• Liebe Kinder habt ihr keine anderen Sorgen, zugegeben als der gute Pappa Ratzi zum Papst gewählt wurde, habe ich auch gedacht"Zum Teufel noch mal". :lol:
    Aber gleich zu behaupten und EX-Oberinqusitor-und-jetzt-Papst ist vom Teufel besessen ist doch ein wenig schräg oder?.
    Was habt ihr eigentlich immer gegen den armen Teufel, hat der euch jemals was getan, immer auf den armen armen Teufel, meine güte kein Wunder das der alte Knabe immer so mies drauf ist wenn ihm ständig untergeschoben wird, was wir eigentlich immer verbrechen.
    Ist aber halt gut wenn man einen imaginären Sündenbock hat, auf den mal alles Fehlverhalten, was man so an den Tag legt, schieben kann, nicht war ? :lol:


    Aber bleibt mal geschmeidig, ich denke nicht das der Mann vom Teufel besessen ist, ich glaube eher er ist von allen guten Geistern verlassen, der Mann ist ein wenig senil, und seine teufliche Mimik kommt nur vom jahrelangen frohlocken, wenn man Tag für Tag die frohe Botschaft verkündet, dann ist es vollkommen normal das die Gesichtszüge dann ein wenig ausleiern :taetschel: .


    Und was ich zum Abschaffen und Anschaffen der Vorhölle zu sagen habe da gabs doch dieses Lied: "Zwei mal drei ist vier, widewidewit wir schaffen uns die Welt widewidewie sie uns gefällt...."*sing* Oder wie ging das nochmal? :mrgreen:


    Vorsicht akuter Anfall von Sarkasmus und Irionie :mrgreen: .


    Gruß euer Schattenkanzler ;)

  • Zum Thema Vorhölle:
    Die Abschaffung konnte Ratze deshalb verkünden, weil die Vorhölle niemals Bestandteil des kirchlichen Dogmas war. Sie hat keinerlei biblische Grundlage sondern war lediglich ein theologisches Gedankenkonstrukt. Himmel und Hölle sind hingegen klar in der Bibel verankert, die könnte kein Papst einfach so abschaffen..


    Siehe auch: de.wikipedia.org/wiki/Vorh%C3%B6lle

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Aber Herr Wassereträger, die sind doch schon in Höllcollect Totenkopf GmbH & CO.KG untergebracht, die Übergangsvorhölle wir da noch für 1,5 Jahre weiterbetrieben, wo die Überschussseelen der letzten Jahre noch aufgearbeitet, sowie besonders schwere Fälle weiterbehandelt werden.
    Nun dort werden sie auch in weiteren für die Hölle unerlässlichen Tätigkeiten ausgebildet, wie z.B. Schornsteinfeger(in der Hölle fällt ja soviel Russ an), oder Höllenkesselumrührer und Kohlennachleger uvm,. was so ne anständige Hölle eben so braucht um gut zu funktionieren. :mrgreen:
    Es wird sogar darüber diskutiert, einige der Hilfsteufel in den Himmel zu übernehmen, aber das Projekt ist noch in den Kinderschuhen, da die armen Teufel ja überhaupt keine Qualifikation für das Himmelreich und das richtige Frohlocken mitbringen, und auch die umoperation der Flügel wirft Schwierigkeiten auf. :lol: .
    Der Satan mußte aber leider mitteilen das ein viertel der arme Hilfsteufel, wohl nicht übernohmen werden können, aber selbstverständlich wird nach einer garantiert Asozialen Lösung gesucht ums sie los zu werden, wie es sich für einen richtigen Satan eben gehört :)


    Vorsicht Humor und Ironie ;)



    Gruß Schattenkanzler

  • Zitat

    die sind doch schon in Höllcollect Totenkopf GmbH & CO.KG untergebracht


    Da hab ich wohl das Inserat im Hades-Journal nicht richtig verstanden, euer Durchlaucht. Wer versteht schon Griechisch, und das noch mit diesen alten Buchstaben. Da sieht man wieder mal wie schnell Verwaltungsräte wieder einen job finden ;)


    Spass beiseite. Zum Thema.
    Also ich sehe das so:
    Falls der Teufel, wie von der Katholischen Kirche beschrieben, existiert, praktisch fast gleichstark wie Gott, kann jeder Mensch von ihm besessen sein. Also auch ein Papst. Vielleicht aber nicht jeder Papst...


    http://www.erzbistum-muenchen.de/EMF074/EMF007342.asp


    So an 'gscheiter Kerl müsste eigentlich wissen was hochrangige Verführung ist, wie sie sich anschleicht. Teufel hin oder her - es geht bei so immens hohen Aemtern doch seit (vielen) Jahrhunderten immer um die selbe Wurscht: Was tu' ich mit meiner Macht.
    Der Religionsgründer der Christen hat's vorgemacht, in der Wüste. Und der Papst, wenn stark genug, hat diesem Beispiel zu folgen.


    Es wird sich zeigen ob er vor allem die Jugend, trotz schiefem Lächeln und gefährlichem Blick zu positivem Nachdenken "verführen" kann.


    Ich alter Romantiker wünsche ihm dazu alles Gute. Amen.


    Wasserträger
    nachdenklich

  • Der Papst ist genausowenig vom Teufel besessen wie der Rest der Menschheit. Jegliche Bessenheit die angeblich bekannt wird ist für sich alleine gesehen ein typischer " Dachschaden" hat aber nicht mit dem angeblichen Teufel zu tun. Es gibt ihn nicht und sein Gegenstück ist auch noch nie entdeckt worden. Man sollte rational an all diese Themen rangehen und nicht hinter jeder Ecke oder auch Spiegel Dinge suchen die nie da sein werden.

    Heulen die Wölfe bei Vollmond, fliegen die Tauben nach Westen.
    Ich bin ein Zauberer: Ich kann machen das der Raum stinkt

  • Willkommen bei den Träumern, Phantasten und Realisten, Stonefinder. :)
    So wie Du schreibst, zählst Du dich zu den Realisten ;) . Es würde mich persönlich interessieren wie Du den Begriff "rational" definierst. In der etablierten Psychologie (eigentlich ein Unding, sage ich :? ) wird Besessenheit allgemein als psychische Disfunktion oder ähnlich beschrieben.


    Hallo-ooh!... jemand da der ein Bisschen Psychologie studieren will? Hier ein kleiner Vorgeschmack:


    http://www.psychiatriegespraech.de/texte/kernberg_pers.php


    Wenn das nicht hilft, dann täglich Johanniskrauttee trinken. Die Wirkung beginnt in etwa einer Woche.
    Was ich damit sagen will ist dass die Chemie der Hauptdiktator unseres Ichs zu schein seint äh sein scheint :oops:


    Zur Austreibung der kleinen hartnäckiken Teufelchen einfach Novartis fragen. Ok-ok... es gibt noch andere Firmen die sowas machen. Will hier Niemanden bevorzugen.


    Der Papst? Nun, der Papst hat sogar einen eigenen Astronomen. Dann hat er sicher auch eigene
    Aerzte. Und eigene Psych... äh Exorzisten.


    Mahlzeit ;)


    Wasserträger
    alter Musikant

  • Ich meine es gehen viele Leute immer davon aus das der exorzismus von der Kirche aus geht. Aber überlegt doch mal...


    Dämonen und Geister sind älter als der christliche Glauben, wieso sollten dann die von Dämonen bzw. Geister angst vor christlichen Symbolen wie z.B. dem Kreuz haben? Eben gar nicht der Exorzissmus funktioniert wenn überhaupt durch ältere Symbole oder ältere Magie.


    Mindreader

  • was für ne frage, aba naja..
    natürlich ist der papst nicht vom teufel besessen :lol:
    ich mein, der is jetz ca. 80!!!
    nur zur info, viele menschen haben augenringe, aber sie sind noch lange nicht vom teufel besessen.
    außerdem existiert die Sage des Teufels erst seit dem mittelalter,
    es ist nur erfunden.
    das is auf jden fall meine meinung!


    lg werder92

  • Naja eine sehr späte Antwort, aber besser spät als nie.
    Die Sache hat sich inzwischen gelegt würde ich sagen.
    Ich habe nachts nicht mehr das Gefühl geschüttelt zu werden oder
    das irgendetwas in mich "rein will" (klingt komisch, ich weiß)


    Bis auf die Tatsache, dass ich ein klein wenig paranoid bin und
    bevor ich schlafen gehe meine Zimmer erst absuche hat sich
    alles in der Art gelegt denke ich. Gibt natürlich immer Dinge bei denen
    man sagen könnte... hmm.. ob das wegen dem Einfluss einer
    negativen Energie o.Ä. so passiert? Aber das kann man sich ja
    bei fast allem fragen. Sei es Krankheit oder Unglück im Allgemeinen.


    Danke nun im Nachhinein auch nochmal vielmals für die zahlreichen
    Antworten damals!



    EDIT: Oha, die Frage von eyeswideshut war ja auch von heute :D
    Na das nenn ich mal einen Zufall

  • Ist es nicht sogar bewiesen dass die arme Frau wirklich ,,nur" Epilepsie hatte?
    Man könnte diese Krankheit auch als ,,Dämon" bezeichen, da sie auch sehr starke Persönlichkeitsstörungen (bei einem Anfall) auslöst. :winks:

    In nomine Patris, et Filii, et Spiritus Sancti. Amen



    Ich bin Uri Geller: Ich kann Jägermeister verschwinden lassen ;)

  • Also zum Fall Anneliese Michel


    Die Kirche selbst geht mittlerweile davon aus, das es sich hierbei um eine psychische Erkrankung handelte und nicht um eine Besessenheit dieses armen Opfers eines überschäumenden Glaubens. Wie immer hat Extremismus schlimme Auswirkungen, auch in diesem Fall.


    Aus diesem Grund fordert die Kirche von einem Exorzismus den Auschluss jeglicher anderer möglichen Erkrankungen durch einen unabhängigen Arzt. Zusätzlich muss das Urteil, ob es sich wirklich um einen Fall von Besessenheit handelt durch mindestens zwei unterwiesene Priester erfolgen. Einen Exorzismus dürfen grundsätzlich nur Priester ausführen, die durch die Kirche geschult und geprüft sind. Außerdem ist ein Arzt die ganze Zeit anwesend.


    Sadako
    Tut mir Leid, aber ich glaube nicht das dich ein Geist oder Dämon heimsucht. Erstens wärst du, wenn es wirklich so wäre, kaum in der Lage ihm zu widerstehen, erst Recht nicht mit dem hersagen eines einfachen Spruchs. Vielmehr denke ich das du einfach unter einer Umstellung der Hirnchemie gelitten hast, wie das alle Menschen während der Phase des Erwachsenwerdens haben.
    Dadurch können die Zustände die du beschreibst ohne Probleme erklärt werden, ohne Geist und Dämon. Zusätzlich weißt das Verschwinden nach einiger Zeit von alleine darauf hin. Bist also kein ausersehenes Opfer, tut mir Leid.

  • Silver


    Umso schöner für mich.
    Aber diese Unterstellung, ich würde mich hier als Opfer o.Ä. darstellen finde ich
    etwas unfreundlich von dir. Ich habe hier nur nach Tipps gesucht..
    Zudem habe ich hier nicht alles niedergeschrieben was mir passiert ist, deswegen
    finde ich ein Urteil deinerseits auch etwas voreilig.


    Und das "tut mir Leid" kannst du dir auch sparen, es ist sicher nichts
    schönes wenn man unter Angstzuständen gelitten hat, ja?


    (Bin im übrigen umgezogen, Thema verschwinden, wobei ich auch
    skeptisch bin, ob da wirklich etwas war oder nicht, aber das ist kein
    Grund zur Verurteilung, denn nicht jeder der hier Hilfe ersucht ist
    ein aufmerksamkeitsgeiles Kiddy)

  • Huhu Sadako,


    na das mit dem Verschwinden war nicht auf dein Verschwinden aus dem Forum gemünzt. Aber, und das sage ich gerne immer wieder, Threads wie deinen, mit Anfragen wie du sie damals gestellt hast, findet man leider zu hauf hier im Forum. Das hat nichts mit Boshaftigkeit zu tun, sondern einfach damit das man immer und immer wieder das gleiche nur in Abwandlungen liest.
    Was mich ärgert ist, das halt nicht nach sinnhaften Erklärungen gesucht wird, sondern immer nach außergewöhnlichen Dingen, Dämonen und sonstigem und dann irgendjemand mit Humbug-Mitteln ankommt um zu helfen. Damit treibt man Leute, die wirklich unter Angstzuständen leidern, nur tiefer in selbige.
    Und deswegen reagiere ich vielleicht ein wenig sarkastisch wenn ich von Dämonen lese die versuchen von einem Besitz zu ergreifen. Weißt du, wenn das ein Dämon wirklich wollte, der versucht es nicht, der macht es einfach. Ich glaube durchaus das es sowas gibt, aber sehr sehr selten. Und derjenige wird dann kaum hier posten.

  • Hallo Leute,
    hat jemand von euch vielleicht Erfahrungen mit soge. Besessenheit, Exorzismus u.ä.?
    Bin gerade dabei mich zu diesem Thema zu informieren und glaube nicht wirklich an die Existenz von Dämonen und Teufeln.
    Evtl. kann mir einer von euch mehr dazu berichten?
    schöne grüsse
    vanhelsing


    Edit Ricya:
    Beitrag an schon vorhandenes Thema angefügt!

  • Hallo zusammen, auch ich bin ursprünglich auf der Suche nach Informationen über den Exorzismus hierhergelangt. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich weder an Geister, Dämonen und schon garnicht an eine solche Besessenheit glaube, das Phänomen des Exorzismus fasziniert mich aber sehr. Zunächst bin ich auf dieses thema gekommen, weil eine Klientin zu mir kam, die meinte besessen zu sein, aber wohl niemand fand, der einen Exorzismus mit ihr durchführen wollte. Sie wollte dann gern von mir wissen, ob ich als Hypnotiseurin ihr nicht vielleicht auch weiterhelfen könnte, ein Ansinnen, das ich erstmal ablehnte, wenn jemand schon glaubt besessen zu sein, ist er sicherlich bei einem richtigen Psychiater besser aufgehoben. Seitdem habe ich mich aber in die Thematik eingearbeitet, wobei ich finde, dass alles rätselhafter und widersprüchlicher wird, je mehr Informationen man bekommt.

  • Ich möchte hier einiges richtig stellen: (Tut mir Leid, ist bisschen viel geworden)
    1.
    Exorzismus ist eine der heftigsten Glaubensarten die uns aus dem Mittelalter geblieben sind, und tatsächlich gibt es den Exorzismus noch heute. Vor ca. 400 Jahren war Exorzismus an der Tagesordnung, und es starben dabei sehr viele Menschen, weil man dachte sie seien "besessen" doch meistens war es nur eine Harmlose Krankheit....
    Doch auch noch heute sterben Menschen das wohl bekannteste Opfer war die 23 jährige Anneliese Michel sie starb nach 67 Exorzismen. Pro Sitzung musste sie bis zu 600 Kniebeuge ertragen, das ganze ohne Essen und Trinken. Und bei der Autopsie stellte man fest das die Pädagogik- Studentin verhungerte. Später stellte man fest das Anneliese an "Schläfenlappenepilepsie" und " gestörte sexuelle Entwickelung" litt.

    • Außer dem Fall von Anneliese ist niemand an die Folgen des Rituals vom Exorzismus gestorben. Harmlose Krankheit würde ich es nicht nenne, ich würde vermuten es handelt sich um eine ausgeprägte Schizophrenie. Anneliese wurde streng religiös erzogen und meiner Meinung nach auch sehr benachteiligt von ihren Eltern die Geschwister über. Sie wurde von ihrer Besessenheit gezwungen (sie war von mehreren, wenn ich mich jetzt nicht irre von 6 Dämonen besessen) die Kniebeugen zu machen und nicht vom Pfarrer! Ihre Eltern, ihr Freund und ihre Geschwister haben vergebens versucht sie daran zu hindern die Kniebeugen zu machen. Anneliese durfte nichts essen weil der Teufel in ihr es befohlen hat und sie konnte sich nicht dagegen wehren. Ihre Eltern haben versucht sie zu füttern, ging aber nicht da sie entweder den Kopf hin und her drehte oder sie den Mund zusammen presste. Jedoch durfte sie manchmal etwas essen wenn es ihr Dämon es erlaubte. Dass sie unter Epilepsie leidete wurde nie zu 100% festgestellt, sie bekam vom Psycholgen (der nicht wusste das sie überhaupt besessen sei) ein Medikament welches die Krampfanfälle auslöst verhindert bzw. den Zustand bessert. Zu gestörter sexueller Entwicklung: weiß ich nur, das Anneliese sich zu Hause ausziehen musste, weil der Teufel es befohlen hat.


    2.
    Von einem Dämon kann nur jemand besessen werden ,wenn er glaubt das es solche gibt , und ihn für sich selbst erzeugt ...Nicht Dämonen erzeugen Besesenhait , sondern die Menschen erzeugen die Dämonen , von denen sie glauben besessen zus ein ...

    • Und was schließen wir daraus? Meiner Ansicht nach war sie Schizophren. Angefangen mit der Einbildung irgendwelche Fratzen des Teufels zu sehen, weiter von Dämonen besessen und kontrolliert zu werden bis zum Tod.


    3.
    Ich habe von einem fall gehört wo ein mädchen vom teufel besessen war der Exorzist versuchte alles um sie zu retten aber vergebens das mädchen starb im nächsten monat an unterernährung da sie (wie in den meisten fällen) nichts gegessen hat auch wie vorher beschrieben hatte sie narben im gesicht und schrie immer HITLER HITLER und TÖTET SIE ALLE (warscheinlich waren damit die Juden gemeint)

    • Hier wird eindeutig vom Fall Anneliese geschrieben. Sie schrie nicht Hitler Hitler und tötet sie alle, sondern der Pfarrer fragte sie wer in ihrem Körper sei, darunter soll Hitler gewesen sein. Jedoch war Hitler der erste der aus dem Körper gefahren ist und hat kaum etwas von sich gegeben.


    Das gruselige ist das sich das im jahre 1867 abgespielt habe also LANGE vor dem 2 ten weltkrieg und der geburt Hitlers
    So aba es kommt noch dicker sie haben das mädchen begraben ganz normal mit kirche gebeten etc was man da so macht zum glück habe ich noch keine miterlebt

    • Du bist in der falschen Zeit! Es war nicht 1867 sondern in den 70-ern anfangs 80-er Jahre. Somit war es nach dem 2.Weltkrieg.


    So im jahre 1924 wurde sie wieder ausgegraben um sie zu untersuchen damals wurde die "Technik" der Ärzte besser
    So und als ich das gehört hab musste ich schlukenie leiche ist nicht verwest sie ist genau Exakt so wie sie eingegraben wurde das berichten zeugen aussagen und sogar ein bild wo ihr arm aus dem sarg rackt und nicht knochig ist
    Beweise dafür hab ich nich und eine quelle konnte ich auch nich finden ich bin noch dabei das bild mit dem arm zu suchen hoffentlich kann ich das finden....

    • Falsch! Nein, nein, nein, man weiß nicht ob sie verwest war oder nicht. Niemand außer die Bestatter haben je davon erfahren. Weil Anneliese sagte: Im Juli ist alles vorbei, der Teufel würde dann den Körper verlassen. Und so war es dann auch. Sie sagte auch, dass wenn sie stirbt soll man ihren Körper exhumieren und wenn sie nicht verwest ist, soll das ein Zeichen sein, das es den Teufel gibt! Nachdem die Sargöffnung so geheim war durften weder die Eltern, noch die Presse oder sonst wer dabei sein. Das einzige den Gerüchten zufolge soll einer Bestatter gesagt haben, sie war sehr versteift und sie mussten die Leiche am Oberkörper und an den Füßen packen, damit man sie umbetten konnte. Nachdem sie nach etwa 2 Jahren umgebettet wurde war es damals eine große Aufregung, denn müsste man nach 2 Jahren nicht verwesen? Und die Leichenstarre haltet ja eigentlich nur ein paar Stunden an…


    3.
    Ich meine es gehen viele Leute immer davon aus das der exorzismus von der Kirche aus geht. Aber überlegt doch mal...
    Dämonen und Geister sind älter als der christliche Glauben, wieso sollten dann die von Dämonen bzw. Geister angst vor christlichen Symbolen wie z.B. dem Kreuz haben? Eben gar nicht der Exorzissmus funktioniert wenn überhaupt durch ältere Symbole oder ältere Magie.

    • Nachdem man sich einbildet der Teufel in Person zu sein (Schizophren?), und sich mit der Religion sehr gut auskennt schlüpft man leicht in so eine Rolle und hat eine gewisse Abneigung zum Kreuz.


    4.
    Hallo zusammen, auch ich bin ursprünglich auf der Suche nach Informationen über den Exorzismus hierhergelangt. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich weder an Geister, Dämonen und schon garnicht an eine solche Besessenheit glaube, das Phänomen des Exorzismus fasziniert mich aber sehr. Zunächst bin ich auf dieses thema gekommen, weil eine Klientin zu mir kam, die meinte besessen zu sein, aber wohl niemand fand, der einen Exorzismus mit ihr durchführen wollte. Sie wollte dann gern von mir wissen, ob ich als Hypnotiseurin ihr nicht vielleicht auch weiterhelfen könnte, ein Ansinnen, das ich erstmal ablehnte, wenn jemand schon glaubt besessen zu sein, ist er sicherlich bei einem richtigen Psychiater besser aufgehoben. Seitdem habe ich mich aber in die Thematik eingearbeitet, wobei ich finde, dass alles rätselhafter und widersprüchlicher wird, je mehr Informationen man bekommt.

    • Exorzismus ist KEIN Phänomen sondern ein Ritual.


    Ich schließe aus der ganzen Geschichte von Anneliese Michel das sie Wahnvorstellungen und Verfolgungswahn und an Schizophrenie litt. Leider haben alle auf Anneliese gehört und keinen Nervenarzt angerufen bzw. geholt der ihr helfen konnte, weil Anneliese immer sagte sie möchte in keine Anstalt, da sie dort nicht hingehört.

  • Der Fall A. Michel ist ja schon längst geklärt, im Grunde hat bei ihr die Pflege versagt, was auch ohne Exorzismus passiert wäre. Also es ist noch Niemand an einem offiziellen Exorzismus gestorben.


    Was ich jedoch interessant finde, ist daß bevor ein Exorzismus genehmigt wird, eine psyschische Erkrankung ausgeschlossen sein muß. Auch eine religiöse Hysterie (eingebildete Besessenheit) darf nicht vorliegen. Die genaue Definition wird jedoch nicht genau Publik gemacht.


    Das Thema ist sehr schwer da es kaum Infos zu gibt, die einzige mir bekannte neutrale Quelle im Netz ist Wiki einschließlich der Diskussion. Sonst findet man entweder nur Kram von fundamentalen Gläubigen oder die üblichen Psychothesen.


    Ich halte es für möglich, daß ein Phenomän vorhanden ist, wobei jedoch leider Informationen zurückgehalten werden.

  • Zitat

    Ich halte es für möglich, daß ein Phenomän vorhanden ist, wobei jedoch leider Informationen zurückgehalten werden.


    Die Ausbildung zum Exorzist und der Inhalt eben jener sind auf jeden Fall ein gut gehütetes Geheimnis.
    Ob nun ein Phänomen vorhanden ist lässt sich meiner Meinung nach nicht wirklich sagen, es gibt einfach nicht genug Daten um zu dieser Entscheidung zu kommen.

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley