Bewusster Traum vom Sterben?

  • Ich war eigendlich ein Typ der sich nicht unbedingt an seine Träume erinnert.
    Aber in letzter Zeit kommt es vermehrt und immer öfftes vor.
    Ich bin ein Langschläfer seit ich denken kann aber seit ungefähr einem Monat stehe bzw. erwache ich sehr früh auf und kann nicht mehr schlafen.


    Ob der Auslöser der Traum war oder nicht kann ich nicht sagen aber es hat ungefährt seit diesem Punkt angefangen.


    Ich lag im Bett und bin irgendwann auch neben meiner Freundin eingeschlafen. Ich erinnere mich daran dass ich eben gelegen bin und plötzlich spürte wie ich leichter wurde.
    Ich merkte ganz bewusst wie mich jemand/etwas an den Füssen und am Kopf "hielt" und mit Leichtigkeit nach oben aus meinem Körper hob.
    Und obwohl ich ja auf dem Rücken lag konnte ich mich unter mir sehen wie ich mich vom Körper entfernte und spürte immer noch die Hilfe welche mich "festhielt" und hochhebte.


    Dannach kam noch etwas anderes aber daran kann ich mich nicht mehr erinnert. Hat jemand schoneinmal etwas ähnliches erlebt/geträumt?


    Lg Samy
    Ich war mir voll bewusst dass ich eingeschlafen war und sagte mir selbst in dem Augenblick dass ich mich hingeben würde und Vertrauen zum Geschehen habe.

  • Ich werfe hier mal das Stichwort AKE in den Raum.


    Wie kommst du eigentlich darauf, dass es ein "Traum vom Sterben"
    sein sollte?
    So, wie du es beschrieben hast, hat etwas "dich aus deinem Körper gehoben".
    meine theorie ist, dass du eben so entspannt warst, dass dein Astralleib einfach
    aus dir rausschweben wollte.
    Also eher weder ein Traum, noch ein "Sterbenstraum", würde ich sagen.


    Warte am besten auf noch mehr aussagen...

    "Ach, Romeo, ich wollt, sie wär ein Arsch,
    weit offen für dein bestes Teil."


    (Shakespeare, Romeo & Julia, Szene 7)


    Ach ja, und schreibt meinen namen bitte nicht GECAPST, es handelt sich hier um einen Fehler.. xD

  • ja das schreit bei mir auch nach ake. oft geschieht soetwas in der uebergangsphase von wachen und schlafen oder uimgekehrt. ich persoenlich finde das wir in dieser phase sehr empfaenglich sein koennen auch fuer beruehrungen aus einer anderen ebene. mach dir aber keine sorgen das ist normal und dir kann nichts passieren. ich selbst hatte sowas auch schon oft. das ich so im halbschlaf vor mich hinduempelte und ploetzlich spuerte das mich da jemand beruehrt. hatte dann mal meinen ex-freund gefragt ob er das war, aber er war am pennen und weiss von nix. und einmal in den fruehen morgenstunden spuerte ich im halbschlaf das jemand meine arme ganz lang zieht und ich hatte das gefuehl das sie zwei meter lang waren, einmal hoerte ich direkt neben mir zwei stimmen und diese personen sprachen ueber mich. das fieseste war meist wenn ich die techniken zum herbeifuehren von ake´s geuebt habe. bin dann oft aufgewacht und konnte mich keinen milimeter ruehren, war vollkommen paralysiert. aber naja, wenn dich das naechste mal wieder jemand anpackt dann kannst du es geschehen lassen oder sag das du das nicht willst. eines solltst du stets wissen- das es normal ist.