Eure Haustiere

  • Die kleinen stören mich nicht.
    Auch wenn ich seit vorigem Jahr im Hause eine Spinnenschwemme habe. Auch Arten , die mir vorher vom Anblick unbekannt waren.


    Und da habe ich eine Frage, ohne gleich ein neues Thema zu eröffnen (Spinnen sind ja auch irgendwie Haustiere):
    Ist es bei Euch auch so, daß jetzt mehr Spinnen im Haus sind als früher? Ich bin da mittlerweile mein eigener Kammerjäger.


    lg

  • Zitat

    Die kleinen stören mich nicht.

    Also das ist bei mir anders also unsere zwei stören mich absolut nicht aber Hausspinnen um so kleiner um so widerlicher :mrgreen:


    Hier mal wieder die kleine aber schöner getroffen





    Zitat

    (Spinnen sind ja auch irgendwie Haustiere)

    Aber auch nur irgendwie, Ne also mir sind sie lieber hinter dem Glas oder draußen. Bzw ich mag nur meine eigenen die kenne ich ja schon seit dem sie 0,5cm groß waren.

    Zitat

    Ist es bei Euch auch so, daß jetzt mehr Spinnen im Haus sind als früher?

    Ne also bei uns nicht haben nur mehr Weberknecht als früher. Die ich absolut ekelhaft finde und ich dann laufe und irgendwer andres muss wegmachen :tempo:



    Mfg die Xero

    „Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“ Vaclav Havel

  • Zitat von hermundurus

    Ist es bei Euch auch so, daß jetzt mehr Spinnen im Haus sind als früher?

    Ich lass die Spinne Spinne sein, wenn du verstehst was ich meine.
    Wenn irgendwo eine rumkrabelt beobachte ich sie, wenn sie sich von mir entfernt soll sie ihren Weg gehen, wenn sie mir auf die Pelle rückt wird sie aus der Wohnung verbannt.
    Aber getötet wird prinzipiell kein Tier, außer eine Gelse, die stehen auf der Abschussliste.


    EDITO: Die Schaben haben gepfaucht und obwohl man es weiß schreckt man sich und zuckt zurück, sehr effektive Verteidigung.
    Die Katze hat auch Angst vor ihnen. :mrgreen:



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"


  • Tada! Das ist Schnitzel. Wie man erkennen kann ist es ein Meerschweinchen. Die Freundin von meinem Cousin hat ihm das Leben gerettet. Er sollte nämlich als Schlangenfutter enden. Auf den Namen ist mein Cousin übrigens gekommen. Er hat auch später von ihr ein Kaninchen bekommen, dass ich auch übernehmen werde. Die kleine heißt Kotelett. :D
    Der gehört zwar erst in ein paar Wochen mir, aber ich liebe diesen kleinen Stinker jetzt schon abgöttisch.

    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Huhu Juno!


    Ich hoffe Du denkst dran, daß Meerschweinchen Rudeltiere sind und Du mindestens ein zweites dazu brauchst (wie wäre es mit Ketchup oder Kartoffelsalat :mrgreen: ), damit es sich nicht einsam fühlt und dann dran eingeht!
    Schließlich sollst Du lange Freude haben an Deinem Schnitzel! ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Zitat

    Ich hoffe Du denkst dran, daß Meerschweinchen Rudeltiere sind und Du mindestens ein zweites dazu brauchst


    Ich hatte auch mal ein Meerschweinchen und habe es allein gehalten...und es war blind, vermutlich hätte es das andere gar nicht bemerkt :P
    Aber es ist trotzdem 8 Jahre alt geworden, bevor es an einem Tumor hinter dem Auge gestorben ist.

  • Na, dann hattest Du Glück! ;)


    Aber generell sollte man (wenn man es Artgerecht machen will) Rudeltiere nicht alleine halten. Das gilt nicht nur für Meerschweinchen sondern auch für bestimmte Vögelarten, bestimmte Fischarten u.s.w.
    Da kommt bei mir einfach die Zoofachverkäuferin durch! ;)
    Wie oft hatten wir das Problem das Kunden ankamen und rumjammerten: "Das Tier verhält sich so komisch", "Das Tier ist aggressiv", "Das Tier ist so zurückgezogen", blabla.....


    Und beim genaueren Nachfragen stellte sich heraus, daß die Tiere in Einzelhaltung lebten. Es ist einfach nicht richtig so und wenn ich ein Tier habe, möchte ich doch, daß es ihm so gut wie möglich geht und ich alles richtig mache!
    Wenn man dann bei den Leuten gefragt hat, warum das Tier denn alleine ist, bekam man entweder zu hören, daß sie falsch beraten wurden (solche Zooverkäufer gehören weg von der Straße :evil: ), oder das total veraltete Argument, daß das Tier sich dann besser dem Menschen annähere und es zahmer wird! :roll:
    Da habe ich mich immer furchtbar ärgern müssen!


    und es war blind


    Ach, das arme Ding! :(


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Und?
    Nur weil das Meerschwein ein Kaninchen dazu bekommt, heißt es nicht, dass es weniger einsam ist.
    Das ist als wenn man dich mit einem Elefanten zusammensperrt, und denkt du seist nun nichtmehr einsam, du hast doch wen.
    Das Meerschweinchen kann weder artgerecht mit den Häschen kommunizieren, noch haben die die gleiche Körpersprache, noch wissn die überhaupt was der andere will ôo!


    Schön, dass du das Schwein aufgenommen hast Juno.
    Hoffe aber, da kommt noch mind. ein Schweinchen dazu, und du berücksichtigst die möglichst getreidearme Ernährung.
    Und vorallem das Mindestmaß an Platz, das ist nämlich ganzschoen viel.
    Ich kann dir nur empfehlen, dich mal in anderen Tierforen umzuhören, da bekommt man viele wertvolle tips für ein glückliches Schweinchen und einen glücklichen Mümmelmann.
    Ricya, ich ärgere mich auch fast täglich, was für dumme Sache ich in nem anderen Forum lese...
    "Meine Mäus quietscht wenn ich ihr an den Bauch fasse...irgendwie knackt sie auch mit den Zähnen...!?" "Könnte dran liegen dass sie Schmerzen hat?"...
    Unverständlich manchmal.

  • Aufpassen sonst erkälte ich mich noch ;)
    Schlangen ins Terra?Wieso nicht?
    Gehören Katzen in die Wohnung?
    Pferde in den Stall?(definitiv nein)
    Hunde in die Bude?
    Kleintiere in viel zu enge Käfige?
    Solange man die Platzbedürfnisse der Tiere berücksichtigt, kann man vielen Tieren einen gefallen tun, denn wenn du sie nicht kaufst, landen sie eh woanders, und dann vllt in einem Hamsterknast ;)

    denn in sowas gehört definitiv kein Hamster
    Fotoquelle: Ebay.de

  • Zitat


    Aufpassen sonst erkälte ich mich noch ;)


    oh nicht doch, das kann ich nicht verantworten! :o


    Zitat

    Schlangen ins Terra?Wieso nicht?


    exoten gehören mE generell nicht in private haushalte.. (achtung: KEIN URTEIL! kann jeder halten wie er möchte)


    Zitat

    Gehören Katzen in die Wohnung?
    Pferde in den Stall?(definitiv nein)
    Hunde in die Bude?
    Kleintiere in viel zu enge Käfige?


    nö, nö, nö, nö.. aber ich bin auch kein richter und urteile nicht, das recht räum ich mir nicht ein.. und wenn ich so selbstgerecht bin und urteile will dann sollte ich bei mir zu hause anfangen..


    und nun weiter machen mit: "Ich präsentiere mein Vieh"


  • Uploaded with ImageShack.us


    Das ist Snoopy (ein Dsungarischer Zwerghamster-Mann)


    Hatte bisher soweit ich mich erinnern kann 4 Teddyhamster und zwei Zwerge wobei mein letzter Zwerg über 3 Jahre alt geworden ist. Er wohnt in einem Terrarium und bekommt bald noch einen Aufbau drauf, damit er mehr Platz hat. Ich glaube bei mir haben's die Kleinen ganz gut ich lass die nämlich einfach machen, dementsprechend wurden gerade die beiden Zwergis nie wirklich handzahm - dafür glücklich :mrgreen:


    Lexi : ich hatte mal einen bekannten, dessen Katze sich beim Schlafen auch immer so eingerollt hat, sieht ja nicht sonderlich bequem aus. Jedenfalls hat die sich meine Nackenmassagen immer gerne gefallen lassen. Nehme an, dass lag an den daraus resultierenden Verspannungen :lol:


    Meerschweinchen und Kaninchen passen nicht zwingend gut zusammen, da gebe ich meinen Vorrednern recht. Hatte als Kind auch mal ein Meerschweinchen und ein Kaninchen - das Kaninchen hat das Schweinchen ganz schön gequält. Mein Meerschweinchen wurde glaube ich auch 8 Jahre alt - er bekam dann aber auch Gesellschaft von einer Meerschweinchendame und hat sich sichtlich wohlgefühlt.


    PS: Bei solchen Hamsterkäfigen bekomm' ich das Kotzen, zumal noch oft ähnliche Exemplare in Zoohandlungen verkauft wurden (wobei ich eine erhebliche Verbesserung, zumindest in den guten Zoohandlungen in der Schweiz bemerkt habe). Genau so gefährlich sind Hamsterräder die zu klein sind oder die keine geschlossene Lauffläche haben.

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Na dann will ich auch mal ein Teil der Tiere vorstellen.
    Das Pferd was ihr gleich sehen werdet ist leider nicht mein eigenes, sondern meine Reitbeteiligung.
    Ich kann übrigens allen Kleintierfans nur zu http://www.diebrain.de raten.


    Darf ich vorstellen? Muffin. Mongolische Wüstenrennmaus. Männchen. Einfach klasse

    Uploaded with ImageShack.us


    Muffin und Flake auf Spurensuche

    Uploaded with ImageShack.us


    Unsere stinknormale Kornnatter Byakuya
    Uploaded with ImageShack.us


    Mein Esel Alpi(eigentlich Alpenliebe... :schlecht: )


    Uploaded with ImageShack.us

  • Oha...ich hab ne Diskussion entfacht o_O
    Erstmal, Dazee, Ricya und Skâdi haben vollkommen recht. Ich war und bin mit dieser Schweinchen + Kaninchen Haltung nicht sehr einverstanden, ABER ich muss dazu sagen, die beiden kennen sich seit sie ganz jung sind, verstehen sich sehr gut und leckern sich ab und kuscheln. Also glaub ich, das sie nicht so unter Stress stehen. Aber zum 2., ich möchte eigentlich ein 2. Meerschweinchen holen und Kotelett, wenn möglich in eine Kaninchengruppe bringen. Nur unter Umständen wenn es nicht geht, würde ich sie beide aber so behalten, weil sie sich wie gesagt verstehen. Weil es würde mir das Herz brechen, Kotelett ins Heim zu schicken. Sie ist eine ganz liebe, ruhige Kaninchendame. Schwarz mit einer leichten Bräunung. Das hat auch eine bestimmte Fellbezeichnung, aber mit Kaninchen kenn ich mich noch nicht so aus. Aber ich schwöre, dass es ihnen bei mir gut gehen wird. Kotelett ist glaube ich ein Mix. Als Baby sah sie etwas wie ein Löwenkopfkaninchen aus. Das hat sich mittlerweile verwachsen. Aber sie ist wirklich sehr hübsch.


    Wenn jemand wirklich ernstes Interesse an einer Kaninchendame von euch hätte, und ich mir sicher gehen kann, dass sie zu anderen Kaninchen kommt, würde ich sie in ein paar Wochen auch dorthin vermitteln, denn alles was ich will ist eine wirklich artgerechte Haltung. Ich kann mir nur leider in einer kleinen Wohnung nicht mehr als 2 Tiere halten, sonst würde ich es machen. :(
    Und ich könnte auch leider nicht irgendwo hinfahren und sie abgeben. Ich muss mein Geld so gut es geht zusammen halten, da ich bald umziehen werde, und jeder Cent für die Wohnung gebraucht wird, und natürlich für die Tiere. Deswegen kann ich mir eine lange weite Fahrt nicht leisten. (Ich habe leider kein Foto von Kotelett und komme auch demnächst nicht dazu eines zu machen, denke ich.) Also, falls echtes interesse besteht, einfach eine PM.



    So....
    Mit Meerschweinchen kenn ich mich aus. Habe schon viel gelesen und hatte natürlich selber mal 2. Kaninchen sind ja doch etwas anderes, aber ich will mich da trotzdem belsen, damit es dem Tier gut geht. Würde ihr alles bieten, was sie braucht. Was zum buddeln, Auslauf... Da bin ich viel zu sehr Tierfreund, als dass ich zulassen würde, ein Tier schlecht zu halten. *g*
    Der Käfig den ich auch übernehme ist schon ziemlich groß, größer als das, was man zu kaufen bekommt. Ist ja auch selbst gebaut. Ich will ihn aber noch ausbauen. Aber das geht erst wenn ich weiß wie der Platz in der Wohnung ist. *hihi*


    Ah da möchte ich noch kurz eine Anekdote erzählen, wirklich nur kurz:
    Mein 1. Meerschweinchen habe ich mit 10 bekommen. Flitzi. Und wir hatten ein Laufrad, und ich hab sie davor gesetzt und mich gefragt, warum sie nicht läuft. Und meine Mutter (für die war das ja auch Neuland) ja vielleicht ist das Tier krank. Und mein Opa meinte dann so: Das ist doch kein Hamster! Ich hab dann auch gleich ein Meerschweinbuch gekauft und da stand wohl drin, das viele diesen Fehler öfters machen, weil sie sich eben nicht auskenne. Ich kann aber immer noch darüber lachen. Wie sie davor saß und blöd geguckt hat. So nach dem motto: Ja und nu? 'n Metallrad, was soll ich damit. :D


    Und damit das hier nich zu OT wird, poste ich noch n Bild , von der Katze Matilda. Die gehört auch meinem Cousin. Er hat sie aufm Gelände der firma gefunden. Sie hat miaunzt und er hat sie mitgenommen. Ob dat so gut war weiß ich nich, aber sie war ganz allein...meistens sind Katzenbabys ja doch zu 2. oder?


    Fear leads to anger, anger leads to hate, hate leads to suffering - Yoda


    Definition Juno: "Ängstlich, kurzsichtig und extrem begeisterungsfähig!" - Nieselpriem

  • Diejenigen die den Thread verfolgen, werden wissen das ich 2 Fauchschaben zu Hause habe.
    Eigentlich sollte das vermehren eher kompliziert sein(Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc..).
    Anscheinend ist dem nicht so!
    Bei einer routinemäßigen Blickkontrolle sind uns ein paar eigenartige "Asseln" untergekommen, bei näherer Betrachtung stellte sich aber heraus das es Miniausgaben von Fauchschaben sind.
    Es sind keine 5 oder 10 Stück, nein, da hocken gleich 50 Stück unter der Mutter und unter den Verstecken.


    Versteck unter dem Karton.


    Einzelne Schabe.


    Was genau ich mit ihnen mache weiß ich noch nicht, ich hätte aber ein paar Optionen.
    A: Ich verkaufe/verschenke sie.
    B: Ich geb sie den Spinnen als Futter.
    C: Ich esse sie selber. :mrgreen:


    Bei Option C bin ich mir noch etwas unsicher. ;)



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"