Magie - Realität oder Illusion?

  • Zitat

    Nun für dich ist sie das nicht, für mich schon. Den ich gehe davon aus,
    das ein "Magier" nur wirken kann, weil der göttliche Wille durch ihn wirkt.


    Dann wirkt der gött. Wille deiner Meinung auch durch
    Schwarzmagier die ein Todesritual durchführen.


    Eine Frage, praktizierst du Magie? Oder redest du von außen?

  • Hihi nein, erstens habe ich mich damit eigehend beschäftigt und sowas gibt es nicht. Es gibt viele die sich selbst so bezeichnen, naja wem es gefällt ok. Aber irgendwie wirkt deren Magie nicht wirklich.
    Die Effekte die da auftreten sind durch Suggestion zu erklären, etwas was auch die Medizinmänner vieler Naturvölker anwenden.


    Nichts desto trotz gibt es in dieser Hinsicht aber auch negative Erscheinungen, die durch den Gegenspieler im theologischen Sinne verursacht werden, den Teufel. Wer an Gott glaubt, muss zwingend auch an die Existenz des Teufels glauben, und er nutzt die Schwäche einzelner Menschen um sich durch sie zu manifestieren.


    Insofern sind sogenannte Scharzmagier keine besonders tollen, sondern eher besonders schwache, in sich selbst nicht stabile Menschen.

  • Zitat

    Hihi nein, erstens habe ich mich damit eigehend beschäftigt und sowas gibt es nicht.
    Es gibt viele die sich selbst so bezeichnen, naja wem es gefällt ok. Aber irgendwie wirkt
    deren Magie nicht wirklich. Die Effekte die da auftreten sind durch
    Suggestion zu erklären, etwas was auch die Medizinmänner vieler Naturvölker anwenden.


    Ich habe es mir gedacht 8-) Keine Ahnung!


    Zitat

    Nichts desto trotz gibt es in dieser Hinsicht aber auch negative Erscheinungen, die durch den Gegenspieler im theologischen Sinne verursacht werden, den Teufel. Wer an Gott glaubt, muss zwingend auch an die Existenz des Teufels glauben, und er nutzt die Schwäche einzelner Menschen um sich durch sie zu manifestieren.


    Du redest jetzt im Rahmen des christlichen Glaubens, der in der Magie nicht viel zu sagen hat.
    Teufel? Welchen, es gibt viele. Du meinst wohl Satan... Hmmh, glaube mir es gibt schlimmeres :mrgreen:


    Zitat

    Insofern sind sogenannte Scharzmagier keine besonders tollen, sondern eher
    besonders schwache, in sich selbst nicht stabile Mensche


    Schwache Magier findest du in der weißen und in der schw. Magie. ;)



    stelios

  • Hmm, es wirkt so als ob dir die Argumente ausgehen, das ist aber jetzt nicht böse gemeint. Nun gerade die Kirche hat sich glaube ich wie keine andere Institution mit Magie beschäftigt.
    Aber darüber zu diskutieren ist müssig, da wir zwei zwei komplett andere Standpunkte vertreten. Schlußendlich kann ich aber anführen, das es keinen verbürgten und nachvollziehbaren Fall von angewandter Magie gibt. Die ausgelobten 5 Millionen US-Dollar hat sich immer noch keiner geholt, aber es haben viele versucht.


    Zeig mir einen wissenschaftlich festen Beweis und ich glaube dir, hast du keinen, so werde ich deine Ansicht von Magie weiter negieren.

  • Zitat

    Hmm, es wirkt so als ob dir die Argumente ausgehen, das ist aber jetzt nicht böse gemeint.


    Ganz und gar nicht, nur staune ich ein wenig ;)


    Zitat

    Nun gerade die Kirche hat sich glaube ich wie keine andere Institution mit Magie beschäftigt.


    Wohl eher mit geldzauber, der wirklich gut funktioniert...


    Zitat

    Aber darüber zu diskutieren ist müssig, da wir zwei zwei komplett andere Standpunkte vertreten. Schlußendlich kann ich aber anführen, das es keinen verbürgten und nachvollziehbaren Fall von angewandter Magie gibt. Die ausgelobten 5 Millionen US-Dollar hat sich immer noch keiner geholt, aber es haben viele versucht.


    Kein Richtiger Magier würde dir Beweise bringen und seine Kunst für 5 Millionen Dollar lächerlich machen.
    Ich habe dir gesagt: Wissen, Wagen, Wollen, Schweigen - und an das halten sich verdammt viele.
    Du hast wirklich keine Ahnung wovon du redest, merkst du das denn nicht? :roll:


    Zitat

    Zeig mir einen wissenschaftlich festen Beweis und ich glaube dir,
    hast du keinen, so werde ich deine Ansicht von Magie weiter negieren.


    Wir versuchen nichts zu beweisen, noch zu bekehren.
    Jeder geht seinen eigenen Weg und macht es mit
    sich und seinem Gewissen aus, für was er seine
    Macht einsetzt.


    Das Wort "Okkultismus" heißt geheim "geheim", deswegen spricht man
    auch von den okk. bzw. Geheimwissenschaften.
    Ein Magier oder Hexer, der seine Kunst richtig praktiziert
    und kein Fluffy-Bunny ist, erhält seine Beweise wenn seine
    Wünsche sich erfüllen und er Sachen sieht, die keiner zu
    glauben vermag das es die gibt.



    Stelios

  • So, und jetzt atmen alle mal tief durch und beruhigen sich wieder. Ich denke, egal wie man dazu steht kann man diese Diskussion doch wohl etwas ruhiger fortsetzen :)


    Und 'ich weiss aber mehr als du' sind auch kein Zeichen argumentativer Stärke..



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • Da gebe ich dir vom Prinzip her völlig Recht Grey, nur ist es sehr schwierig auf das vorhergehende Posting zu antworten. Aber ich versuch es mal.


    Zu der Antwort: "Ich staune ein wenig."


    Ja ich auch, und wundere mich weil ich denn Sinn im Bezug auf mein Posting nicht verstehe.


    Zu der Antwort: "Wohl eher mit Geldzauber...."


    Empfinde ich eher als Provokation denn als Argument, dazu unmotiviert und zeugt vom Unwissen des Posters was die Kirche wirklich macht oder getan hat, also auch müssig der Diskussion.


    Zu der Antwort: "Kein Magier würde sich für 5 Millionen lächerlich machen..."


    Das lächerlich machen würde ja nur passieren, wenn er versagt. Dazu kommt, das die meisten Magier die sich selber als solche bezeichnen arme Schlucker sind, was ihre Finanzen betrifft. Also für das Geld sehr wohl zugänglich. Wenn man aber jetzt sagt "wahre Magier" zeigen ihre Kunst nicht, ist das ganze ziemlich ineffektiv. "Ätsch ich zeig dir nicht was ich kann, bääh.." Wie soll man da eine Aussage zu treffen?


    Im Grunde genommen kann ich das alles nicht als Argumentation werten, sondern nur als rhetorische Floskeln um die Argumente und Anführungen von mir zu relativieren. Aber ausgehebelt oder ihnen effektiv begegnet wird damit nicht.

  • Zitat

    Zu der Antwort: "Ich staune ein wenig." Ja ich auch, und wundere mich weil ich denn
    Sinn im Bezug auf mein Posting nicht verstehe.

    Und ich verstehe nicht, warum du über
    ein Thema postest über das du Null Kenntnise und keine Ahnung hast.


    Zitat

    Empfinde ich eher als Provokation denn als Argument, dazu unmotiviert und
    zeugt vom Unwissen des Posters was die Kirche wirklich macht oder getan hat,
    also auch müssig der Diskussion.


    Wie du es empfindest, ist ganz allein deine Sache. Ich bin nicht demotiviert, vertrete
    aber meine eigene Meinung zur Kirche, die nichts mit dem Christentum
    zu tun hat, das ich auch nicht angreife.
    Unwissen? Mein Onkel ist Priester, aber wie du meinst ;)


    Irgendwie finde ich dieses Bild so schön, so inspirierend.
    Wie sagt man so schön, ein Bild gleicht 1000 Worten.



    Zitat

    Zu der Antwort: "Kein Magier würde sich für 5 Millionen lächerlich machen..."
    Das lächerlich machen würde ja nur passieren, wenn er versagt.


    Ich sagte es doch schon, du hast keine Ahnung *grins*
    Magie ist kein Charmed oder Buffy. Merkst du nicht das du dich
    mit deinen Texten lächerlich machst?


    Zitat

    das die meisten Magier die sich selber als solche bezeichnen
    arme Schlucker sind, was ihre Finanzen betrifft


    Magier oder Hexer erleben nach den Initiationen oder Einweihungen
    die mit Dramen verbunden sind und archetypische Bilder erzeugen die man erlebt,
    ein Bewußtsein das du nicht erkennen kannst. Geld ist dann bedeutungslos.
    Ich habe Geld, doch kaufe ich kein Auto noch will ich ein Führerschein,
    wollte ich noch nie haben, es hat was mit meinem Bewußtsein zu tun.


    Zitat

    Also für das Geld sehr wohl zugänglich


    Das ist deine Logik, es gibt aber Menschen, ja auch in der heutigen
    Welt die nicht käuflich sind. Meine Oma hat für ihre Fähigkeiten
    nie Geld verlangt oder jemals daran gedacht in die Öffentlichkeit
    damit zu gehen, es entspricht nicht ihrem Wesen.


    Zitat

    Wenn man aber jetzt sagt "wahre Magier" zeigen ihre Kunst nicht,
    ist das ganze ziemlich ineffektiv. "Ätsch ich zeig dir nicht was ich kann, bääh.."
    Wie soll man da eine Aussage zu treffen?


    Spreche ich hier mit einem Erwachsenen oder nicht?
    Sie geben das was ihnen heilig ist nicht der Öffentlichkeit preis.
    Die meisten halten sich an dieses Gesetz "Wissen, Wagen, Wollen, Schweigen".
    Wenn du das nicht verstehst ist es dein Problem.


    Zitat

    Im Grunde genommen kann ich das alles nicht als Argumentation werten, sondern nur als rhetorische Floskeln um die Argumente und Anführungen von mir zu relativieren. Aber ausgehebelt oder ihnen effektiv begegnet wird damit nicht.


    Deshalb (^^), bin ich überzeugt das du Magie nie verstehen wirst:)



    LG, stelios

  • Guten Abend


    Ich verschiebe das hier mal in den richtigen Thread.. Grundsatzdiskussionen gehören hier nicht hin.


    Nachtrag: Beiträge bis hier verschoben. Bitte die Diskussion jetzt in diesem Thread fortsetzen.



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • Zitat

    Und ich verstehe nicht, warum du über
    ein Thema postest über das du Null Kenntnise und keine Ahnung hast.


    na schön das es hier jemanden gibt der allen sagt, dass sie keine ahnung haben : ) ... aber auch nix dagegen tun möchte..


    Zitat


    Magier oder Hexer erleben nach den Initiationen oder Einweihungen
    die mit Dramen verbunden sind und archetypische Bilder erzeugen die man erlebt,
    ein Bewußtsein das du nicht erkennen kannst. Geld ist dann bedeutungslos.
    Ich habe Geld, doch kaufe ich kein Auto noch will ich ein Führerschein,
    wollte ich noch nie haben, es hat was mit meinem Bewußtsein zu tun.


    also die gehirnwäsche muss gut gewesen sein ^^
    ich nehm an du kannst dein bewußtsein nicht näher erläutern?

  • Hallo, ich habe mal eine ganze weile im Internet gesucht, mir mal Buffy an geschaut um möglichst ein weites Spektrum an Informationen ab zu decken. Des weiteren habe ich mir viele Quellen aus Okkultistischen kreisen durch gelesen. Ich habe versucht das ganze objektiv zu betrachten, wobei das wohl kaum möglich ist. Ich war auch in der Bibliothek und habe mir Quellen von Philosophen durch gelesen. Meine Meinung dazu:


    Buffy / Angel:
    Ist es wahr? Ja und Nein.
    Was ist wahr was ist unwahr. Das liegt wohl im sinne des Betrachters.


    Was alle Quellen einstimmig bestätigen und auch logisch ist, ist das Magie sich auf der Physik aufbaut.
    Ich specke mein Beispiel etwas ab. Und beziehe mich nur auf ein Dimensionsportal. Einer wird sagen das es nichts mit Magie zu tun hat. Wer bei Google aber mal sucht wird ziemlich schnell auf die Quantentheorie stoßen :) weiter gehe ich da jetzt nicht drauf ein.


    Wenn man ein Dimensionsportal aufmacht wird Energie freigesetzt. Energie kann aber nicht einfach verschwinden, das ist gegen jede Physikalische Regel. Wenn man Buffy mal schaut und ein Portal geöffnet wird bleibt dies nicht ohne Folgen, es konnt irgendwas durch das Portal (Energie austausch). Was auch wieder logisch ist. Energie muss umgewandelt oder verlagert werden kann aber nicht verschwinden... Wir haben den Mythos Buffy und eine Physikalische Erklärung wo sich alle Quellen einig sind. PS: in Buffy erklären Willow und Giles selber das die Naturgesetzte der Physik unumgänglich sind. Portale und Teleportation (was auch Einstein versucht hat) ist Quantenphysik. Von daher garnicht mal sooo abwegig. Stichwort "Multi / Parallel -Universen"
    Das einmal zu Buffy.


    Irgendwas mit Geisteskraft zu verändern:
    Beruht auch wieder auf der Quantenphysik. Stichwort Materie und Antimaterie. Und natürlich die unwillkürliche Anordnung von Teilchen. Ich sage unwillkürlich weil es Mathematisch keine Zufälle gibt.


    Wir denken man kann nur das was man kontrollieren kann. (Niethsche)


    Das ist aber nicht der Fall (Meine Meinung): Es gibt Zustände wo mein keine Kontrolle mehr über sich hat sonder einfach nur Handelt. Kleines Szenario, Achtung: es ist etwas abartig, aber passend. Idee für das Szenario stammt von Buffy. Der Bezug zur Realität ist auch gegeben, da es einen Ähnlichen Vorfall in Amerika (Deutschland?) gegeben hat.


    Ich wieder hohle noch einmal das Szenario ist lediglich zur Veranschaulichung des unkontrollierbaren Zustandes. keine Verherrlichung von Perversion.


    Stellt euch vor ihr habt eine 7jährige Tochter, die euer ein und alles ist.
    - Sie wird entführt.
    - Polizei sagt Tochter ist tot wurde misshandelt und anschließend zerstückelt, dann verbrannt und in den Fluss geworfen.
    - Ihr wisst wer das getan hat.


    Frage was würdet Ihr tun?
    Laut Szenario Tochter weg euer Leben hat kein Sinn mehr.
    Es entsteht ein "Rausch" zustand ich bezeichne Ihn hier als absoluten Hass nicht Wut, Wut ist was anderes.
    Dieser Hass lenkt euch Ihr denkt auf eine "anderen" Ebene die Para(phylosophen) sind sich einig das man das die Denkweise der Astral ebene nennt. Auf dieser Ebene ist euer Verstand schneller als alles andere, Ihr seit stärker als jedes Adrenalin es zulassen würde. Ich stellt Sachen mit dem Täter an, die man sich nicht mal vorstellen kann. In diesem Moment absoluten Hasses, hätte sogar Telekinitischen-Fähigkeiten. Was wiederum die Quantenphysik belegt.


    Was ist mein FAZIT
    Gibt es Magie? Ja
    Ist die logisch? Ja
    Warum? Weil sie lediglich die Gesetzte der Physik nutzt.
    Beweise: Ja/Nein schließlich ist auch die Quantenphysik bestritten jedoch bewiesen. Da ich kein anerkannter Mathematiker bin gelte ich natürlich als unglaubwürdig.


    Warum ist Magie unglaubwürdig?
    Es hat nichts mit fehlendem wissen zu tun.
    Wenn ich sage Magie was fällt eich als erstes ein? Manche sagen Harry-Potter, Final Fantasy, oder auch Buffy. Also könnt ihr euch die Frage selber beantworten.


    Das nächste ist die Beeinflussung des Wetters. Möglich ja, selbst das Militär forscht mit dem Wetter in Berlin gibt es ein Labor zur Wolkenforschung, und es ist bewiesen das, dass Wetter manipulierbar ist. Jedoch, besagt die Magie das nichts ohne folgen bleibt.


    Im Endeffekt ist Magie nichts als Physik, für mich hat das nicht mit Religion zu tun etc. Die Frage ist wie bediene ich mich der Physik oder sogar der Quantenphysik? Das kann ich leider nicht beantworten. Ich kann nur auf Niethsche verweisen und auf das Szenario mit dem Hass und auf Medizinische Aspekte: "Stichwort Kontrollen lose Gehirnwellen"


    Das ist lediglich mein Standpunkt. Ich glaube nicht an Magie jedenfalls nicht an das Wort aber ich vertrete die Theorien von Einstein und seiner Quantenphysik. Was im Endeffekt Magie ist und ich daran glaube, jedoch auf wissenschaftlicher ebene.


    so long


    Dawn

  • Guten Morgen


    Zitat

    Hallo, ich habe mal eine ganze weile im Internet gesucht, mir mal Buffy an geschaut um möglichst ein weites Spektrum an Informationen ab zu decken.


    Du willst mir jetzt nicht ernsthaft erklären, du würdest eine Fernsehserie als verlässliche, fachliche Quelle zu dieser Thematik heranziehen? :roll:


    Zitat

    Buffy / Angel:
    Ist es wahr? Ja und Nein.
    Was ist wahr was ist unwahr. Das liegt wohl im sinne des Betrachters.


    Wohl eher im Sinne des Regisseurs.


    Zitat

    Was alle Quellen einstimmig bestätigen und auch logisch ist, ist das Magie sich auf der Physik aufbaut.
    Ich specke mein Beispiel etwas ab. Und beziehe mich nur auf ein Dimensionsportal. Einer wird sagen das es nichts mit Magie zu tun hat. Wer bei Google aber mal sucht wird ziemlich schnell auf die Quantentheorie stoßen :) weiter gehe ich da jetzt nicht drauf ein.


    Physik? Ja, die Naturgesetze sind auch in der Magie eine Grundlage. Aber was bitte soll ein Dimensionsportal sein?


    Zitat

    Wenn man ein Dimensionsportal aufmacht wird Energie freigesetzt. Energie kann aber nicht einfach verschwinden, das ist gegen jede Physikalische Regel. Wenn man Buffy mal schaut und ein Portal geöffnet wird bleibt dies nicht ohne Folgen, es konnt irgendwas durch das Portal (Energie austausch). Was auch wieder logisch ist. Energie muss umgewandelt oder verlagert werden kann aber nicht verschwinden... Wir haben den Mythos Buffy und eine Physikalische Erklärung wo sich alle Quellen einig sind. PS: in Buffy erklären Willow und Giles selber das die Naturgesetzte der Physik unumgänglich sind. Portale und Teleportation (was auch Einstein versucht hat) ist Quantenphysik. Von daher garnicht mal sooo abwegig. Stichwort "Multi / Parallel -Universen"
    Das einmal zu Buffy.


    Ich gehe mal auf die ernsthaftigkeit deiner Quellen nicht weiter ein. Das ist in solchen Diskussionen einfach nur ermüdend.
    Soso, ein Dimensionsportal. Wie soll das aussehen? Aus was besteht es? Zwischen welchen 'Dimensionen' soll das bestehen?
    Energieaustausch? Guter Anfang.. Was für Energien meinst du, und zwischen was findet der 'Austausch' statt?
    Portale und Teleportation als Referenz für physikalische Grundlagen anzuführen, ist ein wenig kontraproduktiv, oder? Ansonsten hätte ich gerne eine wissenschaftliche Quelle zum Beweis dieser These.


    Zitat

    Irgendwas mit Geisteskraft zu verändern:
    Beruht auch wieder auf der Quantenphysik. Stichwort Materie und Antimaterie. Und natürlich die unwillkürliche Anordnung von Teilchen. Ich sage unwillkürlich weil es Mathematisch keine Zufälle gibt.


    Die Quantenphysik sollte man nicht als Hauptargument anführen, wenn man sie danach selbst widerlegt ;)
    Materie und Antimaterie, ok. Was haben denn die Bestandteile der Materie und die Eigenschaften der Teilchen für eine Auswirkung auf das Ergebnis einer geistigen Beeinflussung und warum?
    Unwillkürliche Anordnung.. interessant. Weshalb? Was entscheidet das und auf welcher Grundlage? Und warum kennt die Mathematik selbst Berechnungen für Zufallsfaktoren, wenn es keine Zufälle gibt?


    Zitat

    Das ist aber nicht der Fall (Meine Meinung): Es gibt Zustände wo mein keine Kontrolle mehr über sich hat sonder einfach nur Handelt. Kleines Szenario,


    Inwiefern spielen da mathematische Faktoren oder die Quantenphysik eine Rolle? Ich sehe da keinen Bezug zum eigentlichen Kontext deines Beitrages, bitte erkläre das nochmal genauer.


    Zitat

    Ich stellt Sachen mit dem Täter an, die man sich nicht mal vorstellen kann. In diesem Moment absoluten Hasses, hätte sogar Telekinitischen-Fähigkeiten. Was wiederum die Quantenphysik belegt.


    Quelle bitte. Man geht inzwischen davon aus, dass unter extremen Stressbedingungen/Belastungen Psychokinetische Effekte auftreten können. Allerdings hätte ich gerne eine aussagekräftige Referenz für die Behauptung, dass ein derartiger Vorfall zwingend du dem von dir angesprochenen Phänomen führt.


    Zitat

    Beweise: Ja/Nein schließlich ist auch die Quantenphysik bestritten jedoch bewiesen. Da ich kein anerkannter Mathematiker bin gelte ich natürlich als unglaubwürdig.


    Bitte was? Was denn nun, bestritten oder bewiesen? Beides gleichzeitig geht innerhalb eines Naturwissenschaftlichen Systems schlecht, also bitte mal entscheiden..



    Zitat

    Warum ist Magie unglaubwürdig?
    Es hat nichts mit fehlendem wissen zu tun.
    Wenn ich sage Magie was fällt eich als erstes ein? Manche sagen Harry-Potter, Final Fantasy, oder auch Buffy. Also könnt ihr euch die Frage selber beantworten.


    Aha... aber:


    Zitat

    mir mal Buffy an geschaut um möglichst ein weites Spektrum an Informationen ab zu decken


    Sinn? :roll:


    Zitat

    Das nächste ist die Beeinflussung des Wetters. Möglich ja, selbst das Militär forscht mit dem Wetter in Berlin gibt es ein Labor zur Wolkenforschung, und es ist bewiesen das, dass Wetter manipulierbar ist.


    Soso. Manipulierbar durch was? Ebenfalls Belege bitte.


    Zitat

    Jedoch, besagt die Magie das nichts ohne folgen bleibt.


    Komisch, anderen sagt sowas schon der gesunde Menschenverstand..


    Zitat

    Das ist lediglich mein Standpunkt. Ich glaube nicht an Magie jedenfalls nicht an das Wort aber ich vertrete die Theorien von Einstein und seiner Quantenphysik. Was im Endeffekt Magie ist und ich daran glaube, jedoch auf wissenschaftlicher ebene.


    Du glaubst nicht an die Dinge, die du in deinem Beitrag anhand deiner Beispiele konkret 'bewiesen' hast, dafür aber an die Quantenphysik die ja bestritten ist weil man sie bewiesen hat?
    Warum wundert mich das jetzt nicht mehr.. :roll:



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • Hallo, habe mich wohl in gewissen Hinsichten falsch ausgedrückt. Natürlich ziehe ich Buffy nicht als Informationsmaterial hinzu, es diente mir lediglich als Stützpfeiler. In Buffy kommt Magie vor, ich habe lediglich versucht Szenarien daraus zu erklären. Mit weitem Spektrum meinte ich, ich habe Quellen aus Okkultistischen Kreisen gelesen. Mir Buffy angeschaut und mir dann die Wissenschaft. Buffy wäre von der Magie her Physikalisch zu ca. 90% korrekt, die Effekte dienen dazu damit der Zuschauer auch weiß das jetzt was passiert ist :) (Meine Interpretation).


    Natürlich kann ich nichts beweisen. Bin wie gesagt kein anerkannter Mathematiker. Es dauert Jahre um eine Theorie zu Beweisen. Erst muss die Theorie anerkannt werden...


    Was ich damit meine das Quantenphysik nicht anerkannt ist (in gewissen kreisen), dennoch bewiesen, ist relativ einfach.
    Die Quantenphysik steckt in Kinderschuhen und wird deshalb noch angefochten. So ist das gemeint. Ein Dimensionsportal ist wahrhaftig ein schlimmer Ausdruck :). Besser wäre die Tür zwischen einem 2 Pralleluniversen. Buch solch eine Theorie:
    www.thalia.de/shop/buch_startsei ... ?jumpId=70
    Des weiteren kann man sich damit mal vertraut machen: de.wikipedia.org/wiki/Heisenberg ... ferelation


    Das dem Energieaustausch habe ich folgender maßen gemeint. Im Endeffekt beschreipt die Quantenphysik eine Verbindung zu Parallel Universen (im Buffy ein Dimensions Portal) mit der ähnlichkeit einen schwarzen Loches.
    de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Loch . Energie kann nunmal nicht einfach verschwinden oder entstehen, auch wenn es so aussieht...


    Teleportation ist in meinem Text am falschen platz :)
    Damit meine ich (gibt es auch in Buffy) Einstein versuchte es zu beweisen. Dieses Buch veranschaulicht das: www.amazon.de/Einsteins-Teleport ... 354&sr=8-1


    Parallel universen sind nicht bewiesen laut Quantentheorie gibt es sie, genau wie Teleportation.
    Um dies zu beweisen oder zu widerlegen muss man sich auf vertrauenswürdige Quellen stützen ich nehme hier Einstein.


    de.wikipedia.org/wiki/Magie dort wird auf einige Philosophen verwiesen. Die die Astral-Denkweisen beschreibt.
    www.magieausbildung.de/Webseiten ... _magie.htm


    www.qabbalah.de/ (Dort auf den Link Magie klicken) Da geht es auch um Astrale Denk bzw Handlungs wisen wo auch auf bekannte Philosophen verwiesen wird, die das bestätigen. Leider findet man dafür keinen Beweis und auch kein Wiederspruch.


    Das alle Okkultistische Kreise oder Religionen, Theologen von sich überzeugt sind ist klar. Aber bei qabbalah ist mir aufgefallen das, die Universität die sie dort angeben Staatlich anerkannt ist, also kein Fake die gibts wirklich, also muss irgendwas dran sein.


    so long


    Dawn

  • Zitat

    Was ich damit meine das Quantenphysik nicht anerkannt ist (in gewissen kreisen), dennoch bewiesen, ist relativ einfach.
    Die Quantenphysik steckt in Kinderschuhen und wird deshalb noch angefochten. So ist das gemeint.


    naja, in Esoteriker kreisen vielleicht ^^ ... quantenphysik ist ein sehr gutes Instrument und wird deshalb gelehrt. eine Theorie zu beweisen ist käse. es geht nur darum ob man mit der Theorie die Natur besonders gut beschreiben kann.


    Zitat


    Parallel universen sind nicht bewiesen laut Quantentheorie gibt es sie, genau wie Teleportation.
    Um dies zu beweisen oder zu widerlegen muss man sich auf vertrauenswürdige Quellen stützen ich nehme hier Einstein.


    seit wann ist Einstein quantenphysiker °° ? bis auf seinen photoelektrischen Effekt war er eher nicht so überzeugt von quantenphysik ... "Gott würfelt nicht" zitiere ich hier blos.
    nun vergesst mal nicht die ganzen anderen grandiosen, und auch die weniger bekannten Physiker und klebt nicht überall ein albert Sticker drauf ;)

  • Albert Einstein war kein Quantenphysiker dennoch hat er Theorien aufgestellt. die bis heute noch gültig sind und erforscht werden, das hat nichts mit dem Klischeehaften "Sticker" zu tun. Außerdem berufe ich mich nicht nur auf Einstein sondern auch auf Heisenberg. Man könnte noch andere Leute nennen aber vieles läuft nun mal auf Einstein hinaus. Wenn man die Bücher über Quantenphysik liest steht spätestens auf der 5. Seite Einstein :).

  • Zitat

    Hallo, habe mich wohl in gewissen Hinsichten falsch ausgedrückt. Natürlich ziehe ich Buffy nicht als Informationsmaterial hinzu, es diente mir lediglich als Stützpfeiler. In Buffy kommt Magie vor, ich habe lediglich versucht Szenarien daraus zu erklären.


    Ob die Formulierung jetzt besser ist wage ich mal zu bezweifeln. Deine Aussagen werden weder seriöser, noch wahrer, wenn du zur Beweisführung/Darstellung absurde Fernsehserien heranziehst, die nicht entfernter von der Wirklichkeit sein könnten. Auch ist die 'Erklärung' eines völlig fiktiven Szenarios alles andere als nützlich, so kann man deine Aussagen schlecht ernst nehmen.


    Zitat

    Mit weitem Spektrum meinte ich, ich habe Quellen aus Okkultistischen Kreisen gelesen.


    Was verstehst du unter okkultistischen Kreisen? Und welche Quellen genau? Mit einigen Autorenbeispielen hätte man eine weitaus bessere Diskussionsgrundlage als mit den Skurrilitäten, die die Unterhaltungsmedien so präsentieren.


    Zitat

    Besser wäre die Tür zwischen einem 2 Pralleluniversen.


    Du möchtest also jetzt mit einer rein spekulativen und damit unbewiesenen Theorie etwas unbewiesenes beweisen? Wirklich logisch ist das noch immer nicht.


    Zitat

    Energie kann nunmal nicht einfach verschwinden oder entstehen


    In Bezug auf den Energieerhaltungssatz der Physik hast du da sicher Recht. Dennoch frage ich mich, weshalb du die Energiedefinition der Physik mit denen der Magie gleichsetzt. Basierend auf welcher Grundlage?


    Zitat

    http://de.wikipedia.org/wiki/Magie dort wird auf einige Philosophen verwiesen. Die die Astral-Denkweisen beschreibt.
    www.magieausbildung.de/Webseiten ... _magie.htm


    Ich würde dir nocheinmal empfehlen, zur Recherche seriösere Quellen heranzuziehen. So wundern mich diese obscuren Theorien wirklich nicht.


    Ich möchte hier noch anmerken, dass zum einen der philosophische Ansatz zur Magie nichts mit der Praxis zu tun hat, da beides sich in Zielsetzung und Ergebnis grundlegend voneinander unterscheidet, und dass es eine 'astrale Denkweise' oder dergleichen in der Magie nicht gibt.


    Ich denke, du meinst damit die 'Astralebene', die ist jedoch eher mit AKEs in Verbindung zu bringen oder mit schamanischen Reisen, hat jedoch keinen Bezug zu physischen Raumkonstrukten.


    Zitat

    http://www.qabbalah.de/ (Dort auf den Link Magie klicken) Da geht es auch um Astrale Denk bzw Handlungs wisen wo auch auf bekannte Philosophen verwiesen wird, die das bestätigen. Leider findet man dafür keinen Beweis und auch kein Wiederspruch.


    Siehe oben. Auf die Kabbalah selbst gehe ich mal gar nicht näher ein, da das ein vollständiges Kapitel für sich ist und den Rahmen einer solchen Grundsatzdiskussion doch bei weitem sprengen würde.


    Zitat

    Das alle Okkultistische Kreise oder Religionen, Theologen von sich überzeugt sind ist klar. Aber bei qabbalah ist mir aufgefallen das, die Universität die sie dort angeben Staatlich anerkannt ist, also kein Fake die gibts wirklich, also muss irgendwas dran sein.


    Solange es keine staatlich anerkannte Universität für magische Forschung und Entwicklung gibt, sehe ich solche Dinge eher als den kläglichen Versuch an, ein eigentlich eigenständiges System durch vermeintlich gesellschaftsfähige Elemente in der Allgemeinheit zu etablieren. Schade, dass durch sowas ernsthaftere Forschungen nur erschwert werden.



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • Also Dawn, wenn du anerkannter Mathematiker bist, dann bin ich die Königin von Saba und du wirfst dich jetzt auf die Knie.


    Das, auf was du dich beziehst, die sogenannte "Einstein-Rosen-Brücke" ist leider leider erfolgreich mathematisch von dem lebenden Mathematiker und Physiker Stephen Hawking widerlegt.
    Soviel zu Dimensionsportalen und ähnlichem.


    Scharze Löcher sind eben keine, sondern nur sehr massereiche Himmelskörper die auf Grund ihrer Anziehungskraft sogar das Licht festhalten, deswegen schwarz. Das sich am Ereignishorizont auch die Raumzeit krümmt, wird nur vermutet und kann berechnet werden, kontrolliert jedoch nicht. Abgesehen davon wohl kaum von irgendeinem Menschen reproduzierbar.


    Dein größter Schnitzer, der dich als Nicht-Mathematiker outet ist jedoch das Negieren des Zufalls in der Mathematik. Der eigentlich momentane Forschungsansatz sagt nämlich, das eigentlich alles Zufall ist, verweise hier auf die Chaostheorie. Also, nicht mit falschen Federn schmücken und wie immer, erst Bildung aneignen, dann nachdenken, dann posten.

  • Zitat

    Der eigentlich momentane Forschungsansatz sagt nämlich, das eigentlich alles Zufall ist, verweise hier auf die Chaostheorie


    Du hast mir das Wort aus dem Mund genommen :) . Ich würde trotzdem vorschlagen nicht weiter auf Missverständnisse oder Schnitzer einzugehen bevor sich der Thread mit Mathematischen Diskussionen füllt. Aber alles was hier widerlegt werden kann darf das natürlich auch ;)

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."