Spukhotel zur Teufelsmühle

  • Trotz allem klingt es interessant und würde sich sicher lohnen mal anzuschaun...
    Es mag ja sein dass das Detail mit dem blut dazugedichtet ist, oder die Geschichte sich im Volksmund verändert hat da der Mensch generell gerne zu übertreibungen neigt...
    Aber der Grundgedanke ist denke ich nicht soo unwahrscheinlich...
    Von daher weiterhin eine sehr spannende Geschichte.

  • hab hier mal rumgestöbert. der thread ist zwar schon etwas älter,aber interessiert mich gerade.
    ich könnte mir vorstellen warum es keiner im netz findet......
    welcher normale mensch würde in einem hotel schlafen wollen,das zur teufelsmühle heisst?
    das gebäude gibt es,es sieht auch wie ein hotel,gasthaus oder jugendherberge aus.
    ich nehme aber einfach mal an,das es früher einen anderen namen hatte und nur aufgrund dieser horrorgeschichte jetzt so heisst.
    ich google auch mal und vielleicht find ich ja was.

  • naja, auch wenn es nur eine erfundene Horrorgeschichte ist, ich würde gerne in mal in so einem Hotel übernachten. Ich meine, wenn der Service stimmt, hab ich absolut nichts gegen so ein Hotel. Und wenns die die Story wahr ist, um so lieber.

    Wenn etwas schief gehen kann, so wird es auch schief gehen. Gibt es mehrere Möglichkeiten, schief zu gehen, kommt garantiert die schlimmste zum Zug.

  • Zitat von "S@ndy"

    welcher normale mensch würde in einem hotel schlafen wollen,das zur teufelsmühle heisst?

    Es gibt einige Gasthäuser und Hotels, die "Teufelsmühle" heißen. Diese sind sogar recht gut fluktuiert.
    Mir wär es egal, wie das Hotel heißt, solange der Service und das Ambiente stimmt. Da kann es von mir aus auch "Gasthof zum Teufel" oder "Gasthaus zur wilden Sau" heißen. Wenn sich natürlich Sagen (und was anderes ist das nicht) um so ein Gebäude ranken, dann ist es natürlich auch ein wenig prikelnder.

  • Hey Leute,


    meine Frage ist ganz einfach! Wenn es eine Geschichte ist und ein Fake warum duldet dann der Hotelbesitzer diese "RUFSCHÄDIGUNG" jeder Hotelbesitzer schaut darauf das sein Hotel ein Makelloses Image hat! Weil ich denk das das nicht sehr anlockend ist wenn es heißt "Hey bei uns waren 6 Leichen so verstümmelt, das wir sie nicht mehr finden konnten! Deshalb macht alle Ferien bei uns denn wir haben die höchste Todesrate aller Hotels!" Ich denk eher das da was Wahres dran ist!


    Muss ja nicht Unbedingt 6 menschen und n kaputter Hotelpage gewesen sein! Ich denk das hier viel Übertrieben ist!


    Nichts desto trotz geile Geschichte mit Grußelfaktor :)



    Grüße

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Zitat von "Irrwisch"

    Wenn es eine Geschichte ist und ein Fake warum duldet dann der Hotelbesitzer diese "RUFSCHÄDIGUNG" jeder Hotelbesitzer schaut darauf das sein Hotel ein Makelloses Image hat! Weil ich denk das das nicht sehr anlockend ist wenn es heißt "Hey bei uns waren 6 Leichen so verstümmelt, das wir sie nicht mehr finden konnten! Deshalb macht alle Ferien bei uns denn wir haben die höchste Todesrate aller Hotels!"

    Seit wann haben verlassene, verkommene Ruinen einen makellosen Ruf, den es zu verteidigen gibt? ;)

    "Dass in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig."
    (Georg Christoph Lichtenberg)

  • ja ne des mein ich nicht xD ich meinte mehr damals xD sorry hab mich mal wieder falsch ausgedrückt back to topic :)

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • @ Irrwish


    ja als ich ein wenig im netz nachgeschaut habe,fand ich selber auch hotels mit dem selben namen.



    ich bin der meinung,das ich im fernsehen mal einen bericht gesehen habe über ein hotel,indem es spuken soll. das hotel ist noch oder war zu dem zeitpunkt im betrieb und sie machten werbung damit,das es ein spukhotel ist und so lockten sie gäste zu sich. manche behaupten,sie hätten was kratzen hören oder schritte gehört.
    ich komm nur nicht mehr drauf wo ich das gesehen habe. es war aber aus deutschland..mein ich *grübel*

  • ich habe etwas gefunden,es ist zwar nicht das hotel,das ich meine,aber auch interessant:


    Re: Spukhotels in Deutschland
    (Autor: e l l е, Antwort nach 2 Monaten, 5 Tagen, 22 h, 22 Min)


    Hallo Jörg,


    ich war mit meinem Lebensgefährten im Sommer auf Schloß "Bühlerhöhe". Ein
    wirklich außerordentlich schönes und romantisches Schloßhotel.


    Jedoch hatten wir ein seltsames Zimmer, in dem wir uns beide von Anfang an
    nicht wohlfühlten. Leider weiß ich die Zimmernummer nicht mehr. Jedenfalls ging
    es nach hinten raus. Man sah in Richtung Einfahrt auf ein paar zerrupfte
    Tannenbäume, was sich wohl "Parkview" nannte.


    Das Zimmer war relativ dunkel und schlecht gelüftet. Nun ja, das kennt man ja
    vielleicht auch aus anderen Hotels. Aber irgendetwas war es, was uns
    darüberhinaus ein Unwohlgefühl bereitete.


    Dann, in der zweiten Nacht, passierte wirklich Seltsames: Als ich mich im Bett
    sitzend über einen politischen Artikel in der Zeitung derart aufregte, daß ich
    die Zeitung daraufhin wütend auf den Boden schleuderte, ging plötzlich das
    Radio an, ohne daß es jemand von uns beiden berührt hatte - oder die Zeitung
    etwa dagegen geflogen wäre.


    Nun, gut, vielleicht hatte schon allein der Lufthauch genügt, was ich mir
    wiederum auch nicht vorstellen kann...!? Vielleicht war's auch meine wütende
    Energie, die sich auf das Radio entlud...??


    In dieser Nacht hatte ich schließlich dann noch eine seltsame Wahrnehmung, als
    ob sich jemand in dem kleinen Flur zum Bad befände. Irgendwie dachte ich
    zwischen Schlaf und Wachsein, mein Lebensgefährte würde sich dort aufhalten;
    bei näherer "Untersuchung" aber stellte sich heraus, daß er neben mir im Bett
    schlief.


    Keine Ahnung, vielleicht war es auch nur ein verrückter Traum, der sich
    aufgrund der Radio-Geschichte in meine Psyche eingefressen hatte - aber alles
    war irgendwie seltsam real.


    Zurück zu Hause, recherchierte ich nach der Geschichte des Hauses und fand
    dabei heraus, daß die Erbauerin eine tragische Lebensgeschichte damit verbunden
    hatte und letztenendes deshalb Selbstmord beging. Irgendwie war ich darüber
    überhaupt nicht verwundert, weil die Geschichte haargenau diese seltsam düstere
    Stimmung des Zimmers widerspiegelte...


    Vielleicht nur Zufall, vielleicht auch mehr.


    Nun, das sei dem Geisterjäger überlassen ;-)


    Quelle:[url=http://www.wer-weiss-was.de/theme44/article3771114.html


    so und dann noch das hotel,was sehr schön ist. da könnt ich auch urlaub machen und so unbekannt dürfte das gar nicht sein :
    Quelle: [url=http://www.buehlerhoehe.de/]http://www.buehlerhoehe.de/[/url]


    und schliesslich was sich damals tragisch ereignete :
    Quelle: de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BChlerh%C3%B6he