Ein erster Erfolg?

  • hallo ihr lieben,


    wie ihr sehen könnt, bin ich ein echter frischling hier... habe schon vor längerer zeit vob obe's gelesen, aber mich nicht weiter damit beschäftigt... erst in den letzten tagen wieder und es hat mich so sehr gefesselt, dass ich es auch auf jeden fall ausprobieren wollte.
    also habe ich mich vorhin mal aufs bett gelegt und ein kissen auf die augen gelegt (sonst wars irgendwie zu hell ;) ) und angefangen. ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich schon seit der kindheit 'komische' erfahrungen mit träumen und so habe, und das gefühl, irgendwie in sich hineinzuschauen, sehr gut kenne. muss wohl daran liegen, dass ich immer früh ins bett musste, obwohl ich noch nicht müde war und mir irgendwie die zeit vertreiben musste ;)
    aber das was ich vorhin erlebt habe, war schon sehr krass... habe ganz ruhig geatmet und irgendwie lief bei jedem atemzug ein - ich nenne es mal energie-strahl durch mich. meine beine waren irgendwie voller energie, und ganz extrem angespannt. das hört sich jetzt sicher total blöd an, ich weiß.... das ging so weiter, bis sich mein bauch genauso angefühlt hat, irgendwie ganz steif wurde und nach oben 'gezogen' wurde. dann fing das vibrieren an, ausgehend von der magengegend... da hab ich abgebrochen...


    hatte schon etwas panik, dachte nicht im ernst, dass mir sowas passieren könnte. vor allem, da es quasi die erste übung war. das ganze hat so auch ca. 20 min. nur gedauert.


    also jetzt die frage an die experten: wie nah war ich dran? was kommt danach?


    finde das alles sehr krass und bin auch noch etwas wackelig auf den beinen... danke euch schon mal im voraus für die antworten.


    liebe grüße,
    punkerlilly

  • hiho


    könnte ein anfang gewesen sein ja bei mir fängt es auch in den bereichen an irgendwann fühle ich garnichts mehr außer den kopf dann schlaf ich ein und wache schwebend über mir auf XD.


    Bei dir könnte es der anfang einer schwingung gewesen sein , normalerweiße ist das nichts schlechtes also keine panik ^^ danach schwingt dein ganzer körper und du kannst austreten wobei ich noch n bissi weiter mit den schwingungen üben würde wenn du gesagt hast du bist anfängerin kann das nicht schaden.


    MFG

  • Ich würde es einfach geschehen lassen! Da ist nichts schlimmes bei und passieren kann dir auch nichts, daher würde ich versuchen ohne Angst es passieren zu lassen.


    Es scheint so als hättest du den Schwingungszustand erreicht, aber das ist wirklich bei Jedem unterschiedlich. Versuch es mal mit Affirmationen (das sind kurze prägnante Sätze, die du in deinem Geist immer wieder wiederholst). Zum Beispiel: "Jetzt bin ich ausserkörperlich". Warte einfach ab was passiert und probiere selber viel aus!


    Bei den Gedanken musst du aber ein klein wenig aufpassen:


    Es gibt bei AKE's keine lineare Zeit, d.h. dein Bewusstsein kann nur mit der Gegenwartsform während dieser Phase etwas anfangen. Ausserdem solltest du, falls du es schaffst deinen Körper zu verlassen, versuchen nicht an deinen richtigen Körper zu denken, denn sonst schnellst du sofort in deinen Körper zurück.


    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen ;)

  • Frage:
    Ich hab die Methode von Monroe gelesen. Muss der Kopf unbedingt, gegen Norden schauen, muss man das unbedingt nackt machen?
    Ich glaube, das mit dem Kopf kommt nicht so drauf an oder? Und das mit den Kleidern auch nicht. Es heisst auch, am Anfang sollte eine Person dabei sein, wenn etwas passiert. Aber es kann ja gar nix passieren. Könnt ihr meine Fragen beantworten?


    Vielen Dank für eure Antworten schon im Voraus.


    MfG


    Silvannaruto

  • Also ich hab AKE ja noch nicht geschafft, aber ich wollte es wissen, da, Monroe etwas entdeckt hat:
    Auf Ebene 23 (glaub ich) soll sich ein Park befinden an dem man Sachen ändern kann und die andern dann die Änderung wahrnehmen.


    PS: Das war kein Einsatzpost, das war eine Frage!

  • Zitat

    PS: Das war kein Einsatzpost, das war eine Frage!


    Könnt ihr mal aufhören bei Mod-oder Adminentscheidungen nachzumotzen :?:


    Gut, Danke, dann kann hier auch wieder normal weiterdiskutiert werden!

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat

    also jetzt die frage an die experten: wie nah war ich dran? was kommt danach?


    Was du beschreibst, wird exkat so von Schizophreniekranken beschrieben, wenn sie schildern, wie ihre ersten katatonischen Zustände waren.
    Bei denen kam dann später eine lange Leidensgeschichte einschließlich häufiger Aufenthalte in Kliniken.


    Ich hoffe aber mal, dass es bei dir nur eine Teenie-Spielerei war - dann war das alles nur Einbildung und es kommt gar nichts nach.

  • find ich super hier mit schizophreniekranken verglichen zu werden und wie du beurteilen willst wie alt ich bin, würde ich auch gerne wissen... vielen dank für den qualifizierten beitrag, misk... find ich echt daneben.


    wenn ich in den nächsten tagen etwas mehr zeit habe, werde ich euch mal schreiben was draus geworden ist.


    bis dahin wünsche ich euch schöne ostertage :o)

  • "Was du beschreibst, wird exkat so von Schizophreniekranken beschrieben, wenn sie schildern, wie ihre ersten katatonischen Zustände waren.
    Bei denen kam dann später eine lange Leidensgeschichte einschließlich häufiger Aufenthalte in Kliniken.


    Ich hoffe aber mal, dass es bei dir nur eine Teenie-Spielerei war - dann war das alles nur Einbildung und es kommt gar nichts nach."


    Was ein schwachsinn. Man fuehre sich also mal vor augen was getan wurde.
    Man legt sich hin und entspannt sich
    man atmet tief ein und aus und liegt ganz ruhig da und beobachtet was passiert


    und schwupps man hat schizophrenie ^^


    das ist mit riesem abstand das allerduemmste was ich bisher gehoert habe !

  • Nun, Schizophrenie ist nun mal eine weit verbreitete Krankheit, die sich im Anfangsstadium durchaus so zeigen kann.
    Es ist nichts Diskriminierendes daran, wenn jemand eine Krankheit hat.
    Vielleicht möchtest du mal lesen, wie sich Schizophrenie an Symptomen erkennen läßt?
    Eine gute Zusammenfassung dazu findet man hier:
    tong.piranho.de/schizophrenie.htm


    Und - ja, ich glaube, dass ein extrem großer Teil derjenigen, die über psychische Phänomene berichten und dabei nicht bloß lügen, schizophrene Symptome zeigen. Das ist wie gesagt weder diskriminierend noch beleidigend. Wenn jemand Zahnschmerzen hat, dann sagt ja auch niemand ernsthaft, derjenige sei vom bösen Zahndämon besessen, sondern rät stattdessen, einen Zahnarzt aufzusuchen.

  • "Wenn jemand Zahnschmerzen hat, dann sagt ja auch niemand ernsthaft, derjenige sei vom bösen Zahndämon besessen, sondern rät stattdessen, einen Zahnarzt aufzusuchen."


    Tja genau das machst du aber. Augenscheinlich hast du keine ahnung worum es hier übehaupt geht. Aber du erdreistest es dir, hier eine diagnose zu erstellen anhand von 5 zeilen.
    bist du sicher das du ohne ahnung vom eigentlich thema und anhand der paar zeilen wirklich eine ferndiagnose stellen willst?


    Es geht hier erstens um entspannung. zweitens um halbschlaf/schlaf denn diesen zustand fuehrt man herbei. Oft passiert es das man einfach einschlaeft.
    Es geht hier auch nicht um irgendwelche psychische Phänomene auch nicht um zauberkraefte und schon garnich um aliens. ake/obe bescaheftigt sich mit schlaf und traum und allem was dazwischen (dahinter) liegt.


    Was ist ein traum ? eine halluzination ? ist man deshalb schizophren ? ich denke nicht
    Was passiert wenn man einschlaeft ? kommt es vor das man dabei falsche sinneswahrnehmungen hat ? ja!
    Ist man deshalb schizophren ? nein
    Was passiert im schlaf ? kommt es vor das man bewegungsunfaehig ist ? ja ! weil es ein schutzmechanismus ist der verhindert das wir uns beiim traeumen verletzen. schlafwandler haben dort eine stoerung. Was passiert wenn wir waehrend einer schlafstarre aufwachen ? man bekommt angst weil man seinen koerper nicht bewegen kann und das ist voellig normal genauso wie die schlafstarre. haben wir dann teils panik weil wir nicht wissen was vorgeht ? ja ! ist man deshalb schizophren ? nein !
    Man ziehlt hier darauf ab sein bewusstsein wach zu halten und zu beobachten was passiert wenn der koerper einschlaeft. bekommt man dann teils die starre oder ansaetze davon mit ? ja ! ist man deshalb schizophren oder katatonisch ? nein


    " Unwillkürliches Erleben
    Die Schlafstarre kann auch über den Traum hinaus in die Wachphase andauern. Bei wenigen Menschen geschieht dies regelmäßig. Zwar sind dabei alle Muskeln, auch die Augenlider, bewegungsunfähig, doch ist die Tiefensensibilität nicht länger mit einem Traumkörper identifiziert, sondern mit dem gelähmten physischen Körper. Nun ist möglich, dass sich die Augenlider unwillkürlich öffnen und in Folge reflextypisch blinzeln. Mit äußerster Willenskraft gelingt es möglicherweise auch, die Zehen zu bewegen. Dieser Zustand dauert üblicherweise nicht länger als 2 Minuten an, die Starre kann sich lösen, oder man fällt wieder zurück in den Schlaf.


    Nun ist der Geist während der Paralyse aber oft noch in verschlafenem Zustand, so dass er mit geöffneten Augen wieder zu träumen beginnen kann. Das bedeutet, man projiziert Trauminhalte visueller und taktiler Art nahtlos über die tatsächlichen sinnlichen Wahrnehmungen der geöffneten Augen sowie die der schwach ausgeprägten Körperempfindungen. Nicht selten treten auch auditive Fehlwahrnehmungen auf, welche ein breites Spektrum einnehmen können: Rauschen, Brummen, Knistern, Schrittgeräusche, Knall- und Explosionsgeräusche usw. über komplexere Geräusche (wie das Klingeln eines Telefons oder das Läuten der Türglocke) bis hin zu Musik und Stimmen. Die auditiven Ereignisse können ohne äußere Ursache auftreten oder auch durch externe – meist völlig anders geartete – Geräusche ausgelöst werden."


    was passiert im halbschlaf ? kommen dort halluzinationen vor ? kann man geraeusche hoeren die garnicht da sind ? ja !
    ist man deshalb schizophren ? nein !


    "Dass das Wort „Schlaf“ von „schlaff“ kommt, zeigt sich bereits beim Einschlafen: Unsere Muskeln erschlaffen. Dabei kann es passieren, dass Arme und Beine unwillkürlich zucken. Oft haben wir zugleich das Gefühl, zu fallen oder eine Treppe hinunterzustürzen. Und fahren erschrocken aus dem Bett hoch, um den befürchteten Sturz zu verhindern.
    Solche Sinnestäuschungen im Halbschlaf sind nichts Außergewöhnliches, sondern kommen häufig vor."
    ist man deshalb schizophren ? nein !


    woher kommt der ausdruck albtraum ?
    "Ein Albtraum (auch: Alptraum) ist ein Traum, der von Emotionen wie Angst und Panik beim Träumenden begleitet wird.
    Alben waren in der germanischen Mythologie für die Träume zuständig. Auf sie führte man die schlechten Träume zurück. Insbesondere stellte man sich bildlich die Alben meist in menschenähnlicher Gestalt auf der Brust des Schlafenden hockend vor, was ein unangenehmes Druckgefühl auslöste, daher auch die ältere Bezeichnung"


    unangenehmes druckgefuehl ...
    ist das druckgefuehl eine falsche sinneswahrnehmung ? ich denke schon ist man daduch schizophren ? nein


    das und noch viel mehr kann passieren wenn man sich entspannt, einschlaeft und schlaeft, aber nichts davon hat auch nur ansatzweise mit schizophrenie zu tun sondern das sind alles ganz normale vorgaenge. Du aber malst den teufel an die wand, womit wir wieder beim boesen zahndämon waeren.


    quellen:
    www.weltderwunder.de/wdw/Mensch/ ... D=nav_it_f
    de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsu ... _im_Schlaf
    de.wikipedia.org/wiki/Albtraum


    ich wuensche weiterhin viel spass beim dr.troll mit der silberkappe spielen ich habe hier nichtsmehr zu sagen denn ich denke es hat keinen wert sich mit leuten zu unterhalten die nur hier sind um andere zu belaecheln, ihre meinung von vornherein schongebildet haben ohne sich auch nur jemals mit dem thema beschaeftigt zu haben, anderen dann aber (unseriöse)links schicken, damit sie sich über völlig andere themen informieren sollen die absolut nichts hiermit zu tun haben und einfach an den haaren herbeigezogen sind um irgendeine erklaerung zu finden.

  • Ich würde mir nicht auf Grund einer Internetzusammenfassung im Internet eine Diagnose erlauben, wofür Mediziner jahrelang studieren. Wäre alles so einfach zu erklären, bräuchten wir keine medizinischen Fachbereiche. Und die aufgelisteten Symptome habe ich auch schon an Manisch Depressiven und Epileptikern erlebt. Sogar an Alzheimer Patienten, sogar an "einfachen" Demenz-Kranken. Also so klar ist es eben nicht. Und ich muss sagen, dass auch ich es ziemlich anmaßend finde, jemanden eine sehr schwerwiegende Krankheit anzudichten, nur anhand ein paar Zeilen, die nur das beschreiben, was fast jeder schon mal erlebt hat, der nicht schlafen konnte und sich mal zur Abwechslung auf den eigenen Körper konzentriert hat. Auch wenn es eine weit verbreitete Krankheit sein sollte, so ändert sich nichts daran, dass es durchaus eine Beleidigung darstellt, jemanden und seine Gefühle so zu denunzieren, zumal man diese Person nicht einmal persönlich kennt.


    nrg
    Sehr gut geschrieben. Respekt.

  • Guten Morgen


    Ich würde es ebenfalls begrüssen, wenn man derartige Urteile über User unterlassen würde. Und bevor jetzt wieder der Einwand mit dem Vergleich kommt, es macht keinen Unterschied ob man jemanden im speziellen so aburteilt oder es allgemeiner formuliert. Die Aussage bleibt die selbe.


    Die Diagnose psychischer und physischer Krankheiten sollen doch bitte entsprechenden Fachärzten vorbehalten bleiben.



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • Ohne Zweifel.
    Das ist exakt das was ich aussagte.
    Solche eine Diagnose können Fachärzte fällen. Fachärzte können auch erkennen, wenn KEINE Erkrankung vorliegt.
    Wie ihr richtig schreibt: dafür sind Ärzte da.


    Die muss man aber auch erst einmal aufsuchen, wenn man Ergebnisse bekommen will. Und wenn Symptome geschildert werden, die u.a. auch in Richtung pathologischer Auffälligkeiten weisen können, dann ist nun mal der Arzt ein kompetenter Ansprechpartner.