Wie gehts sowas??

  • Ich habe gemerkt das ich in den letzten 3 Wochen immer mehr meine Träume alleine steuern kann.
    Ich finde das eigentlich richtig cool aber was mir ja irgendwie Angst macht ist das ich bis jetzt 2 mal nicht wusste ob ich schlafe oder ob ich wach bin.
    Ich war wach aber es hat mir Sorgen bereitet dann hab ich mir ein Buch genommen hab geguckt ob ich die Schrift lesen kann , weil wenn man träumt sieht man ja alles verschwommen.#


    Wisst ihr zufällig wie sowas geht? Oder besser gesagt wo sowas herkommt?

  • Wenn du luzid träumst und danach wach bist , dann ist es doch klar dass die Grenze zwischen Traum und Realität geringer schwerer zur ziehen und zu erkennen ist.


    Wenn ich merken will ob ich träume kneif ich mich oft- Allerdings verspür ( bzw. ich meine zu spüren) ich ab und zu auch im Traum dass ich mich kneife

    Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.


    Mahatma Gandhi (02.10.1869 - 30.01.1948)
    indischer Freiheitskämpfer

  • Preitaly


    Ich weiß nicht was daran komisch sein soll, oder warum es der User nicht ernst meinen sollte. Er hat eine Frage gestellt, auf die man ernsthaft antworten kann. Man muss nicht zu allem seinen Senf abgeben, vorallem dann nicht, wenn man die Fragestellung nicht nachvollziehen kann.


    Back to topic und ein bisschen weniger herablassend bitte. Danke.

  • Ich würde sagen dass es sehr schwer sein wird festzustellen ob man träumt. Bis jetzt habe ich nur einmal im Traum gewusst, dass ich träume. Wenn man einen Traum im Nachhinein betrachtet denkt man sich, das war total unlogisch, da müsste man ja leicht drauf kommen, dass man träumt, aber anscheinend ist es nicht so.
    Das mit den verschwommen sehen finde ich interessant, das ist mir nie aufgefallen, aber ist wohl bei Menschen verschieden, soll ja auch angeblich Menschen geben die schwarz weiß träumen.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • also, das mit dem schwarz weiss träumen, dazu habe ich ne eigene Theorie.
    Folgendes:
    Jeder Mensch träumt schwarz weiss. Man hat in seinem Leben dinge gesehen und diese eingeprägt. Ausserdem gibt es verschiedene ja unzählige Schwarztöne (grau, hellgrau, dunkelgrau und dazwischen aberhunderte Stufen von Farben) Jede dieser kleinen hell und dunkeligen Stufen ergeben eine bestimmte Farbe in unserem Gehirn.
    Beisspiel: Wenn wir das nächste mal davon träumen wie wir nacht im Zimmer sind und im PARAPORTAL Berichte lesen und schreiben, dann wissen wir von der Erfahrung, wie diese aussieht. (blau am meisten dann schwarz und auch smilys in gelb und weiss, ... (ihr wisst was ich meine)
    Dann sehen wir im grunde nur schwarz weiss aber unser Gehirn kennt diese "Bilder" bereits und sagt uns es wäre in Farbe. Es ist mehr oder weniger eine "optische Täuschung" !!!
    Viele werden sagen, die Farben entsehen auch im Gehirn und warum dieses spiel. Eben, das weis ich auch nicht. VIELES weis man ja nicht. Es ist für mich einfach so.
    Wenn ihr es nicht glaubt hier ein fantastisches Beispiel mit der Burg.
    (glaubt ruhig, es ist keine kurzes Video oder sowas so ihr sagen könnt, da kommt kurz ein bild wo die Farben da sind und wieder verschwinden. Es ist eine GIF-Datei und diese Datei enthält nur 2 Bilder !!! Das eine in blau & Orange das andere in schwarz & weiss eben. (Eben halt nur in den Graustufen die ich meinte.


    die spanische Burg
    http://www.johnsadowski.com/big_spanish_castle.php


    Was meint ihr zu dieser Theorie ?
    (hoffentlich weiche ich nicht vom Thema ab, wollte nur licht in die Sache bringen)

  • ich habe mich mal ein bisschen in anderen foren zu diesem thema umgeschaut und würde sagen das fast alle bunt träumen.
    in einem forum war davon die rede das bei manchen das gehirn auf bunte ereignisse im traum nicht weiter eingeht. dies sollen wohl forscher herausgefunden haben...


    ich denke mal das es vielleicht auch darauf ankommt was man träumt. ob es was ist was man in der art schon einmal miterlebt hat, ob es gut oder schlecht war, wie auch immer...



    aber um zu MagicFox´s seiner frage zurück zukommen, ob man träume steuern kann.
    ich selbst habe auch schon oft bemerkt das man im traum denkt das man wach ist und das real miterlebt und auch vieles steuern kann, aber bei mir war das immer so das gewisse dinge, wie z.b. details von bildern oder irgendwelchen dingen immer gefehlt haben.
    ich weiss nicht so richtig wie ich mich ausdrücken soll.
    was ich dann immer komisch fand ist, wenn ich mit jemanden geredet habe und wusste nicht 100%ig wer es ist, diese person aber nicht gesehen habe, bin ich nie hingegangen und habe geguckt wer es ist. versteht ihr. in solchen fällen ging das bei mir nicht zu steuern...

  • Naja bei mir ist alles wirklich richtig real !
    Und immer dann wenn ich die Träume steuern kann (was in letzter Zeit sehr,sehr oft vorkommt) habe ich diese Personen gekannt oder auch nicht und trotzdem konnte ich das steuern und manchmal ist es auch wirklich sehr bizarr , weil halt alles richtig echt scheint und ich dann halt nicht mehr unterscheiden kann ob ich wach bin oder halt nicht !

  • ganz ehrlich: ich träume sowas selten und wenn dann freu ich mich wie ein Honigkuchenpferd^^


    Aber wenn ich jede Nacht die Möglichkeit hätte meine Träume zu kontrollieren, dann würds mich auch ankaasen, weil das ja dann erstens nicht mehr interessant ist und zweitens eben wegen der schlechten Unterscheidung zwischen Traum und Realität.

  • Vielleicht hast du ja sowas wie ne AKE
    wenn der Körper schäft un dein geist wach ist kann man sich vom phyischen Körper Trennen
    und sich frei bewegen(man ist auch bei vollem Bewusstsein)


    schau mal in die foren übersicht da findest du unter anderem AKE's(ausskörperliche erfahrungen)

    "Wir sehen uns zu Hause, oder am Wege" - Robert A. Monroe


    Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Brat-Gerät