Intelligenz ist ein Fluch

  • Hallo, Ehrenmitglied,


    deine Aussage sagt mir zu, obwohl sie auf Unsereinen nicht zutrifft! Ich habe mich ausgiebig mit dem mir gestellten Problem beschäftigt, bevor ich den entsprechenden Schritt machte, um mich zumindest halbwegs an das niedere Niveau meiner Umwelt jederzeit anpassen zu können. Jedoch mache ich dies inzwischen nur noch, wenn es unbedingt notwendig ist. Deshalb ist ...

    Zitat

    gefährlich ist , dieses denken ... dieses egozentrische individuelle , und mitunter leicht bis extrem größenwahnsinnige Denken (und meist männlich dominierte lol), führt dann im extrem zu Selektion und Verfolgung der als weniger Wert eingestuften Menschen , wenn man an die Macht zur Durchführung gelangt , oder sich diese einfach nimmt (und sei es in der eigenen Familie)


    Eigentlich sind wir ja die Verfolgten, aber wayne störts, wenn mal einer der Verfolger zu Wort kommt. Ich wurde Zeit meines Lebens von meiner Familie wegen meines überragenden Intellekts und meiner Fähigkeit mehr als 2000 Buchseiten in der Woche lesen zu können mit Verachtung und Verfolgung bestraft. Wenn es irgendwo Gartenarbeit zu machen gab, griff man auf mich zurück und verdonnerte mich dazu. Da ich ja der Schlauste meines Familienclans war und nicht auffällig werden durfte, war ich die arme Sau, die keinerlei Kontakt nach außen schaffen durfte, sondern stattdessen in den Gärten meiner weitreichenden Familie schuften durfte - ohne Bezahlung.
    Und du kannst dir gar nicht vorstellen, wie sehr ich Macht verachte.

    Zitat

    ...die Sucht , sich selbst als Maß aller Dinge zu sehen , und andere als minderwertig ...dabei sind es oft diese Egozentriker ,die ausser ihrem Größenwahn sonst nichts zu bieten haben ...Alexander der Große, Hitler, Mao und Stalin etc hielten sich genauso für überintelligent , wie die meisten Serienmörder., Sektenführer , und sonstiges asoziales Kriminelles gesocks ....fast gottgleich


    Ich finde es schön, das die Gegenseite hier so offen und frei ist - und unsere Art (womit ich alle, die sich hier bisher dazu bekannt haben gemeint sind) mit den größten Verbrechern wider die Menschlichkeit aus deren Art in einen Topf wirft. Klar, Größenwahn kommt vor - jedoch nicht bei Leuten, die wirklich ein wenig cleverer und intelligenter als ihre Umgebung sind. Weißt du, Ehrenmitglied, vom Größenwahn wirst du in dem Moment kuriert, wenn dir aus deiner Umgebung nichts als Haß entgegenspringt, nur weil du mal wieder eine der Systemlügen aufgedeckt hast.
    Oder, um es für dich verständlicher auszudrücken: Im Laufe der Jahre lernst du, das es nur wenige Menschen gibt, die geistig an dein eigenes Niveau heran reichen, es aber umso mehr gibt, die sich jede Lüge als Wahrheit auftischen lassen.

    Zitat

    Ganz ehrlich, ich manipuliere oft und bewusst Leute. Even in this place here.... Aber den Leuten macht es nichts aus, schließlich werden sie von sonst jeden *** manipuliert.


    Diese Aussage kann ich nur unterschreiben. Obwohl es darauf ankommt, wie und was du dabei machst. Ich trichtere den Leuten ein, das ich gar nicht existiere - und sichere mir so mein weiterleben. In jedem anderen Fall gerate ich in irgendein Suchraster und dann besteht die Gefahr, das ich genau von jenen verfolgt werde, zu denen du dich, Ehrenmitglied, selbst zugerechnet hast.
    Was der Mensch nicht versteht, verfolgt und vernichtet er. Deshalb haben solche Genies aus deinen Reihen immer welche wie Pseudo1 und mich verfolgt. Solche geistigen Überflieger aus deinen eigenen Reihen wie Hitler oder Mao sahen sich von Intelligenz bedroht. Vor allem wenn dies eine Intelligenz war, die wirklich dem Überleben dienlich ist. In diesem Moment bekommen Machthaber und kleine Würstchen Angst um ihre ergaunerten Pfründe - und hauen dann wild um sich.
    Weißt du eigentlich, wie man sich als Verfolgter in einer Demokratie fühlt? Wenn du mehr den Durchblick als die meisten Hornochsen hast? (Und dies ist nicht anmaßend oder arrogant, sondern schlichtweg Fakt!) Wenn dein Gehirn so gut trainiert ist, das du weltpolitische Geschehnisse richtig vorausberechnen und somit voraussagen kannst und du um das Geheimnis des Schneeballes weißt? Lebe erst einmal so, bevor du über jemanden wie Pseudo1 oder mich so hart urteilst. Unsereiner ist absolut friedfertig - aber wir wissen uns zu wehren. Und mit den Irren deiner Spezies haben wir nichts mehr gemein. Behalte also deinen Alexander, Hitler, Stalin & Mao bitte für dich. Sie sind die Kronen eurer eigenen Schöpfung (und hielten sich immer für Angehörige unserer Spezies) und haben mit uns, den wirklich intelligenten, nichts gemein.


    MfG


    Ps.: Darfst mir gerne per PN ans Bein treten. Aber mit dummen Menschen rede ich nicht so gerne, da die Diskussion schnell einseitig werden kann - und ich nicht alles tausendmal erkläre, bis jemand wie du es auch begriffen hat.

  • Das war doch Ironie? lol
    Die Folgen vom eigenen Ausgrenzen gehen gewöhnlich mit der Verkümmerung
    "dieser" sogenannten Intelligenz einher.
    Wie ein Mensch in Isolation aufwächst, oder wo usw. ...
    Davon abgesehen, dass es, nach Lehrmeinung, verschiedene Formen von
    Intelligenz gibt.
    Der Mensch ist angewiesen auf soziale Kontakte, die man sich im Großen und Ganzen
    "nicht" aussuchen kann. Man kann sich nicht aussuchen, wo man hineingeboren wird
    und auch nur geringfügig etwas ändern. Wenn man sich mit dem Teufel einlässt, ist es
    nicht der Teufel, der sich ändert. Er verändert dich.
    Man braucht natürlich nich jeden Sche.. zu glauben oder was man so anfängt....mit sich selbst...?
    Z.B. seine Fähigkeiten als Vampier oder Elfe verbessern...
    Zieht halt jeder seine eigenen Schlüsse. Warum sich jemand wie verhält usw., kann man
    leicht irgendwelche Mutmaßungen treffen,z.B. über Denkvermögen, wenn man die Ziele und Gründe
    nicht kennt. Man kann auch ein Leben lang an einander vorbeireden ohne es zu rallen, jeweils gefangen
    in der eigenen, schönen, rosa Welt.
    "In heißen Socken über dünnes Eis"
    Naja das reicht erstma lol.


    Fiel mir ma so ein, zu diesem Selbstfindungsthread..

  • Uh viele neue Beiträge, ich fange mal von vorne an :)


    Zitat

    Es ist nicht so, dass ich garkeine Freunde habe. Wie definiert Ihr Euch denn "Freund"?


    Ich habe mir durch einige Schulwechsel auch eine Menge an Freunden gemacht und ein Freund ist für mich jemand der einem vertraut, dem man alles erzählen kann und späße machen kann. Man unternimmt viel, redet viel und hört sich gegenseitig zu. Vertrauen, Toleranz und das Akzeptieren von persönlichen Differenzen spielt da eine große Rolle. Es hört sich zwar so an als würde ich jetzt von einer Liebesbeziehung sprechen aber so ist es doch in einem gewissen Sinne nur ohne die gewissen Gefühle :lol: . Ich hoffe ihr wisst was ich meine ;).


    Zitat

    eher wollte ich nur Toleranz und Akzeptanz von anderen


    Solange man dieses auch erwidert, egal wie diese Menschen jemanden behandeln, es sind immer noch Menschen. Nur weil sie mit mir nicht klarkommen heißt es nicht, dass ich sie abfällig behandle. Jeder Mensch ist für mich nur ein Mensch, zusammengezimmert aus seinen gefühlen und Erfahrungen und.... man kann es kaum in Schrift ausdrücken... ein anders denkender ist als wir... (Was jetzt das wir soll weiß ich nicht, es soll nur den Satz abschließen und keine spezielle Gruppe festmachen).


    elperidos Sätze sprechen mich ehrlich gesagt nicht an, da ich meines Wissens nicht unter Größenwahn leide und das weiter auszuführen würde nichts bringen. Die etwas dunklen persönlichkeiten waren Ausnahmen der Geschichte. Es gibt immer und überall solche Menschen. Antisozial und verkümmert in ihrem sozialen Denken. Wenn es in das Extreme ghet, dann ist es schlecht. Aber man kann das nicht überwachen. Und ganz ehrlich... es hört sich so an als würdest du hier einige als potenzielle Serienmörder oder zukünftige Diktatoren sehen :oops:


    Intelligenz ist nicht gleich Weisheit. Und damit will ich nicht sagen dass ich Weisheit besitze aber ich weiß immer noch was Recht und Unrecht ist und wie ich menschen zu behandeln habe , egal wie sie mir begegnen. Wer mir mit einem messer begegnet, dem kann ich dann auch nicht mehr helfen...


    Zitat

    "haben mit uns nichts mehr gemein". "wir sind anders". "mit eurerSpezies"


    Daran sieht man , dass intelligenz nicht gleich soziales Denken ist o.ä. ...
    Bevor du herablassend gegenüber persönlichen Meinungen reagierst würde ich mir mal Gedanken machen was für dich Menschen sind... niedere Geschöpfe?
    Und Weisheit auch nicht sonst wüsstest du deine entstandene Agression besser zu kontrollieren... Tut mir leid aber bei soetwas wird mir ein wenig flau.

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Aristoteles :


    Elperdido steckt dich kleines Würstchen intelligenztechnisch locker in die Tasche, und das mit links und ohne hinzuschauen. Das kann ich dir versichern. Hier gibt es einige User, die die ganz sicher argumentativ in Grund und Boden diskutieren könnten. Aber sie gehen mit ihrer "überragenden Intelligenz" eben nicht hausieren.


    Intruder :


    Das war bestimmt keine Ironie. Für Ironie ist unser Superbrain doch viel zu intelligent. ;)

  • Ist ja richtig interesant geworden hier!


    Ich fang erst mal klein an.
    Frage: was sind für dich Freunde:
    Freunde sind für mich Personen, die die Fähigkeiten besitzen, mich zu kritisieren und die mich trotzdem akzeptieren, mich ernst nehmen und mich allg. mögen.


    Feststellung: Hitler, Mao etc. waren Größenwahnsinnig und heben sich selbst hoch, wie einige Andere hier:"
    Da diese Leute nicht mehr leben können wir Sie nicht fragen was sie dachten. Vieleicht wollten sie nur Gutes, oder waren wirklich, so wie Elperdido schrieb, einfach nur Größenwahnsinnig. Das kann uns heute niemand mehr sagen, weshalb wir uns keine sichere Feststellung über die Naturen der genannten Personen erlauben können (auch nicht mit dem Wissen damaliger Angehöriger. Die konnten ja auch nicht in die Personen hieneinblicken.)


    Nun zu Aristoteles´s kleiner Rede:
    Du denkst, du wärest nicht so Dumm wie "alle Anderen"? Du glaubst hinter Lügen der Regierung u.a. zu blicken, die uns wohl geschickt manipulieren? Stell dir mal vor, diese "Verschwörungen", welche du meinst sie zu durchschauen, wurden von anderen Oppositionellen geschickt ausgelegt, um selber irgendwann mal an die Macht zu kommen? Dann wärst du der erste, der den Neuen den Arsch abputzt!


    An die Frage der Superintelligenz:
    Was bringt mir viel Wissen? Was bringt es mir wenn ich weiß, das Hitler 1938 für den Friedensnobelpreis nominiert wurde oder das die Römer den Münzautomaten erfunden haben? Oder was bringt mir das Wissen über Tektonik und Balistik wenn ich nicht einmal ein Brett zersägen kann? Hat es wirklich Sinn, wenn ich mir über die Existenz eines Sinnes Gedanken mache? Gut, wenn man andere geschickt zu manipulieren weiß kann einem das durchaus was bringen. Aber ich denke, da sind die Meisten hier weit entfernt (schon allein deswegen, da diejenigen anscheinend ziemlich allein "an der Spitze" sind.).


    MfG Mr.T

  • Wieder allgemein:


    Erstmal danke an alle für die Antworten!
    Leider habe ich keine Zeit hier ausführlicher zu antworten, da ich zum Krankenhaus muss (Onkel Pseudo1 geht Enkelchen besuchen^^)
    Ich werde sicherlich erst morgen wieder in dem Thread reinschreiben können, auch wenn bis dahin 5 Seiten mehr vollgeschrieben wurden -.-


    @ Knusperengelchen


    Danke, dass Du darauf aufpasst^^


    Ganz kurz zu elperdido


    Auch wenn ich es vielleicht anders formuliert hätte als Aristoteles muss ich Ihm größtenteils zustimmen.
    Sicherlich war ich Die zielgerichtete Person, aber ich denke nicht, dass ich größtenwahnsinnig bin :) Um dafür Argumente zu erbringen benötigt es zu viel Zeit, als dass ich jetzt habe.


    Auf die anderen Poster hier werde ich später eingehen!


    MfG,
    Pseudo1

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Manipulieren kann man aber in viele Richtungen. In gute und in schlechte. Ich kann auch Menschen davor bewahren unheil anzurichten. Auch wenn ich einen Betrunkenen dazu überrede doch schlafen zu gehen anstatt Auto zu fahren... Das ist auch schon manipulation ;) .
    Aber hier über das Forum manipulieren? Geht kaum... oder gar nicht.


    In anderen Punkten halte ich mich jetzt erstmal raus...

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Huhu,


    ich geselle mich mal zu euch. Ich hab mir allerdings nicht die anderen Beiträge angelesen, doch ich verstehe was du meinst! Ich sehe mich in verschiedenen Punkten wieder und bekomme auch ab und an gesagt ich denke zu kompliziert oder zu weitläufig .... Ich bin sogar so "arrogant" zu sagen, dass ich Probleme habe mich mit Leuten zu unterhalten, die absolut "hohl" rüberkommen! Ich halte mich für normal intelligent aber ich kann keine Diskussion führen mit jemand der rüberkommt als hätte er die Intelligenz eines Hohlkörpers. Und ich kann nicht reden mit Leuten, die prinzipiell meinen mich belehren zu müssen über Dinge die ich garantiert selber oder besser weiß! ZB: In dem Beruf ist es so und so, Person weiß nicht, dass DAS mein erlernter Beruf ist und weiß es besser obwohl sein Beruf ein ganz anderer ist *würg*.


    Das mit dem Verstellen würd ich lassen an deiner Stelle, denn das bist nicht du! Sei du selbst, egal was andere denken! Ich hab vor vielen Jahren aufgehört so zu sein, wie man mich wollte und ich hab Freunde gefunden, die mich schätzen wie ich bin! Und warum sollte man sich schämen, daß man nicht dumm wie Brot ist? ;) Wenn man durch seine Intelligenz im Leben u.A. finanziell was erreicht hat, wird man auch als arrogant und dekadent hingestellt, wenn man zb das Geld hat 1-2 Mal im Jahr nach Paris ins Disneyland zu fahren und im teuersten Hotel zu schlafen :nudelholz:


    :angel: Grüße

  • @Pseudo


    also ohne jetzt deine vorhandene Intelligenz in Frage stellen zu wollen (wirklich nicht, liegt mir fern, ich kenn dich ja nicht) kann ich es mir dennoch nicht verkneifen, dich darauf hinzuweisen

    Zitat

    (Onkel Pseudo1 geht Enkelchen besuchen^^)


    dass das deine Nichte bzw. Neffe ist, wenn du der Onkel bist.. Glaub nämlich nicht, das du schon Opa bist ;)
    aber Tippfehler können ja schon mal vorkommen in der Eile... :D


    aber dieser Satz

    Zitat

    deine Aussage sagt mir zu, obwohl sie auf Unsereinen nicht zutrifft!


    stößt mir doch etwas auf..
    wer ist den Unerereins? Und wer sind dann die anderen? Willst du damit sagen, das Elperido einer der anderen, also "Dummen" ist? Elper ist wahrscheinlich einer der intelliegentesten, belesensten Poster hier im Forum. Ohne jetzt irgendwem anderen zu nahe treten zu wollen. Ist nur mein persönliches Bild..


    Grüße Belladonna

  • Hallo, Leute,


    die, die sich hier künstlcih über meinen letzten Eintrag aufregen, sollten sich jetzt erst einmal kalmieren. (Auch du, Nieselprim. Zudem bezweifle ich, das das Ehrenmitglied unbedingt einen zusätzlichen Arschkriecher braucht.)


    Ich sehe mich, genauso wie Pseudo1 und die anderen hier, die sich als Betroffene geoutet haben, immer noch der Gattung Mensch zugehörig. Obwohl ich manchmal echt froh wäre, es wäre anders. Wie ich in meinen eigenen Ausführungen vorher bereits schrieb, ist Intelligenz nicht unbedingt etwas, das dem Überleben förderlich ist.


    Schlimm ist nur, wenn man mit einem besser strukturierten Geist (und Verstand) als die Umwelt leben muß. Man erntet nie die Anerkennung, die man verdient. Im politischen Bereich darf ich schon einmal gar nicht aktiv werden, da man dort generell auf mich und meine Vorschläge losgeht, da sie besser durchdacht sind als der Sondermüll, den zB ein Ortsvereinsvorsitzender in den Vorstandssitzungen absondert.


    Worums hierbei geht, ist doch offensichtlich! Meinesgleichen mit Mao, Stalin und Hitler in einem Atemzug zu nennen, glaube ich, erfüllt innerhalb dieses Forums schon den Tatbestand eines rassistischen Postings. Und nur gegen diesen kleinen, billigen Rassismus habe ich mich weiter oben zur Wehr gesetzt. Wer die deutlich erkennbare Ironie nicht mitbekommen hat, tut mir ehrlich gesagt, auch nicht mehr weiter Leid. So jemand hat dringend Schulung nötig.


    Ein gutes Allgemeinwissen zu haben, ist auch nichts verkehrtes. Nur sollte man in der Lage sein, mit diesem Wissen auch entsprechend handeln zu können - und ganz ehrlich - das können die Wenigsten. Auch hier. Intelligenz ist etwas für mich, unter dem ich Zeitlebens litt. Aber seitdem ich aufgehört habe, meine Intelligenz zu verstecken (und mich an die regelmäßigen Anfeindungen meiner Umgebung gewöhnt habe), kann ich sogar wieder wie ein normaler Mensch in meiner Umgebung leben.


    Ich gebe zu, im Moment habe ich wirklich wenig Freunde. Ich bin vor 3 Jahren umgezogen und seitdem war ich nicht in der Lage, neuere Kontakte zu schaffen. Die, die ich durch meine Parteiarbeit hatte, zeigten mir, das Freundschaft etwas durchaus zweischneidiges sein kann. Wie gesagt, Macht ist mir vollkommen schnuppe. Aber ich kann es nicht leiden, wenn jemand die Macht, die er besitzt, mißbraucht.


    So ist auch das obige Beispiel durchaus nachzuvollziehen. Man kann es vielleicht kaum glauben, aber selbst die kleinen Manipulationen, die Leute, die so denken können wie Pseudo1 und ich, zustande bringen, stellen jeden normaltickenden Intriganten in den Schatten. Unsere Umgebung hat uns diese Überlebensfähigkeit ganz groß antrainiert. Nur gehen wir subtiler vor, da wir nicht auffällig werden wollen. Wir werden so schon wegen der kleinsten richtigen Äußerung von außen angefeindet, da müssen wir die Anzahl Feinde nicht noch proportional erhöhen, nur weil wir mal wieder stur auf Wahrheit aus sind.


    @Nieselprim
    Ich finde, das sowohl dein Name, als auch dein Avatar, glänzend zu dir passen. Nur solltest du dringend mit dieser hier zu beobachtenden Arschkriecherei aufhören. Nur, weil du dem Arsch bis in den Dickdarm oder weiter einkriechen kannst, heißt dies nicht, das dies für eine eigenständige Intelligenz spricht. Intelligente Lebewesen haben so etwas nicht nötig, nur die unintelligenten. Und auf dem Gebiet ist dir jede Ameise überlegen - um ein Vielfaches.


    Freunde sind für mich etwas, das ich sehr hoch schätze - und die bereit sind, meine offene Meinung wenigstens zu tolerieren. Akzeptieren müssen sie diese nicht mal, so weit gehe ich gar nicht. Man muß Spaß mit ihnen haben können und ihnen auch bis zu einem gewissen Grad vertrauen. Und dies alles, ohne noch zusätzliches einzubringen. Ich gebe zu, durch meine jahrelange Erfahrung mit der Gattung Mensch, bin ich auf dem Gebiet des Freundschaften-schließens mehr als vorsichtig geworden. Meine Intelligenz und meine Erfahrungen haben mich gelehrt, nicht mehr jedem blindwütig zu vertrauen und blauäugig ins Messer zu rennen.


    Mr. T

    Zitat

    Du denkst, du wärest nicht so Dumm wie "alle Anderen"? Du glaubst hinter Lügen der Regierung u.a. zu blicken, die uns wohl geschickt manipulieren? Stell dir mal vor, diese "Verschwörungen", welche du meinst sie zu durchschauen, wurden von anderen Oppositionellen geschickt ausgelegt, um selber irgendwann mal an die Macht zu kommen? Dann wärst du der erste, der den Neuen den Arsch abputzt!


    So spricht nur jemand, der die größeren Weiten der menschlichen Anatomie schon mit dem Kopf voran erforscht hat. Generall glaube ich weder Propaganda oder anderem Müll, der von den Parteien oder von sonstwem kommt, der den großen Politiker markiert. Ich bin kein VTler mehr, seitdem ich weiß, wie auf diesem Gebiet manipuliert wird. Es ist ja nicht nur unsere Regierung, die uns belügt. Aber ich glaube nicht jeder VT darüber, nur weil VT darüber steht. Sondern ich glaube dann daran, wenn ich direkte Auswirkungen dieser VT in meinem Umfeld beobachten kann. So kann ich einiges, was mit den Hartz-Gesetzen zu tun hat, ohne weiteres nachvollziehen - obwohl ich da immer noch nicht von einer Verschwörung sprechen würde (dazu sind die Todeszahlen bis jetzt zu niedrig).
    Also gebe ich dir deinen eigenen Rat: Erst denken, dann schreiben!


    @all
    Nichts für Ungut. Ich finde es gut, wenn ich hier mal einige Wahrheiten offen ausschreiben kann und mir keine Sorgen darüber machen muß, deshalb mal wieder mit der Klapse oder schlimmeren bedroht zu werden. Ich habe entsprechende Erfahrungen mit diesem Thema im Besonderen.


    Noch etwas aus meinem Erfahrungsschatz:
    Ich verlor eine ABM-Stelle nur deshalb, weil ich den Intelligenztest mit 157 von 160 möglichen Punkten abgeschlossen hatte. Mir wurde dann erklärt, das mein IQ kontraproduktiv zu meinen Einsatzmöglichkeiten sei und ich deshalb aus dem Programm entlassen werden müßte. Als ich dann vorschlug, das ich mich genauso dumm geben könnte, wie die anderen ABMler, gab man mir noch ein halbes Jahr in der Maßnahme (kündigte mich dann aber am 177. Tag - um mich so um mein ALG zu bringen). Und zu diesem Zeitpunkt war ich auf diese ABM-Stelle angewiesen. Das hatte ich dann davon, das ich mich 177 Tage so gab wie jedes andere Arschloch innerhalb der Maßnahme. Der zweitbeste der gesamten Maßnahme flog übrigens am 179. Tag (zwei Tage nach mir) aus dem Programm. Bei ihm lag es jedoch daran, das er sich nicht, wie ich, dumm gestellt hatte, sondern weil er gezielt mit seiner Intelligenz (145 Punkte im Test) hausieren ging.


    MfG

  • Aristoteles


    Au weia! Pseudo ist ja wenigstens noch gelegentlich witzig und läßt sogar ab und an etwas Selbstironie durchblicken. Aber du aufgeblasene Hirnkröte bist einfach nur peinlich bis jämmerlich. Wer hier, wie du, neu ins Forum stolpert und direkt anfängt, auf eine absolut unsubtile Art und Weise rumzupöbeln und einen der aktivsten und respektiertesten User unqualifiziert von der Seite anzugehen, der muss damit rechnen, dass er derbe eins auf die Dummfug labernde Fresse bekommt. Starte mal eine Umfrage, was die Leute hier so von elperdido für eine Meinung haben. Und dann geh und schäm dich, du mentale Flatulenz.


    Zitat

    die, die sich hier künstlcih über meinen letzten Eintrag aufregen, sollten sich jetzt erst einmal kalmieren.


    Wenn du glaubst, dein "kalmieren" beindruckt hier irgendjemanden, dann hast du dich aber ganz gewaltig geschnitten. Genau das meine ich mit "hausieren gehen".


    Zitat

    Ich sehe mich, genauso wie Pseudo1 und die anderen hier, die sich als Betroffene geoutet haben, immer noch der Gattung Mensch zugehörig.


    Zumindest bei dir kann man da durchaus geteilter Meinung sein. Ich tendiere eher in Richtung Amphibium, speziell Schwanzlurch.


    Zitat

    Schlimm ist nur, wenn man mit einem besser strukturierten Geist (und Verstand) als die Umwelt leben muß. Man erntet nie die Anerkennung, die man verdient.


    Sag mal, kommst du dir bei dem weinerlichen Gesülze eigentlich nicht selbst dämlich vor?


    Zitat

    Worums hierbei geht, ist doch offensichtlich! Meinesgleichen mit Mao, Stalin und Hitler in einem Atemzug zu nennen, glaube ich, erfüllt innerhalb dieses Forums schon den Tatbestand eines rassistischen Postings. Und nur gegen diesen kleinen, billigen Rassismus habe ich mich weiter oben zur Wehr gesetzt.


    Mao war Ostasiate, Stalin eher slawischen Ursprungs und bei Adolf vermute ich, dass irgendo ein tollwütiger Pudel eingekreuzt wurde. Wie man aus dieser Konstellation jetzt eine Rassismustheorie zusammenschwurbeln kann, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht solltest du deinen ganzen überragenden Gedankengänge erstmal entknoten, bevor du deine Umwelt mit deinem geistigen Brechdurchfall belästigst.


    Zitat

    Ein gutes Allgemeinwissen zu haben, ist auch nichts verkehrtes. Nur sollte man in der Lage sein, mit diesem Wissen auch entsprechend handeln zu können - und ganz ehrlich - das können die Wenigsten. Auch hier.


    Gut erkannt. Und du bist der lebende Beweis.


    Zitat

    Intelligenz ist etwas für mich, unter dem ich Zeitlebens litt.


    Ja Mensch! Dann heul doch! Wenn du zu blöd bist, etwas aus deinem übergroßen Ausnahmegenie zu machen, war's mit der Intelligenz wohl doch nicht soweit her. Einstein hat die Welt verändert. Aber du weißt anscheinend noch nicht einmal, an welchem Ende die Kuh gemolken wird.


    Zitat

    Ich gebe zu, im Moment habe ich wirklich wenig Freunde.


    Also wenn du dich im realen Leben ebenso wie hier aufführst, wundert mich das ehrlich gesagt kein Stück.


    Zitat

    Nur gehen wir subtiler vor, da wir nicht auffällig werden wollen. Wir werden so schon wegen der kleinsten richtigen Äußerung von außen angefeindet, da müssen wir die Anzahl Feinde nicht noch proportional erhöhen, nur weil wir mal wieder stur auf Wahrheit aus sind.


    Was glaubst du geistiger Tiefflieger eigentlich, was du hier gerade tust? Ich pack das einfach nicht. Ist der jetzt echt so blöd, oder tut der nur so?


    Zitat

    @Nieselprim
    Ich finde, das sowohl dein Name, als auch dein Avatar, glänzend zu dir passen. Nur solltest du dringend mit dieser hier zu beobachtenden Arschkriecherei aufhören. Nur, weil du dem Arsch bis in den Dickdarm oder weiter einkriechen kannst, heißt dies nicht, das dies für eine eigenständige Intelligenz spricht. Intelligente Lebewesen haben so etwas nicht nötig, nur die unintelligenten. Und auf dem Gebiet ist dir jede Ameise überlegen - um ein Vielfaches.



    Jaja, Pseudo und du... ein Herz und eine Hirnzelle. :mrgreen: Wie war das nochmal mit dem Arschkriechen? Danke, du darfst dich wieder setzen. Und pass auf, dass dir nicht gleich ne Ader platzt. Das ist schlecht für's Hirn...


    Edit an Greyghost:


    Ich bin absolut ruhig und relaxt, um nicht zu sagen amüsiert. Ehrlisch! Isch schwör, Süße! ;)

  • Guten Abend.


    Ok, das ist wohl nicht angekommen. Versuchen wir es nochmal...
    Ich möchte, das diese Diskussion jetzt ruhig, sachlich und ohne Beleidigungen fortgesetzt wird. Etwas Toleranz könnte auch nicht schaden...


    Gut das sind genug Ansprüche für den Anfang. Viel Erfolg! :mrgreen:



    PS: @ Nieselpriem
    Bitte nicht aufregen... auch wenns schwerfällt ;)



    Viele Grüsse,
    Grey..



    Edit für Nieselpriem:
    Na dann ist ja gut. Du weisst doch, Stress ist ungesund ;)

  • Zitat

    So spricht nur jemand, der die größeren Weiten der menschlichen Anatomie schon mit dem Kopf voran erforscht hat.


    Das stimmt, ich denke erst nach! Oder hab ich das jetzt falsch verstanden? :mrgreen:
    Zur Sache mit dem Hartz IV: Ich verstehe nicht, was daran Verschwörung sein soll. Ich pers. finde einige Punkte auch nicht toll (z.B. 1-€-Job), viele aber dennoch gut. Und es zeigt ja Wirkung: Rückgang der Arbeitslosenquote.
    Aber darum geht es ja nicht.


    Worum es mir in meinem Post ging: Das vermeintlich Schlechte genau so zu hinterfragen, wie das vermeintlich Gute, das allgemein Gültige/ Akzeptierte und die eigenen Gedanken. Dazu rate ich dir ganz dringend. :!:


    Es geht um deine Intelligenz. Und zur Intelligenz gehört zwangsweise auch das Hinterfragen. Ich frage dich, wieviele Leute KENNST du? Und ich meine kein oberflächliches betrachten alla HipHopper = Dumm (Bsp., nicht meine Meinung!).
    Das war Punkt ein: Hinterfragen anderer, von möglichst allen Standpunkten.
    Punkt zwei: Das Hinterfragen der eigenen Person und Fehler annehmen! Irgendein User hier hat da ein interresantes Zitat: Je weinger man weiß, desto mehr hält man an dem fest, was man weiß. Naja so in dem Sinne stand das da.


    Kennst du den Film God Will Hunting? Schau dir dehn mal an und schreibe mir, mit welcher Person aus dem Film du dich identifizieren würdest.


    MfG Mr.T

  • Ich werde mich jetzt erstmal zurückziehen. Der Stellungskrieg ist nicht ganz meine Art und bei der Schlacht hier kann ich definitiv nicht mithalten. Also warte ich erstmal bis die Geistigen Granaten geflogen sind... Stellungnahme wäre hier wohl Zwecklos... :?


    Gott... (Ich meine Verdammt) jetzt hat schon wieder jemand gepostet...


    Zitat

    Hinterfragen


    DIe soziale Seite der Intelligenz... ohne die würden alle Menschen Vorurteile haben :)
    So meine Meinung. Wer die Lebensumstände des anderen nicht eknnt sollte auch nciht über diesen Urteilen.


    Abendliche verabschiedung vorerst


    Zephon

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • @ Pseudo1
    Das wäre so ziemlich das bescheuertste was ich machen könnte.
    Ich bin jetzt gerade in der 12, dann sofort in die 13 zu gehen würde bedeuten, zuviel der Sachen die wir noch lernen auch zu überspringen.
    Es geht bei mir nicht darum, dass ich mehr über die besprochenen Themen weiß und/oder alles schon kann, es geht darum dass ich den Stoff schneller lerne und anwenden kann als ein großer Teil der Klasse.

  • Um es mal mit "Gossensprache" auszudrücken und um dafür zu sorgen, dass dieses ey-ich-kenne-viel-cooolere-Fremdwörter-als-wie-du zu sehr ausartet: Ich schmeiß´ mich gleich weg. Was habt ihr denn für Probleme? Würde es etwas bringen, wenn ich euch das Köpfchen tätscheln und dabei "Ihr seid alles gaaanz schlaue Jungs" schnurren würde? Nicht?! Naja, war nur ein gutgemeintes Angebot. Vielleicht sollte ich mich mit einem kämpferischen "Ich bin die Aller-Schlaueste!" auch ins Getümmel schmeißen....?


    Aber nun zum Thema:
    Ich denke, dass die erste Theorie die der Threadersteller bezüglich seines Geschreibsels aufgestellt hat, trifft vollkommen zu. Findet euch damit ab. Ob ihr nun mit Intelligenz, "Bauernschläue" oder Dummheit gesegnet seid. Völlig egal. Ihr solltet dazu stehen. Jegliches Nachdenken zum Thema "Bin ich zu schlau für diese Welt" führt unweigerlich in eine Sackgasse. Macht es wie die Dummen und denkt nicht darüber nach. Oder wie die Nicht-ganz-so-schlauen, die dem Irrglauben verfallen sind, die Intelligentesten auf Erden zu sein und prahlt mit eurer Intelligenz.


    Zephon : Ach ja, beinahe vergessen: Dieser Satz hier "DIe soziale Seite der Intelligenz... ohne die würden alle Menschen Vorurteile haben" ist der Brüller überhaupt. Zeige mir doch bitte den Menschen, der völlig vorurteilsfrei ist. Das wäre dann wohl kein Mensch mehr, sondern ein kirchlich anerkannter Heiliger. Oh....Moment....lass mich raten: DU bist völlig frei von Vorurteilen. Richtig geraten, Zephon?

    Soll ich ihnen etwas Kompott in die Anorakkapuze schütten?
    Zitieren? Is nich.
    Smileys? Vergiss es.

  • Bin wieder da! (war ich die ganze Zeit, aber wayne...)


    @ Belladonna


    Auch einem "Superhirn" kann mal Fehler unterlaufen lol^^


    @ topic


    Seien wir mal ehrlich Leute. Spätestens jetzt geht es nur noch darum, nicht dumm dazustehen.
    Deswegen wird mein "Geschreibsel" sofort auf sich bezogen, oder man motzt mich bzw. "meine Gruppe" an (ohne jemanden speziell ansprechen zu wollen) . Wie ich gestern von einigen schon mitbekam, ist dieser Thread von mir etwas zu polarisierend gestartet worden, weswegen ich mich auch offiziell als schuldig bekenne. Aber, was hier abgeht ist schon einfach: lol :roll:


    Zitat von "Nieselpriem"

    Mao war Ostasiate, Stalin eher slawischen Ursprungs und bei Adolf vermute ich, dass irgendo ein tollwütiger Pudel eingekreuzt wurde. Wie man aus dieser Konstellation jetzt eine Rassismustheorie zusammenschwurbeln kann, bleibt mir ein Rätsel. Vielleicht solltest du deinen ganzen überragenden Gedankengänge erstmal entknoten, bevor du deine Umwelt mit deinem geistigen Brechdurchfall belästigst


    Ich vermute, dass hier gemeint ist, dass unsere "Spezies" (nein, weder Amphibium, noch sonst etwas, was Du dir [aus-]denkst) der von Eurer getrennt wird.
    Wir alle gehören - so sehr ich es auch bedauere - zur Spezies Mensch. Jedoch wird hier eine Personengruppe als Unmensch oder größensinnig bezeichnet. Und das ist Rassismus (abgeleitet von Rasse bzw. Gruppe).


    Wahrscheinlich meinte Aristoteles das mit:

    Zitat von "Aristoteles"

    Und dann noch zusätzlich in der Lage sind, scheinbar nichts miteinander zu tun habende Fakten (ich nenn das jetzt mal wirklich so) miteinander zu korrelieren


    Nicht jeder ist anscheinend dazu fähig.


    Zitat von "Aristoteles"

    Intelligenz ist etwas für mich, unter dem ich Zeitlebens litt.


    dito...
    Und das hier sage ich nicht, weil ich mich hier ausheulen möchte (schon garnicht, bei meinen Lieblingstroll ;) ), sondern nur um anderen das verstehen zu erleichtern.
    ____________


    Ich selber äußere meine Meinung nur, wenn sie gefragt ist und das ohne dabei arrogant rüber zu kommen. Ich gehe auf die Reaktionen der Menschen ein und versuche dementsprechend zu handeln bzw. Erklärungen abzugeben. Dabei versuche ich so verständlich und ausführlich wie möglich zu sprechen. Ich verstehe bzw. durschaue Menschen nunmal besser als sie mich.
    Es ist nicht egoistisch oder gar egozentrisch im Gegensatz dafür Toleranz + Akzeptanz für mein Sein zu verlangen oder? Wenn doch, dann wundere ich mich über keine kranke kriminelle Tat mehr. Die Welt hat ein verstörtes Ethik-Moral-Verständniss.


    Leute, die meine normale Art als besserwisserisch und arrogant sehen, haben höchstwahrscheinlich Komplexe mit ihrer eigenen Intelligenz, sodass sie bei jeder meiner Meinungsäußerung negativ reagieren.


    @ Buh


    Zitat von "Buh"

    Um es mal mit "Gossensprache" auszudrücken und um dafür zu sorgen, dass dieses ey-ich-kenne-viel-cooolere-Fremdwörter-als-wie-du zu sehr ausartet: Ich schmeiß´ mich gleich weg. Was habt ihr denn für Probleme? Würde es etwas bringen, wenn ich euch das Köpfchen tätscheln und dabei "Ihr seid alles gaaanz schlaue Jungs" schnurren würde? Nicht?! Naja, war nur ein gutgemeintes Angebot. Vielleicht sollte ich mich mit einem kämpferischen "Ich bin die Aller-Schlaueste!" auch ins Getümmel schmeißen....?


    Auch wenn eventuell ich damit (auch) gemeint war, hast Du das schön gesagt ;)


    Was die Vorurteile betrifft: Natürlich ist kein Mensch vollkommen frei von Vorurteilen, da man bestimmte Dinge selektieren muss (wie Du Buh bereits in dem anderen Thread schriebst).
    Man kann jedoch unnötige und oberflächliche Vorurteile aussortieren und sich von ihnen verabschieden. Beispielsweise: "Alle HipHoper sind dumm!"
    Man sollte nur oberflächlich sein dürfen, wo es auch berechtigt ist und sein sollte.


    EDIT:

    Zitat

    Jaja, Pseudo und du... ein Herz und eine Hirnzelle. Wie war das nochmal mit dem Arschkriechen? Danke, du darfst dich wieder setzen.


    Ich fühle mich ja gleich geschmeichelt. Du bist zu nett zu mir Nieselknuffl :)
    Aber ich habe es nicht nötig ein Schoßhündchen zu haben und sehe Aristoteles auch nicht als diesen. Jeder geht seinen eigenen Weg und falls wir Gemeinsamkeiten haben, dann benennen wir uns...

    Alles, was sich auf "ich/mich/mein" bezieht, kann/soll auf den Menschen allgemein bezogen werden, was impliziert, dass ich in vielen Aussagen von einem Normalfall, Normwert oder auch Durchschnitt ausgehe und diese(n) als Ausgangspunkt benutze. Somit ist - zumindest aus konstruktivistischer Sicht - die Aussagekraft der Erläuterungen trotz Einbeziehung empirischer Daten und Fakten a priori relativ zu betrachten. Je nach Wahrnehmungs-Cluster des Lesers sind sie völlig falsch oder richtig.

  • Guten Morgen


    Muss ich das wirklich noch ein drittes mal erklären? :roll:


    Keine Beleidigungen, Provokationen, etc... Irgendwann sollte das doch mal ankommen.
    Ausserdem wäre es schön, wenn jetzt alle mal wieder zum Thema zurück kommen. Volksgruppen, Nationalitäten und Amphibien haben hier nichts zu suchen.


    Und bitte nennt die Leute bei ihren Namen. Diese umzudichten zeugt eher von einem Mangel der hier so hochgepriesenen Intelligenz.



    PS: @ Pseudo1


    Zitat von "Pseudo1"

    Auch einem "Superhirn" kann mal ein Fehler unterlaufen lol^^



    Viele Grüsse,
    Grey..