Tödliches gemälde

  • Hi bin neu hier sorry wenn es den beitrag schon gibt ich hab ihn in der suche nicht gefunden


    also ich hab das gesehen bei x-factor war es glaub ich


    also es gibt einen maler,der personengemälde auf anforderung malt.
    und immer wenn eine person kommt, und ein bild von sich haben möchte, malt der maler es.kurz darauf stirbt die person unter mysteriösen umständen



    was haltet ihr davon?


    mfg Campi

    wohin käme man wenn jeder sagen würde wohin käme man aber niemand gehen würde um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

  • Der Maler heißt Andre Marcellin und soll laut Viktor Farkas und seinem Buch:"Jenseits des Vorstellbaren" wirklich existiert haben:


    Klick


    Ein Auszug daraus:


    Zitat

    Machen wir uns mit den "tödlichen Porträts" des franz. Malers Andre Marcellin vertraut. Auf der ganzen Welt existieren etwa zwanzig Gemälde dieses nicht sehr bekannten Künstlers, der 1907 in Paris zu malen begann und sich auf Porträts spezialisierte. Alle seine Bilder machten ihren Besitzern das Leben schwer, meist beendeten sie es. Das Bizarre ist nicht nur die Tatsache, daß die Tage eines jeden gezählt waren, der von Marcellin auf der Leinwand verewigt wurde, sondern daß dieser Effekt auch nach dem Tod des Malers anhielt

    .


    Leider findet man im Internet nichts zu einem Maler Namens Andre Marcellin, daß die Geschichte entweder bestätigen oder zunichte machen könnte! :?


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • kennt jemand von euch vielleicht noch die serie
    "X-Faktor - Das unfassbare"?
    in dieser serie kam so ein ähnlicher maler auch einmal vor.
    ich besitze ein buch, in denen unerklärliche phänomene
    beschrieben sind. jedoch höre ich den namen dieses maler zum ersten mal!

    man sagt die grösten schätze sind vergraben ....aber ich kann dich doch nicht einfach einbuddeln!!
    ;)

  • Naja Campi hatte ja bereits gesagt dass er es bei X-Faktor gesehen hat.


    Ich persönlich kann mir ja nicht vorstellen, dass das tatsächlich aufgrund von einer bestimmten 'Fähigkeit' so gelaufen ist wie es dort vorgestellt wurde. Alle Leute die sich von ihm aufgrund seiner angeblichen Fähigkeit malen haben lassen waren ja schon alt, krank oder psychisch depressiv und wollten deshalb sterben. Solche Gruppen haben sowieso ein höheres Sterberisiko, vor allem wenn sie daran glauben dass sie bald sterben werden.

    Jede Frage, auf die wir glauben die Antwort zu wissen, ist bloß ein weiterer Irrtum in den großen Weiten des Universums.

  • Hallo -


    bei X-Factor ist es doch so dass von mehreren Geschichten nur manche wahr sind, weiß noch jemand von euch wie die Auflösung dieser Folge war???
    dann habt ihr die Lösung für eure Geschichte, Googelt mal nach X-Factor-Episoden...

  • hallo zusammen


    danke für die antworten, ich meine mich schwach zu erinnern dass die geschichte falsch war,aber ich bin mir nicht sicher und ich denke dass die leute vielleicht auch deshalb gestorben sind, weil sie fest daran geglaubt haben dass sie sterben


    mfg
    Campi

    wohin käme man wenn jeder sagen würde wohin käme man aber niemand gehen würde um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

  • Story 3: Herr über Leben und Tod (The Portrait) => wahr


    Regie: Duwayne Dunham
    Drehbuch: Leslye A. Gustat


    Darsteller: James Morrison, Kimberly Bailey, Melissa Piro, Eve Brenner, Huck


    Liggett, Bruno Alexander


    Der Maler William Korsine ist vor allem wegen seiner eindrucksvollen Landschaftsbilder bekannt. Neuerdings fertigt er für seine exquisite Kundschaft auch Porträts an. Von den Bildern scheint eine böse Kraft auszugehen, denn niemand holt sein Bild ab. Durch die Polizei muss Korsine erfahren, dass die Porträtierten alle gestorben sind. Wenig später wird die Leiche des Malers neben einem Selbstporträt gefunden.


    Quelle:http://epguides.de/x-factor.htm


    Es müsste sich um diese Episode handeln, laut Epiguide als "wahr" gekennzeichnet, aber man muss X-Factor auch nicht alles glauben...
    Falls doch wahr, würde ich auch darauf tippen dass die Namen in der Serie geändert wurden bzw. die ganze Geschichte nur als kreative Vorlage verwendet wurde...

  • aha, das is aber interessant. es ist bei mir
    schon unglaublich lange her, seit ich mir x-faktor angesehen
    habe. ich hab als kind immer angst davor gehabt ;)
    aber ich kanns irgendwie nicht glauben, dass ein maler
    die möglichkeit hat, menschen durch portäts sterben zu lassen.
    hört sich wortwörtlich unfassbar an.

    man sagt die grösten schätze sind vergraben ....aber ich kann dich doch nicht einfach einbuddeln!!
    ;)

  • ich sag ja dass man auch X-Factor nicht alles glauben muss...wenn man mich fragt muss man denen sogar gar nichts glauben, sondern es sind nur Geschichten die sich ein Storywriter ausgedacht hat, wirkliche Ereignisse nachzuprüfen wär ja enorm aufwendig - und zudem wären dann auch viele paranormale Phänomene einwandfrei bewiesen...


    ist halt Fernsehn...

  • stimmt. geb dir vollkommen recht.
    auch von akte x war ich enttäuscht... hab immer
    auf ufos gewartet und nie eines gesehen! :oops:
    naja, aber eine frage, warum wird im fernsehen das
    paranormale immer mit einem x versehen?
    z.b. x-faktor
    akte x usw.


    weiß darauf vielleicht jemand die antwort.?

    man sagt die grösten schätze sind vergraben ....aber ich kann dich doch nicht einfach einbuddeln!!
    ;)

  • schon was gefunden:


    Häufig werden mit „X“ auch besonders geheimnisvolle oder unerforschte Dinge bezeichnet („X-Ray“ = Röntgenstrahlung, „X-Faktor“, „Terra X“, „Generation X“, „X-Men“). Wahrscheinlich ist dies eine Popularisierung der traditionellen mathematischen Verwendung als Zeichen für Unbekanntes


    Quelle:[url=http://de.wikipedia.org/wiki/X

  • Wikipedia sagt:


    Häufig werden mit „X“ auch besonders geheimnisvolle oder unerforschte Dinge bezeichnet („X-Ray“ = Röntgenstrahlung, „X-Faktor“, „Terra X“, „Generation X“, „X-Men“). Wahrscheinlich ist dies eine Popularisierung der traditionellen mathematischen Verwendung als Zeichen für Unbekanntes.


    Also stammt sdas x aus dem mathematischen.

    wohin käme man wenn jeder sagen würde wohin käme man aber niemand gehen würde um zu sehen wohin man käme wenn man ginge

  • naja aber es gibt doch auch zum beispiel die serie psi faktor..ist auch kein X im namen vorhaden!


    Klick mich!



    und zu dem maler....ja das eigentliche thema...ich frage mich die ganze zeit, warum sollte er denn sowas eigentlich machen? Ich denk ma die leute die diese bilder bestellt haben, sind auch zahlende kunden und keine opfer die man mit malereien umbringt...sofern man so etwas kann?
    auch wenn es ihm nicht ums geld ging..was solte er für einen grund haben er hat sich die leute ja nicht ausgesucht wie ein mörder sondern die leute sind zu ihm und haben bestellt! :shock:

    Wer keinen Sinn im Leben sieht, ist nicht nur unglücklich, sondern kaum lebensfähig - Albert Einstein


    Öffne dein Herz und sei aufgeschlossen für die Wunder des Lebens.


    >>>!!!DIE ILLUMINATEN SIND UNTER UNS!!!<<<

  • TheOnex90


    es gibt auch tausende andere Serien weltweit die kein X im Namen haben und trotzdem etwas mit übernatürlichem oder paranormalem zu tun haben...was ist das für ne Frage...s kann doch nicht alles "X"-Sowieso heißen...sonst müsst mans Paraportal bald in X-Portal umtaufen oder was?X wird OFT mit unerklärlichem oder unbekanntem in Verbindung gebracht, nicht IMMER


    und wegen dem Maler - ich hab die Episode nicht gesehen, aber hab oben schonmal den Inhalt gepostet...warum, wieso erübrigt sich, da die Story höchstwahrscheinlich kaum den Tatsachen entspricht, sondern aufgearbeitet wurde...

  • Bei Akte X gibts in der Serie selbst sogar eine Erklärung für das X. Und zwar gehen die X-Akten auf J. Edgar Hoover, den Begründer des FBI zurück, der begann diese rätselhaften ungelösten Fälle bei X abzulegen, als bei U für unbekannt/unknown kein Platz mehr war ;)

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • @ Namronia: Das wurde schon längst auf der ersten Seite geschrieben, eine Seite zu lesen ist wohl nicht zu viel verlangt um ein gewisses Niveau hier aufrecht zu erhalten oder? ;)


    @ TheOnex90: Hättest du ebenfalls was gelesen, hättest du gemerkt, dass der Maler sich selbst umgebracht hat. Warum wohl? Weil er es nicht wusste und erst durch die Polizei von den Todesfällen erfahren hat. (was ebenfalls einen Satz vorher steht...)



    Und noch was zum Thema, damit ich hier nicht nur als Nörgler darstehe (nur weil ich wie gesagt ein gewisses Niveau von früher doch sehr vermisse). Ich besitze das Buch von Viktor Farkas, habe es gelesen und es klingt mehr als unglaubwürdig, sichere Quellen sucht man vergeblich. (Und das ist nicht die einzige... sagen wir mal Geschichte, bei der dies in dem Buch zutrifft.