• die sage über lilith kennen warscheinlich schon viele. hab da was ganz intereeantes gefunden. es giebt ja mehrere thesen über den mythos:


    Jüdische Legenden um Lilith [Bearbeiten]Laut traditionellem Midrasch erschuf Gott Adam und Lilith aus dem selben Lehm, um Adam eine Partnerin zu schenken. Gott holte Lilith vor der ersten Nacht noch zu sich und sagte ihr, sie solle Adam untertan sein (einige deuten dies so, dass sie beim Geschlechtsakt unten zu liegen habe). Dies wurde von Lilith nicht akzeptiert, denn der Lehm, aus dem Lilith erschaffen worden war, war durch den Speichel des verstoßenen Samael verunreinigt worden. Lilith stritt sich mit Adam und verschwand dann aus dem Paradies in die Wüste. Dort verkehrte sie jeden Tag mit tausend Dämonen und brachte tausend Kinder pro Tag auf die Welt. Adam beklagte sich bei Gott über seine Einsamkeit, welcher ihm dann Eva aus seiner Rippe erschuf.


    Lilith aber blieb unsterblich, da sie nie die verbotene Frucht vom Baum der Erkenntnis aß.


    In einigen jüdischen Sagen wird Lilith als der letzte Engel der zehn unheiligen Sephiroth beschrieben und gefürchtet; denn der Legende nach wurden alle Kinder der Lilith getötet, da sie sich mit der Flucht aus dem Paradies Gottes Willen widersetzte. Man sagt, Lilith raube aus Vergeltung nachts die Kinder der Menschen aus ihren Krippen und töte sie. Um sich davor zu schützen, befestigten die Menschen früher Pentagramme an den Krippen, auf denen die sieben Flüsse des Paradieses, sowie die Namen der Engel Sanvai, Sansanvi und Semangloph, die Lilith einst im Auftrag Gottes jagten und ihre Kinder mordeten, zu sehen waren.


    In jüdisch-feministischer Theologie wird Lilith im Midrasch beispielsweise als eine Frau dargestellt, die sich nicht Gottes, sondern Adams Unterordnungswillen entzieht und im Gegensatz zu Eva resistent gegen den Teufel ist. Sie symbolisiert positiv die gelehrte, starke Frau.


    In einer anderen Version brachte Lilith als erste Frau Adams Gott dazu, ihr seinen heiligen Namen zu verraten. Der Name verlieh ihr anschließend unbegrenzte Macht. Lilith verlangte


    QUELLE-wikipedia

  • Also ich höre zum ersten Mal von Lilith.


    Dann war Eva also nur die zweite Wahl???


    Und wer war denn Samael. Ich dachte im Paradies gab es nur Adam und Eva.


    Ich weiß mittlerweile, das Samael ein Dämon gewesen sein soll, aber wo kommt der den her??. Weißt du in welchem religiösen Kontext die ganze Geschichte um Lilith enstand, bzw. ob sie doch steht.


    Und zum anderen, was war das für eine Frau, die täglich mit tausend Dämonen verkehrte und vor allem auch noch tausend Kinder täglich zur Welt brachte.


    Ich kann mir vorstellen, dass Lilith Adam wahrscheinlich zu langweilig fand, bei dem anschließenden Lebenswandel.


    Die Frage die ich mir jetzt stelle ist die, „bin ich froh, dass Gott Lilith vertrieben hat und unsere Frauen nun Eva „ähneln“ oder wären wir mit Lilith besser dran??

  • Petestor


    Ähneln in Aussehen oder in ihrer Einstellung gegenüber dem Mann?


    Ich denke, wir Frauen haben uns schon lange von Eva entfernt und uns Lilith angenähert (zumindest in der "westlichen Welt") und finde, dass Lilith großen Mut bewiesen hat, als sie von alleine den Garten Eden verließ und lieber in der Wüste lebte, als sich Adam zu unterwerfen.

    Echte Freunde sitzen beim Weltuntergang neben dir - lachen, saufen und wetten, wer zuerst abkratzt.

  • Hallo, ich heißte übrigens Petestor,


    aber macht nichts,


    keine Frage, Lilith, war eine sehr mutige Frau, Ich glaube wenn ich vor Gott treten müßte hätte ich schon die Hosen voll, insbesonders, wenn ich anderer Meinung wäre.


    Und Gott sei Dank gibt es nicht mehr so viele Eva´s, dass Leben wäre sonst viel zu langweilig. Obwohl Lilith hat es schon ganz schön wild getrieben und ich bin der Meinung sogar etwas übertrieben.

  • also das lilith eine mutige frau war stimmt schon,aber was wäre gewesen wenn sie vom demon samael nicht verdorben gewesen wäre.sie wird ja auch im film LILITH,der sogar im kurzen im TV lief als demon dargestellt.also finde ich das es nicht wirklich der eingentliche wille war von lilith den garten zu verlassen.
    also so.....äm... ungefähr eine ungewollte revoluzerin.villeicht hatt ha auch gott mitgespielt und nahm lilith als vorzeigeperson das jeder seine eigenen wege gehen soll, oder er hatte einen anderen plan.
    aber das passte lilith eben nicht und darum ist in dem mythos auch die rede, ds sie sich mit demonen paart,kinder tötet und so weiter

  • Hachja, Lillith hat mich immer sehr fasziniert. Zunächst einmal handelte es sich dabei (mal wieder) um eine Göttin einer längst vergangenen Kultur; nämlich die der Sumerer. Zugegeben, selbst dort hatte sie eine negative Bedeutung: Sie war die Göttin des Elends.


    Nach jüdischer Mythologie war sie die erste Frau Adams und wollte sich selbigem nicht unterwerfen (die böse, böse Frau, die). Schließlich verließ sie Adam und paarte sich mit Dämonen (= gefallene Engel).


    Und hier setzt nun wieder die luziferische Bedeutung von Lillith ein: Lillith war die erste emanzipierte Frau der jüdischen Mythologie. Im Gegensatz zu Eva also kein kleines Dummchen, sondern eine selbstbewusste, eigenverantwortliche Kämpferin.


    Man versuchte ihr somit etwas böses anzudichten; das genaue Gegnteil einer "anständigen Frau" (wie wir sie aus den Büchern Moses charakterisiert kennen). Denn es geht ja nicht, dass sich eine Frau nicht nur gegen ihren Gatten (Adam) stellt, sondern obendrein auch noch die Entscheidung Gottes anzweifelt. Eine Frau, die ihren "ehelichen Pflichten" mit dem Langweiler Adam nicht nachkam, sondern sich stattdessen an die "Badboys des Himmels" wandte; die gefallenen Engel. Die erste Frau, die der Männerselbstherrlichkeit des "Ururchristentums" (ich weiß, dass dieses Wort nicht existiert) den Stinkefinger zeigte (natürlich nur mythologisch-symbolisch).


    Spontan erinnert sie mich also an das Vamp, die ihren - ihr zugeteilten - biederen Ehemann verlässt und mit irgendwelchen Asphaltrockern auf dem Motorrad davonfährt... einfach zu köstlich. :mrgreen:


    Lillith gehört heutzutage (als Symbol) verehrt und nicht "verteufelt". Vor allem von Frauen, die sich heutzutage von Männern gar nichts mehr sagen lassen wollen. Die (mindestens) gleichberechtigt und frei sein wollen. Lillith ist euer Symbol. Lernt es zu schätzen. :lol:


    Edit: Ich seh gerade, dass Wikipedia sie als summerische Göttin des Windes klassifiziert. Die Info, dass sie die Göttin des Elends war, stammt dagegen aus meinem Buch:
    "Die Enzyklopädie der östlichen Mythologie", 1999

  • Guten Morgen!
    Mich fasziniert Lilith auch ziemlich und ich lese eigentlich alles was ich so über sie finden kann.
    Daher mal ein Tipp und zwar das Album "Visions of Eden" der Band Virgin Steele.
    Ist ein Konzeptalbum wo es ausschliesslich um Lilith geht. Weitere Alben über sie sollen folgen.
    Finde es recht interessant wie dort die Geschichte Liliths erzählt wird.
    Wer mag kann sich ja mal die Liedtexte durchlesen: Klick


    Gruss PaM

    Father's Eyes staring in the Blackness of the Morning
    Mother cries echoing the Shadows of the Sunrise...
    There you stood arms cloaked in Darkness where the Shades have gone
    Wave goodbye to all that you know and all you will ever be...

  • Zitat

    Lillith gehört heutzutage (als Symbol) verehrt und nicht "verteufelt". Vor allem von Frauen, die sich heutzutage von Männern gar nichts mehr sagen lassen wollen. Die (mindestens) gleichberechtigt und frei sein wollen. Lillith ist euer Symbol. Lernt es zu schätzen.


    Also ich finde zur Gleichberechtigung gehört auch, dass man sich auf den anderen einläßt und sich mit ihm auseinandersetzt. Natürlich sollen Frauen oder auch Männer sich nicht vom anderen Geschlecht alles Gefallen lassen.


    Aber deine Auffassung von Gleichberechtigung hat nichts mit Gleichberechtigung zu tun. Bei deiner Einstellung musst du dich nicht wundern, wenn sich Männer verteidigen.

  • @ Petestor - absolute Zustimmung...
    überall wird von Gleichberechtigung für Frauen gesprochen...allerdings versucht man oft auch Frauen keine Gleichberechtigung sondern Bevorzugung gegenüber Männern zu geben...nicht immer natürlich, aber man übertreibt es manchmal...


    ist sich keiner von euch Männern mal ungerecht behandelt vorgekommen weil bspw. Mädels in Discos umsonst reinkommen und ihr müsst zahlen??? ;)

  • Zitat

    Aber deine Auffassung von Gleichberechtigung hat nichts mit Gleichberechtigung zu tun. Bei deiner Einstellung musst du dich nicht wundern, wenn sich Männer verteidigen.


    Ich weiß ja nicht woher du meinst mich zu kennen, aber bevor du mich nächstes Mal von der Seite anlaberst, solltest du dich vielleicht vorher mal informieren. Um wenigstens mal im Ansatz eine "Einstellung" von mir überhaupt zu kennen, bevor du sie niedermachen kannst. Sonst wird es nämlich grotesk lächerlich. :lol: Wäre dir "meine Einstellung" bekannt, so hättest du dir den Satz da oben komplett sparen können:
    http://www.steveninferno.de/emanzipation.html


    dracopainter , dachte in diesem Topic geht es um Lillith, um nicht um das leidige "Frauen-Männer"-Theater... Aber von mir aus ganz kurz:


    Zitat

    allerdings versucht man oft auch Frauen keine Gleichberechtigung sondern Bevorzugung gegenüber Männern zu geben.


    Also ich behandele Frauen haargenau so, wie ich Männer behandele (und umgekehrt). Im Zug / Bus stehe ich z.B. nicht auf, wenn eine "Dame" kommt. Ich gebe den Damen der Schöpfung keine Getränke aus oder versuche ihr Auto zu reparieren... Ich bin nicht bei den Einkaufstaschen behilflich und ich würde mich auch entsprechend verteidigen, wenn ich von einer Dame körperlich angegriffen würde. Bei mir gibt es keinen Frauenbonus.

    Zitat


    ist sich keiner von euch Männern mal ungerecht behandelt vorgekommen weil bspw. Mädels in Discos umsonst reinkommen und ihr müsst zahlen???


    Tja; Hausrecht. Ist sich keiner von den südländischen Mitbürgern hier mal ungerecht behandelt vorgekommen, weil ein Deutscher rein kam, ein Südländer aber nicht? ;)


    Die Lösung: Sich eine andere Diskothek suchen und nicht rumweinen. Falls man aber unbedingt in die eine Disco gehen will, dann muss sich wohl oder übel den Launen der Türsteher / Veranstalter beugen...

  • Guten Morgen


    Könnte man dann so langsam wieder zum Thema zurück kommen? Der Thread heisst Lilith, und nicht Sinn und Unsinn der Emanzipation.


    Wenn das so interessant ist, macht bitte nen neuen Thread dafür auf.



    Viele Grüsse,
    Grey..

  • @ Steven


    Zitat

    dachte in diesem Topic geht es um Lillith, um nicht um das leidige "Frauen-Männer"-Theater...


    dachte ich auch - aber ich hab mit dem Gleichberechtigungszeug nicht angefangen, sondern mich lediglich zur Entwicklung des Threads geäußert...


    Zitat

    Also ich behandele Frauen haargenau so, wie ich Männer behandele (und umgekehrt)


    genau - das trifft für DICH zu...leider nicht für die Gesellschaft - vom Standpunkt beider Geschlechter gesehen...


    Zitat


    Tja; Hausrecht. Ist sich keiner von den südländischen Mitbürgern hier mal ungerecht behandelt vorgekommen, weil ein Deutscher rein kam, ein Südländer aber nicht?


    Flasch - es gibt kaum eine Disco bei der es nicht eine "Ladys-Night" oder ähnliches mit verbilligten Getränken, freiem Eintritt, usw. gibt - hat mit Hausrecht zwar etwas zu tun, ist aber trotzdem ungleiche Behandlung


    Von gleicher Behandlung der Geschlechter sind wir noch meilenweit entfernt...


    aber genug vom Off-Topic...


    zu Lillith...hab mich mit dem Thema leider nicht beschäftigt, aber es gibt eine nette Fantasy-Reihe von Christoph Marzi - "Lillith", "Lycidas" und "Lumen"
    sehr lesenswert, n bissl romantisch geschrieben - da wird das Thema Lillth unter vielen andern Religiösen und Mysthischen Themen verarbeitet...


    ich fand die Bücher GENIAL...modernes Märchen...

  • Also mir stinkt alles, was man in den Bereich Religion/Hirnwäsche\Kopfkrieg schieben kann, übel nach Märchen und Kindergeschichten. Da bildet Lilith auch keine Ausnahme.
    Aber immerhin ist sie ein famoses Druckmittel, um Religionslehrer/Bibelfest erzogene Menschen mundtot zu kriegen, wenn sie wieder anfangen, Adam und Eva statt unserer wahren genetischen Vorfahrern als die Wiege der Menschheit anzusehen (Also zu sagen: "Ach, und ich dachte immer,
    Lilith sei die erste Frau überhaupt gewesen....?").
    Jedenfalls hat es bei mir immer wunderbar geklappt..


    MfG


    Laputanermaschine

    "Haben sie eigentlich schon einmal über wirkliche Freiheit nachgedacht? Freiheit von den Meinungen anderer? Vielleicht sogar von den eigenen Meinungen?"

  • Der ururchristlichen Mythologie nach war zwar Lillith die erste Frau, aber im Gegensatz zu Eva gebahr sie keine (menschlichen) Kinder. Adam und Eva bleiben also die "Wiege der Menschheit"... :lol:

  • Geht es in diesem Topic um Sagen & Mythen oder um Naturwissenschaft? :roll:


    Keiner will deine Primaten bezweifeln. :taetschel:


    Zitat

    Und da sieht man wieder, dass dies nur Märchen sind.


    Deswegen ja auch "Mythen" (= Laut, Rede, Erzählung)

  • "Der ururchristlichen Mythologie nach war zwar Lillith die erste Frau, aber im Gegensatz zu Eva gebahr sie keine (menschlichen) Kinder. Adam und Eva bleiben also die "Wiege der Menschheit"... :lol:"


    ...


    Simmt! :mrgreen: Richtig...
    aber trotzalledem war sie die erste Frau (ich meinte ja nicht die erste Gebärmaschine :mrgreen: )


    MfG


    Laputanermaschine

    "Haben sie eigentlich schon einmal über wirkliche Freiheit nachgedacht? Freiheit von den Meinungen anderer? Vielleicht sogar von den eigenen Meinungen?"

  • vikynator
    ...klar die primaten warn es... das erklärt manche posts hier im forum.......



    ich habe noch was feines gefunden bzgl. der entstehungsgeschichte des menschen womit ich gern widerlegen würde das adam n langweiler war:


    Die Erschaffung Adams


    ,,Und der (25) ganze Äon des ersten Archonten erzitterte, und die Grundfesten der Unterwelt bewegten sich. Und durch die Wasser, die auf der Materie sind, leuchtete die Unterseite durch die Offenbarung seines Abbilds, das (30) in Erscheinung getreten war. Und als alle Gewalten und der erste Archon hinschauten, sahen sie den ganzen Teil der Unterseite erleuchtet. Und durch das Licht sahen sie im Wasser den Typos des Abbilds. ( 15.1) Und er sprach zu den Mächten, die bei ihm waren: ,Laßt uns einen Menschen schaffen nach dem Abbild Gottes und nach unserem Bild, damit sein Abbild für uns zu Licht werde.`gif (5) Und sie schufen durch ihre gegenseitigen Kräfte entsprechend der Zeichen, die gegeben worden waren. Und jeder einzelnen Gewalt gaben sie ein Zeichen in dem Typos eines Abbildes, welches er gesehen hatte in seiner psychischen (Form). Er schuf ein Wesen (10) nach dem Bild des ersten, vollkommenen Menschen. Und sie sagten: ,Laßt es uns Adam nennen, damit sein Name für uns zu einer Kraft des Lichtes werde.`


    Und die Kräfte begannen (zu schaffen):


    Die erste, die Güte, schuf (15) eine Knochenseele.
    Die zweite, die Pronoia, schuf eine Sehnenseele.
    Die dritte, die Gottheit, schuf eine Fleischseele.
    Die vierte, die Herrschaft, schuf eine Markseele.
    Die fünfte, das Königreich, (20) schuf eine Blutseele.
    Die sechste, die Begierde, schuf eine Hautseele.
    * Die siebte, die Weisheit, schuf eine Haarseele.


    Die Menge der Engel aber trat hin zu ihm, und sie empfingen (25) von den Gewalten die sieben Wesen der Seele, damit sie schufen die Harmonie der Glieder und die Harmonie des Körpers und die richtige Zusammensetzung der einzelnen Glieder.


    Der erste begann, den Kopf (30) zu schaffen.


    Eteraphaope--Abron schuf seinen Kopf.
    Meniggesstroeth schuf das Gehirn.
    Asterechmen (schuf) das rechte Auge.
    Thaspomocham (schuf) das linke Auge.
    Jeronumos (schuf) das rechte Ohr.
    Bissoum (schuf) das (35) linke Ohr.
    Akioreim (schuf) die Nase.
    ( 16.1) Banen--Ephroum (schuf) die Lippen.
    Amen (schuf) die Zähne.
    Ibikan (schuf) die Backenzähne.
    Basiliademe (schuf) den Schlund.
    Achcha (schuf) die Gaumenzäpfchen.
    Adaban (schuf) die Sehne.
    Chaaman (schuf) den Rückenwirbel.
    (5) Dearcho (schuf) den Hals.
    Thebar (schuf) die (IV,4--5: rechte Schulter.
    N[... (schuf) die]) linke Schulter.
    Mniarchon (schuf) (IV 25, 6--7: den rechten Ellenbogen.
    [...e (schuf) den]) linken Ellenbogen.
    Abitrion (schuf) den rechten Unterarm.
    Euanthen (schuf) den linken Unterarm.
    Krys (schuf) die rechte Hand.
    Beluai (schuf) die linke Hand.
    (10) Treneu (schuf) die Finger der rechten Hand.
    Balbel (schuf) die Finger der linken Hand.
    Krima (schuf) die Nägel der Hände.
    Astrops (schuf) die rechte Brust.
    Barroph (schuf) die linke Brust.
    Baoum (schuf) die rechte Achselhöhle.
    Ararim (schuf) die linke Achselhöhle.
    Arech (schuf) (15) die Leibeshöhle.
    Phthave (schuf) den Nabel.
    Senaphim (schuf) die Weichteile über dem Nabel.
    Archethopi (schuf) die rechte Seite.
    Zabedo (schuf) die linke Seite.
    Barias (schuf) die (IV 25, 19--20: rechte Hüfte.
    Phnouth (schuf) die) linke Hüfte.
    Abenlenarchei (schuf) das Mark.
    Chnoumeninorin (schuf) die Knochen.
    (20) Gesole (schuf) den Magen.
    Agromauma (schuf) das Herz.
    Bano (schuf) die Lungen.
    Sostrapal (schuf) die Leber.
    Anesimalar (schuf) die Milz.
    Thopithro (schuf) die Därme.
    Biblo (schuf) die Nieren.
    Roeror (schuf) die Nerven/Sehnen.
    Taphreo (schuf) die Wirbelsäule (25) des Körpers.
    Ipouspoboba (schuf) die Adern.
    Bineborin (schuf) die Schlagadern.
    Aatoimenpsephei, ihrer sind die Lebensgeister, die in allen Gliedern sind.
    Entholleia (schuf) alles Fleisch.
    Bedouk (schuf) die rechte Gebärmutter.
    Arabeei (schuf) den linken Penis.
    (30) Eilo (schuf) die Hoden.
    Sorma (schuf) die Genitalien.
    Gorma--Kaiochlabar (schuf) den rechten Schenkel.
    Nebrith (schuf) den linken Schenkel.
    Pserem (schuf) die Nieren des rechten Fußes.
    Asaklas (schuf) die linken Nieren.
    Ormaoth (schuf) das rechte Knie/Bein.
    (35) Emenun (schuf) das linke Knie/Bein.
    Knyx (schuf) den ( 17.1) rechten Schienbeinknochen.
    Tupelo (schuf) den linken Schienbeinknochen.
    Achiel (schuf) das rechte Knie.
    Phneme (schuf) das linke Knie.
    Phiouthrom (schuf) den rechten Fuß.
    Boabel (schuf) seine Zehen.
    Trachoun (schuf) (5) den linken Fuß.
    Phikna (schuf) seine Zehen.
    Miamai (schuf) die Nägel der Füße.
    Labernioum (...).


    Und diejenigen, die über diese alle gesetzt wurden, sind sieben:


    Athoth,
    Armas,
    Kalila,
    Jabel
    (IV 26, 19--20: Sabaoth,
    Kain,
    Abel).


    Und diejenigen, die im Einzelnen (= besonders?) in den Gliedern wirken (10), (sind):


    (in) dem Kopf Diolimodraza,
    (in) dem Nacken/Sehne Jammeax,
    (in) der rechten Schulter Jakouib,
    (in) der linken Schulter Ouerton,
    (in) der rechten Hand Oudidi,
    (in) der linken Arbao,
    (in) den Fingern der rechten Hand Lampno,
    (in) den Fingern der linken Hand (15) Leekaphar,
    (in) der rechten Brust Barbar,
    (in) der linken Brust Imae,
    (in) dem Brustkasten Pisandraptes,
    (in) der rechten Achselhöhle Koade,
    (in) der linken Achselhöhle Odeor,
    (in) der rechten Seite Asphixix,
    (in) der linken Seite Synogchouta,
    (in) der Bauchhöhle Arouph,
    (20) (in) der Gebärmutter/Schoß Sabalo,
    (in) dem rechten Schenkel Charcharb,
    (in) dem linken Schenkel Chthaon,
    (in) allen Genitalien Bathinoth,
    (in) dem rechten Fuß/Knie Choux,
    (in) dem linken Fuß/Knie Charcha,
    (in) dem rechten Schienbeinknochen Aroer,
    (in) dem linken Schienbeinknochen (25) Toechtha,
    (in) dem rechten Knie Aol,
    (in) dem linken Knie Charaner,
    (in) dem rechten Fuß Bastan,
    (in) seinen Zehen Archentechtha,
    (in) dem linken Fuß Marephnounth,
    (in) seinen Zehen Abrana.


    Sieben, 7gif, herrschten über (30) alle diese:


    Michael,
    Ouriel,
    Asmenedas,
    Saphasatoel,
    Aarmouriam,
    Richram,
    Amiorps.


    Und diejenigen, die über die Sinneswahrnehmungen Aufsicht führen, (sind) Archendekta.
    Und der, der über die Aufnahme Aufsicht führt, (ist) Deitharbathas.
    Und der, der über die Vorstellungskraft Aufsicht führt, (35) (ist) Oummaa.
    Und der, der über die Harmonie Aufsicht führt, (ist) ( 18.1) Aachiaram.
    Und der, der über die Bewegung Aufsicht führt, (ist) Riaramnacho.


    Und die Quelle der Dämonen, die in dem ganzen Körper sind, ist bestimmt, indem sie vier ist: Hitze, Kälte, Nässe (5) und Trockenheit. Und die Mutter von ihnen allen ist die Materie.


    Derjenige aber, der Herr ist über die Hitze, (ist) Phloxopha.
    Derjenige aber, der Herr ist über die Kälte, (ist) Oroorrothos.
    Derjenige aber, der Herr ist über das, was trocken ist, (ist) Erimacho.
    Derjenige aber, der Herr ist (10) über die Nässe, (ist) Athuro.


    Und die Mutter aller dieser, Onorthochras, steht in ihrer Mitte, denn sie ist diejenige, die unbegrenzt ist, und sie ist vermischt mit ihnen allen. Und sie ist die wahrhafte Materie, denn sie werden durch sie ernährt.


    Die vier (15) führenden Dämonen (sind):


    Ephememphi, der zu der Lust gehört.
    Joko, der zu der Begierde gehört,
    Nenentophni, der zu der Trauer gehört,
    Blaomen, der zu der Furcht gehört.


    Aber die Mutter von ihnen allen (ist) Esthensis--Ouch--Epi--Ptoe. Von den vier (20) Dämonen aber entstanden Leidenschaften: Aus der Trauer aber (entstanden) Neid, Eifersucht, Kummer, Störung, Leid, Gefühllosigkeit, Sorge, Kummer und der andere Rest. Aus dem Vergnügen aber pflegen (25) viele Schlechtigkeiten zu entstehen und leerer Stolz und ähnliche Dinge. Und aus der Begierde (kommt) Zorn, Wut und Bitterkeit und eine bittere Liebe und Unerstättlichkeit und ähnliche Dinge. (30) Und aus der Furcht (kommt) Bestürzung, Schmeichelei, Angst und Scham. Alle diese sind von der Art, daß sie sowohl nützliche Dinge als auch schlechte Dinge sind. Aber die Ennoia ist in ihrem wahren Charakter Anaro, die das Haupt der materiellen Seele ist, ( 19.1) denn sie ist mit den 7gif Wahrnehmungen, Ouch--Epi--Ptoe. Dies ist die Zahl der Engel: Zusammen ergeben sie 365. Sie alle arbeiteten an ihm, bis -- (5) Glied für Glied -- der psychische und materielle Körper von ihnen vollendet wurde. Denn es gibt noch andere, die Aufsicht führen über den Rest der Leidenschaften, die ich dir nicht genannt habe. Wenn du sie aber kennen(lernen) willst, es ist geschrieben in (10) dem Buch des Zoroaster.``gif


    quelle: Edit Nobby: Link entfernt, da Linkadresse nicht / oder nicht mehr existent


    ....................


    desweiteren habe ich auch was gefunden das eva als "langweilerin" auch widerlegt:


    Über Eva


    Die Archonten hielten miteinander Rat und sprachen: ,,Kommt, laßt uns bringen (5) einen tiefen Schlaf über Adam.`` Und er schlief ein. Der tiefe Schlaf aber ist die Unwissenheit, die sie über ihn gebracht haben. Und er schlief. Sie ließen seine Rippe in der Art einer lebenden Frau in Erscheinung treten. Und sie füllten seine Rippe mit Fleisch auf (10) an ihrer Stellegif. Und Adam wurde ganz und gar seelisch.


    Und die geistige Frau kam zu ihm und sprach mit ihm. Sie sagte: ,,Erhebe dich, Adam!``gif Und als er sie sah, sprach er: ,,Du bist es, die mir das Leben gab. (15) Du wirst die ,Mutter der Lebenden`gif genannt werden. Denn sie ist meine Mutter, sie ist der Arzt und die Frau und die, die geboren hat.``


    Die Mächte aber kamen zu ihrem Adam. Als sie aber seine ebenbildliche Gefährtin sahen, wie sie mit ihm redete (20), gerieten sie in eine große Verwirrung, und sie entflammten in Liebe zu ihr und sprachen untereinander: ,,Kommt, laßt uns unseren Samen in sie aussäen!`` Sie verfolgten sie, doch sie lachte über sie wegen ihres Unverstandes (pl.) (25) und ihrer Blindheit. Und sie wurde zu einem Baum in ihren Händen. Sie legte ihren Schatten, [ein Abbild] von ihr, unter sie. Und sie verunreinigten [ihn] mit Befleckung. Und sie verunreinigten das Siegel ihrer Stimmegif --, damit (30) sie sich selbst mit ihrem Gebilde und [ihrem] Abbild verurteilten.


    quell: Edit Nobby: Link entfernt, da Linkadresse nicht / oder nicht mehr existent
    ...........................


    desweiteren sagen die nag hamadi rollen noch folgendes über eva:




    Die Reaktion der Sophia Zoe: die Hervorbringung des Menschen der Sophia Zoe
    Es kam ihnen zuvor Sophia Zoe; sie ist die, die mit Sabaoth ist. Sie lachte über ihren Beschluß: ,,Denn sie sind blind. (15) Gegen ihre eigenen Interessen haben sie ihn erschaffen in Unwissenheit. Und sie wissen nicht, was sie im Begriff sind zu tun.`` Aus diesem Grund ist sie ihnen zuvorgekommen und machte ihren eigenen Menschen zuerst, damit er ihr Gebilde belehre, wie es sie verachten soll (20) und in welcher Weise es vor ihnen (sc. die Archonten) gerettet werde.


    Die Hervorbringung des Unterweisers ereignete sich aber auf folgende Weisegif: Als die Sophia einen Lichttropfen fallen ließ, floß er auf das Wasser, und sofort erschien ein Mensch, der mannweiblich war. (25) Jenen Tropfen gestaltete sie zuerst als weiblichen Körper. Anschließend gestaltete sie ihn in dem Körper nach dem Abbild der Mutter, die in Erscheinung getreten ist. Und sie vollendete es in zwölf Monaten. (30) Ein mannweiblicher Mensch wurde hervorgebracht, den die Griechen Hermaphrodites nennen. Und dessen Mutter nennen die Hebräer ,Eva des Lebens`, das ist die Unterweiserin des Lebens.


    Ihr Nachkomme ist das Geschöpf, (35) das Herr ist. Anschließend nannten ( 114.1) die Mächte ihn ,das Tier`, damit er ihre Gebilde in die Irre führe. Die Deutung von ,das Tier` ist ,der Unterweiser`. Denn er wurde weiser als alle Wesen gefunden.


    Eva nun ist die erste (5) Jungfrau, die, die ohne einen Mann ihren ersten Nachkommen geboren hat. Sie ist es, die sich selber als Hebamme gedient hat. Deswegen sagt man, daß sie dieses gesagt hat:


    ,,Ich bin der Teil meiner Mutter.
    Und ich bin die Mutter.
    Ich bin die Frau.
    Ich bin die Jungfrau.
    (10) Ich bin die Schwangere.
    Ich bin die Hebamme.
    Ich bin Trösterin der Wehen.
    Mein Ehemann hat mich hervorgebracht.
    Und ich bin seine Mutter.
    Er ist mein Vater und mein Herr.
    Er ist meine Kraft.
    Was er wünscht, sagt er mit Verstand.
    Ich bin (selbst noch in) dem Werden;
    aber (15) ich habe (schon) einen Menschen als Herrn hervorgebracht.``gif



    das find ich persönlich sehr interessant, da hier gesagt wird das erst die "frau" erschaffen worden ist und dann erst der mann.