Die Cheops-Pyramide und die Pyramiden von Gizeh

  • Zitat

    und ich glaube auch weiterhin nicht das es ein Zufall ist das die Pyramiden so stehen, wie sie derzeit stehen!


    Wieso "Derzeit"? Glaubst du, sie stehen in 1000 Jahren anderswo?


    Zitat

    Sie (Die Ägypter) hätten adere Wege gefunden ihre Felder zu bewässern und hätten nicht 20 Jahrelang an diesem Monument gebaut.


    Wenn du den Artikel von Zirron gelesen hättest, dann hättest du rausgefunden, dass sie angeblich eben nicht von den Ägyptern, sondern von den "Alten" erbaut wurde.





    Kleine Frage am Rande: Wäre für so eine Brunnen-Konstruktion ein kegelförmiges Gebäude wegen der gleichmässigeren Wasserverteilung nicht praktischer gewesen als ein pyramidenförmiges?

  • Hallo


    das sie dort stehen wo sie stehen ist garantiert kein Zufall, dazu sind sie zu gewaltig und aufwendig.
    Die erschafft man nicht einfach so, irgendwo.
    In 1000 Jahren wenn es so sein soll stehen sie noch dort.
    Aber in 100.000 Jahren nicht mehr Erdbewegung, änderung Wasserspiegel,Errosion etc.

  • also es ist eine interessante theorie, und gar nicht mal so blöd.


    allerdings stellen sich mir da gleich einige fragen:


    die ganze sache mit dem luftdruck, das mag vlt funktionieren, aber dazu müssten die abschlusssteine ja auch luftdicht in die gänge gepasst haben, und das ist mit stein allein (und aus dem bestehen sie ja nun) nicht möglich.


    wenn doch, und man hat abdichtmaterialen verwendet die mittlerweile zerfallen sind, dann müssten diese alten ziemlich hoch entwickelt gewesen sein. und da komm ich doch sicherlich auf bessere ideen als sonen riesigen klotz da hin zu basteln. außerdem müssten dann von diesen leuten, wenn es so leicht war so ein ding zu bauen, noch mehr gebäude/hinterlassenschaften vorhanden sein.


    die ägypter bauten ja nun auch pyramiden. angenommen die haben sich das von diesen alten abgekuckt, wieso haben die dann solche bewässerungssysteme nicht auch gebaut? die ägypter kamen auf viel simplere und verständlichere methoden, wie sie heute auch noch verwendet werden. (nicht genau die, die sind zerfallen, voll sand etc)


    ok, es mag sein dass diese alten schon lange vor den ägyptern da waren, und die haben dann nicht verstanden wozu die pyramide da war, habens dann aber trotzdem nachgebaut. wie zum henker kommen die dann darauf ihre toten herrscher da rein zu legen?


    für diese theorie spricht auf jeden fall, dass die pyramide nachgewiesenermaßen nicht von cheops gebaut wurde, und nacher niemals wieder an diese ausmaße im bau herangekommen wurde. normalerweise fängt man ja klein an und wird besser, und nicht umgekehrt...


    so als abschluss würde ich behaupten, dass diese theorie niemals anerkannt wird...denn die ist schon ziemlich weit hergeholt, die behauptungen dass solche alten existiert haben ist wissenschaftlich auch nicht bewiesen. wenn man diesen leuten glauben schenkt, aber theorien wie die die däniken und andere aufgestellt haben nicht, dann lach ich da nur drüber. denn die sind genauso wenig bewiesen und werden in grund und boden gestampft.


    den ersten post von zirron versteh ich irgendwie null...bis auf den letzten satz, wo ich mal annehme das sehen bestimmte leute in bestimmten positionen genauso, und das ist grundfalsch. niemand hat das recht irgend jemandem solches wissen, sollte es existieren, vozuenthalten.

  • Hallo Ares !
    du hast geschrieben

    niemand hat das recht irgend jemandem solches wissen, sollte es existieren, vozuenthalten.


    von Wissen vorzuenthalten, da brauch man nicht weit schauen und kann auf unserem Kontinent bleiben. Ich sag nur Vatikans-bibliotek


    Ich bin mir ziemlich sicher das ein Teil der Antwort auf die Pyramiden dort oder an ähnlichen Orten zu finden ist. Die Hüter würden wohl sagen, die Menschen sind..........................

  • ja nun .... sicher....aber das thema mit in den vatikan einsteigen hatten wir schonmal :lol: da wars dann OT :grins:


    aber wenn ich mal kurz aus meiner gedankenwelt und überzeugung sprechen darf: ich glaube kaum dass im vatikan irgendetwas liegt, was das rätsel um DIE pyramide lösen könnte bzw den ansatz dazu.


    sehr viel von diesem wissen ist nunmal verbrannt (gruesse in die hölle, cäsar). es mag dort etwas liegen was bestimmte rätsel, und vielleicht sogar fragen, die bisher niemand gestellt hat, lösen kann. jedoch wenn, dann nur die hintergrundgeschichte, denn meiner meinung nach kommt die theorie mit den alten der wahrheit schon recht nahe.


    ich kann einfach nicht begreifen, wie in den lehrbüchern immer noch stehen kann, diese pyramide hätte cheops/chephren gebaut, wenn das nunmal einfach nicht stimmt. diese behauptung kam nur auf, weil ein bestimmter profilierungssüchtiger hobbyarchäologe weil er nichts fand was auf den erbauer hinwies, einfach eine hyroglyphe auf einen stein schmierte.


    dass das das einzige ist was auf den so genannten erbauer hinweist, wobei in allen anderen pyramiden dieser gelobt und dargestellt wird bis zum geht nicht mehr, fällt den experten wohl nicht auf, wie? natürlich fällts denen auf, aber die haben sicher ihre gründe solch einen horrenden unsinn zu behaupten. weil die wahrheit wohl nicht so richtig in ihr bild passt.


    solche "wissens-schaffer" gehören auf den scheiterhaufen.


    btw, hat man erst vor kurzem herausgefunden, dass die blöcke, aus denen die pyramide besteht, gegossen wurden. was lange theorie war, konnte bewiesen werden, weil die struktur der steine nicht dem von natürlich gewachsenen entspricht, und man außerdem einschlüsse fand, die es bei solchen steinen auch nicht geben dürfte.
    ganz zu schweigen von einem eingeschlossenen menschlichen haar.


    was sagen denn die helden dazu, die dort das sagen haben? wollen sie wieder ne zeitungsente absetzen um die entdecker zu verunglimpfen wie bei gantenbrink? oder machen sie denjenigen auf andere art mundtot und unglaubwürdig?


    allesamt verbrecher da...alle.

  • Das genannte Beispiel sollte ja nur aufzeigen das es unmengen an Wissen gibt zu dem die Öffendlichkeit keinen Zugang hat der Vatikan diente als Beispiel. Die älteste Bibel 800 n.c. liegt im Katharinenkloster in Ägypten nicht mal der Vatikan durfte dort einsicht nehmen.


    Wie die 10.000 Schriftrollen, datiert von 500v.c. bis 500 n.c., die vor ein paar Jahren in einer Höhle am Schwarzen Meer gefunden worden sind.
    Die englische Kirche hält alles unter Verschluss, in einer Deutschen Zeitung waren lediglich ein paar Seiten veröffendlicht worden. Was absolut lächerlich ist.



    Die Bibliotek von Alexandria ist ja nicht nur einmal abgebrannt. Bei dieser Gelegenheit -Höhlengrüsse auch an die alten Grichen und Napolion-


    cheops/chephren haben rein garnicht mit dem Bau zu tu. Die Pyras standen da ja schon viel länger.


    Die alten wie sie genannt werden, b.z.w die erbauer der Pyras kommen garantiert in irgenwelchen dieser vorenthaltenen Schriften vor.


    Macht und vermeintliche Weltordnung stinkt natürlich, aber die Scheiterhaufen müssen nicht sein.

  • Zitat von "Zirron"

    Das genannte Beispiel sollte ja nur aufzeigen das es unmengen an Wissen gibt zu dem die Öffendlichkeit keinen Zugang hat der Vatikan diente als Beispiel. Die älteste Bibel 800 n.c. liegt im Katharinenkloster in Ägypten nicht mal der Vatikan durfte dort einsicht nehmen.


    Wie die 10.000 Schriftrollen, datiert von 500v.c. bis 500 n.c., die vor ein paar Jahren in einer Höhle am Schwarzen Meer gefunden worden sind.
    Die englische Kirche hält alles unter Verschluss, in einer Deutschen Zeitung waren lediglich ein paar Seiten veröffendlicht worden. Was absolut lächerlich ist.


    keine ahnung wer da was unter verschluss hält. dass es lächerlich ist, ja sicher, aber im grunde auch wiederum nicht, weils dazu zu ernst ist.


    Zitat

    Die Bibliotek von Alexandria ist ja nicht nur einmal abgebrannt. Bei dieser Gelegenheit -Höhlengrüsse auch an die alten Grichen und Napolion-


    cheops/chephren haben rein garnicht mit dem Bau zu tu. Die Pyras standen da ja schon viel länger.


    ja klar ist das teil mehrere male abgebrannt, aber nur einmal wobei dieses wissen verloren ging, danach ist doch latte. ja und cheops..mh naja das schrieb ich ja wenn ich mich recht erinnere.


    das ding dabei ist nun, hat vielleicht einer dieses bibliothek mit absicht abgefackelt? vorher dieses brisante wissen (evtl auf hoffnung auf anleitungen für waffen etc) vorher entnommen, so dass danach alle denken mussten dass alles vernichtet sei?


    Zitat


    Die alten wie sie genannt werden, b.z.w die erbauer der Pyras kommen garantiert in irgenwelchen dieser vorenthaltenen Schriften vor.


    selbst wenn...angenommen man würde diese so genannten geheimen schriften, wenn es sie gibt, veröffentlichen, da kann doch wenn wir ehrlich sind sonst was drin stehen, das wird dann so hin und her gedeutet und gedreht und verbogen bis es ins bild passt. wenn das nicht in die richtigen hände fiele, nämlich in hände von menschen mit verstand und dem WIRKLICHEN drang neues wissen zu schaffen.


    Zitat


    Macht und vermeintliche Weltordnung stinkt natürlich, aber die Scheiterhaufen müssen nicht sein.


    ne müssen nicht sein, aber mit "och bitte bitte zeig mir mal" kommt man sicherlich nicht weit. und die kirche selbst (die ja nun evtl meint uns wissen vorenthalten zu müssen) hat ja in der vergangenheit gezeigt wie sie mit leuten umspringt die wahrliche wissenschaftler waren. (wer weis ob heute noch). demzufolge sollte man diese ..leute... sicher nicht mit samthandschuhen anfassen.

  • Lustig was hier alles zu lesen ist:


    "ich kann einfach nicht begreifen, wie in den lehrbüchern immer noch stehen kann, diese pyramide hätte cheops/chephren gebaut, wenn das nunmal einfach nicht stimmt. diese behauptung kam nur auf, weil ein bestimmter profilierungssüchtiger hobbyarchäologe weil er nichts fand was auf den erbauer hinwies, einfach eine hyroglyphe auf einen stein schmierte."


    Ich kann dagegen nicht begreifen, wie man behaupten kann, dass die Kartusche gefälscht ist. Genau das gegenteil ist der Fall: Die Kartusche ist echt und reiht sich in eine ganze Reihe von Beweisen pro Cheops ein.
    (siehe z.B. hier: http://doernenburg.alien.de/alternativ/pyramide/pyr03.phpdoernenburg.alien.de/alternativ/ ... /pyr03.php[/url] )


    "Wie die 10.000 Schriftrollen, datiert von 500v.c. bis 500 n.c., die vor ein paar Jahren in einer Höhle am Schwarzen Meer gefunden worden sind."


    Falls Du die Rollen von Quomran meinst, die stammen vom Toten Meer


    "cheops/chephren haben rein garnicht mit dem Bau zu tu. Die Pyras standen da ja schon viel länger."


    Beweise?


    "Die Bibliotek von Alexandria ist ja nicht nur einmal abgebrannt. Bei dieser Gelegenheit -Höhlengrüsse auch an die alten Grichen und Napolion"


    Ähm? Griechen und Napoleon? Zu Napoleons Zeiten gab es die Bibliothek gar nicht mehr, zum anderen Ist es unter anderem Napoleon zu verdanken, dass es Forschungen in Ägypten gibt, schießlich hatte er ja bei seinem Feldzung auch ein paar hundert Wissenschaftler dabei. Zudem entdeckten seine Soldaten den Stein von Rosette, dank dem die Hieroglyphen entziffert wurden.
    Die alten Griechen ist nicht die Zerstörung der Biblio von Alex zu verdanken sondern deren Gründung! Herrscher aus Makedonien - die Ptolemäer, deren Stammvater Ptolemäus als Generals Alexanders d. Großen nach Ägypten kam - errichteten die Bibliothek in Alexandria und sammelten dort vorallem Literatur der hellenistischen Welt, nur wenige altägyptische Werke werden sich wohl in ihr befundne haben.
    Die Zertsörung der Bibliothek ist wohl auch weniger Caesar zu verdanken. Während seinen Kämpfen in Alexandria sind nach den derzeitigen Stand der Wissenschaft nur Lagerhallen mit für den Export bestimmen Kopien von Bücher verbrannt.
    Größere Zerstörungen richten dagegen die Bürgerkriege an, die in der römischen Kaiserzeit häufiger in Alexandria entbrannten (Bürger gegen Rom, Juden gegen Griechen usw..).
    Als das Christentum stärker wurde zerstörten dessen Fanatiker zahlreiche antike Werke.
    Nach der Eroberung Ägyptens durch die Araber wurde erneut viel zerstört (Motto: in den Büchern steht entweder etwas was im Koran steht - dann brauchen wirs nicht oder es steht etwas drin was dem Koran widerspricht - dann ist es falsch). Angeblich wurden antike Schriftrollen von den Arabern zum Heizen der Badehäuser benutzt.


    "von Wissen vorzuenthalten, da brauch man nicht weit schauen und kann auf unserem Kontinent bleiben. Ich sag nur Vatikans-bibliotek"


    Du kannt jeder Zeit in die Vatikanbibliothek! Siehe http://www.vatiacan.vahttp://www.vatiacan.va[/url]

  • Zitat von "PB"

    Lustig was hier alles zu lesen ist:


    "ich kann einfach nicht begreifen, wie in den lehrbüchern immer noch stehen kann, diese pyramide hätte cheops/chephren gebaut, wenn das nunmal einfach nicht stimmt. diese behauptung kam nur auf, weil ein bestimmter profilierungssüchtiger hobbyarchäologe weil er nichts fand was auf den erbauer hinwies, einfach eine hyroglyphe auf einen stein schmierte."


    Ich kann dagegen nicht begreifen, wie man behaupten kann, dass die Kartusche gefälscht ist. Genau das gegenteil ist der Fall: Die Kartusche ist echt und reiht sich in eine ganze Reihe von Beweisen pro Cheops ein.
    (siehe z.B. hier: http://doernenburg.alien.de/alternativ/pyramide/pyr03.phpdoernenburg.alien.de/alternativ/ ... /pyr03.php[/url] )


    ich nehme an du warst da und hast diese hyroglyphe selbst gesehen?
    hast ein foto zum beweis dass es tatsächlich so ist, und verlässt dich nicht auf irgendwen, behauptest dann natürlich dass das stimmt, aber das was andere sagen nicht? also das fänd ICH lustig.


    aber ich denke das ist so, denn so wie du schreibst scheinst du ja wirklich plan davon zu haben, wenn das so lustig ist, wäre ja möglich du bist ägyptologe, oder hat irgendwo solch ein foto aufgetrieben (ein neues und ein altes wohlgemerkt um fälschungen auszuschließen) oder was in der art, das wäre nicht schlecht.


    btw halte ich nichts von der seite...da werden mit aller macht diverse theorien entkräftet, was vielleicht richtig ist, der autor da mag recht haben, aber warum sollte ich ihm mehr glauben als anderen, die dann wieder das gegenteil behaupten.

  • "hast ein foto zum beweis dass es tatsächlich so ist, und verlässt dich nicht auf irgendwen, behauptest dann natürlich dass das stimmt, aber das was andere sagen nicht? also das fänd ICH lustig."


    Kuckst Du hier:
    http://plato.alien.de/temp/kartusche%20cheops%20vyse.gifplato.alien.de/temp/kartusche%20 ... 20vyse.gif[/url]


    Ist übrigens in einem Standardwerk zu den ägyptischen Pyramiden abgebildet (R. Stadelmann: Die Ägyptischen Pyramiden - VOm Zigelbau zum Weltwunder), das eigentlich in das Bücherregal eines jeden gehört, der sich wenigstens oberflächlich mit den Pyramiden beschäftigt (oder beschäftigen will).


    "ich kann einfach nicht begreifen, wie in den lehrbüchern immer noch stehen kann, diese pyramide hätte cheops/chephren gebaut, wenn das nunmal einfach nicht stimmt."


    Wie kommst DU zu diesem Schluss? Hast Du irgendwelche schlüssigen Beweise, die die Pyramidne einem anderen Bauherrn zuweisen oder eines der Argumente pro Cheops entkräften?


    "da werden mit aller macht diverse theorien entkräftet, was vielleicht richtig ist, der autor da mag recht haben, aber warum sollte ich ihm mehr glauben als anderen, die dann wieder das gegenteil behaupten."


    Weil sich die Argumente überprüfen lassen. Die Punkte jeder Theorie sind dort nachpfrüfbar, d.h. die Bücher (z.B. Ausgrabungsberichte) sind als Fußnoten angemerkt und können dann vom Leser kontrolliert werdne. In der PS dagegen werden einfach munter FALSCHE (!) Behauptungen aufgestellt und dann von jedem Menschen für bare Münze genommen.
    Ich bin der Meinung, dass Leute die öffentlich im Internet über Ägyptologen schimpfen und behaupten die Geschichte gehört umgeschrieben und sei falsch, sich doch wenigstens oberflächlich über die Ägyptologie informieren sollten!

  • schickes foto, und man erkennt die striche, ja. aber das ist mir nicht unbedingt genug. da ich aber nicht erst ägyptologie studieren werde...


    naja, erst wollte ich antworten, weil ich annahm das könnte interessant werden, aber nachdem ich mich erstmal über dich informiert habe (hast ja da scheinbar ne menge ahnung von), und einige deiner artikel gelesen habe, sehe ich dass das keinen zweck hat.
    ich glaube eher du wirst dich in die reihen derjenigen einreihen die..ach lassen wirs. ist mir auch klar dass du nicht mit spekulationen um dich wirfst, was ja spass machen könnte, würd ich an deiner stelle vlt auch nicht. ich wünsch dir auf jeden fall viel spass als (angehender) ägyptologe und..naja mehr schreib ich mal nicht, sonst bekomm ich noch ne verunglimpfungsklage an den hals oder was diverse leute so drauf haben.


    deshalb jetzt auch ende hier von mir in dem thread.

  • Also..............
    ich denke mal das hier keiner 100% die Wahrheit über die Pyras kennt.
    Jeder hat so seine eigenen Vorstellungen.


    Und so soll es sein, sonst wär es wohl anders.

    Wenn ich alles glauben würde was in Büchern steht wär ich wohl ein Trottel, den was da so alles drin steht.......


    Jeder zieht aus jeder Info, Bericht, Buch etc. das heraus was ihm am besten schmeckt b.z.w zusagt. Und daran wird sich nichts ändern.


    Doch die Fazination dieser einmaligen Monumente bleibt uns erhalten.
    In diesem Sinne jedem das seine.....................

  • Aus Deiner Art zu diskutieren werde ich nicht schlau, Ares.



    Zitat

    naja, erst wollte ich antworten, weil ich annahm das könnte interessant werden, aber nachdem ich mich erstmal über dich informiert habe (hast ja da scheinbar ne menge ahnung von), und einige deiner artikel gelesen habe, sehe ich dass das keinen zweck hat.


    Wieso hat das keinen Zweck?
    Hat es keinen Zweck sich mit jemandem über ein Thema zu unterhalten, mit dem er sich viel beschäftigt hat, und von dem man als laie noch einiges lernen/erfahren kann?
    Du warst doch interessiert an diesem Thema.



    Zitat

    ist mir auch klar dass du nicht mit spekulationen um dich wirfst, was ja spass machen könnte, würd ich an deiner stelle vlt auch nicht.


    Um Spekulationen ging es ja hier nicht, auch nicht von Deiner Seite:

    Zitat von "Ares"

    für diese theorie spricht auf jeden fall, dass die pyramide nachgewiesenermaßen nicht von cheops gebaut wurde, ...


    Zitat von "Ares"

    ich kann einfach nicht begreifen, wie in den lehrbüchern immer noch stehen kann, diese pyramide hätte cheops/chephren gebaut, wenn das nunmal einfach nicht stimmt. diese behauptung kam nur auf, weil ein bestimmter profilierungssüchtiger hobbyarchäologe weil er nichts fand was auf den erbauer hinwies, einfach eine hyroglyphe auf einen stein schmierte.


    usw....


    Du stellst munter Behauptungen auf, erklärst noch, dass Du nicht begreifen kannst wie man anderer Meinung als Du sein kann, aber sobald jemand mit einer anderen Meinung dann in die Diskussion einsteigt und auch beginnt diese Dir darzulegen und Informationen und Begründungen dazu liefert, beendest Du sofort die Diskussion und lässt - anstatt zum Thema selber - seltsame Kommentare/Andeutungen über den Diskussionspartner ab.


    So ein Verhalten kann ich ganz ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.


    Mit PB kann man ausgiebig, sachlich und wirklich informativ über Themen reden, wie man in einigen etwas mittlerweile älteren Beiträgen hier im Forum auch noch sehen kann.


    Deine Art der Diskussion kann ich aber nicht nachvollziehen:
    - Behauptungen aufstellen
    - Über die herziehen die anderer Meinung sind


    Und wenn dann jemand in die Diskussion kommt der eine andere Meinung und nachvollziehbare Informationen zu dem Thema hat
    - Zum Thema nichts mehr sagen (ist es plötzlich uninteressant geworden?)
    - Merkwürdige Andeutungen über die Person ablassen
    - Aus der Diskussion verabschieden



    Das ist auch nicht das erstemal, dass Du Dich so verhälst.
    Mit Diskutieren und sich Austauschen hat das nichtmehr viel zu tun, wenn Du sobald jemand eine andere Meinung als Du hast und Du die scheinbar nicht wegargumentieren kannst, Dir die Ohren zuhälst, irgendwelche Andeutungen über die Person ablässt und wegläufst.


    Wer Behauptungen aufstellt muss damit rechnen, dass nach Begründungen gefragt wird (andere als solche Dinger wie: "Alle die eine andere Meinung als ich haben vertragen die Wahrheit nicht und gehören auf den Scheiterhaufen".... vor allem als Laie auf dem Gebiet).


    Mal abgesehen davon, was Du anderen dadurch für ein Bild von Dir selber vermittelst und solche Diskussionen dann von vorneherein sinnlos sind: Ich möchte hier in Forum keine solchen Szenarien haben, wo sich jemand hinstellt, feste mit dem Fuss aufstampft, behauptet dass sich alle die sich besser mit einem Thema auskennen unrecht haben, und dass die auf den Scheiterhaufen gehören.
    Selbst wenn sie Unrecht hätten....... wo bitte sind wir hier?


    Das man als Laie - was die meissten hier sind - gerne rumspekuliert und auch mal gerne eine Spekulation gedanklich Wahrheit sein lässt, ist ja ok. Aber solche Äusserungen gehen weit darüber hinaus.


    Mir ist das Verhalten zwar schleierhaft, aber ich hoffe trotzdem auf Einsicht, und ich hier nicht umsonst rumgetippt habe.

  • tja nun, das mit dem scheiterhaufen war im grunde nur ein scherz, kam wohl nicht so rüber.


    zu dem rest: stimm ich mal zu, ist so. allerdings verdammt schade dass man das nicht per pn regeln konnte. nunja, kann man nicht ändern, habs kapiert.

  • "Sorry, aber wie kann man nur so naiv sein und denken mit nem Klick offenbart sich einem das gesamte unzugängliche Wissen des Vatikans.
    Ich darf mal lachen ja"


    gehe auf die Seite des Vatikans, dann auf die Bibliothek und dort sind dann die Bedingungen zu lesen, um die Bibliothek zu besuchen (z.B. dürfen zu alte Bücher nicht kopiert werden). Im Prinzip das gleiche System wie in einer Staatsbücherei, Universitätsbibliothek usw.
    Nur mit einer bestimmen Epoche dürftest Du Probleme bekommen, und zwar wenn Du das Archiv des Vatikans aus dem 2. Weltkrieg begutachten willst, diese Epoche wird im Kirchenstaat gerne verschwiegen.
    Also was ist daran geheim (ja ich weiss die Freimaurer und die Papa Ratzi verstecken die geheimen Schriften unter ihrem Kopfkissen...).
    Der Vatikan geht in letzter Zeit (mit der bereits erwähnten Ausnahme 2. WK) sehr offen mit seiner Vergangenheit um. Selbst die Dokumente der Inquestition dürfen dank des einstigen Vorsitzenden der Glaubenskongregation Ratzinger von Historikern eingesehen werden.


    Ich bin ab morgen früh in Rom, u.a. auch in der Biblkiothek des Vatikan. Mal schauen ob ich heil zurückkomme und nicht nach dem Besuch der Bücherei verschwinde...

  • Glaubst du ernsthaft, dass die wirklich brisanten Themen (z.B. das Prozedere mit Papst Johanna) DORT in DIESER Bibliothek ist? Glaubst du wirklich, dass die nicht so schlau wären und einen speziellen Kerker oder wassweissich dafür haben?

  • Zitat

    ich denke mal das hier keiner 100% die Wahrheit über die Pyras kennt.
    Jeder hat so seine eigenen Vorstellungen.


    Ja. Nur darf man eigene Vorstellungen nicht mit der Wahrheit oder Tatsachen verwechseln. Erst recht, wenn man sich nichtmal selber mit den entsprechenden Quellen auseinandergesetzt hat.



    Zitat

    Und so soll es sein, sonst wär es wohl anders.


    Und wäre es anders, soll es so wohl nicht sein.



    Zitat

    Wenn ich alles glauben würde was in Büchern steht wär ich wohl ein Trottel, den was da so alles drin steht.......


    Deswegen sollten Quellen auch immer nachvollziehbar sein., und man sollte darauf achten, wessen Buch man liest.
    Es gibt auch viel bessere Quellen als Bücher. In der Ägyptologie fallen mir da z.B. Ausgrabungsberichte ein.



    Zitat

    Jeder zieht aus jeder Info, Bericht, Buch etc. das heraus was ihm am besten schmeckt b.z.w zusagt. Und daran wird sich nichts ändern.


    Für so manche Buchautoren und Interessierte mit bestimmten festen Vorstellungen, die sich gerne faszinieren lassen, mag das stimmen.
    Ansonsten aber nicht.
    Es gibt genug Leute, die bemüht sind den Sachen wirklich auf den Grund zu gehen, und die wissen, wie man Informationen interpretieren muss.



    Zitat

    In diesem Sinne jedem das seine


    Womit jede Diskussion hier dann überflüssig wäre :)



    Zitat

    Glaubst du ernsthaft, dass die wirklich brisanten Themen (z.B. das Prozedere mit Papst Johanna) DORT in DIESER Bibliothek ist? Glaubst du wirklich, dass die nicht so schlau wären und einen speziellen Kerker oder wassweissich dafür haben?


    Spekulation solange bis nichts Konkretes kommt, und Offtopic hier :)

  • Heute ist in Deutschlands bekanntester Tageszeitung nachzulesen, dass in der Cheops- Pyramide neue Gänge und Kammern entdeckt wurden.


    Mich macht mal wieder stutzig, dass ich diese Meldung nirgendwo anders nachlesen kann...


    Ist die Bild mal wieder die einzige, die was berichtet????!!!


    http://www.bild.t-online.de/BTO/http://www.bild.t-online.de/BTO/[/url] > dann unter Nachrichten nachschauen!


    Hat jemand von euch noch woanders etwas zu dieser Meldung gefunden?


    Gruß Gecko

    Das sicherste Indiz dafür, daß anderswo im Universum intelligentes Leben existiert, ist,
    daß noch niemand versucht hat, mit uns Kontakt aufzunehmen. [Calvin & Hobbes]