Der Antivirus Verschwörung

  • Programiert der Antivirus Herrsteller die Viren? 76

    1. Die Antivirusherrsteller Programieren alle Viren selber. (6) 8%
    2. Die Hacker arbeiten für die Antivirusherrsteller. (11) 14%
    3. Nein, solche mühe machen sich nur die Hacker. (32) 42%
    4. Ja, der Antivirusherrsteller ist für alle Viren Veranwortlich. (2) 3%
    5. Ja nicht alle, aber die meisten. (25) 33%

    Habt ihr euch schon mal gefragt wer die Viren eigentlich programiert :?:
    Ich glaube nicht das sich die Hacker solche mühe machen um das Leben der anderer schwerer zu machen.
    Oder sogar dass die Hacker arbeiten für die Großen Firmen.
    Es könnte ja sein dass die Antivirenhersteller die Viren programieren, damit sich ihr produkt besser verkauft und sie damit mehr Kohle machen können.


    Vielleicht wurden Die sogenannten "HACKER" von denn Antivirenherstellern ausgedacht, damit sie mehr umsatz machen und wieder einen neues Update aus der Tasche ziehen können, um denn selbsterstellten Virus zu bekämpfen. Ihre eigenen "Lücken" im sicherheitssystem kennen sie ja.

  • Die eigenen Lücken im Sicherheitssystem kennt nur Microsoft... ;)


    Nein wirklich, die Gedankengänge kannst du eigentlich wieder verwerfen denn ja du wunderst dich berechtigt, es gibt Menschen die uns das Internet zur Hölle machen nur so aus Spaß, dazu zählen eben diese Programmierer der Viren. Hacker allgemein ist ein so umfassender begriff und kann eigentlich nicht auf alle bezogen werden. Der Chaos Computer Club besteht auch aus Hackern aber gerade die machen die Sicherheitslücken sichtbar für die die sie ausbessern können. Also, keine schlechten Menschen.

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Ergibt sowieso keinen Sinn, da es genug Programmierer von Viren gibt, die erwischt und verurteilt worden sind. Ein relativ bekannter war der 17jährige Jugendliche aus dem Norden von Deutschland (ich glaube er kam aus Leer?).


    Der ging noch zur Schule und hat auch einfach aus Spaß einen Virus in die Welt gesetzt. Da geht es dann mehr darum ob man das schafft, ein ähnlichen Antrieb den Hacker haben und auch Cracker.


    Begriffsklärung:


    Hacker:
    Überwinden Sicherheitseinrichtungen von Netzwerken und Computern um zu sehen ob sie es schaffen oder um die Daten auf die sie Zugriff erlangen zu verkaufen oder selber zu nutzen.


    Cracker:
    Sind eigentlich Programmierer die versuchen Kopierschutz und Überwachungsmechanismen von Programmen zu knacken. Genauso gehört der Zugriff auf Magnetkarten und ähnliches in ihr Aufgabengebiet.


    Programmierer:
    Das sind die, die die Viren schreiben.



    Was Realität ist, ist das die großen Antivirenfirmen gezielt ehemalige Hacker, Cracker und Virenprogrammierer anwerben und für sich arbeiten lassen. Aber nicht um Viren zu Programmieren, sondern um sie aufzuspüren und zu bekämpfen.
    Die meisten Viren stammen heutzutage aus den ehemaligen Ostblockstaaten wo Programmierer die ehemals in geheimdienstlichen Diensten standen nun auf andere Art und Weise ihre Brötchen verdienen.
    Übrigends veröffentlichen zu dem Thema auch die großen Virenhersteller und das BSI regelmässig Karten aus denen man ersehen kann, wo Viren zuerst auftraten.

  • Zitat


    Hacker:
    Überwinden Sicherheitseinrichtungen von Netzwerken und Computern um zu sehen ob sie es schaffen oder um die Daten auf die sie Zugriff erlangen zu verkaufen oder selber zu nutzen.


    Falsch, sie testen zwar ob sie eine Lücke finden und eindringen können nutzen dies aber nicht aus.
    Das sind Cracker, Hacker sind in der Gesellschaft und zuletzt durch die Medien schlechter darsgestellt worden als sie es in echt sind.

  • *Gäääähn*


    Sorry, aber ich hab mich schon per Akustikkoppler in Mailboxen eingewählt als du noch nicht laufen konntest. Und ich weiß schon wovon ich rede.


    Ein "Hack" ist immer ein Einruch in ein Computernetzwerk. Ob dabei jetzt Schaden angerichtet wird oder nicht, ist dabei völlig unerheblich.


    Ein "Crack" beinhaltet immer das Überwinden von programmierten Sicherheitsmechanismen in Programmen.


    Ist sogar mittlerweile so juristisch festgelegt.


    Also, erst infomieren, dann überlegen, dann posten.

  • @blackside
    naja wenn jugendliche die sicherheitsbarieren von irgendwelchen systemen in den usa durchbrechen und irgendwelche daten vernichten oder klauen werden sie ja auch "hacker" genannt
    das würd ich auch nicht unbedingt als gut bezeichnen



    es gibt immer welche die das ohne bösen hintergedanken mache
    aber über dire wird net berichtet...

  • Zitat


    1.Ja nicht alle, aber die meisten.
    2.Nein, solche mühe machen sich nur die Hacker.
    3.Ja, der Antivirusherrsteller ist für alle Viren Veranwortlich.
    4.Die Hacker arbeiten für die Antivirusherrsteller.
    5.Die Antivirusherrsteller Programieren alle Viren selber.



    Kleine zwischenfrage: Wo ist der unterschied zwischen der 3., der 4. und der 5. Antwortmöglichkeit?

  • kann sein, zumindest ist bei mir ein bekanntes Antiviren Programm selber ein Virus.


    Alles läuft gut. Dann installiere ich das Programm und beim neustart ist alles ganz langsam. Deaktiviere ich das Programm ist alles wieder normal. Öffne ich das programm und suche nach Viren findet er zwar was, aber das Problem bleibt weiterhin

  • ich persönlich hab mich schon öfter gefragt woher diese ganzen viren kommen,
    und daher finde ich auch die idee das die meisten viren von den produzenten von eben virenscenern das zeug ins netz stellen
    wenn ich da nur daran denke was über mich für eine flut an viren hereinbricht

  • 1. Ich glaube, sollte auf einmal keiner mehr Viren programmieren, dann werden sich die entsprechenden Firmen sicher was einfallen lassen, um nicht arbeitslos zu werden.
    2. Die Fragen sind tatsächlich sehr schlecht formuliert. Beim nächsten mal bitte etwas spezifischer.
    3. Viele Viren, Trojaner usw. sind doch nur noch von irgendwelchen Script-Kidz erstellt. Ich lad mir ein Tool runter und bastel mir einen Virus aus dem Baukasten.
    [Ironie] Toll! [/Ironie]
    Ich habe einen Online-Shop und durfte mich bereits selber mit solchen selbsternannten Hackern a.k.a Vollidioten rumschlagen.
    Das hat nichts mit Hacken zu tun. Ein Hacker hätte (oder hat vielleicht schon) meine Datenbank mit Kundendaten runtergeladen und zieht daraus seinen Nutzen (wobei mir der zweifelhaft wäre, aber das ist OT).
    Gruß
    Levold

  • Ich könnte mir vorstellen das die eine oder andere Antiviren Firma nebenbei Viren programmiert. Wer ein Antivirenprogramm schreibt kennt auch mehr oder weniger die Funktionsweise von Viren und kann leicht Mutationen davon erstellen.


    Was dagegen spricht ist die Gefahr daß es ans Licht kommen könnte. Sobald sie einen Programmierer damit beauftragen wäre die Antivirenfirma erpressbar. Anderseits könnten sie sicher auch so schlau sein und das über einen Dritten abwickeln, so daß sie selbst unerkannt bleiben.


    Wobei manche Antiviren Programme den User mehr nerven können als ein Großteil der Viren. Einige machen Dateioperation Faktor 5 langsamer. Vielleicht machen die Antivirenhersteller ja gemeinsame Sache mit den PC Hardwareherstellern. Seit PCs so schnell gerworden sind das sie für alle "normalen" Anwendungen ausreichend Performance haben, sind Antivirenprogramme praktisch um die Performance sehr einfach wieder in den Keller zu bringen :)

  • Man muss sich einfach mal die frage stellen, wem nützt es?
    Dann hat man auch schon die Antwort.


    Sicher, gibt es Programierer die aus Spass mal so ein Virus in die Welt setzen. Aber stellen wir uns mal vor, es gibt mal nicht mehr so viel Programmierer die mal Spass haben wollen.


    Da würden die Antivirenhersteller alle Pleite gehen, also sie "brauchen" diese Viren. Ob sie selber die Viren herstellen od. nicht, sie sind jedenfalls verdächtigt da sie ja die einzigsten sind die davon profitieren.

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Wem das was nutzt? Den Geheimdiensten, Polizeiorganisationen und Kriminelle (Phishing, Wirtschaftsspionage). Und die Programmierer der Viren die eben für erstere Organisationen arbeiten, machen dies auch teilweise eben für letztere als kleinen Nebenverdienst. Also da sehe ich kein Bedarf für die Antivirenhersteller eigene Sachen im Umlauf zu bringen. Man kann vielleicht sich neue Viren überlegen und deren Strukturen speichern, aber eigentlich gibt es ja genug so zu tun. Eigentlich brauchen die Antivirenhersteller auch nur auf diverse Patchdays warten und wenige Stunden später haben sie schon wieder ein Wust an neuen Viren die sie analysieren können. Sie müssen halt schneller als die Konkurrenz sein und eben genug Testsysteme im Internet haben die Attacken von Viren/Würmern/Trojanern werden um an diese zu kommen.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!