Alienbevölkerung zu 90% "Ahnungslos"??

  • Die Sache mit den Erfindungen hat mir auch grad so eine These eingehaucht.


    Und zwar:


    Die Aliens haben Verträge mit den Menschen. Aliens handeln mit neuer Technologie, welche die Menschen umsetzen in neue Multimedia Geräte, Fahrzeuge, Militärausrüstung und anderen Schnick-Schnack.


    Dieser Handel basiert auf einer Art Kommission -> Die Verkauften Geräte (meinetwegen 600€/LCD-Fernseher) bringen richtig viel Geld, welches bei den Großbanken in Gold "gewechstelt" wird und an die Aliens aus eine art Gegenleistung vergeben. Warum Gold? Ich kann mir den Zusammenhang so ausmalen, das Gold bei den Aliens entweder knapp oder nicht vorhanden ist (Ressourcen ausgeschöpft). Da eventuell das Gold Notwendig für Technologie oder andere Zwecke ist, gehen diese zwei Parteien diesen Handel ein.


    Möglich ist es auch, das es sowas nie gab und nie geben wird. Aber wer weiß das genau?
    Bin auch an anderen Thesen und Theorien interessiert. Die von Beobachter ist höchst interessant. Weiter so!


    MfG Airgaiz

    Der übernächste Krieg wird nur noch mit Pfeil und Bogen entschieden.
    ->Albert Einstein (1879-1955)<-

  • Zitat

    Gold bei den Aliens entweder knapp oder nicht vorhanden ist (Ressourcen ausgeschöpft). Da eventuell das Gold Notwendig für Technologie oder andere Zwecke ist, gehen diese zwei Parteien diesen Handel ein.


    Habe ich irgendwo weiter oben auch beschrieben glaube ich (Ressourcenarmer Alienplanet)
    Was auch noch verrückter währe das die Aliens sogar vielleicht Gold zum "leben" brauchen so wie wir Salz aus Bergwerken und Meere für den Körper brauchen, brauchen die eben Gold zum leben, wird ja immer verrückter meine Theorien...gefällt mir 8-)


    Es kann natürlich auch sein das das ein "normaler" Ressourcenhandelsvertrag ist.

  • wenn die Aliens Gold zum Leben bräuchten , würden sie es sich nehmen , und nicht mt einer unterentwickelten Rasse verträge schliessen , und sich nicht mit kinkerlitzchen abspeisen lassen , denn dann würden sie unsere gesamten Goldvorräte mit Hightech ausplündern , und nciht warten dass wir sie mit unserer Primitiven technik so langsam fördern , und dann noch nur kleinste Erträge davon abgeben und dann müssen sie uns auch noch für das wenige Gold , dass wir ihnen abtrten auch noch mit technologie ebzahlen ...eine solche dumme Rasse , hätte nie Hightech Status erreicht , die wären schon früh ausgestorben :roll: ...wir reden hier von einer Rasse , die uns technologisch weiter überlegen ist , als die Spanier den Inkas :mrgreen:

    und wer hat es den Aliens einprogrammiert

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat

    wenn die Aliens Gold zum Leben bräuchten , würden sie es sich nehmen , und nicht mt einer unterentwickelten Rasse verträge schliessen , und sich nicht mit kinkerlitzchen abspeisen lassen


    Ich weiss, war auch zu verrückt meine Theorie. Ich würde womöglich ehr dazu tippen das sie das Gold oder andere Edelmetalle eher für Technik nutzen als für sich selber. Es gibt ja auch noch andere (Edel)metalle und Ressourcen.



    Zitat

    und wer hat es den Aliens einprogrammiert


    Wohmöglich durch eine noch höherentwickelte Rasse? :mrgreen:

  • Beobachter
    Gold zum Leben notwendig? Dir ist schon bewusst wie reaktionfreudig Gold ist? Nämlich so gut wie gar nicht. Aber ist sicherlich wieder die Geschichte mit dem Niribu oder wie der angebliche Plantet heißen soll.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Hi Beobachter :)


    ist ja auch nur ein Gedankenexperiment :)


    Zitat

    Ich weiss, war auch zu verrückt meine Theorie. Ich würde womöglich ehr dazu tippen das sie das Gold oder andere Edelmetalle eher für Technik nutzen als für sich selber. Es gibt ja auch noch andere (Edel)metalle und Ressourcen.

    dann würde ich den Menschen doch keine Technologie geben ,w o sie selber vermehrt Gold ebnötigen (Halbleitertechnik-Elektronik) oder zulassen ,dass sie sogar noch für die Schmuckherstellung etc vergeuden :)...ich stelle mir auch grade vor , ich benötige dringend eine Ressource , aber statt meinen huperduper Hightechbagger zubenutzen oder einen zu bauen , bezahle ich 2 Kinder , die mit Esslöffeln meine wichtige Ressource fördern ;)


    Zitat

    Wohmöglich durch eine noch höherentwickelte Rasse? :mrgreen:

    Und bevor es Materie und Leben gab , hat sich dann , dass noch nicht nicht vorhandene Leben/Lebewesen selbst programmiert sich zu entwickeln und intelligent zu werden ?????


    :lol:

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat

    dann würde ich den Menschen doch keine Technologie geben ,w o sie selber vermehrt Gold ebnötigen (Halbleitertechnik-Elektronik) oder zulassen ,dass sie sogar noch für die Schmuckherstellung etc vergeuden ...ich stelle mir auch grade vor , ich benötige dringend eine Ressource , aber statt meinen huperduper Hightechbagger zubenutzen oder einen zu bauen , bezahle ich 2 Kinder , die mit Esslöffeln meine wichtige Ressource fördern


    Wo möglich haben wir ja "falsches" Gold, was aussieht und leitungsfähigkeit und Härte wie echtes Gold hat ABER das echte Gold hat vielleicht noch eine unendeckte Fähigkeit die die Aliens UNBEDINGT brauchen? Und das Gold wird heimlich in Goldbergwerken "ausgetauscht" durch Beamen und dann kommen die 2 Kinder und bauen das "falsche" Gold ab.


    Zitat

    Und bevor es Materie und Leben gab , hat sich dann , dass noch nicht nicht vorhandene Leben/Lebewesen selbst programmiert sich zu entwickeln und intelligent zu werden ?????


    Durch Aliens aus einer Parallelwelt/Dimension?

  • Zitat von "Beobachter"

    Wo möglich haben wir ja "falsches" Gold, was aussieht und leitungsfähigkeit und Härte wie echtes Gold hat ABER das echte Gold hat vielleicht noch eine unendeckte Fähigkeit die die Aliens UNBEDINGT brauchen? Und das Gold wird heimlich in Goldbergwerken "ausgetauscht" durch Beamen und dann kommen die 2 Kinder und bauen das "falsche" Gold ab.


    Stört es irgendjemanden, wenn ich an dieser Stelle den Begriff "hanebüchen" ins Spiel bringe? Bei solchen geistigen Verrenkungen, nur um eine in sich sowieso schon völlig unlogische Theorie mit Wackelpudding zu untermauern, stellen sich mir ehrlich gesagt die Nackenhaare auf. Nix für ungut, aber: HÄ?!

  • Die Frage: Was sollten Aliens von wollen?
    - Tech. wohl kaum. Die reisen durchs All! Was könnten die tech. von uns wollen?
    - dringend benötigte Ressorcen würden die sich holen, mit allen Mitteln


    Meine Theorie: Die wollen etwas, vom lebenden Organismus! Vieleicht hat der Mensch, wenn er lebt, irgendetwas in sich, was sich nicht kopieren lässt. Wir wären dann eine Art Zuchthaus - und wenn die Aliens ihre "Ressorce" brauchen kommen sie...und ernten. :ufobeam:


    MfG Mr.T

  • Zitat

    Meine Theorie: Die wollen etwas, vom lebenden Organismus! Vieleicht hat der Mensch, wenn er lebt, irgendetwas in sich, was sich nicht kopieren lässt. Wir wären dann eine Art Zuchthaus - und wenn die Aliens ihre "Ressorce" brauchen kommen sie...und ernten.


    und warum züchten sie dann nicht? ich glaub nicht das man Menschen nicht in Käfigen halten kann wie Hühner


    obwohl eine gedankensprung von mir... vll sind sie so Intelligent das sie sachen wie Ausbäuten, Ausrauben, Stehlen, Krieg etc. nicht kennen

  • Zitat

    und warum züchten sie dann nicht? ich glaub nicht das man Menschen nicht in Käfigen halten kann wie Hühner


    Vielleicht machen sie das schon ohne das wir das merken.




    Zitat

    obwohl eine gedankensprung von mir... vll sind sie so Intelligent das sie sachen wie Ausbäuten, Ausrauben, Stehlen, Krieg etc. nicht kennen


    Kann auch sein, habe aber auch keine Ahnung

  • Hmm, jetzt sind wir schon bei Matrix, mal sehen welche Geschichte als nächstes kommt.


    Vielleicht ist das auch eine Verschwörung vom Sandmänchen dass uns in den Schlaf bringt um uns dann etwas aus dem Arsch zieht (Analproben der Aliens).
    Wie auch immer, ich finde den Thread ziemlich unterhaltend.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Zitat

    Wie auch immer, ich finde den Thread ziemlich unterhaltend


    Warum nicht, ist doch ganz einfach: Theorien können auch unterhaltsam sein, sorgen schließlich auch dafür das man sich auch eigene Gedanken macht und vielleicht auch neue Ideen einbringt.


    Zitat

    Vielleicht ist das auch eine Verschwörung vom Sandmänchen


    Sandmännchen? er ist klein (kleiner Grauer?), benutzt Sand (Betäubung) und kommt immer Abends oder Nachts (Begegnung 3. Art)


    Zitat

    aus dem Arsch zieht (Analproben der Aliens).


    Wollen schließlich ja auch best. Teile des Körpers erforschen

  • Zitat von "Mr. T"

    Meine Theorie: Die wollen etwas, vom lebenden Organismus! Vieleicht hat der Mensch, wenn er lebt, irgendetwas in sich, was sich nicht kopieren lässt. Wir wären dann eine Art Zuchthaus - und wenn die Aliens ihre "Ressorce" brauchen kommen sie...und ernten. :ufobeam:


    Das klingt schon mal um längen durchdachter als der vorangegangene kinderquark, hat aber auch so seine schwachstelle. Wenn die aliens schon riesige entfernungen zurücklegen um irgendwas von uns zu holen, warum tun sie das dann scheinbar immer und immer wieder? das einfachste wäre doch, sie kommen einmal her, nehmen einige dutzend oder einige hundert menschen mit und züchten dann auf ihrem heimatplaneten soviele wie sie brauchen. das wäre um einiges einfacher als diese umständliche entführungskiste. wir fangen unsere versuchstiere ja schließlich auch nicht in freier wildbahn.


    entscheidender ist allerdings die frage, warum sollten sie überhaupt irgendwas von uns wollen? warum sollten wesen von einem fremden planeten etwas von uns wollen? jedes noch so kleine bakterium auf ihrer eigenen welt dürfte mehr genetische ähnlichkeit mit ihnen haben als lebewesen aus einer völlig fremden welt.


    Zitat von "Beobachter"


    Wo möglich haben wir ja "falsches" Gold, was aussieht und leitungsfähigkeit und Härte wie echtes Gold hat ABER das echte Gold hat vielleicht noch eine unendeckte Fähigkeit die die Aliens UNBEDINGT brauchen? Und das Gold wird heimlich in Goldbergwerken "ausgetauscht" durch Beamen und dann kommen die 2 Kinder und bauen das "falsche" Gold ab.


    "Falsches" Gold? Mal ne Frage, wie als bist du eigentlich? Hattest du bereits Chemieunterricht? was du da schreibst, erweckt den eindruck, dass du noch nichtmal über grundkenntisse über aufbau und eigenschaften der chemischen elemente verfügst.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Zitat

    Das klingt schon mal um längen durchdachter als der vorangegangene kinderquark


    Ich entschuldige mich hiermit an alle die hier im Forum sind wegen meinen zu "übertriebenen" Posts und werde versuchen wieder vernünftigeres zu schreiben und hoffe ihr seit mir nicht böse.
    Will mich wirklich hier mit niemanden irgendiwe anecken, vor allem da ich hier noch relativ neu bin.

    Zitat

    Falsches" Gold? Mal ne Frage, wie als bist du eigentlich? Hattest du bereits Chemieunterricht? was du da schreibst, erweckt den eindruck, dass du noch nichtmal über grundkenntisse über aufbau und eigenschaften der chemischen elemente verfügst.


    Chemie war ein sehr schweres Fach für mich.

  • "Mr. T hat geschrieben:
    Meine Theorie: Die wollen etwas, vom lebenden Organismus! Vieleicht hat der Mensch, wenn er lebt, irgendetwas in sich, was sich nicht kopieren lässt. Wir wären dann eine Art Zuchthaus - und wenn die Aliens ihre "Ressorce" brauchen kommen sie...und ernten. :ufobeam:


    Das klingt schon mal um längen durchdachter als der vorangegangene kinderquark, hat aber auch so seine schwachstelle. Wenn die aliens schon riesige entfernungen zurücklegen um irgendwas von uns zu holen, warum tun sie das dann scheinbar immer und immer wieder? das einfachste wäre doch, sie kommen einmal her, nehmen einige dutzend oder einige hundert menschen mit und züchten dann auf ihrem heimatplaneten soviele wie sie brauchen. das wäre um einiges einfacher als diese umständliche entführungskiste. wir fangen unsere versuchstiere ja schließlich auch nicht in freier wildbahn."


    Vielleicht sinds ja Gehirnfresser oder so und gezüchtet kommt immer das selbe bei raus, oder nix neues.
    Feinschmecker halt... Einsteins Gehirn is ja auch "verschwunden".

  • Nette Theorie, nur etwas zu simpel :mrgreen:
    Schon angefangen mit den Zahlen, da müsste eigentlich jede mindestens 1 Industriekapitän kennen
    und fast jeder Kontaktfreudige Mensch einen der Wissenden aus den inneren Kreis :twisted:
    wer könnte das wohl sein...

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .

  • Wir sind alles aliens ...die echten "Menschen" Homo neanderthalensis haben wir ausgerottet ;) wir sind in wirklichkeit die Nachkommen asozialer ausgesonderter Aliens die genetiscch für das überleben auf diesem Planeten angepasst wurden (die Erde als galaktische resizialisierungsprojekt ;)) und deren genetische Erinnerung gelöscht wurde ,nur ab und zu im Unterbewusstsein kommt sie durch :) ...ich suche noch einen Verleger ...wenn ich mcih anstrenge , kann ich bestimmt genauso gut Bücher schreiben wie Hubbrad oder Sitchin ;)

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • elperdido


    Aber ja diese ganz wichtigen Dinge nicht vergessen:


    1. Unser wirklicher Ursprungsort namens "Nie-Bist-du" kommt alle 3600 nochwas Jahre hier vorbei geflogen. Leben darauf ist ohne Sonnenlicht problemlos sowie ganz wunderbar. Und dank modernster Technik (intergalaktisches ABS, EDS und GPS) zischt "Ni-noch-was" auch stets vollkommen kollisionsfrei durch das innere Sonnensystem.


    2. Die wirklichen Schöpfer der Menschheit latschten bereits barfuß zusammen mit Dinosaurierherden durch die Urzeit.


    3. Die Schöpfer-Götter haben den Ägyptern die Pyramiden mit UFO-Kränen errichtet, damit Moses sowie die Jungs und Mädels an seiner Seite einfach so abhauen konnten. Da das so schnell ging, mußten sie anschließend erst mal Jahre lang durch eine Winz-Wüste wandern.
    Und um dabei nicht zu verhungern, bekamen sie die unerschöpflichste Pop-Corn-Maschine aller Zeiten mit auf dem Weg.


    4. Alien-Raumschiffe haben ein bis heute unerreichtes Landefahrwerk! Das selbst das Aufsetzen auf einer bloß grob vorgezeichneten Wüsten-Piste problemlos erlaubt. Senkrecht gestartet oder gelandet wird nur in Ausnahmefällen. Und zwar, wenn man mitten in irgendeinem Inka-Tempel reinplatzt.


    5. Eine abstürzende Riesenraumstation muß auch noch mit rein. Ohne sie sind solche Sachen wie Sinftlut, Atlantis, freudige Erzählungen, kreuzende Rosen-Manifeste und leider auch die Sache mit Siegfried und diesem fiesen Hagen einfach nicht anders erklärbar.


    Und zu guter letzt (aber auch ganz-ganz wichtig)


    6. Jesus C. aus B bei N war auch einer von DENEN.

  • Zitat

    Wir sind alles aliens ...die echten "Menschen" Homo neanderthalensis haben wir ausgerottet wir sind in wirklichkeit die Nachkommen asozialer ausgesonderter Aliens die genetiscch für das überleben auf diesem Planeten angepasst wurden (die Erde als galaktische resizialisierungsprojekt ) und deren genetische Erinnerung gelöscht wurde


    Sowas habe ich auch mal gelesen das die Erde eine art "Gefängnis" ist und das wir angeblich durch Liebe und Meditation eine neue Chance bekommen (glaube vom Asthar-Commander oder so)