Poltergeister

  • Angeblich braucht es für all diese Effekte nicht viel mehr als die Gerätschaften der Versuchsanordnung von diesem Hutchinson. Er selbst dachte wohl kaum an Poltergeister, sondern eher an die Möglichkeiten, die man dadurch haben könnte. Außerdem treten die Effekte ja nicht ständig auf, sondern immer nur zwischendurch und (bisher) ohne die Möglichkeit, voraussagen zu können, wann. Nach einiger Zeit soll sich das System übrigens selbst kaputtmachen (und die Poltergeist-Erscheinungen hören ja auch alle irgendwann auf).


    Allerdings muss ich zugeben, dass ich nicht alles verstanden habe, sowohl aufgrund meiner Englisch-, als auch (vor allem) meiner geringen Physikkenntnisse. Es gibt aber auch Youtube-Videos von diesem Hutchison. Da steige ich allerdings genauso wenig durch. Für mich als physikalische Niete bleibt nur die Erkenntnis: Elektromagnetische "Hotspots" können in besonderen Fällen zu Lichterscheinungen führen und Gegenstände aus allen Materialien in die Luft heben. Wobei letztere eine Weile schweben, aber auch sofort wieder zu Boden knallen können. Das alles nehme ich als Laie mal als Tatsache hin.


    Dass Poltergeist-Phänomene elektromagnetische (also physikalische) Effekte sein können, ist auch nicht meine eigene Theorie, sondern die von dem Herrn, der die Seite von dem Link (siehe oben) betreibt. Aber ich finde die Idee, dass auch die widersinnigsten Erscheinungen auf physikalische Ursachen zurückgehen könnten, faszinierend. Besser jedenfalls, als die Schuld bei einer angeblich besonders stark betroffenen Person zu suchen - sei es, dass man ihr Betrug oder stressbedingte Psychokinese unterstellt. Sicher ist auch jeder Fall gesondert zu betrachten.

  • Hallo! Kommando zurück!


    Auf der Suche nach genaueren (und verständlicheren) Erklärungen zu dem angeblichen Hutchison-Effekt, vor allem zur Levitation von nicht-metallenen Gegenständen, habe ich festgestellt, dass es kaum eine seriöse Seite darüber zu finden gibt. Zumindest nicht auf deutsch, und englische Seiten sind mir, wenn es um Physik gibt, zu kompliziert. Die einzige Diskussion von "Fachleuten" dazu habe ich hier gefunden: http://www.physikerboard.de/to…01,-hutchison-effekt.html , und diese Leute scheinen das ganze eher anzuzweifeln.


    Und es scheint auch nur ein einziges Video dazu zu geben, das von Hutchison selbst erstellt und von ihm kommentiert wurde. Irgendwo hieß es, er hätte inzwischen selbst zugegeben, dass die Objekte an Seilen befestigt waren - angeblich nur, weil es ihm nicht gelungen wäre, das Schweben für den Film zu wiederholen.


    Das finde ich alles ziemlich merkwürdig, denn seine Experimente sind ja schon mehr als 30 Jahre her. Falls wirklich etwas dahinter stecken würde, hätten sich doch alle Wissenschaftler darauf stürzen müssen. Nicht nur, um paranormale Dinge aufzuklären. Was könnte man alles mit solchen Mitteln anstellen! Doch angeblich kann nicht einmal Hutchison selbst seine Effekte wiederholen, und das scheint auch keinem anderem Physiker gelungen zu sein. Dass keiner von denen Interesse daran hatte, kann ich nicht glauben.


    Mittlerweile erscheint mir der Hutchison-Effekt mit der Kernschmelze im Wasserglas vergleichbar: klingt phänomenal, aber anscheinend ist nicht viel (oder gar nichts) dahinter. Natürlich sind auch Poltergeister selten; eine solche elektromagnetische Ursache wäre also immer noch denkbar. Aber inzwischen glaube ich nicht mehr richtig daran, weil ich Hutchison selbst auch nicht mehr richtig glaube.

  • Wenn ich höre das die Gegenstände an Seilen gehangen haben, dann komme ich wieder zu meiner alten Überzeugung: Da will sich jemand wichtig machen. Man schmückt eie seltsame Begebenheit mit ein paar Fetzen wissenschaftlicher Theorien und schon ist das Mysterium fertig. Nur weil sich was im ersten Moment logisch anhört, muss es das nicht sein. Nicht einfach Hirn ausschalten und das gesagt glauben sondern selber nachdenken und hinterfragen... wird hier ja auch schön gemacht. Leider gibt es viel zu viele... hm... wie nenne ich diese Leute? Dumm sind jene vielleicht nicht, aber auf jeden Fall zu Faul nachzudenken.

  • Also ich habe meine "Poltergeistphänomene" an den verschiedensten orten erlebt.
    In 3 von 4 Fällen "könnten" elektromagnetische felder eine rolle gespielt haben.
    Jedoch sind sie immer nur mit mir und meinem sohn allein aufgetreten.
    Ein beispiel, wo elektromagnetische felder eine rolle hätten spielen könnten: Ich fuhr meinen sohn damals regelmässig zur kita und brauchte dazu pro fahrt 20min. Innerhalb dieser zeit hat die zentralverriegelung meines autos immer verrückt gespielt. Ich konnte schon immer drauf warten....Ausserdem hatte ich immer das gefühl, als würde jemand hinter mir sitzen, der mir in die rückelehne meines sitzes tritt, langsam aber bestimmt...gruselig. Naja, das erstaunliche war aber, wenn ich mit meinem damaligen partner und meinem sohn reiste, war alles ruhig, keine verriegelung, die wild umhersprang und auch keine tritte in den rücken....
    Ich habe ja mal gelesen, dass verriegelungen auf die verschiedensten dinge reagieren, aber warum dann nicht, wenn mein ex mitreiste??? :denk:
    Ein anderes ereignis, sowas kenne ich schon aus meiner kindheit...sind diese klopfgeräusche, die scheinbar unter der decke eines raumes entstehen, jedenfalls hört es ich so an.
    Das geräusch, an das ich mich am besten erinnere, entsprang nämlich aus den räumen, in denen sämtliche e-geräte wie drucker, fax, telefonanlage und pc standen. Ist es denn möglich, dass unter bestimmten bedingungen diese reihe an geräten ausreicht,um eine reihe von klopfgeräuschen zu erzeugen??? Interessant finde ich das ganze schon. Obwohl ich diese geräusche auch aus der kindheit kenne, jedoch gab es damals noch nich mal telefon...woher also elektromagnetische felder in einer e-smog-armen gegend???

  • Wenn du dein Kind in die Kita gefahren hast, bist du doch sicher immer die gleiche Strecke und die zur gleichen Zeit gefahren. Vielleicht hat dann immer im gleichen Moment die gleiche Person zur gleichen Zeit auf ihre Fernbedienung gedrückt und damit auch die Zentralverriegelung von deinem Auto aktiviert, das gerade an dieser Person vorbeifuhr? Bei meinem Auto ist es oft so, dass das Radio ausgeht, wenn ich irgendwo auf einem Parkplatz stehe und jemand in der Nähe sein Auto aufschließt. Und dass Geräte auf fremde Fernbedienungen (sogar aus Nachbarwohnungen) reagieren können, habe ich auch schon erlebt.


    Was die Klopfgeräusche betrifft: Bei uns klopft immer die Heizung in ganz regelmäßigen Abständen. Früher ist mir das nie aufgefallen, aber es ist technisch alles in Ordnung.

  • Und dass Geräte auf fremde Fernbedienungen (sogar aus Nachbarwohnungen) reagieren können, habe ich auch schon erlebt.


    Genau das. Es ist doch tatsächlich so, dass solche Geräte da empfindlich reagieren.
    Wenn ich weiß, wie ich sowas bastle, kann ich auch Nachbars Garage selbst öffnen, man muss nur die richtige Frequenz erwischen ;)


    Was die Klopfgeräusche betrifft: Bei uns klopft immer die Heizung in ganz regelmäßigen Abständen. Früher ist mir das nie aufgefallen, aber es ist technisch alles in Ordnung.


    Kann es sein, dass zu wenig Zirkulier-Wasser da ist, und es deswegen ab und an tropft oder "blubbert"?
    Das kann schonmal schnell sein und durch den hohlen Klang oder vielleicht sogar Rohren in den Wänden kann das genau so klingen.

    "Wir ziehen in den Krieg. Die Elfen sind im Begriff unseren Wald zu verlassen. Und wir werden im Triumph heimkehren - oder gar nicht."

  • Hi dietlinde,


    danke für deine antworten, aber die strecke bin ich zwar immer zur selben zeit gefahren, aber ich musste durch dörfer und in die innenstadt, da gab es teilweise gar keine anderen leute, die mir mit ner fernbedienung was rumzaubern konnten....das is unmöglich, es passierte ja auch, wenn wir zum arzt fuhren, der auch ne ganze strecke weit weg praktizierte...naja, muss ja kein poltergeistding sein, is aber schon merkwürdig gewesen und ich hatte es irgendwie akzeptiert, das ganze dauerte auch "nur" 1 jahr und war auf den strecken echt in unregelmässigen abständen so. Die zentralverriegelung ging auf und zu...naja und zum klopfen: ich kenne das poltern in ner heizung...;-) das was ich hörte, war anders, ich hab das klopfen sogar für mich immitiert, weil es meist passierte, wenn ich allein im haus war. Wenn man gegen die wand klopft, hört sich das komplett anders an, als das, was ich wahrnahm, es klang irgendwie als würde das klopfen aus dem inneren der wand kommen....denkt jetzt bitte nich, ich sei verrückt, aber es war ein anderes klopfen....egal...is ja vorbei.

  • Ich meine nicht Klopfen im Heizkörper, weil Wasser fehlt. Das klingt vollkommen anders. Ich meine ein Klopfen im Kamin, das wie gleichmäßiges Hämmern klingt (und zwar keineswegs hohl) und mehrmals täglich zu hören ist. Vor allem natürlich nachts, vermutlich dann, wenn die Heizung anspringt. Vielleicht spielt auch der Wind mit eine Rolle.


    In unserem Haus kann man übrigens Geräusche sehr schlecht lokalisieren, jedenfalls wenn sie von draußen kommen. Dass das Geräusch aus dem Kamin (vermutlich aufgrund der Heizung) kommt, ist mir erst nach einiger (unruhiger) Zeit klar geworden.

  • Zitat

    Hallo Leute, habe folgendes Problem. Ich war nie ein Mensch, der an das Übernatürliche geschweigedenn Geister o.ä. geglaubt hat. Bis JETZT... Ich denke, dass ich ins Visier eines Poltergeists geraten bin. Ich habe seit September letzten Jahres eine Wohnung alleine in der bis vor etwa 3 Wochen alles in Ordnung war. Gelegentlich spürte ich leichte Windzüge in geschlossenen Räumen, was ich mit undichten Fenstern etc. abgetan habe. Doch vor 3 Wochen passierte plötzlich etwas, womit niemand meiner Freunde gerechnet hätte... Ich saß nachts gegen 2:30 Uhr mit meinem besten Kumpel, einer Freundin und meinem Bruder im Wohnzimmer und wir waren am Zocken. Plötzlich kam aus meinem Schlafzimmer tosender Lärm und Gepolter. Zunächst dachte ich, dass jemand etwas durch die Scheibe geworfen hätte, woraufhin ich wutentbrannt in das Zimmer stürmte und anfing zu schreien. Bis ich den wahren Grund für das Geschepper sah... Meine Bücher die in meinem Schreibtischregal standen lagen quer durch das Zimmer verteilt inkl. dem Foto meines vor 12 Jahren verstorbenen Großvaters. Es schien mir unerklärlich und ich tat es damit ab, dass das Regalbrett lose war und deshalb die Bücher runter gefallen sind. Mein bester Freund sammelte die Bücher ein und legte sie VOR dem Regal auf den Fußboden und stellte das Bild meines Opa's wieder auf den Schreibtisch wo es hingehört. Habe mich über dieses Geschehen ein paar Tage lustig gemacht und mir nichts weiter dabei gedacht. 3 Tage nach dem Geschehnis kam ich etwas später von Einkaufen nach Hause, stellte meine Tüten in der Küche ab und ging zur Toilette. Während ich meine Hände gewaschen habe spürte ich einen leichten kalten Zug im Nacken und hörte leise Schritte in Richtung Schlafzimmer, wo die Tür fest verschlossen (nicht abgesperrt) war. (Man bedenke, ich war alleine) Plötzlich wieder dieses tosende Gepolter und Geklirre. Ich rannte sofort aus dem Bad in Richtung des Schlafzimmers, bei dem die Tür komplett offen stand. Ich blickte hinein und sah, dass die Bücher, die immer noch auf dem Boden lagen, durch das ganze Zimmer verteilt waren und teilweise Tapete und Putz beschädigt war an jenen Stellen wo die Bücher lagen. Was mich daraus schließen lässt, dass die Bücher mit großer Wucht durch den Raum geschleudert werden mussten. Dies irritierte mich und machte mich etwas nervös. Als ich dabei war Bilder zu machen um sie den 'Zeugen' des letzten Mals zu schicken ist mir fast das Blut in den Adern gefroren. Mein Baseballschläger, der schon eh und je im Wohnzimmer hinter der Couch an der Heizung stand, lag mitten in meinem Schlafzimmer!! Genauso wie das Bild meines Großvaters... Ich verließ fluchtartig das Zimmer, verschloss die Tür und ging aus der Wohnung um meinen besten Freund anzurufen. Di Freundin, die bei dem Geschehen 3 Tage zuvor dabei war meinte, dass ich es mir einbilde. Doch dies war mehr als Einbildung. Seit diesem Tag fühle ich mich häufig beobachtet, oder spüre wie mich jemand anfasst... Letzte Woche kam ich dann von der Arbeit heim und sah, dass sämtliche Küchengeräte eingeschaltet waren woraufhin ich sofort die Stecker zog. Als es dämmerte und ich meine Lichter an schaltete fingen plötzlich die gesamten Lampen an zu flackern, was mich als Elektriker nicht unbedingt schockt. Ich nahm mein Messgerät und überprüfte die Installation -> alles OK. Zufall dachte ich erst. Bis dies häufiger passierte... Dann schaltete sich letzte Woche Mittwoch plötzlich der Fernseher von alleine an und das einzige was man im Bildschirm sah, war eine unheimlich wirkende Bildstörung. Ich schaltete die Steckerleiste aus und legte mich ins Bett, wobei mir auffiel, dass das Bild meines Großvaters standig nach vorne gekippt auf der Scheibe lag. Der Rahmen ist schon alt, aber jeder meiner Versuche das Bild auf die Scheibe fallen zu lassen scheiterte. Das Bild fiel maximal auf die Rückseite... Ich legte mich hin und sagte leise vor mich hin "Ich glaub du spinnst langsam, Alter" Dann hörte ich im dunkeln Schlafzimmer eine leise Stimme flüstern... Daraufhin floh ich sofort aus dem Zimmer und legte mich auf die Couch... Am darauffolgenden Tag habe ich lange gearbeitet und ging recht früh ins Bett. Als ich am Einschlafen war hörte ich Schritte im Zimmer und als ich das Licht anschaltete waren 2 Stapel Wäsche die auf dem Sofa im Schlafzimmer standen auseinander gedrückt, als ob jemand sich dort hin gesetzt hatte. Ich hörte ihn/es atmen und sagte "Verschwinde endlich und lass mich in Ruhe! Du kriegst mich nicht klein!!!" Innerlich jedoch hatte ich riesige Angst... Ich hörte, dass 'Es' sich der Tür näherte und raus ging. Als ich dann endlich am Einschlafen war hörte ich wieder jemanden, wie er sich mir näherte... Ich öffnete die Augen und sah im Dunkeln eine leicht erhellte menschenähnliche Gestalt, die an meinem Arm gerissen hat! Ich schlug auf den Lichtschalter und musste mich festhalten, weil ich sonst gestürzt wäre!! 'Es' lies von mir ab und flüchtete mit einem kräftigen Windzug aus dem Schlafzimmer... Genauso wie Ich. Ich ging zu meinem Nachbarn und fragte, ob ich die Nacht bei ihm verbringen könnte, was er bejahte.... Die ganze Nacht hörte ich seltsame Geräusche aus meiner Wohnung, welche direkt neben der meines Nachbarn liegt. Er meinte nur "Alter, kranker Shit"... Am darauffolgenden Tag hatte ich dann richtige Panik, als ich plötzlich mitbekam, dass in meinem Wohnzimmer der Baseballschläger mitten auf dem Sofa statt dahinter an der Heizung stand. Ich rief meinen besten Freund an, der dann kam und noch 2 weitere Personen dabei hatte. Deb ganzen Abend über passierte nichts mehr. Genauso wie das ganze restliche Wochenende abgesehen von kalten Punkten in der gut geheizten Wohnung und gelegentlichen Berührungen. Heute Abend (13.01.2015) kam ich vom Essen mit meinen Eltern und hatte 2 Körbe in der Hand welche ich vor meiner doppelt abgesperrten Wohnung abstellte um mein Auto abzuschließen. Als ich wenige Sekunden später hoch kam um meine Wohnung zu betreten stand die Tür bis Anschlag auf und es kam mir ein eiskalter Wind entgegen. Ich überprüfte alle Fenster und sie waren alle geschlossen. Ich legte mich auf die Couch und machte den Fernseher an, welcher mir wieder das unheimliche Störbild anzeigte. Nun bin ich zu meiner Nachbarin gegangen, bei der ich jetzt die Nacht bleibe. Was kann ich dagegen tun? Bin ich verrückt? Mittlerweile werden aus den leisen Stimmen nämlich sogar verständliche drohende Worte... Danke im Voraus für Antworten... Gruß Aaron, 23 Jahre

  • Erst einmal: Willkommen im Forum!


    Nun zu Deiner Situation. Ein Poltergeist ist nicht das, was Du Dir offenbar darunter vorstellst. Allgemein geht man dabei von Phaenomenen aus, die von Menschen selbst, aber unbewusst, unter groesserem emotionalen Stress ausgeloest werden. Das nur zur Begrifflichkeit Poltergeist.


    Die Bilder, wie es bei Dir aussah, kannst Du bitte hier hochladen, ich denke daran sind wir alle interessiert.


    Du sagst, Du wohnst erst seit kurzer Zeit in der Wohnung. Hast Du das Schloss ausgetauscht? Wenn nicht, wuerde ich das allerschleunigst nachholen, besonders, da die Bedrohung, solltest Du nicht irgendeinen Mist erzaehlen, sehr real zu sein scheint. Du kannst nicht ausschliessen, dass noch irgendjemand einen Schluessel fuer die Wohnung hat und Dich terrorisiert.


    Naechste Massnahme: Kameras aufstellen. Die sollten dann ja recht bald irgendwas aufzeichnen.


    Kommt dabei tatsaechlich raus, dass es sich nicht um einen durchgedrehten Ex-Mieter oder den Sohn des Hausmeisters handelt, der zuviel Paranormal Activity gesehen hat, wuerde ich mich an Deiner Stelle hierhin wenden:


    http://www.parapsychologische-beratungsstelle.de/


    Die koennen weiterhelfen.


    Noch eine Frage zu den Stimmen: hoerst nur Du die oder hoeren die auch andere? Wenn sie das naechste Mal auftreten, mach bitte Tonaufnahmen.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Danke zunächst für deine Ratschläge. Natürlich habe ich unmittwlbar nach Einzug das Schloss getauscht. Einen kranken Stalker kann ich ruhigen Gewissens ausschließen, weil zu der Wohnung niemand außer der besagten Freundin, meinen Eltern und mir niemand Zutritt zur Wohnung hat. Wieso sollte ich hier Müll erzählen? Ich bin nicht gerade ängstlich oder zimperlich, doch diese Geschehnisse rauben mir den letzten Nerv und auch meinen Verstand! Wenn ich der EinEinzige wäre, dem das hier passiert ist, würde ich es selbst nicht glauben. Aber die besagte Freundin wurde ebenso attackiert. Es ist überwiegend dann, wenn einer von Uns alleine ist! Ich weis nicht mehr weiter... Habe bis dato Menschen mit solchen Erfahrungen eher belächelt und mir gedacht, es seien Wichtigtuer... Doch mittlerweile habe ich richtige Angst und traue mich nicht mehr alleine in meine eigene Wohnung.... Ich scheine der Einzige zu sein, der hier diese Stimmen hört, denn bisher hat keiner meiner Gäste etwas gesagt davon. Aber das kann ich nicht mit Sicherheit sagen.... Wodurch könnte dieser 'Spuk' hervorgerufen werden? Ich weis nicht mehr weiter und bin wirklich verzweifelt. Könntest du mir vielleicht sagen, wie ich die Bilder unter diesem Beitrag hochladen kann?

  • Sry, ich wollte mir deinen Post echt gerne durchlesen, aber bei so einem riesen Block bekommt man echt Augenkrebs. Kannst du sowas in Zukunft bitte mit Absätzen schreiben...sry für denn OfTopic Post

    "Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis abgelehnt werden." - Christopher Hitchens



    Wer weiß muss nicht glauben.

  • Zitat

    Wieso sollte ich hier Müll erzählen?


    Tja, das fragen wir uns auch immer wieder, aber es gibt nunmal immer wieder Leute, die genau das tun, sei es aus Langeweile, weil sie Aufmerksamkeit wollen oder weil sie sehen wollen ob sie uns verarschen koennen. Deshalb - das ist kein Argument. :) Muell erzaehlt wird immer!


    Zitat

    Aber die besagte Freundin wurde ebenso attackiert


    Es ist also nur einer anderen Person passiert, und das nur ohne Zeugen? Find ich potentiell problematisch.
    Hattest Du mit ihr zu dem Zeitpunkt ueber die Vorkommnisse geredet? Beschreib bitte noch einmal genau, was ihr passiert sein soll.


    Zitat

    Ich scheine der Einzige zu sein, der hier diese Stimmen hört


    Was ein Zeichen sein koennte, dass es vielleicht doch nur in Deinem Kopf stattfindet.


    Zitat

    Wodurch könnte dieser 'Spuk' hervorgerufen werden


    Du sprichst von kalten Stellen in der Wohnung. Das laesst mich als erstes an Baumaengel denken. Vielleicht hast Du ein Schimmelproblem. Schimmel kann im schlimmsten Fall Halluzinationen hervorrufen.


    Ich wuerde wie gesagt erstmal Kameras aufstellen.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Als ich dabei war Bilder zu machen um sie den 'Zeugen' des letzten Mals zu schicken ist mir fast das Blut in den Adern gefroren. Mein Baseballschläger, der schon eh und je im Wohnzimmer hinter der Couch an der Heizung stand, lag mitten in meinem Schlafzimmer!!

    Ich dachte, du bist gerade erst umgezogen. :shock:



    Als es dämmerte und ich meine Lichter an schaltete fingen plötzlich die gesamten Lampen an zu flackern, was mich als Elektriker nicht unbedingt schockt. Ich nahm mein Messgerät und überprüfte die Installation -> alles OK. Zufall dachte ich erst. Bis dies häufiger passierte...

    Wohnst du in einem Altbau oder im Neubau? Du als Elektriker solltest sicher wissen worauf ich hinaus möchte. ;)
    Das problem habe ich bei mir zuhause auch, dass die Lampen mal flackern. Typisch für Altbauten. Da reicht es schon wenn jemand nen Stromfresser anschließt. Vielleicht haste auch in der nähe eine Firma, die grosse Industriemaschinen betreibt, von der du noch nichts weist. Wenn sie ihre Maschinen starten, kann es auch in der Umgebung zu Stromschwankungen kommen. Da kann sogar schonmal der Fernseher oder der PC ausgehn. Habe ich alles selber schon erlebt.



    Ich hab bei mir zuhause auch schon so einiges erlebt. Irgendwann habe ich dann angefangen, meine Webcam als Überwachungskammera zu betreiben. Die Kamera nimmt dann nur auf, wenn sie Bewegungen registriert. Dafür gibt es kostenlose Programme im Internet. Das wäre doch sicher ne nette Überlegung für Zuhause. Du wirst doch sicher sowas wie eine Cam haben oder?
    Zudem gibt es für Smartphones ( Android & Iphone ) Apps, die den Schlaf überwachen. Für leute die unruhig schlafen oder im Schlaf reden. Die App nimmt dann nur Geräusche auf, wenn sie halt Geräusche registriert. Sie könnte man doch leicht für was andere missbrauchen, z.B. wenn man im Bett liegt und auf einmal fremde Stimmen hört. Sowas wie ein Smartphone wirst du doch sicher haben oder?
    Wobei ich jetzt aber leider zugeben muss, dass man das mit der Stimme ganz leicht faken kann. ^^! Aber das mit der Cam wäre doch sicher ne ganz interessante sache oder? ;)


    LG Viento