• Polizisten wurden schon des Mordes überführt, Präsidenten schon des Meineides und Piloten nehmen gelegentlich auch Drogen. Was zeigt uns das? Genau, es sind auch nur Menschen. Und Menschen machen Fehler, sehen Dinge, die nicht da sind, oder interpretieren etwas in Sichtungen hinein, was es so nie gegeben hat. Des weiteren kannst du dir gern verbieten, mit religiösen Vereinigungen verglichen zu werden. Mir kannst du das aber nicht verbieten. Schließlich weißt der UFO-Glaube eindeutige religiöse Züge auf. Allein schon dieses "I want to believe." sagt ja wohl alles. "I want to know the truth." wäre zwar sinnvoller, aber die Wahrheit will das Betvieh ja nicht wissen. Und ob man nun nen zottelbärtigen Götzen oder einen Kreis im Kornfeld anbetet, macht doch im Grunde keinen Unterschied. Wächst bei dir vielleicht ein zweiter Dionyx heran?

  • Also ich bete zu niemanden,das ist das erste.Das I want to elieve(ich glaube ich erwahnte es schoonmal)steht da weil ich X-Files fan bin.Klar will ich auch die Wahrheit wissen,wenn die regierungen endlich mal damit rausuecken wurden oder warum ahben sie Millinen von Dokumenten angelegt um das Ufo-Phaenomen zu untersuchen?warum war der Condon-report von vornerein gefaked?Warum gab-gibt es Majestic12? warum fliegen ueber der Area 51 unbekante Objekte die Spruenge mahcen die eigentlich unmoeglich sind?Davon abgesehn es gibt Millionen Augenzeugen,ich hab ein Video(Ufos ueber Mexiko)da sieht man am Himmel 50-60 Objekte,wie ist sowas zu erkaeren,und dazu noch eien Art laengliche Roehre?Das kann man nicht alles wegerklaeren.?WTf ist Dionyx?Noch nie davon gehoert.Und naja hier muss ich wieder drauf zu sprechen komen das schon von je her Ufos gesichtet wurden,schon vor Christus.Und die Legenden der Mays ,inkas etc das ein Gtt vom himmel kam(sehr schoen derzeit in Indy 4 zu sehn)und ihnen alles beibrachte.Fragen ueber Fragen.

  • Vielleicht bauen die Außerirdischen ja die Teile ins Feld um zu prüfen ob wir bereit sind, sie (die Außerirdischen) zu akzeptieren und ob unser Geist eben weit genug ist. Solange dann jeder sagt, das ist Müll und Fake, kommen sie eben ungern vorbei :D

  • Da könntst du recht haben Splash, aber wie ich schon oft gesagt habe, ich glaube auch an aliens, irgendwas ist garantiert da draußen, aber:
    Es werden dank Photoshop und allem sehr viele Fakes gemacht, darum ist es ja so schwer zwischen Wahrheit und Fiktion zu unterscheiden!

    [b][i][size=12]Zigaretten sind wie Hamster. Total harmlos, bis man sie in den Mund nimmt und [color=#000000]anzündet!

  • Wieder eine Brise Donnie - Senf zu dem Thema :mrgreen: :


    Nieselpriem hat recht, auch vor Gericht gelten Zeugenaussagen als die unbrauchbarsten aller einsetzbaren Mittel, würde es nicht in der Gesellschaft auf breiteste Ablehnung stoßen gehörten Zeugenaussagen eigentlich abgeschafft oder vor Gericht zumindest stark abgewertet.


    Warum? Weil das menschliche Gedächtnis (bis auf ein paar Ausnahmen) nicht fotografisch funktioniert, sondern wir Eindrücke immer (unterbewußt) mit dem abgleichen was wir


    1. zu sehen glauben
    2. für uns einen Wiedererkennungswert hat


    "Erinnerungen" eines Zeugen (oder gar eines Betroffenen) nach einer kriminellen Tat eines Verdächtigen sind in der Regel meist noch unbrauchbarer, da in diesen Fällen meist noch die vorgefasste Meinung mitspielt und zusätzlich noch einmal die gesamte "Erinnerungswahrnehmung" verzerrt. (So sind Gewalttäter wenn sie von Zeugen (oder Opfern ;) ) beschrieben werden so gut wie immer mind. 2 m groß, über 100 Kilo schwer, richtige Brocken halt, und nicht selten trifft das dann überhaupt nicht auf den Gesuchten zu wenn man ihn fasst, Polizisten kennen dieses eigenartige Phänomen.)


    Es gibt aber so gut wie nie Nachspiele wgn solcher "falschen" Zeugenaussagen, den das ganze passiert eben nciht absichtlich sondern unterbewußt, menschliche Wahrnehmung ist furchbar trügerisch.



    Das es schon Berichte aus vorindustrieller Zeit über KK gibt stimmt, da gibt es alte Holz- oder Kupferstiche, und die Leute meinten echt es wäre der Teufel gewesen, das hätte sogar Sinn damals gemacht, denn da gabs dann sicher billig Felder und Liegenschaften zu kaufen. ;)


    Und genau dieser Fakt mit den KK aus vorind. Zeit ist ein schlüssiges Indiz ggn die Alientheorie, denn wie blind, dämlich und unterentwickelt müssten diese Aliens sein wenn sie bei uns immer noch in den Feldern herumwuseln um Kreise zu produzieren während wir mittlerweile über eine Riesenbandbreite an verschiedensten Medien entwickelt haben - was diese Besucher aber offenbar nicht mitbekommen haben müssten dann.


    Wenn hier über UFO Sichtungen aller möglichen Leute berichtet wird, dann glaube ich das auch (bei ein paar Fällen auf jeden Fall), aber man darf dabei nicht vergessen was UFO bedeutet. Nämlich nicht "Alien Fluggerät" sondern "Unidentifiziertes Fliegendes Objekt" und nichts anderes.


    Und ob das jetzt irgendwelche Flugzeuge waren deren Position auch einem Hrn. Carter oder einem Piloten oder von mir aus einem Radaroffizier zur Zeit der Ortung oder Sichtung nicht bekannt war, oder ob es sich dabei um physikalische Phänomene handelt die wir noch nicht zuteilen können, ist eine andere Frage.....


    LG
    donnie :)

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • Zitat

    Wächst bei dir vielleicht ein zweiter Dionyx heran?


    ists jetzt bald schon soweit dass Dionyx zum Schimpfwort wird? :lol:


    Feenkreise / Hexenzirkel...

    Zitat

    Hat also nix mit dem zu tun, was Ufo-Esoteriker unter Kornkreisen verstehen.


    in den Kirchengerichtsbüchern unserer Stadt sind Hexenanklagen verzeichnet, in denen die Angeklagte/n der Erzeugung von Hexenkreisen in Form von Teufelsformen auf dem Feld eines Bauern angeklagt wurden...
    die Beschreibungen ähnlen denen eines heutigen KKs.


    Ich musste mal ein Geschichtsreferat über Hexenverfolgung in unserer Gegend machen, daher ist mir der Bericht bekannt ... ob man noch beurteilen ob die Beschreibungen der Kreise wirklich einen KK oder einen Sturmschaden oder ähnliches darstellen soll, sei dahingestellt - jedenfalls weiß ich daher, dass man komische Formen in Feldern und Wiesen auch als Hexenkreise bezeichnet...


    interessanterweise sind auch in Irland, Norwegen und Schweden Feenkreise seit jeher weit verbreitet - es hat sich nur kaum einer einen Kopf drüber gemacht, schließlich sind derartige Phänomene für die Landbevölkerung durch Volksglauben leicht erklärbar...

  • Zitat

    ists jetzt bald schon soweit dass Dionyx zum Schimpfwort wird? :lol:


    schau doch mal was wiki dazu sagt : klick


    Zitat

    n den Kirchengerichtsbüchern unserer Stadt sind Hexenanklagen verzeichnet, in denen die Angeklagte/n der Erzeugung von Hexenkreisen in Form von Teufelsformen auf dem Feld eines Bauern angeklagt wurden...
    die Beschreibungen ähnlen denen eines heutigen KKs.


    Wenn du dich jetzt schon auf die Inqusition berufst und Hexenprozesse, kann ich mir denken wohin das führt.
    Zeigt übrigens auch gewisse Parallelen zu "Glauben".


    "konnt ich mir jetzt nicht verkneifen" :lol:

  • Also das mit Dionyx ist ja sehr hart, *totlach*
    Hexenkreise und Kornfelder sind nicht wirklich vergleichen, oder aber, Hexen waren Aliens!!!!!!!! :shock:


    Mal spaß bei Seite, es gäbe doch nur 2 Lösungen, Ausserirdische oder ein paar Witzbolde, die am Wochenende nichts besseres zu tun haben, als riesige Zeichen in Felder zu stampfen! Wobei zweiteres die plausibelste Lösung wäre!

    [b][i][size=12]Zigaretten sind wie Hamster. Total harmlos, bis man sie in den Mund nimmt und [color=#000000]anzündet!

  • Zitat

    Wenn du dich jetzt schon auf die Inqusition berufst und Hexenprozesse, kann ich mir denken wohin das führt.


    zu was soll es denn führen?


    Aussage meines Textes war eigentlich nur dass als Hexenkreise auch Kreise in Korn oder Wiese bezeichnet wurden, nicht nur die in Wiki angesprochenen Phänomene...


    Ich wollte eigentlich nur andeuten dass schon damals dokumentierte Fälle von ähnlichen Phänomenen vorhanden und öffentlich einsichtig sind...dass können zwar ebensogut irgendwelche Scherzbolde gewesen sein oder Windschäden, zeigt aber dass das Phänomen "Kornkreise" bereits damals in irgendeiner Form bestand.


    Zitat

    Hexenkreise und Kornfelder sind nicht wirklich vergleichen, oder aber, Hexen waren Aliens!!!!!!!! :shock:


    eine weitere Möglichkeit wäre dass es sich nicht um Aliens oder Hexen handelt, sondern um natürliche Phänomene - zumindest bei den "echten" Kornkreisen...die, welche die Menschen schon früher unerklärbar waren - bevor der ganze Stuss mit den Kornkreisbauern aufkam...
    ich denke da an Windhosen, Wasseradern und was weiß ich was, welche das Wachstum der Pflanzen beeinflusst haben könnten oder bestehende Pflanzen umlegten...


    die frühesten Alien-Theorien zu Kornkreisen besagten übrigens dass diese Kreise eventuell Landestellen der Raumschiffe gewesen sein sollten - und nicht irgendwelche mysteriösen Zeichen in einer unbekannten Sprache, bzw. Schrift/Piktogrammen - diese Kreise waren auch lang nicht so komplex, sondern wirklich lediglich einigermaßen runde Kreise an denen das Korn angeblich gelegt war...

  • Zitat

    zu was soll es denn führen?


    "Kornkreise" aus alten Kirchenbüchern die der Hexenverfolgung dienten, wirken nicht wirklich glaubwürdig. Um was genau es sich da handelte ist, wie du selbst erkannt hast kaum nachvollziehbar. Naheliegend, dass es entsprechend der heutigen Bezeichnung etwas mit Pilzen zu tun hatte, wenn überhaupt etwas dran war.
    Es soll auch solche Urteile gegeben haben, dass die armen Mädchen verbrannt wurden, weil sie Unzucht mit dem Leibhaftigen trieben.
    Das wäre demnach genausowenig ein Beweis für den Teufel oder Gott, wie diese Inquisitionsschriften auch kein Beweis für Aliens sind.
    Hinzu kommt, dass es fragwürdig ist, ob es damals denn überhaupt einen Leibhaftigen gab, der mit den armen Mädchen Unzucht trieb, bzw.
    ob diese beschriebenen Kornkreise aus den Kirchenbüchern überhaupt existierten.
    Also wohin das führen soll? Keine Ahnung.
    Es wird vermutlich als weiterer "Beweis" für uns besuchende, Unzucht treibende
    Aliens Verwendung finden. Also wie ich schon schrieb :
    "Zeigt übrigens auch gewisse Parallelen zu "Glauben"."
    Aber das relativiert die Aussage ja wieder ein wenig:


    Zitat

    Ich wollte eigentlich nur andeuten dass schon damals dokumentierte Fälle von ähnlichen Phänomenen vorhanden und öffentlich einsichtig sind...dass können zwar ebensogut irgendwelche Scherzbolde gewesen sein oder Windschäden,..


    :?

  • Intruder
    Jetzt mal langsam.
    Ich glaube du hast nicht verstanden auf was dracopainter hinauswollte.


    Zitat

    Aussage meines Textes war eigentlich nur dass als Hexenkreise auch Kreise in Korn oder Wiese bezeichnet wurden, nicht nur die in Wiki angesprochenen Phänomene...


    Ich wollte eigentlich nur andeuten dass schon damals dokumentierte Fälle von ähnlichen Phänomenen vorhanden und öffentlich einsichtig sind...dass können zwar ebensogut irgendwelche Scherzbolde gewesen sein oder Windschäden, zeigt aber dass das Phänomen "Kornkreise" bereits damals in irgendeiner Form bestand.


    Zitat

    die frühesten Alien-Theorien zu Kornkreisen besagten übrigens dass diese Kreise eventuell Landestellen der Raumschiffe gewesen sein sollten - und nicht irgendwelche mysteriösen Zeichen in einer unbekannten Sprache, bzw. Schrift/Piktogrammen - diese Kreise waren auch lang nicht so komplex, sondern wirklich lediglich einigermaßen runde Kreise an denen das Korn angeblich gelegt war...


    Ich glaube Dracopainter wollte damit nur sagen, dass es sich bei Kornkreisen (Die Betonung liegt auf Kreisen!) um ein schon lange bekanntes, natürliches Phänomen handelt.
    Vielleicht gab es ja schon immer natürlich entstandene Kornkreise über die sich die Bauern wunderten, bis dann irgendwelche Witzbolde auf die Idee kamen auch komplexere Formen ins Korn zu "zaubern".


    Ich stelle mir das ungefähr so vor:
    Irgendwann vor ca. 40 Jahren kommt ein Bauer in die Dorfkneipe und ärgert sich am Stammtisch über die verflixten Kornkreise, die aber eine, bis jetzt noch nicht ganz geklärte, natürliche Ursache haben.
    Der abergläubische und etwas einfältige Bauer kann es sich aber nicht anders erklären als durch Hexen-oder Teufelswerk.
    Vielleicht hat er das ja von seinem Vater schon so gehört. Und der von seinem Vater.


    Seine Stammtischbrüder nahmen den armen Bauern aber überhaupt nicht ernst und machten sich über ihn lustig.
    Auf dem Nachhauseweg kamen sie dann auf die Schnapsidee im Feld des Bauern neue Kreise ins Korn zu drücken.
    Und das hat dann irgendwann immer mehr Nachahmer gefunden und die ursprünglichen Kreise nahmen immer kompliziertere Formen an.


    Weil aber heutzutage niemand mehr an Hexen, Teufel oder Dämonen glaubt, mussten natürlich Aliens als Erklärung dienen, denn Aliens haben in der modernen Welt den Platz früherer Sagengestalten wie Feen, Wichtel, Werwölfe, Hexen usw. eingenommen.


    Falls es schon immer Kreise im Korn gab, bleibt natürlich die Frage offen, was die natürliche Erklärung dafür wäre.


    MfG Gamma

  • Zitat

    Ich glaube Dracopainter wollte damit nur sagen, dass es sich bei Kornkreisen (Die Betonung liegt auf Kreisen!) um ein schon lange bekanntes, natürliches Phänomen handelt.
    Vielleicht gab es ja schon immer natürlich entstandene Kornkreise über die sich die Bauern wunderten, bis dann irgendwelche Witzbolde auf die Idee kamen auch komplexere Formen ins Korn zu "zaubern".


    Das ist natürlich möglich.
    Es kann auch sein, dass das irgendwas mit lokalen Verwirbelungen, Wettergeschehen zu tun hatte.
    "Anfangs" waren es ja keine mosaikähnlichen Gebilde, sondern einfach Kreise "von landenden Untertassen".
    Aber die Frage war ja :

    Zitat

    zu was soll es denn führen?


    bezogen auf :

    Zitat

    Wenn du dich jetzt schon auf die Inqusition berufst und Hexenprozesse, kann ich mir denken wohin das führt.


    und, naja, die Sache mit dem Rasenmäher.... ;)

  • Na so langsam könnt ihr meiner Aussage ja folgen - war vielleicht etwas umständlich formuliert...


    Danke Gamma - deine Ausführung greift meinen Gedanken genau auf...


    Intruder

    Zitat

    "Kornkreise" aus alten Kirchenbüchern die der Hexenverfolgung dienten, wirken nicht wirklich glaubwürdig. Um was genau es sich da handelte ist, wie du selbst erkannt hast kaum nachvollziehbar.


    wie will man aus heutiger Sicht beurteilen, was glaubwürdig wirkt - es ist anmaßend von sich behaupten zu können dies nachvollziehen zu können


    Zitat

    ob diese beschriebenen Kornkreise aus den Kirchenbüchern überhaupt existierten.


    Beweise gibt es keine hundertprozentigen - allerdings sind die Parallelen (kreisförmig gelegt, etc.) auffallend...

  • Zitat

    wie will man aus heutiger Sicht beurteilen, was glaubwürdig wirkt - es ist anmaßend von sich behaupten zu können dies nachvollziehen zu können


    Gerade weil man es nicht nachvollziehen kann, ist es nicht glaubwürdig, in dem Sinne, dass man es
    nicht als Beweis für irgendetwas benutzen kann, naja, außer dass die damals schon schreiben konnten vielleicht.
    Zumindest nicht ohne genauere Informationen.


    Zitat

    allerdings sind die Parallelen (kreisförmig gelegt, etc.) auffallend...


    Zitat

    ...in denen die Angeklagte/n der Erzeugung von Hexenkreisen in Form von Teufelsformen auf dem Feld eines Bauern angeklagt wurden...


    Ich weiß jetzt zwar nicht ob Teufelsformen auch kreisförmig sind aber, ok.

  • Intruder -


    Zitat


    Gerade weil man es nicht nachvollziehen kann, ist es nicht glaubwürdig, in dem Sinne, dass man es
    nicht als Beweis für irgendetwas benutzen kann, naja, außer dass die damals schon schreiben konnten vielleicht.
    Zumindest nicht ohne genauere Informationen.


    ich versteh deine ganze Aussage nicht...ich sage, dass es damals möglicherweise bereits ähnliche Phänomene gab und du faselst da immer etwas von glaubwürdigen Beweisen - Fakt ist doch nur, dass irgendein Phänomen in Kornfeldern schriftlich erfasst und überliefert wurden...


    den genauen Wortlaut bringe ich nicht zusammen - aber

    Zitat

    ..in denen die Angeklagte/n der Erzeugung von Hexenkreisen in Form von Teufelsformen auf dem Feld eines Bauern angeklagt wurden...

    kommt in die etwa hin - möglicherweise war es auch Teufelszeichen...auf jeden Fall irgendwelche Formen im Feld, die als Hexenkreise bezeichnet wurden - etwas anderes habe ich nicht ausgesagt

  • :lol: nur dass die Polnischen Luftstreitkräfte die Mig 21 schon lange ausgemustert haben , die findet man dort nur noch in Museen und bei einigen Wartungsbetrieben


    die derzeitigen Luftstreitkräfte von Polen


    Luftwaffe: 297 Kampfflugzeuge (45 MiG-29, 48 Su-22!, 48 F-16)


    Quelle:[url=http://de.wikipedia.org/wiki/Polnische_Streitkr%C3%A4fte



    ganz abgesehen davon, dass man bei den Fotos klar erkennen kann ,dass es keine Mig 21 Jäger sind , sondern Su22


    [url=http://www.suchoj.com/ab1953/index.htm?[url=http://www.suchoj.com/ab1953/Su-22/home.shtml]http://www.suchoj.com/ab1953/index.htm? ... home.shtml[/url]



    typisch Kornkreisforscher ---mit ihren Vakuumdomänen , dabei können sie nichtmal Flugzeuge richtig anhand von Fotos identifizieren :lol:

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Interessant ist der Artikel schon - die Unterscheidung der Flugzeuge mal abgesehen...


    aber wer ist diese "Nautilus"-Forschungsgruppe?Wirklich eine ernstzunehmende Gruppe von Wissenschaftlern, oder doch eher irgendwelche Parafreaks?
    Eine genaue Aufklärung über diese Gruppe wäre hilfreich - die verlinkte HP zeigt ja GAR NICHTS interessantes...