Poltergeister

  • Ich kann mich damit nicht recht anfreunden. Wenn es bedeutet, dass Teenager überschüssige Energie (oder wie auch immer man das bezeichnen will) unwillkürlich abladen können, dann wiederum heißt das nicht nur, dass diese Energie existiert, sondern auch Wirkungen - in diesem Fall in Form eines Poltergeistes - haben kann.


    Das wiederum könnte in der Schlussfolgerung heißen, dass "es" auch andere Menschen durch Training oder was auch immer tun könnten.


    Damit kann ich mich nicht anfreunden. Poltergeist mit Teenager-Hysterie zu erklären ist in meiner Weltanschauung, als ob man den Teufel mit den Belzebub austreiben wolle.


    Die Fälle halte ich teilweise für glaubwürdig, deswegen:
    Kann mir bitte jemand meinen Gedankengang widerlegen!?

    Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
    Zitieren? Is nich.
    Smileys? Vergiss es.

  • Es ist ja nicht gesagt, das nur Teenager dieses Phänomen bewirken.


    Aber dennoch glaube ich ist es logischer, an unbewusste und spontane Psychokinese (RSPK) zu glauben als an einen klassischen Geist.
    Bei der RSPK glaube ich zumindest schon, das es doch noch irgendwann Wissenschaftlich, physikalisch anerkannt erklärbar wird, bei einem Geist nicht.


    Zum Fall Joller noch ein kleines PDF, das alles kurz zusammen fast.
    http://www.peo.de/document/532…-fall-melchior-joller.pdf


    Zur Bereicherung und zu noch etwas mehr Vervollständigung dieses Treads.
    Ein Link, was Wikipedia zum Poltergeist-Phänomen schreibt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Poltergeist

    Die Hölle auf Erden ist Selbstzerfleischung. Der Himmel aber ist Harmonie, ist Frieden, ist vergebende Güte.
    Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. Denn mit dem Urteil, mit dem Ihr richtet, werdet Ihr gerichtet werden.

  • Um hier drin nicht nochmal alles von vorne schreiben zu müssen, bin ich so frech und verlinke auf meinen eben geschriebenen Post:


    [url=http://www.paraportal.de/viewtopic.php?p=266331#p266331">viewtopic.php?p=266331#p266331[/url]


    ;)


    Soll heißen:


    Ich halte RSPK am wahrscheinlichsten als Erklärung für Poltergeistphänomene!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von "Chiller856"

    Es ist ja nicht gesagt, das nur Teenager dieses Phänomen bewirken.

    Diese Theorie wurde ja schon in den 30ern von Carrington aufgestellt. In den 70ern wurde die Theorie von Owen auch auf Erwachsene erweitert.


    Beim Rosenheimer Spuk und beim "Wirtshaus zum rollenden Fass" waren Erwachsene die Spukagenten (nur um mal zwei Beispiele zu nennen).


    Zitat von "Buh"

    Das wiederum könnte in der Schlussfolgerung heißen, dass "es" auch andere Menschen durch Training oder was auch immer tun könnten.

    Das ist in meinen Augen das Problem: will man´s, geht´s nicht. Will man´s nicht, passiert´s.


    Zitat von "Buh"

    Damit kann ich mich nicht anfreunden. Poltergeist mit Teenager-Hysterie zu erklären ist in meiner Weltanschauung, als ob man den Teufel mit den Belzebub austreiben wolle.

    Wäre Dir ein Geist lieber? ;)


    Zitat von "Buh"

    Die Fälle halte ich teilweise für glaubwürdig, deswegen:
    Kann mir bitte jemand meinen Gedankengang widerlegen!?

    Es gibt Poltergeist-Fälle die durch´s Gläserrücken entstanden sind, weil sich das Glas tatsächlich bewegt hat und die Teenys nicht damit rechneten. Es gibt Bloody-Mary-Beschwörungen, die auch RSPK bei den Betroffenen auslösten. Deshalb hat die parapsychologische Beratungsstelle eine Daseinsberechtigung.

  • Irrwisch :
    Um Gottes Willen! Ein Geist wäre schlimmer! Allerdings würde ich bei einer Akzeptanz einer solchen Theorie, auch den "geistigen Kräften" mehr Glaubwürdigkeit zuschreiben müssen. Das wäre die Folgerung und da ich geistige Kräfte zwar nicht völlig ausschließe (Vielleicht nach 50 Jahren Askese und völliger Abgeschiedenheit kann man seinen Herzschlag minimal beeinflussen, aber alles andere NEIN!), müsste ich dort dann nicht alles kategorisch ablehnen. Kurzum: Mir wären Übertreibungen der Geschichten oder eine rein physikalisch nachweisbare Lösung wesentlich lieber.


    Das ist mein Problem. Geist, niemals. Geistige Kräfte bei Mandy Schmidt....wenn ich an RSPK glaube, dann müsste ich das überdenken und das will ich nicht! Entweder ich lehne die Möglichkeit der geistigen Kräfte ab, oder ich tue es nicht. Ein Dilemma.


    Buh legt sich jetzt in Embryonalstellung unter's Bett und nuckelt so lange am Daumen, bis die rationale und nüchterne Welt wieder da ist.

    Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
    Zitieren? Is nich.
    Smileys? Vergiss es.

  • So, dann mal hier drin weiterdiskutieren über das Thema, daß in Tavi´s Thread angefangen wurde: ;)


    @ Traumtänzer;


    Zitat von "Traumtänzer"

    Ich bin der festen Überzeugung, dass selbst Forenuser Poltergeistphänomene auslösen können :winks: oder wie kommt der Nickname über mir zustande?


    Sehr witzig! :roll:
    Verweis auf Forenregeln betreffs Spam!


    Krake :



    Tja....nur haben wir da das Problem, daß bei Poltergeistphänomenen bisher immer "Spukagenten" gefunden wurden.
    Also Personen, die anscheinend mit dem Spuk in direktem Zusammenhang standen.
    Wie paßt da dann ein physikalisches Phänomen rein?
    Da steht man dann ja wieder vor dem Punkt, daß die spukbezogenen Personen irgendwie der Auslöser für die Aktivität sein müssen............und wenn es nicht RSPK ist, sondern eine andere physikalische Ursache, muß die ja auch "produziert" werden!


    Und nur mal so als Info......zu dem von Irrwisch erwähnten Enfield-Fall habe ich mal einen Thread erstellt, der die ganze Geschichte erzählt. Wen´s also interessiert:


    Der Enfield-Fall


    ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von "Ricya"

    Wie paßt da dann ein physikalisches Phänomen rein?

    Genau genommen sind es ja physikalische Phänomene (Gegenstände bewegen sich, usw). Die Phänomene sind bisher nur noch nicht physikalisch erklärbar und zusätzlich scheint eine "geistige Kraft" mitzuwirken.
    Bestes Beispiel ist die Würfelmaschine von Rhine. Ein Proband (geistige Kraft), ein paar Würfel in der Maschine (physikalische Elemente). Ergebnis: stochastischer Durchschnitt. Und zu dem Durchschnitt wäre eben wieder die Sheep-and-Goat-Theorie erwähnenswert, was aber die Stochastiker in keinster Weise interessiert (Würde mich auch nicht interessieren, wenn ich nicht von sooo vielen Poltergeistfällen gelesen und gehört hätte.).


    Mein eigenes Erlebnis vor einigen Jahren (die Schaukelpferd-Sache von der ich hier schon mal erzählt hatte im Thread "Was ist Spuk") hat mich jedenfalls überzeugt, dass RSPK existiert.

  • Zitat von "Ricya"

    Tja....nur haben wir da das Problem, daß bei Poltergeistphänomenen bisher immer "Spukagenten" gefunden wurden.

    Einer der populärsten und zugleich furchteinflößendsten Fälle in den USA war der Entity-Fall. Wie der Name schon suggeriert ist man wohl eher von einem Geist oder dergleichen ausgegangen, als von RSPK. Allerdings stand auch der der jugendliche Sohn der betroffenen Frau als Spukagent im Verdacht. Dieser war aber gar nicht bei allen Vorkommnissen in der Nähe.


    Wenn aber dieser Fall sich wirklich so zugetragen haben sollte, wie es auch in seiner Verfilmung "The entity" dargestellt wird, so fällt es mir schwer zu glauben, daß ein Mensch unbewußt kraft seiner Psyche in der Lage gewesen ist, solch krasses Programm zu fahren.


    Im Entity-Fall geht es um eine Frau, die angeblich von einer unsichtbaren Wesenheit wiederholt und häufig über Jahre hinweg brutalst vergewaltigt und geschlagen wurde. Die Übergriffe erfolgten meist mitten in der Nacht und aus heiterem Himmel.
    Die Frau sprach sogar von drei Wesenheiten, einer großen männlichen - dem Vergewaltiger - sowie zwei kleineren, die sie niederhielten.
    Als sie sich in einer Bibliothek über die Thematik informieren wollte, belauschte sie zufällig ein Gespräch von zwei jungen Parapsychologen und sprach diese an.
    Der Fall wurde über 10 Wochen lang untersucht, dabei wurden aber in erster Linie Lichtspektakel beobachtet, fotografiert und auch veröffentlicht.
    Auch will man mit dem Geist in Form von "Ja - Nein - Lichtsignalantworten" kommuniziert haben.
    Eine Vergewaltigung wurde nicht beobachtet.


    Ich muß zugestehen, daß ich den Film damals viel zu jung gesehen habe und mir das ganze mit dem Verweis auf einen Realitätsbezug eine Heidenangst eingejagt hat.
    Völlig machtlos von einer unsichtbaren, bösartigen Wesenheit überfallartig angegangen zu werden - und niemand wäre in der Lage einem zu helfen.


    Der Film weicht allerdings von den angeblich wahren Begebenheiten ab.


    Einen ausführlicheren Bericht mit Namen, Daten und einem Interview mit einem der untersuchenden Parapsychologen gibt es hier:


    [url]http://www.geisternet.com/index.htm?FILE=[url=http://www.geisternet.com/Dokumentationen/Spuk/Entity.htm[/url]

  • Hab ich das richtig verstanden das sie von unsichtbaren Wesen vergewaltigt wurde?
    Hat man das denn auch medizinisch untersucht? Eine Vergewaltigung kann man ja nachweisen und wenn man Medizinisch nichts findet halte ich es für möglich das sie eine Psychische Krankheit hatte, sich das eingebildet hat und ihren Körper zu der Zeit nicht unter Kontrolle hatte, alsso absolut davon überzeugt ist das es so passiert isst etc...


    Hab mich mit dem Fall aber nicht wirklich beschäftigt, ich werd mir wohl demnächst den Film angucken wenn ich den finde und die Interviews lesen.


    Weißt du etwa was genau festgestellt wurde bei den Dokumentationen, also man festhalten konnte wie diese Lichtphänome auf Bildern und sowas, villeicht hast du da sogar Bilder? :D

    "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

  • Achtung es wird ein wenig befremdlich :?
    Also manche Sachen sind echt nicht mehr lustig. Heute zum Beispiel habe ich nur eine Sekunde weggeschaut und schon stand der Anhänger vom Lieferwagen abgekuppelt in der Einfahrt. Aber ich konnte bei allem Verstand nicht...verstehen, wie der da hinkam. Es kamen zwar ein paar Mitarbeiter in Frage, aber ich war mir wohl nicht verückt genug nachzufragen, wer denn nun den Anhänger dort hingestellt hat.


    Vielleicht bin ich deswegen eher agressiver Natur, weil ich solchen...Vergewaltigerwesen vielleicht lieber eine mitgebe.
    Das Beste ist taktisches Vorgehen. Man sollte immer daruf achten einem einzelnem Wesen gegenüberzustehen, um es zu bekämpfen, so kann man Mehrere hintereinander plattmachen. Wenn man zuerst den Boss erwischt umso besser, das wirkt moralsenkend auf die Anderen und Stärkend auf einen Selbst. Aber mal weg von Sun Tsus Kriegstheorie und hin zum Poltergeistphänomen.
    Ich glaube es ist von Vorteil die Dinge nicht so ernst zu nehmen, denn Ernst hebt den Stresspegel und der wiederum gibt den Poltergeistern Saft und Energie. Ich glaube es ist hilfreicher sich in so einem Fall der Meditation zu widmen oder einem gutem Buch, als die Poltergeister mit Stress zu füttern.


    So und nun könnt ihr wieder in meiner Schizowunde rumstochern :arrow::cry:

  • Zitat von "Krake"

    Hab ich das richtig verstanden das sie von unsichtbaren Wesen vergewaltigt wurde?

    Ja.



    Zitat von "Krake"

    Hat man das denn auch medizinisch untersucht?

    Ich weiß nur von blauen Flecken am Körper.



    Zitat von "Krake"

    wenn man Medizinisch nichts findet halte ich es für möglich das sie eine Psychische Krankheit hatte

    Das haben Skeptiker seinerzeit auch vermutet.



    Zitat von "Krake"

    Weißt du etwa was genau festgestellt wurde bei den Dokumentationen, also man festhalten konnte wie diese Lichtphänome auf Bildern und sowas, villeicht hast du da sogar Bilder?

    In meinem vorigen Post ist ein Link, da werden viele deiner Fragen, insbesondere auch betreffend der Bilder, beantwortet.


    Ich selbst bin bei diesem Fall ehrlich gesagt nicht übermäßig ins Detail gegangen. Ich kenn halt den Film und was ich mal so im Internet gelesen habe.

  • Traumtänzer : das mit dem Lieferwagen hab ich jetzt irgendwie nicht begriffen, erklär nochmal bitte xD


    Zeitfenster : hm klingt ziehmlich interessant, wenn ich Zeit hab guck ich mir das alles mal genau an und bin mal gespannt was die eute hier noch so schreiben ^^
    Blaue Flecken können auch entstehen wenn man durch psychische Krankheiten denkt man wird angegriffen und sich versucht zu wehren, selbst wenn man mit der "Luft" kämpft kann man blaue Flecken bekommen, wenn man fest davon überzeugt ist das da etwas ist ;)

    "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht." - Abraham Lincoln

  • Sry. Aber alleine schon beim Vorspann hat sich was Grünes im Magen gedreht, um´s mal bisschen bunt auszudrücken. Ist aufgemacht wie die Muppedshow und jetzt kann ich mir auch in etwa vorstellen, wieso so viele Menschen diese Dinge kopieren wollen, wie "Geister sehen" und so...hoffe ich bin keiner von denen und weiss es nur nicht...Oh Gott! :winks::twisted::arrow:

  • Traumtänzer


    Lebst du eigentlich in einer Welt, in der es reicht das du verstehst was du redest? Deine Aussagen lassen sämtlichen Bezug zum Diskussionsfluss komplett missen. Auch ich habe den Einwurf mit dem Anhänger nicht verstanden und worauf du mit deinem letzten Beitrag hinaus willst, ist mir auch unbegreiflich. Vielleicht solltest du ein wenig konkreter werden? ;)

  • Zitat von "Zeitfenster"

    Wenn aber dieser Fall sich wirklich so zugetragen haben sollte, wie es auch in seiner Verfilmung "The entity" dargestellt wird, so fällt es mir schwer zu glauben, daß ein Mensch unbewußt kraft seiner Psyche in der Lage gewesen ist, solch krasses Programm zu fahren.


    Warum nicht?
    Für mich ist das ein "klassischer" Poltergeistfall, der sich auch nicht großartig von allen anderen bekannten Fällen unterscheidet.....
    Die "Vergewaltigungen" hat ja nur Doris selbst als solche "empfunden". Ob es wirlich so war, kann niemand nachvollziehen.
    Gut, manchmal wurden die Kinder Zeuge, wie sie auf dem Bett rumfiel bei den angeblichen Angriffen, aber wenn sie psychische Probleme hatte, wovon ich stark ausgehe, kann so ein hysterischer Anfall für Zuschauer schon mal beängstigend wirken.
    Vor allem wenn der Betroffe unter Wahnvorstellungen leidet und dann wie wild um sich schlägt, obwohl niemand da ist.


    Meiner Meinung nach hat Doris Bethel den perfekten Spukagenten abgegeben..............
    Sie hatte eine verkorkste Kindheit, war sozial nicht gerade gut gestellt, hatte 4 Kinder von 4 unterschiedlichen Männern, ständig wechselnde Liebhaber............da wäre es kein Wunder wenn man psychisch einknickt!
    Natürlich haben wir zwar immer noch das Phänomen der blauen Flecken auf ihrem Körper.....aber die haben wir bei z.b. bei dem Zugun-Fall auch und trotzdem glaubt heute niemand mehr dran, daß Eleonore wirklich vom Teufel besessen war, sondern eher selbst die Ursache für ihre Verletzungen war! ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat von "Ricya"

    Warum nicht?

    Achtung:


    Zitat von "Zeitfenster"

    Wenn aber dieser Fall sich wirklich so zugetragen haben sollte, wie es auch in seiner Verfilmung "The entity" dargestellt wird...

    Das was ich meine basiert auf der Voraussetzung, daß wirklich alles so gewesen ist, wie es Doris erzählt hat, sprich eine tatsächliche Vergewaltigung (ich mag das Wort eigentlich nicht mehr schreiben!).
    Daß Menschen psychokinetische Wellen aussenden, daß das Geschirr klirrt, die Tür zufällt, es mal klopft - ist schwer genug zu glauben aber noch irgendwo vorstellbar.
    Daß spontane Psychokinese aber komplexe Handlungen vollzieht, (mehrere) Wesen erschafft, die scheinbar eigene Interessen verfolgen und interagieren - das geht mir eine Nummer zu weit.


    Von daher finde ich deinen Erklärungsansatz sehr gut! ;)


    So könnte es sich wirklich zugetragen haben, das passt ins Klischee und so werden sich Leute wie Lucadou das auch erklären.


    Nur bin ich bei keinem Polter - Fall jemals dabeigewesen und kann nicht wirklich beurteilen ob es immer alles so ist, wie mir fremde Menschen davon berichten.



    Zitat von "Ricya"

    und dann wie wild um sich schlägt, obwohl niemand da ist.

    Zumindest haben die Kinder wohl auch Gestalten gesehen, sogar vier an der Zahl, wenn ich Irrwisch`s Link richtig gelesen habe.


    Gruß Zeitfenster.

  • Zitat von "Ricya"

    Für mich ist das ein "klassischer" Poltergeistfall, der sich auch nicht großartig von allen anderen bekannten Fällen unterscheidet.....

    Sehe ich genauso.




    Zitat von "Zeitfenster"

    Wenn aber dieser Fall sich wirklich so zugetragen haben sollte, wie es auch in seiner Verfilmung "The entity" dargestellt wird, so fällt es mir schwer zu glauben, daß ein Mensch unbewußt kraft seiner Psyche in der Lage gewesen ist, solch krasses Programm zu fahren.

    Es steht doch auf der Seite von GeisterNet: "1983 entstand der Film: "The Entity" (in der Hauptrolle mit Barbara Hershey), der sich frei nach den Aufzeichnungen hielt!"
    "frei" heißt, dass der Regiesseur seine künstlerischen FREIheiten hatte.





    Zitat

    Dr. Taff also reported that the eldest son would go on a say that the activities intensified when ever he played certain music. Black Sabbath & Uriah Heep were the albums played. The songs that mention or were about devil worshiping is what seemed to upset the poltergeist.

    http://www.ghosttheory.com/par…ue-story-of-doris-bither/
    Bei solcher Musik muss man ja "verrückt" werden. ;)




    Mal so nebenbei und gleichzeitig eine Frage an Ricya: So "Weltberühmt" kann der Fall nicht gewesen sein. Ich hab meine Bücher gewälzt und in keinem ist dieser Fall enthalten. Deshalb die Frage an Ricya: Hast Du eine Buchquelle zu diesem Fall für mich?

  • Zitat von "Zeitfenster"

    Nur bin ich bei keinem Polter - Fall jemals dabeigewesen und kann nicht wirklich beurteilen ob es immer alles so ist, wie mir fremde Menschen davon berichten.


    Ich auch nicht! ;)


    Ich kann auch nur nach Fallbeispielen gehen, deren Untersuchung ich in meinen Büchern zum Thema gelesen habe.


    Zitat von "Zeitfenster"

    Zumindest haben die Kinder wohl auch Gestalten gesehen, sogar vier an der Zahl, wenn ich Irrwisch`s Link richtig gelesen habe.


    Ja...hm....Gestalten......sie sagten aus, etwas weißes, schemenhaftes gesehen zu haben.
    Da kann man jetzt hin und her überlegen, aber auch bei sogenannten "Geistersichtungen" bin ich vorsichtig, weil es meiner Meinung nach auch so viele Gründe geben kann, warum manche Menschen "Etwas" sehen, was aber letztenendes nichts mit einem Geist zu tun hat!


    Ich könnte mir hier z.b. das Phänomen der (wie soll ich es nennen?) "Massenhysterie" vorstellen......Alle glauben etwas zu Sehen, weil einer der Gruppe behauptet etwas zu Sehen.
    Schwer zu erklären........
    Aber wenn dem Gehirn schon einsuggeriert wird, daß da etwa sein muß und es kommt dann noch Angst oder Panik dazu (die die Kinder mit Sicherheit empfanden, als sie ihre Mutter so sahen), kann das Gehirn einem leicht ein "Bild" vorgaukeln! ;)


    Zitat von "Irrwisch"

    So "Weltberühmt" kann der Fall nicht gewesen sein.


    Ist er mit Sicherheit auch nicht, Du kennst meine "Para-Bibliothek" in etwa und dieser Fall ist nirgends erwähnt!
    Ich bin da auch eher durch Zufall bei Google drüber gestolpert (halt nur englische Seiten), habe dem Fall aber keine zu große Bedeutung beigemessen, weil er mich so extrem an "Amityville" erinnerte! ;)
    Ich bin da immer etwas skeptisch, was Fälle betrifft, die kurz nach den angeblichen Begebenheiten verfilmt wurden.
    Noch dazu wenn die Handlungen noch so derart ausgebaut werden und etwas dazu erfunden wird um das Ganze spannender zu machen!
    Es soll ja auch zu "Geistertourismus" gekommen sein, weil viele das Haus ansehen wollten, in dem Doris mit ihren Kindern damals lebte....
    Ich weiß nicht recht.......für mich eben so ein typischer amerikanischer Geisterhype, bei dem ich nicht weiß, wie sehr das alles für bare Münze zu nehmen ist!


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......