Japan rüstet zur Abwehr von UFOs

  • Denk mal das das, das momentan interessanteste Thema überhaupt ist. Einzig sollte einem zu denken geben wie offen man in Japan drüber spricht, so war es doch immer neben den USA ein Land der Rätsel und Geheimnisse.


    Zitat

    Die japanische Regierung muss sich dieser Tage mit fliegenden Untertassen auseinandersetzen. Verteidigungsminister Shigeru Ishiba sagte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz, es gebe «keinen Grund, der uns erlaubt definitiv zu sagen, dass sie nicht existieren». Ausgelöst hatte das Thema ein Oppositionspolitiker, der eine formelle Anfrage an die Regierung nach der Existenz von UFOs gestellt hatte. Dadurch sah sich die Regierung gezwungen, eine offizielle Stellungnahme abzugeben. Man habe die Existenz von Unbekannten Flug-Objekten «nicht bestätigt», hieß es. Es gebe auch keine Pläne, was zu tun sei, falls Außerirdische landen sollten.


    Verteidigungsminister Ishiba beschäftigt das Thema persönlich offenbar schon. «Wenn Godzilla käme, würde das normalerweise die Mobilisierung (von Truppen) zur Katastrophenhilfe erfordern», sagte Ishiba laut Medienberichten zu Reportern. Sollte aber ein UFO in Japans Luftraum eindringen, wäre die Frage der Rechtsgrundlage für eine Mobilisierung nicht so einfach, meinte er. So wäre es kaum ein Verteidigungsakt, «wenn die sagen 'Ihr da auf der Erde, lasst uns Freunde sein'». Zuvor hatte Regierungssprecher Nobutaka Machimura Heiterkeit ausgelöst, als er sagte, er persönlich glaube schon, dass es UFOs «definitiv» gebe. (dpa)


    Quelle: http://www.n24.de/politik/article.php?articleId=177418

  • hmmm also ich kann zwischen dem Artikel und der Threadüberschrift keinen Zusammenhang finden, Japan rüstet doch garnicht gegen Ufo´s auf, sie wollen wohl eher die Frage klären was dann zu tun sei im Falle das.


    Zitat

    allerdings würde mich mal interessieren wie so eine UFO-abwehreinrichtung aussehen würde.


    Ich nehme mal schwer an wie jede andere Flugabwehr Waffe auch. :idea:

  • Zitat


    Ich nehme mal schwer an wie jede andere Flugabwehr Waffe auch.


    Nun ja, ich denke das sie die Zielerfassung etweiliger Boden-Luft und Luft-Luft Raketen mutilpler gestallten könnten.


    Also das sowohl auf Wärmerfassung als auch Radar und sonstiges gegangen werden kann.
    Jedenfalls wäre das recht logisch da man wohl kaum wissen kann ob ein UFO jetzt Wärme abstrahlt oder Radarstrahlen reflektiert etc.
    Da sollte man sich alle Optionen offen halten.

    Die Aufklärung ist die Befreiung des Menschen aus seiner selbstverschuldten Unmündigkeit

  • Hallo Leute,


    die GANZE HEADLINE ist eine deutsche Medienpleite, die deutsche UFO-Meldungspleite des Jahres überhaupt - weil sie FALSCH ist! Dies ist jetzt eine längere Story und beinhaltet auch eine Mediensauerei sondersgleichen - weil die Medien trotz besseres Wissens die Sache NICHT bereinigen WOLLEN, da hier einfach ALLE mit drinstecken. Die ganze Story auf dem CENAP-Newsticker...


    Lasst Euch das Fest nicht deswegen versauern, obwohl die ganze schräge Geschichte schon bitter in Sachen Vertrauen in die "Vierte Macht im Staate" ist - selbst ich hätte mir dies nicht gedacht, dass das möglich ist!


    Gruss


    Werner Walter :nudelholz:

    "Jemand der ehemals auszog um 'Fliegende Untertassen' zu beweisen - und vom UFO-Phänomen enttäuscht wurde."