Luzide Träume

  • Hallo,
    luzide Träume sind doch Träume in denen man weiß dass man träumt, nicht wahr? Ich glaube mir ist das früher auch passiert:


    Als ich so ca. 10 Jahre alt war, ist es mir öfter passiert, dass ich Alpträume hatte, ich wußte dass ich in einem Traum bin, aber dort "gefangen" war.
    Ich wurde meistens von Irgendjemandem verfolgt, und obwohl ich wußte dass es nicht real war, hatte ich sehr viel Angst.
    Nach einiger Zeit habe ich rausgefunden, wie ich wieder erwachen konnte. Dafür habe ich mich einfach auf der Seite auf den Boden gelegt, und ganz heftig meine Augen zugekniffen. Irgendwann wachte ich dann schweißgebadet in meinem Bett auf.



    Kommt sowas oft vor, vielleicht sogar häufig in diesem Alter?

  • Also ich habe solche Träume auch jetzt manchmal noch, aber ganz oft weiß ich nicht, wie ich wach werden soll. Ich weiß, dass es ein Traum ist, aber ich habe keine Ahnung da raus zukommen. Keine Ahnung wach zuwerden.


    Das eine Mal habe ich mich vor einem Schneesturm versteckt, ich war alleine in einer Höhle und habe dann versucht mich selbst wach zu kriegen. Ich habe mich wohl dabei im Schlaf bewegt, denn meine Freundin hat mich dann geweckt. Sie hat mich gefragtt, ob ich was schlechtes geträumt habe, aber eigentlich nicht. Ich wollte mich nur selbst wecken.

  • Ich hatte nur einmal in meinem Leben einen Luziden Traum und da war ich 6 oder 7 und da habe ich mir einfach im Traum gewünscht fliegen zu können und bin geflogen aber dann ist es wieder zu einem normalen Traum rübergegangen und konnte nichts mehr beeinflussen und konnte mich niht erinnern was ich machte.

  • Hallo...ich würd ma gerne wissen,was denn genau der Unterschied zwischen den Luziden Träumen und AKE sind.
    Wenn ich einige Posts hier lese,dann kann ich den Unterschied ganz klar erkennen und auch logisch erklären.Dann aber wiederum gibt es Posts,wo der User sein Erlebnis beschreibt,ich aber denke,dass doch eigentlich was anderes ist(Also wenn man sagt,ich hatte nen luziden Traum;ich aber denke.dass das eher n AKE war) :?:


    Vielleicht ist das ne leicht dümmliche Frage,aber ich manchmal schon etwas verwirrt... :oops:

  • Nicht so schlimm. Aber am besten vorher zu solchen Themen das AKE-Forum und das Traum-Forum mal durchblättern. Ist ja nicht allzuviel (das AKE-Forum hat z.B. erst fünf Seiten, da es relativ neu ist). Und natürlich im Zweifel die Suchfunktion benutzen.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • Mir ist schon öfter der Begriff "Wachtraum" begegnet, allerdings weiß ich nicht, was ich mir darunter vorzustellen habe.


    Was sind Wachträume?
    Was ist das charakteristische an Wachträumen?

    "Ich bin ein Nachtschwärmer. Am helllichten Tage bin ich kaum zu gebrauchen." ~ Graf Krolock (Tanz der Vampire)

  • Boahhhh..
    hatte vor kurzem einen extrem luziden traum gehabt...
    also ich hab zuerst ganz normal geträumt...
    danach war ich in irgend einem raum... kann diesen raum nicht beschreiben.
    dann plötzlich wurde mir etwas bewusst... >>ICH TRÄUME<<
    ich sagte mir 3 mal im traum, dass ich träume, und diesmal , diesmal konnte ich viel mehr anstellen... viel mehr nachdenken darüber, was ich machen könnte...
    ich wollte erst mal nach spanien ans meer und so...
    aber irgendwie hatte ich keine ahnung wie ich da hinkomme, ich weiss , dass was ich euch jetzt erzählen werde hört sich verrückt an..
    ich habe mir im traum einfach eine art navigationsgerät vorgestellt, oder wie das heißt.
    ich hatte plötzlich das in der hand was ich haben wollte
    :wink:


    ich tippte ein... spanien, aber aufeinmal kam ein passwort, damit ich es zuende bringen konnte...
    das passwort stand auf dieses gerät ein paar minuten später drauf, ich musste es mir aber vorher aufschreiben damit ich es erneut aufschreiben konnte auf dieses gerät.. ich hatte aber keinen kulli in diesem traum, komischweise konnte ich nicht mehr so weit denken um mir noch einen kulli oder irgendetwas schreibares mir vorzustellen...
    weil ich automatisch irgendwie dauernt an meinem körper gedacht habe in diesem luziden traum,....
    es ist echt schwer sich im traum zu beherrschen ,dass man nicht aufwacht... die kontrolle hab ich noch nicht ganz drin...
    aber eins weiss ich, sobald sich die gelegenheit bietet wieder so einen klartraum zu haben und sich einen navigationsgerät zu denken, werde ich auch schnell einen kulli oder so besorgen...
    das hat mich irgendwie voll aufgeregt wieso ich in diesem traum ein passwort brauchte um nach spanien zu reisen.... ich versteh das nicht, und was das komischste war.. ich musste mir das passwort erst mal aufschreiben und dann vom blatt wo ich es aufgeschrieben habe, ablesen.......


    damit ich es erneut ins gerät reinschreiben kann das passwort.. es ist echt scheisse...
    weil mir blieben alle türen offen, der traum war so klar und deutlisch, wie im realen leben, ich konnte es im traum noch nicht mal glauben wie ECHT sich das anfühlt !!! wie echt es war !!! es war haar genauso wie im echten leben !! nur alles viel schöner und so...
    ich konnte wirklich richtig nachdenken und richtig handeln, ich konnte rumlaufen wohin ich wollte... aber dieser raum war komisch... ich musste mir irgendwie dieses gerät besorgen damit ich da rauskomme, ich war mir unsicher in diesem raum...
    oh man... ich musste das hier einfach reinschreiben, weil das war das krasseste was ich je geträumt habe... und ich wünsche echt das ich es wieder bekommen werde.... :|

  • Das trifft sich gut, ich hatte in der Nacht auf Mittwoch seit Jahren wieder einen luziden Traum, vielleicht den ersten mit diesem Bewusstseinslevel. Im letzten Luziden Traum, da muss ich noch sehr jung gewesen sein, war mein Bewusstsein mitunter von kürzerer Dauer und nicht so intensiv, heißt ich habe noch relativ komische Sachen gemacht ;).


    Der Traum ereignete sich jedenfalls so: Ich war nachts, und gerade mal in normaler Schlafkleidung (was nicht viel war :D) in einem etwas weiter entfernten Stadtteil unterwegs (Ich kenne ihn gut weil dort meine Großmutter wohnt). Ich habe schon oft geträumt dass ich dort unterwegs, und völlig allein bin, gepaart mit einer Ungewissheit wie ich wieder zurückkommen soll. Was völliger Schwachsinn ist da ich in der Realität natürlich weis wie, und weis wo ich bin. Allerdings wusste ich das nicht als ich als ich als kleines Kind bei meiner Oma übernachtete, ich vermute hier überschneiden sich verschiedene Gefühle und Erfahrungen. Auf einmal lief auch noch ein großer schwarzer Hund auf mich zu, beschnupperte mich aber jediglich, und zog wieder von dannen. Plötzlich ereignete sich ein Sezenenwechsel, der folgende Traum war nicht weiter wichtig (Ich erinnere mich nicht mehr genau ?), schließlich landete ich jedoch wieder an besagter Stelle.
    Und nun kommt der wichtige Teil, aufeinmal überlegte ich "Moment mal, du stehst hier in >>Lichtenbroich<<, bist überhaupt nicht angezogen, mitten bei Nacht, das ergibt keinen Sinn, du träumst!". Und nicht nur das, ich sagte laut "Endlich wieder, du träumst und hast es bemerkt"
    Auf der anderen Straßenseite stand derweil ein Auto, ich nahm Anlauf, sprang auf den Wagen, benutze das ganze als Absprungrampe, und flog von dort in die Lüfte. Nun stand ich ca 100 Meter über der Stadt. blickte an mir herunter und wünschte mir meine regulären Klamotten herbei, das klappte aber leider nur bis zu den Schuhen.. Irgendwie stockte das Ganze und ich war nicht weiter handlungsfähig. Nun stand ich so am Himmel, gerade und hatte meine Arme leicht angewinkelt nach außen ausgestreckt, ich beschloß daraufhin den Traum erstmal zu beenden, ich öffnete meine Augen, und lag exakt so im Bett. Alles in vollem Bewusstsein, ich dachte mir nur "Hey beim nächsten mal machst du es noch besser" :D


    „Die Wahrheit verletzt tiefer als jede Beleidigung.” ~ De Sade
    ¯¯¯¯¯¯¯
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  • geil, echt tolles erlegnis sowas.. hatte das auch schon öfter gehabt...
    komischerweise, mit den autos ist ja krass.. absprungsrampe :)
    das hab ich schon oft gemacht..
    wenn die autos nicht da sind nehme ich einfach richtig viel anlauf und kann dann eine kurze zeit schön hoch fliegen, dann falle ich wieder auf dem boden, was bisschen weh tut obwohl es nur ein traum ist und nehme wieder anlauf um wieder einen ordentlichen sprung nach oben zu machen um weiter zu fliegen, weil das fliegen ist einfach geil und es macht spass :)

  • Hier ein netter Link (zur Erklärung katathymer Bilder):
    http://www.psychotherapie-beratung.de/kb.html


    Ich denke, der Hauptunterschied ist, das man beim luziden Träumen schläft und während man schläft merkt, daß man schläft. Anschließend kann man diese Erkenntnis nutzen, um seinen Traum zu formen.


    Zitat von "Quelle s.o."

    Das Katathyme Bilderleben, das von dem Arzt und Psychoanalytiker Dr. Hans Carl Leuner entwickelt wurde, ist eine Therapieform, bei der mit Tagträumen (Imaginationen) gearbeitet wird.


    Da ist man wach, entspannt sich und stellt sich Bilder vor und taucht immer mehr in diese ein. Auch diese werden von Gedanken geformt, aber man ist dabei wach - eventuell tiefenentspannt, aber nicht schlafend. D.h. Hirnwellenmuster müßten auch ganz unterschiedlich sein, sowie Hormonausschüttung etc.



    Hast Du das schon probiert? :?:


    Ich kann mir sowas extrem schlecht vorstellen - mir wurde auch schon mangelnde Phantasie diagnostiziert. Im Gegensatz dazu, fällt mir das luzide Träumen extrem leicht.

  • ja, hab ich schon probiert, nur weiß ich nicht, was ich probiert habe :lol:


    Also ich hab mir vorm Schlafen ne Wiese vorgestellt durch Konzentration auf das Wort Wiese und ständig innerliches Wiederholen Wiese Wiese Wiese.... Die Gedanken sozusagen fixiert darauf und den Körper einschlafen lassen.


    Als die Wiese da war, war es eine irreale, aber mein Ich war handlungsfähig. Also mein Ich war steuerbar da, aber die Wiese und meine sonstige Erscheinung (auf einer hatte ich z.B. ein Fahrrad) waren selbst, also von mir nicht veränderbar.
    Klingt an sich sehr luzide. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich in dem Zustand was sagen oder hören könnte - ich würde aufwachen und wieder im RL, d.h. im Bett sein.


    Auf der anderen Seite habe ich gehört/gelesen, dass die katatymen Bildwiesen auch ein Eigenleben haben. Ist vielleicht aber ein Zustand direkt vor dem luzide sein. Dann entzieht sich mir jedoch der Sinn, denn direkt vor dem luzide sein kann man sich ja bewußt ziemlich alles vorstellen. Wo bleibt da das Unterbewußtsein ?

  • Das habe ich öfters kurz bevor ich eine AKE indiziere. Aber bei mir kommen diese Bilder erst, wenn ich Schwingungen wahrnehme.
    Sind manchmal recht witzige Dinge dabei :) Einmal ist zb. ein Weihnachtsmann vor meinen "Augen" vorbeigelaufen und doof gegrinst :D Das kein Scherz. Keine Ahnung warum der Weihnachtsmann, und nicht der Osterhase^^