Die Cheops-Pyramide und die Pyramiden von Gizeh

  • Vor mehr als einhundert Jahren wurde auf der Nilinsel Sehel im Norden von Assuan eine steinerne Stele entdeckt. Sie beschreibt bis ins Detail die Herstellung von Kunststein. Entdeckt wurde das Objekt 1889 von den Archäologen C. E. Wilbour. Die Archäologen Brugsh, Pleyte und Morgan fertigten eine erste Übersetzung der 2500 Zeichen an. 1953 nahm sich der Archäologe Barquet den Text nochmals vor. Er stellte fest: 650 der 2500 Zeichen sind so etwas wie ein äußerst präzise Rezept zur Herstellung von Beton. 29 Substanzen werden genannt, die miteinander vermischt werden sollen. Es wird auch der Mörtel beschrieben und es werden genau die Stellen angegeben, wo die erforderlichen Substanzen gefunden werden können.


    1974 hat das Stanfort Research-Institutes, Kalifornien und die Ani-shams-Universität, Kairo die Cheops Pyramide mit hochfrequente Wellen durchstrahlt. Das Ziel: Man wollte neue Hohlräume finden. Doch die Wellen wurden von den Steinen der Pyramide verschluckt/aufgesaugt. Warum? Die Pyramide enthält für natürlichen Stein zu viel Wasser. Das spricht dafür das sie zum großteil aus künstlich gegossenen Stein besteht.


    Prof. Dr. Joesph Davidovits (arbeitet im Geopolymer-Institut, Paris; Professor an der Universität von Toronto, Kanada; Direktor des Instituts für angewandte Archäologische Wissenschaft der Barry-University) besorgte sich Gesteinsproben von der Pyramide, untersuchte sie und wurde fündig. Er fand im Stein mehrere Haare. Sie müssen beim Gussvorgang in den Beton gefallen und einzementiert worden sein. Prof. Dr. J. Davidovits probierte als einer der führenden Betonexperte der Welt das altägyptische Zementrezept aus und stellte fest, das es Beton ergibt, der qualitativ wesentlich besser ist als der unser heutige aus der Moderne
    Der Direktor eines wissenschaftlichen Instituts, das zur Universität von Kansas, USA, gehört, analysierte auch Gesteinsproben aus der Cheops Pyramide. Sein wichtigstes Ergebnis: Im Stein sind unzählige,winzige Luftbläschen eingeschlossen, wie es bei Beton der Fall ist.


    Die Stele von der Nilinsel Sehel nennt als Urheber der Erfindung von Beton einen Gott namens Chnum. Chnum habe den menschen das Rezept für die Herstellung des Kunststeins im Traum übermittelt. Cheops, der als der Erbauer der Großen Pyramide gilt, heißt im Ägyptischen Chufuichnum. Zu deutsch: Er, der Gott Chnum, beschützt mich. Kann man das als Zufall abtun. Chnum ist der Erfinder des altägyptischen Betons und der Erbauer der Großen Pyramide behauptet von sich, das Chnum ihn beschütze. Chufuichnum wurde ins Griechische mit Cheops übersetzt. Führte das vieleicht mit dazu das Cheops als Erbauer der Großen Pyramide betrachtet wird.


    Quelle: Walter-Jörg Langbein - Das große Buch der Esoterik

    Alles in der Welt ist merkwürdig und wunderbar zugleich für ein paar wohl geöffnete Augen.
    Josè Ortegy Y Gasset

  • Und das ist der Grund, wieso man für archäologische Aussagen keine Eso-Schwurbelbücher als Quelle nehmen sollte.


    Hungersnot-Stele


    Denn auf der erwähnten Stele wird keineswegs ein Rezept für Mörtel/Beton erklärt, sondern es wird erwähnt, das es eine 7jährige Hungersnot gab. Diese Stele wird benutzt um auf die Josephsgeschichte Bezug zu nehmen. Dummerweise ist die Inschrift aber aus einer späteren, der ptolomäischen Epoche und wurde angebracht um den Anspruch der Priester von Chum zu rechtfertigen. Also bereits bei der Erstellung ein Betrug, grins.


    Lusig aber, das der Eso-Onkel-Autor des Buches einfach eine völlig andere Bedeutung hinzudichtet. Das zeigt ziemlich gut das Vorgehen der Eso-Nuckel, sorry.


    Nimm´s mir nicht übel Marcy, aber eine Quelle mit mehr Substanz, eine sogenannte Primärquelle, ist wesentlich geeigneter, wenn du Aussagen treffen möchtest.

  • Mister X, ich weiß nicht wie oft du schon gebeten wurdest, nicht einfach Links der Youtubeuniversity einzustellen, sondern kurz zusammenzufassen um was es in dem Video geht und was du zur Diskussion stellst. Ich hab nämlich keine Lust, mir 1 Stunde Geschwurbel reinzupfeifen.

  • Some believe that the Pyramids were built to align with Orion’s belt!
    Nicht das es noch mehrere Sternbilder gäbe an denen sich die Pyramiden ausrichten ließen.



    Did you know that pretty much EVERYTHING we have EVER been taught at school about The Pyramids is incorrect and wrong!??
    Wow! So ziemlich ALLES was ich JEMALS in der Schule über die Pyramiden gelernt habe ist falsch?! Ich weiß zwar, dass meine Schule nicht die Beste oder Coolste war und vielleicht lag es auch am Lernplan, dass wir uns (wenn überhaupt) eher nebensächlich mit den Pyramiden beschäftigt haben. Ich kenne aber auch sonst niemanden, dessen Kenntnisse über diese tollen Bauten durch die Schule überhaupt geprägt worden wäre.




    Did you know, for instance, that not ONE mummy was found in any of the Pyramid’s?

    Echt? Ernst gemeint jetzt. Sind die alle aus dem Tal der Könige und aus den anderen "umliegenden" Gebieten? Und selbst wenn, was bedeutet das dann?




    Did you know that, even in today’s modern age, with all our high tech machines and state of the art technology, there is no way we could ever reproduce even one of those amazingly beautiful structures.

    DAS IST SO EIN GEWALTIGER BULLSHIT! Wieso wird das immer als Agrument hergezogen? Es stimmt nicht. Herr Gott. Ein solches Unterfangen ist viel zu teuer! Damals war es königliche Anweisung und der hat sich die dafür nötigen Gelder auch erst besorgen müssen. Mit unseren Maschinen können wir sowas allemal bauen.




    Several leading researchers believe that the truth about the pyramids has been hidden away from us for thousands upon thousands years by those in power and control us.

    Wer sind denn diese "einigen, führenden Wissenschaftler"? Außerdem ist das Wörtchen "believe", wie auch eine Zeile weiter, nicht unbedingt das Wort das man einbauen sollte, wenn man denkende Menschen von irgendetwas überzeugen möchte.



    They believe we have ALL been lied to and that the history books need to be completely re-written!!
    Beweise.





    Some people also believe that there may be other Pyramids on other planets in space!

    Können sie ja auch gerne glauben. Glauben ist ja nicht wissen. Und, wenn dort oben Leben rumkrost (was ich glaube), dann sind pyramidale Strukturen ja überhaupt nichts abwegiges.





    In the below intriguing videos, Graham Hancock, Robert Bauval and Nassim Haramein present their extensive evidence to the world!

    Umwerfende Beweise habe ich da jetzt nicht ausmachen können.

    Hancock’s explains how Egyptologists claim that the pyramids were built around the year 2500 B.C. but his own research proves that they may be much older and perhaps even 12,000 years old.
    Seine eigenen Nachforschungen. Okay. Aber wo sind die Beweise dafür. Mit welchen Knüllern widerlegt er all die anderen, bestochenen Wissenschaftler die sich einen Dreck um ihren Ruf scheren?



    And we’re still asking
    questions:


    • “Who built these pyramids? Menschen!

    • Why is Orion’s Belt so significant in the alignment of The Great Pyramids? Ja, warum ist der Gürtel des Orion so wichtig im Rahmen der Ausrichtung der großen Pyramiden?

    • Might the creators be from another planet and does the alignment with the stars give us clues as to when they might return?” Wenn sie es denn sind, warum deuten sie auf den Gürtel. Denn Beteigeuze ist 640 +- 150 Lj entfernt, Bellatrix 252 +- 10 Lj und Rigel 770 +- 130 Lj entfernt. Sie liegen also nur aus unserer Perspektive auf einer Linie. Oder geht es doch eher um Sirius, auf den die drei Sterne nämlich scheinbar deuten.


    All questions that we ALL want to know more about, I think you will agree.


    Graham Hancock,Robert Bauval, and Nassim Haramein all present extensive evidence against the history we have been taught brainwashed with, and what those in power do NOT want you to ever know about!



    At some time in the very near future, our school textbooks will need to be completely rewritten in truth and complete honesty and not filled with propaganda, lies and agendas.

    "and not filled with propaganda, lies and agendas." LOL! Ernsthaft? Ich streite nicht ab, dass es Länder auf dieser Murmel gibt, die ihre Bücher tatsächlich mit Propaganda und Lügen füllen um Weltbilder schon im Kindesalter zu prägen aber das hat doch irgendwie meist eher so herrschaftliche Gründe. Eher niederträchtige und egoistische Bezüge und weniger das Blenden der Menschen über die Möglichkeit hinweg, dass wir dereinst von anderen Spezies besucht wurden.



    Researchers such as Hancock, Haramein, Robert Bauval, Michael Cremo and others have exposed the truths that academia fails to explain.
    Sind sie als Wissenschaftler denn nicht selbst Akademiker, die auch irgendwann mal eine Uni besucht haben und zuvor eine Schule in der sie mit Lügen indoktriniert wurden? Und wieso müssen Wahrheiten durch Akademiker bestätigt werden?




    One good example, is in Graham Hancock’s book, The Message of the Sphinx: A Quest for the Hidden Legacy of Mankind, he explains clearly exactly how Egyptologists claim that the pyramids were built around the year 2500 B.C. Hancock’s research exposes deep erosion patterns on the sides of the Sphinx that were caused by 1,000 years of heavy rain.
    Wahnsinn. An der Sphinx gibt es Spuren der Erosion durch Regen. Und er leitet clever daraus ab, dass diese Hinterlassenschaften in 1000 Jahren schweren Regens aufgetreten sein müssen. Die Formulierung soll mir jetzt suggerieren, dass ich das Alter der Sphinx außen vor lasse, also 2.500 Jahre v. Ch., Summasumarum als 4500 Jahre. Stimmt. In viereinhalbtausend Jahren ist bestimmt nicht mehr soviel Regen auf die Sphinx niedergegangen. Vor allem hätte ich gerne mal Beweise dafür, dass die durch den feinen Sand verursachte Erosion nicht irgendwie signifikanter gewirkt hat.


    The last time Egypt saw these types of ‘severe’ conditions was at the end of the last ice age, approximately 10,000-9,000 B.C.. This means that the Sphinx might be at the very least more than 12,000 years old (versus what we’ve been taught – only 4500 years). 1.000 Jahreschwerer Regen führen dann natürlich zu der Annahme, dass die Sphinx zu Zeiten errichtet worden sein muss, die noch 3x weiter in der Vergangenheit liegen.

  • @ manetuwak

    Zitat

    Did you know, for instance, that not ONE mummy was found in any of the Pyramid’s?
    Echt? Ernst gemeint jetzt. Sind die alle aus dem Tal der Könige und aus den anderen "umliegenden" Gebieten? Und selbst wenn, was bedeutet das dann?


    Soweit mir bekannt, wurden Pyramiden in aller Regel bereits vor Jahrhunderten geplündert. Ist ja auch vollkommen nachvollziehbar. So eine Pyramide ist genauso wie ein riesiger Pfeil, auf dem steht: "Gratis Gold, direkt nach dem mörderischen Dungeon!" Dafür war dann ja auch das Tal der Könige konzipiert. In einer kleinen Hügelkette, inmitten einer riesigen Wüste ein paar Erdlöcher zu finden, erweist sich als ungemein schwierig.



    http://doernenburg.alien.de/alternativ/pyramide/pyr09.php



    Der Link enthält Angaben über einige interessante Funde aus Pyramiden, die darauf hindeuten, dass sie als Grab gedient haben könnten.

    Fürwahr, was ich lernte in diesem Leben.

    Was eben noch warm ist und am Beben,

    wird als bald nur mehr starr und kalt.

    7 Mal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Ich frage mich, wenn man in ferner Zukunft ne Bahnhofstoilette ausbuddelt und der Öffentlichkeit zugänglich macht, ohne genau bestimmen zu können, wozu dieser Ort einst diente, ob sich dann auch irgendwelche Sit-down-Comedians darin einfinden, um die Beckensteine anzubeten.

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • Auf die Faehigkeit, so durch und durch und vollstaendig glauben zu koennen. Bin auch manchmal neidisch auf gottglaeubige Menschen. Das muss einem doch ein ganz starkes Urvertrauen und einen unglaublichen inneren Frieden geben!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat

    Auf die Faehigkeit, so durch und durch und vollstaendig glauben zu
    koennen. Bin auch manchmal neidisch auf gottglaeubige Menschen. Das muss
    einem doch ein ganz starkes Urvertrauen und einen unglaublichen inneren
    Frieden geben!

    Du willst damit Sagen das es einfacher ist, oder? ^^ Simpler alles auf Gott oder ein ähnliches großes Wesen abzuschieben^^


    Egal ob Satiere oder sonst was. Traurig ist es wenn es Real war und sich wirklich jemand darüber in diesem Ausmaße in Facebook "Ausgiebig Auskotzt".


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Klar ist es einfacher! Wie toll, wenn man sich nicht selbst um irgendwas gross Gedanken machen muss, weil man davon ausgeht, dass es sowas wie "Gottes Plan" gibt.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!


  • Auf die Faehigkeit, so durch und durch und vollstaendig glauben zu koennen. Bin auch manchmal neidisch auf gottglaeubige Menschen. Das muss einem doch ein ganz starkes Urvertrauen und einen unglaublichen inneren Frieden geben!



    Du, ich sehe das als Hingabe, als völliges Hineinsteigern und Aufgehen in etwas, das einem...ja, wie du sagst...inneren Frieden beschert.
    Wenn das der Tempel von Ashk-Ente ist, irgendeine (non-)virtuelle Realität oder Rasenpflege mit der Nagelschere...muss ja jeder für sich selbst wissen.


    Was mir immer dermaßen sauer aufstößt, ist dieser dogmatische Absolutheitsanspruch, der bei solchen "Filmen" mitschwingt. Und gerade bei Leuten mit einem pseudo-esoterischen Anspruch gibt es nur dieses binäre Denken, obwohl sie ja ständig betonen, wie offen ihre Wahrnehmungsorgane sind.

    "Just because you can't dance, doesn't mean you shouldn't dance" (Alcohol)



    "Good deeds are like pissing yourself in dark pants. Warm feeling, but no one notices." (Jacob Taylor)



  • hallo! mein erster post :) ich hab mir nun nicht die mühe gemacht alle ca. 50 posts zu lesen. - die verzeihung sei mit mir - ;)
    möchte auf einen film auf youtube hinweisen . die pyramidenlüge. einer der besten die ich gesehen habe. es geht darum, das sie sozusagen eher eine große sternenuhr ist, und kein grab. dass alles mögliche archäologisch benannte, auch von artefarkten, immerwieder als grabbeigaben, gräber etc. tituliert wird, aber z.b flugobjekte oder mechanik darstellen. der film geht auf einiges in die richtung ein. sehr sehenswert!


    lg

  • Danke für den Link, X, hochinteressant!
    *Und hat übrigens nix mit dem Film Pyramidenlüge zu tun*


    Fazit:
    Teilchenphysiker wollen einen Hohlraum innerhalb der Cheops-Pyramide nachgewiesen haben, der keinen Zugang hat.
    So, völlig ohne was reinzuinterpretieren.


    Mein erster Gedanke war auch gleich: vielleicht haben die damals beim Bau um Steine zu sparen einfach Bauschutt oder Sand in Hohlräume gekippt (selbiges wird dann weiter unten im Link auch vermutet). Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass sowas tatsächlich schon in anderen Pyramiden nachgewiesen wurde.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther