• Hallo zusammen!
    Kennt jemand von euch den Brocken, auch als Blocksberg bekannt, einen Berg im Harz, um den sich hunderte von Mythen und Legenden ranken? Ich hab vor, diesen Sommer mit n paar Kumpels dorthin zum campen zu fahren. Gibt es jemanden, der dort schon einmal war oder der sogar aus dieser Gegend kommt? Mich würd interessieren, ob und wo es dort Campingplätze gibt und ob irgendwelche organisierten Touren angeboten werden. Wer weiß, vielleicht treffen wir ja sogar das allseits bekannte Brockengespenst? ;)

  • Du wirst am Brocken nur wenig finden.
    Dort wurden sämtliche eventuell vorhandenen vor- und frühgeschichtlichen Spuren durch die umfangreichen Baumaßnahmen der letzten hundert Jahre komplett zerstört.



    Schau mal am Wurmberg (bei Braunlage) nach der so genannten Hexentreppe. Mitten in diese frühgeschichtliche Kultstätte haben diese Narren eine Sprungschanze gebaut, aber dennoch ist die Anlage noch recht gut erhalten (zumindest war sie das vor etwa 15 Jahren als ich da war).
    www.terraner.de/Braunlage.htm
    Die ANlage dürfte mit einer Kultststätte auf dem Brocken in Verbindung gestanden haben, denn der befestigte Weg (die Hexentreppe) führt nahezu geradlinig von der Wurmberganlage zum Brocken. Ich könnte mir vorstellen, dass dort in frühgeschichtlicher Zeit eventuell kultische Umgänge und Prozessionen stattfanden.
    Schaut mal dort vorbei, es lohnt sich. Mehr als der Brocken, zumindest in Sachen "Kultplatz".

  • Danke für die Info. Ich kenne den Brocken nur von ein paar Bildern und Beschreibungen. Ich wusste nicht, dass sie da alles zugebaut haben. Schade, wie ich finde, denn meiner Meinung nach sollte man solche Orte erhalten, um die altertümliche Kultur nicht komplett zu zerstören.

  • Ich habe,bis jetzt, den Brocken schon 4 bis 5 "bezwungen" und durfte sogar schon einmal mit einer Chestner (Hoffe man schreibt das so, ist ein kleines Flugzeug) darüber fliegen...


    Da gibt es auch ein Campingplatz, hier nochmal die konkrete Seite:


    www.campingambrocken.de



    Unserer Tour lief meistens so ab, dass wir eine etwa 10 km lange Strecke auf den Berg hochgewandert sind, die bis auf kleinere Streckenteile, sehr gemütlich ist.
    Oben gibt es ja dann nicht wirklich viel zu sehen: Die Wetterstation, die es schon in Zeiten gab, als der Harz noch zum DDR-Gebiet gehörte ist wohl am meisten bekannt.


    Man sollte auch kurz am Goethe-Häuslein vorbeischauen, den hat nämlich auch schon die Mystik des Berges in den Bann gezogen. Den Brockengeist kenne ich nicht, allerdings habe ich von den Hexen gehört die sich in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg treffen...
    (Blocksberg = Brocken)


    Die Aussicht ist an klaren Tagen übrigens sehr schön, was auch kein Wunder ist, da der Brocken ja die höchste Erhebung weit und breit ist.


    Runter sind wir dann auch oft mit der Schmalspurbahn gefahren, für die gibt es da oben dann auch noch einen kleinen Bahnhof.


    Bevorzugt waren wir immer an Wintertagen da, da hat das Wandern auch am meisten Spass gemacht und die Landschaft wirkte einfach wie verzaubert.



    Gruß!

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Mir fallen zum Brocken noch ein paar Gedanken ein (ich komme ursprünglich aus Wernigerode, der nächstgrössere Stadt am Fusse des Brockens): Der Brocken wird auch heute noch ab und zu unterschätzt, so kann das Wetter in der Brockenregion sehr schnell umschlagen und plötzlich stehe man in dichtem Nebel. Es verirren sich auch heute noch hin und wieder Wanderer, die sich nicht auskennen. Ich selber kann mir das nur schwer vorstellen, aber ich habe schon mehrfach davon gehört.


    Eine weitere Geschichte besagt, alle 7 Jahre (statistisch gesehen) soll angeblich so eine klare Sicht sein, dass man vom Brocken aus die Nordsee sehen kann. Auch in diesem Fall denke ich nicht dass das möglich ist. Ich selbst war schon an sehr klaren kalten Wintertagen oben. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass man bis nach Hannover oder so sehen kann, jedoch ist es von dort aus noch ein gutes Stück bis zur Nordsee.


    Wenn ihr dort Urlaub macht, bzw. campt, und ihr ein paar lohnenswerte Städte anschauen wollt, kann ich euch die ganzen Städte am Nordrand des Harzes empfehlen (Goslar - Kaiserpfalz und Innenstadt; Wernigerode - Schloss - Innenstadt mit Rathaus; Quedlinburg mit Stiftskirche WELTKULTURERBE; Halberstadt Dom). Wie gesagt sind auch die Innenstädte der Orte sehr schön.


    ...und auch allgemein ranken sich viele Sagen um Harz und Harzvorland (Hexentanzplatz, Teufelsmauer usw.) Weiterhin ist das landschaftlich in meinen Augen eine der schönsten Ecken Norddeutschlands.
    Dann fällt mir noch ein, dass in der Nähe von Halberstadt im 2. WK eine Aussenstelle des KZ Buchenwald war.


    Das sind nur ein paar spontane Ausflugsziele.


    lg Gomorrha

  • Liebe den Harz und habe mal u.a bei ner Nachtwanderung im Winter, mit Schlafsack auf Schnee übernachten müssen ^^ War ein sehr geiles Erlebnis. Harz und Brocken bieten geile Ausblicke und eine hammerschön Landschaft, eignet sich auch alles oprima für Fahrradtouren. Harzer Hexenstieg ist beispielsweise so eine geile Tour quer durch den Harz. Mythen und Legenden gibt es in der gegend zuhauf und diese sind meist auch recht interessant. Wie beispielsweise teufelstritt, wo angeblich der Teufel vor Wut mal seinen Fussabdruck hinterlassen hat und so weiter, weiterhin würd es mich interessieren ob man da wirklich bis zur Nordsee schauen kann....das wäre schon sehr krass

    Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.


    Mahatma Gandhi (02.10.1869 - 30.01.1948)
    indischer Freiheitskämpfer

  • Ich war bis jetzt nur 1 mal auf dem Brocken , damals waren wir zur Klassenfahrt in Torfhaus und sind von dort aus erst nach Bad Harzburg gefahren. Und von dort zum Brocken hoch gewandert und auch wieder runter. Schöner Weg. Da war ich 12/13 als ich das letzte mal halt dort war. Habe mir immer mal vorgenommen wieder hin zu kutschen. Bis jetzt leider nicht groß dazu gekommen. Meine Mutter hatte davor auch so ihre Späßchen gemacht " pass auf die Brockenhexe auf oder grüß mir die Brockenhexe :lol:

    ~Jeder Kummer ist der Vorbote einer baldig kommenden Freude
    und jeder Verlust die Ankündigung zukünftigen Gewinns!"


    ~Denk falsch wenn du magst,aber denk um Gottes Willen für dich selber.

  • Entschuldigt, dass ich hier so reinplatze!


    Aber ich muss was fragen:


    Off-Topic-Modus - AN
    ----------------------------


    Netti78


    Wer ist diese unglaublich hübsche Frau in deinem Avatar?


    Off-Topic-Modus - AUS
    ------------------------------


    zum Brocken:


    Ich kenne den Hügel nur vom Schlittenfahren! Weil es dort schnell weiss wird. (bedenke, ich komme aus Köln) Einmal im Jahr fahren ich da runter, zum Schlittenfahren.


    Mehr nicht!