• Völlig richtig. Es ist doch auch sehr viel logischer, daß extraterristrische Wesen Lichtjahre durch das Weltall fliegen, und als Botschaft lustige geometrische Formen in Kornfeldern hinterlassen. Mensch, wieso ist denn vorher keiner drauf gekommen!?


    Was würde denn näher liegen, als Botschaften per Kornfelder zu übermitteln? Möglicherweise ist auf dem Heimatplaneten die ganze Kommunikation agrar ausgerichtet.


    Mal ganz ernst jetzt, wie vernagelt muß man sein, um wirklich anzunehmen, daß Aliens quer durchs All düsen, um uns irgendwelchen bekloppten Muster ins Kornfeld zu stanzen?


    Das widerspricht doch wohl wirklich absolut jeglicher Logik, und ja auch Aliens müssen logisch sein, wenn sie uns besuchen (wollen), denn Logik ist die Voraussetzung für den bemannten Raumflug.


    Aber man kann in allem Zeichen sehen, wenn man es nur will. :stirnhau:

  • Bekloppte Muster sind es schonmal nicht,viele basieren auf komplizierten Mathe-Algorhytmen.Und wieso solten sie diese Moeglichkeiten nicht vor nehmen.Vielleicht als
    Vorbereitung wen sie sich eines tages enttarnen,und die ganze Welt davon erfaehrt.Und zweitens wieso wierspricht das jeglicher Logik?

  • Dirk :
    Da hast wohl nicht ganz unrecht... Warum zum Teufel sollten Aliens nach zig-Lichtjahren Reise hier erscheinen, ein paar Kornkreise hinterlassen und sich wieder "in Luft auflösen"?


    Das frage ich mich natürlich auch...


    Nur im Grunde genommen kann ich mich nur Schattenkanzler anschließen. Mit seinen Posts trifft er hier im Thread den Nagel immer auf den Kopf.


    Natürlich gibt es für die Alien-Geschichte keine Beweise, aber es gibt eben auf der anderen Seite auch keine wirklichen Beweise, dass iwelche Menschen diese komplexen Kornkreise geschaffen haben. Der ultimative Beweis fehlt noch...


    Abgesehen davon verstehe ich nicht, wie du die Alien-Geschichte komplett lächerlich findest, (obwohl weder für noch gegen Beweise existieren) und dann aber die "beschwippste Känguru Geschichte" logischer findest... :mrgreen:



    Nieselpriem :

    Zitat

    Nur mal so am Rande... Man hat die Viecher dabei BEOBACHTET. Man kann das ganze zwar lächerlich finden, es ist aber bewiesen. Und Kreise sind auch geometrische Figuren. Jungs, macht doch bitte einfach mal den Nuhr...


    Nimms mir nicht übel Niesel, aber in diesem Falle muss ich jetzt einfach mal nach Quellen fragen?!


    Bauer-Schorsch ist also nächtens mal kurz ausgetreten und hat gesehen wie auf seinem Mohn-Feld eine Gang von ausgefuchsten Kängurus sich die volle Dröhnung gegeben haben, um anschließend geometrische "Mohn-Kreise" zu formen...
    Ja ne, ist klar. Und nur weil er das "beobachtet" hat und anschließend der Presse erzählt hat, glaubt ihm die Geschichte natürlich die ganze Welt. Iwie erübrigt sich mir die Frage wieviel von dem scharfem Shit (Mohn) Bauer Schorsch vorher zusich genommen hat. :mrgreen:


    Aber jetzt mal ernsthaft. Hier erzählt jemand, dass er etwas beobachtet hat. (spielt ja erstmal keine Rolle, was beobachtet wurde) Du gehst aber nun her und sagst, wir können es so lächerlich finden, wie wir wollen. Es ist ja nun bewiesen. - Weil es beobachtet wurde! Wohlgemerkt...


    Also irgendwie ist das so gar net dein üblicher Stil, Niesel! ;)


    By the way: Ich habe gestern beobachtet wie ein Raumschiff in Nachbars Garten gelandet ist, und die kleinen grauen Männchen alle Rosen stiebizt haben.
    Ich würde fast sagen: Die Sache mit den Aliens ist nun endgültig bewiesen. Das könnt ihr so lächerlich finden ihr wollt. Ich habe es ja schließlich beobachtet.



    :winks: AJK

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Ich finde die Känguruhgeschichte nicht unbedingt logischer, das wollte ich nicht sagen damit. Ich halte Aliens prinzipiell für existent, das mal vorweg, nur kann ich mir nicht vorstellen, daß eine Spezies der es möglich wäre Lichtjahre weit durchs Weltall zu reisen keine geeignetere Kommunikationsform fände, als die der Kornkreise.


    Erscheint mir nicht logisch, es sei denn und nun begebe ich mich mal auf SF-Film-Niveau, man wolle unsere Intelligenz testen, so wie Mensch und Ameise in Phase IV kommunizierten, da lief das ganze auch über geometrische Formen ab.


    Der Gedanke an sich ist zwar nicht völlig abwegig, da Mathematik eigentlich DIE Voraussetzung für alle Wissenschaften ist, jedoch scheint mir der Gedanke sehr abstrus. Genauso gut könnte ein extraterristrisches Raumschiff im Erdorbit oder im Mondorbit kreisen und Signale an uns übermitteln. Da wären sie auch noch sicher vor irdischen Waffen und könnten ihre Botschaften senden, ohne in irgendwelchen Feldern geometrische Formen zu hinterlassen.


    Sorry, aber ich halte die Kornkreise für einen riesengroßen Schwindel. :winks:

  • also das zugedröhnte Kangurus da Kreise ins Feld walzen ist für mich schon klar (wie auch geile Rehe es tun) aber diese sind Lichtjahre von den hier gemeinten KK´s entfernt und sicher alles andere als geometrisch kompliziert

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat

    also das zugedröhnte Kangurus da Kreise ins Feld walzen ist für mich schon klar (wie auch geile Rehe es tun) aber diese sind Lichtjahre von den hier gemeinten KK´s entfernt und sicher alles andere als geometrisch kompliziert


    Aber genau darum geht es doch...
    Wir reden hier über Kornkreise, bzw. nun über "Mohnkreise"
    Und nicht über irgendwelche dahingewalzten Kreise, die garantiert auch nicht so geometrisch Korrekt sind, wie die richtigen KK...


    Und die Erklärung für die "Mohnkreise" in Australien ist einfach kompletter Schwachfug...
    Ich meine, wie würde das denn aussehen, wenn man diese Kreise damit begründen würde, dass ich welche gelangweilten Teenies auf diesen Mohnfeldern rumtrampeln würden...


    Weizenfelder von Nachbars Feld zu zerstören ist eine Sache... Allein da dürfte es rechtliche Konsequenzen geben, wenn man sich dabei erwischen lassen würde...


    Aber ein Mohnfeld, welches für pharamzeutische Zwecke angelegt ist... Holla die Waldfee...
    Da will ich der letzte sein, der sich dabei erwischen lässt....

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Zitat von "mister x"

    Aber bitte die Kornkreise sind nur lange keien einfachen Kreise mehr,das ist das problem.oder willste mir erzaehlen die Kangaeruhs haben das mandelbrot-Diagramm zb gemacht?Huhu guter Witz


    Ich lese hier irgendwie immer nur "Wie sollen Kängurus denn so komplizierte Muster in die Gegend malen?"...


    Hat irgendeiner von euch überhaupt ein Foto von diesen Australischen Mohn-Kreisen gesehen??? Ich gehe mal nicht davon aus. Wieso kommt ihr also zu der Annahme, dass das richtig komplizierte und ausgetüftelte Zeichen waren?
    Es steht nur was von geometrisch und nich von künstlerisch perfekt.


    Wenn irgendwo in Australien ein einfacher Kreis in einem Feld auftaucht, der dort nicht hingehört, dann spricht die allgemeinheit halt von Kornkreisen.


    Wird ja nirgends behauptet, das die Kängurus auch die komplexen Gebilde in Amerika erschaffen haben, sondern nur geometrische Figuren in Australien. Und wie Niesel schon sagte sind einfache Kreise auch geometrische Figuren. Und einen Kreis kann ein Känguru laufen; dazu braucht es nur seinen Schwanz jagen. :roll:


    Zitat von "AJK"

    Aber genau darum geht es doch...
    Wir reden hier über Kornkreise, bzw. nun über "Mohnkreise"
    Und nicht über irgendwelche dahingewalzten Kreise, die garantiert auch nicht so geometrisch Korrekt sind, wie die richtigen KK...


    Mein Gott, dann nenn mich doch Spamer. :roll:
    Ich habe die Sache nur gepostet, weil ich es halt mal als lustige Variante empfand...


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Zitat

    Natürlich gibt es für die Alien-Geschichte keine Beweise, aber es gibt eben auf der anderen Seite auch keine wirklichen Beweise, dass iwelche Menschen diese komplexen Kornkreise geschaffen haben. Der ultimative Beweis fehlt noch...


    War das jetzt auf diese Mohn-Kreise bezogen oder auf Kornkreise allgemein ?
    Falls allgemein: Es wurden schon mehr Kornkreise als "aus Menschenhand" identifiziert als man denkt ;) Es wurden auch schon so einige "Aliens" beim erstellen dieser Kreise entdeckt, was auch dazu führ, dass es so einige unfertige "Botschaften" gibt.
    Hier kann ich nur das Buch "Kornkreise - Rätsel in mystischer Landschaft. Annäherung an ein Phänomen " empfehlen.


    mfg

  • Zitat

    Mein Gott, dann nenn mich doch Spamer.
    Ich habe die Sache nur gepostet, weil ich es halt mal als lustige Variante empfand...


    Mein Gott, fühl dich doch nicht angegriffen. ;)
    Ich hab diese "News" doch auch gelesen. Und wenn du sie nicht hier her gepostet hättest, dann hätte ich es getan.
    Geht doch gar net drum, dass du es hier reingestellt hast.
    Ich finde diese Erklärung ansich nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.
    Und darüber wird letzten Endes auch diskutiert.



    Toao :
    Es war auf Kornkreise allgemein bezogen.

    Zitat

    Es wurden schon mehr Kornkreise als "aus Menschenhand" identifiziert als man denkt


    Das mag ja schon sein. Bzw.: Wie wurden diese Kornkreise als "aus Menschenhand" identifiziert?

    Zitat

    Es wurden auch schon so einige "Aliens" beim erstellen dieser Kreise entdeckt, was auch dazu führ, dass es so einige unfertige "Botschaften" gibt.
    Hier kann ich nur das Buch "Kornkreise - Rätsel in mystischer Landschaft. Annäherung an ein Phänomen " empfehlen.


    Es sagt ja auch keiner, dass es nicht Leute gibt, die Kornkreise erstellen.
    Gibt ja immer und überall Trittbrettfahrer, Fälscher, Wichtigtuer....
    Es geht nur um den ultimativen Beweis, dass diese richtig komplexen Kornkreise (welche wohlgemerkt über Nacht entstehen) wirklich von Menschenhand gemacht worden sind.
    Ein Bekenntnis àla: "Hey den Kornkreis haben wir gemacht" zählt net. Das ist kein Beweis. Das könnte man sogar nur als Wichtigtuerei abtun.


    Die Gruppe die angeblich einen bestimmten Kornkreis gemacht haben soll, müsste das schon beweisen.
    zB indem sie von dem "originalen" Kornkreis auf einem anderen Feld ein Duplikat erstellt. Unter Aufsicht, mit Kamera und natürlich auch in der Nacht.
    Und dann vergleicht man diese beiden Kornkreise.
    Und dann könnte man sagen: "Die waren es never."
    Oder: "Ja, die können solche komplexen Kreise über Nacht bilden..."


    Denn das Phänomen "Kornkreis" würd sich auf diese Art und Weise ganz einfach erklären lasen.
    Aber diese Wichtigtuer-Bekenntnisse sind keine Beweise.
    Es ist auch kein Beweis wenn sich ne pseudo-coole Gruppe dabei filmt, wie sie ein 08/15 Kornkreis erstellt.
    Es geht um die richtig komplexen Kornkreise.

    Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt es noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind!

  • Auch hierfür gibt es genügend Reportagen, Dokumentationen und einach nur mitgefilmte Aktionen, bei denen kleinere Gruppen über Nacht solche komplexen Kreise gemaht haben, musst nur mal zB bei google-videos etc suchen. Auch wie diese Kreise entstehen könne ohne jegliche Spuren zu hinterlassen (auch auf Bio-Feldern, also ohne zugang über irgendwelche Traktor-Spuren).


    Versteh mich nicht falsch, ich finde Kornkreise auch sehr faszinierend und es gibt in der Tat einige aspekte, die man evtl nicht erkären kann, das will ich nicht abstreiten.
    Aber wenn ich jetzt mal gegüberstelle wieviele, auch sehr komplexe, Kreise als menschliche Ursche, und das auch mit Beweisen, dokumentiert sind und wieviele Beweise/Videos von der Entstehung durch Aliens etc gibt, dann bin ich doch eher auf der Menschen-Seite.
    (Sorry, der Satz wirkt auch auf mich etwas verwirrend. Ich hoffe man versteht was ich sagen will^^).


    Ich kann wie gesagt das oben genannte Buch nur empfehlen wenn man sich für das Thema intressiert. Sehr gut geschrieben, erklärt so einige Faktoren die man selbst noch für unerklärt hällt und kotet bei Amazon mit versand grad mal so um die 4€.

  • Zitat von "AJK"

    Mein Gott, fühl dich doch nicht angegriffen.


    Ich fühl mich nicht angegriffen, ich bin nur etwas genervt von der Argumentationsführung...


    Zitat von "AJK"

    Und darüber wird letzten Endes auch diskutiert.


    Diskutieren is ja auch vollkommen okay und erwünscht.
    Aber hier werden teilweise Äpfel mit Birnen vergleichen.


    Ich behaupte jetzt hier mal ganz frech, dass noch keiner hier überhaupt Bilder von den australischen Mohnkreisen gesehen hat.
    Und trotzdem antworten hier einige auf die Schlagzeile mit "Mi mi mi mi, Kängurus können doch nicht solche perfekten, abstrakten Gebilde wie in Amerika (zb. dieses komische Mandelbrot) entstehen lassen..."


    Da von den Mohnkreisen noch keine Bilder zu sehen sind (bin noch auf der Suche) geh ich mal davon aus, dass sie ganz einfach und langweilig aussehen, und daher absolut keine Vergleich (und schon gar keine Erwartung) mit den bekannten Kornkreis-Kunstwerken angestellt werden sollte.


    Zitat von "AJK"

    Ich finde diese Erklärung ansich nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.


    Das ist auch dein gutes Recht, aber ich werde mich hüten hier diese offizielle Erklärung anzuzweifeln, bevor ich diese ominösen Mohnkreise gesehen hab (ob sie nicht doch für Skippy machbar sind).


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Es gibt Beispiele von Kornkreisen wo es fast unmöglich ist an diese Stellen zu kommen ohne das man einen Fußabdruck sieht oder ein Hinweis das ein Mensch dort war. Ok, vielleicht kann man das mit Stelzen irgendwie hinbekommen. Aber ein anderes interessantes Merkmal ist die Art wie die Halme geknickt sind. Bei echten Kornkreisen sind die wohl eher gebogen, und zwar so als ob sie in schräger Richtung weitergewachsen sind. Sie wachsen teilweise in dieser Richtung noch weiter. Während sie bei den typischen gefälschten Kornkreisen meist kaputt und geknickt sind.
    In diversen Tests wo Kornkreise nachgebaut werden sollten hat man festgestellt das es nahezu unmöglich ist einige der komplexeren Formen in einer Nacht nachzubauen, die beauftragten Teams haben meist länger gebraucht.


    Evtl. könnte man Kornkreise aber auch in mehreren Stufen erzeugen. In der ersten Nacht einen Teil und jede Nacht wird er noch etwas komplexer, bis der Kreis eben entdeckt wird. Es ist ja nicht so daß jedes Kornfeld jeden Tag besucht wird. Wird der Kornkreis erst einige Wochen später entdeckt könnte es außerdeem sein das die geknickten Stellen verwachsen sind.


    Nur gibts leider nach wie vor leider kein einziges Video das zeigt wie ein Team so einen komplexen Kornkreis erzeugen kann. Was am meisten gegen menschliches Dazu tun spricht. Denn wer so ein Kunstwerk erschafft hat den Drang mitzuteilen das er es erschaffen hat. Das ist ein menschliches Grundbedürfniss.


    Er wird also das Ganze zu filmen und dokumentieren. Wenn der Kornkreis entdeckt wurde lädt man anonym ein Video auf Youtube hoch welches das "Making of" zeigt. Das passiert jedoch praktisch nie und das macht mich ehrlich gesagt eigentlich am meisten stutzig. Es beweist trotzdem nichts, kann ja sein es ist so eine Art Ehrenkodex unter Kornkreismachern anonym zu bleiben.


    Aber irgendwie erscheints halt auch sinnlos :)

  • Das mag doch alles sein, aber überlegt doch bitte mal. Aliens legen Lichtjahre zurück um Kornkreise zu hinterlassen? Und das ist alles, was sie hier tun? Dann fliegen sie wieder heim?


    Mal ganz ehrlich, das glaubt ihr doch selber nicht. Das klingt genauso idiotisch wie das "Besummen" von Planeten in Douglas Adams' Anhalter durch die Galaxis.


    Drehen wir doch mal den Spieß um. Wir nehmen einfach an der Mars ist bevölkert von Marsianern, wie nähmen wir Kontakt auf? Durch Kornfeldkreise???


    Ich denke nicht, da gibt es viele andere sinnigere Möglichkeiten als so einen Quatsch. Ich würde es noch glauben wollen, wenn die Kreise die Abdrücke von Ufolandungen wären, was sie aber nicht sind. Eine hochintelligente Spezies (und das muß sie sein, wenn sie solche Entfernungen zurücklegt) landet hier und hinterläßt Kornkreise?


    Schon mal das Wort Logik gehört? Das ist meiner Meinung nach kompletter Schwachsinn, sorry. :winks:

  • Hallo Aragorn70


    hast du diesen tread eigentlich richtig eglesen ? da wurden nämlich alle deine argumente schon wiederlegt und durch Faktenlage dargelegt ...von den völlig normalen Wachstumsknoten , die bei jedem irgendwie geknickten Halm auftreten (nur beachtet sie die KK geminde dort nicht und ignoriert sie ) ,bis hin zu den Beweisfilmen ,die zb vom führenden deutschen kornkreisforscher gemacht wurden,als er mit seinem team die Kreise anlegte, die er anschlissend als "echt" deklarierte ...aber was interessieren "Gläubige" schon Beweise und Fakten?! da wird mittels Wortwahl dann versucht ,alles was nicht in die KK Mystik passt mit Argumenten ala "fast unmöglich" etc abzutun


    Alle Graffitis sind von Aliens gemacht , denn es gibt FAST KEIN VIDEO ,welches zeigt ,wie graffitisprayer diese erstellen ...und hätte ich ein Kind, wäre es durch unbefleckte Empfängnis zur Welt egkommen, weil es kein Video gibt, welches mich bei der Zeugung zeigen würde ,und alle Kornkreise ,die ich unbeabsichtigt in Feldern bei zwischenmenschlichen "kontaktlereien" erzeugte , sind auch von Aliens, da mich noch nie jemand dort beim intimen Stelldichein ertappte und filmte :winks:

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Zitat von "elperdido"

    Hallo Aragorn70


    hast du diesen tread eigentlich richtig eglesen ? da wurden nämlich alle deine argumente schon wiederlegt und durch Faktenlage dargelegt ...
    von den völlig normalen Wachstumsknoten , die bei jedem irgendwie geknickten Halm auftreten (nur beachtet sie die KK geminde dort nicht und ignoriert sie ) ,


    Ich habe es ja auch nicht als absolute Behauptung hingestellt sondern als etwas das dafür sprechen könnte, habe ja gleich danach ja Gründe genannt wieso es nicht unbedingt so sein müßte.


    Zitat von "elperdido"


    bis hin zu den Beweisfilmen ,die zb vom führenden deutschen kornkreisforscher gemacht wurden,als er mit seinem team die Kreise anlegte, die er anschlissend als "echt" deklarierte ...aber was interessieren "Gläubige" schon Beweise und Fakten?! da wird mittels Wortwahl dann versucht ,alles was nicht in die KK Mystik passt mit Argumenten ala "fast unmöglich" etc abzutun


    Dieses Argument kann man beidseitig verwenden. Die Nicht Gläubigen können auch wieder Argumente finden wieso einige Kreise gefälscht sind, einfach deswegen weil es gefälschte gibt.


    Im Endeffekt heißt das nur es gibt keine eindeutige Beweislast dafür oder dagegen, sondern nur Argumente auf beiden Seiten.


    Zitat von "elperdido"


    Alle Graffitis sind von Aliens gemacht , denn es gibt FAST KEIN VIDEO ,welches zeigt ,wie graffitisprayer diese erstellen ...


    Gutes Gegenargument :)


    Zitat von "elperdido"


    und hätte ich ein Kind, wäre es durch unbefleckte Empfängnis zur Welt egkommen, weil es kein Video gibt, welches mich bei der Zeugung zeigen würde


    Schlechter Vergleich da man inzwischen ziemlich sicher weiß was zu tun ist um Kinder zu bekommen und das auch nachgewiesen ist, was trotzdem nicht bedeuten müßte das es nicht auch eine unbefleckte Empfängniss geben könnte.


    Weil im Tierreich gibts dafür einige Beispiele.


    Zitat von "elperdido"


    ,und alle Kornkreise ,die ich unbeabsichtigt in Feldern bei zwischenmenschlichen "kontaktlereien" erzeugte , sind auch von Aliens, da mich noch nie jemand dort beim intimen Stelldichein ertappte und filmte :winks:


    [/quote]


    Es ist halt für mich nach wie vor schwer vorstellbar wie man einige der komplexeren Kornkreise von Hand, und dann noch nachts im Dunkeln hinbekommen kann.


    z.B.


    www.brudermann.net/blog/blogs/bl ... -juli-2008


    Vor allem die welche in verschiedenen Richtungen geometrische Formen aufweisen.


    www.diewunderseite.de/kornkreise/index.htm


    Das hier ist auch interessant.


    www.fosar-bludorf.com/kornkreis/Wylatowo.htm


    Ich will damit nur sagen. Sicher sind viele Kornkreise gefälscht aber bei einigen scheint es mir einfach sehr schwer sie so perfekt zu fälschen.

  • Also ich bin jetzt mal total großkotzig und eingebildet. Aber ich behaupte mal folgendes:


    gib mir 4-5 einigermasen f#hige Leute und ich mach die bis auf Milk Hill und Woodborough jeden deiner im letzten Post gezeigten Formationen innerhalb vpn 3-4 Stunden in einer Nacht !


    Die 2 sind die einzigen bei denen auch ich mir wirklich denke "Leck mich am Arsch, wie bekommt man das hin und Respekt vor denen, die es geschafft haben".


    Da das aber nur 2 von trölftausenvierhundertundfünfzig sind denk ich mir ganz einfach "Wenn alle anderen Machbar sind, dann die 2 auch, nur weiß ich nicht genau wie"

  • Löst euch doch mal bitte von der Komplexität und hinterfragt einfach mal den Sinn solcher Kreise, denn wenn man das tut stellt man schnell fest, daß die Alientheorie doch kaum haltbar ist.


    Speziell dann, wenn man doch weiß, daß es eine regelrechte Szene gibt, die solche Kreise ins Feld machen. Ich glaube nicht, daß wir im umgekehrten Fall so etwas tun würden. Immerhin trug die erste Sonde auch keinen Kornkreis, sondern eine Art Magnetschallplatte mit vielen Errungenschaften der Geschichte aus Kunst und Wissenschaft.


    Würde das nicht eher einleuchten, als irgendwo zu landen und ein Muster zu hinterlassen? :winks:

  • Von den Aliens würde ich auch weggehen. ^^


    Aber der menschliche Sinn ergibt sich für mich auch nicht, wenn da ein paar Idioten Felder niederstampfen, um sich auf die Schulter zu klopfen, wenn sie auf YouTube und Co. dann zu sehen sind. Sieht zwar kunstvoll aus, nur über den Schaden und den drauf folgenden Schaden für die Bauern, wenn Hunderte von Leuten durch die Ernte latschen - da machen sich die wenigsten Leute oder Macher Gedanken.


    EDIT:


    Dirk :


    Nunja, die Getreidefelder auf dem Mars lassen wohl noch einige Zeit auf sich warten, um Kornkreise entstehen zu lassen. *G*

  • zu dem finanziellen Schaden.
    In England sind die Bauern da schon etwas schlauer, die vermakrten ihre Kreise regelrecht. Parkgebühren, T-Shirts, Andenken undundund. Es gibt so einige Bauern die mit so einem Kornkreis innerhalb von einem Monat mehr eingenommen haben, als mit der gesammten Ernte.


    Und es gab sogar einen Fall, da stand das Kassierhäuschen schon am Feld, und der Kreis dazu kam erst ein paar Tage später :lol:

  • Ich finde die Motivation, wieso man Kornkreise machen sollte, mit den interessantesten Punkt. Ich glaube nicht daß Leute die komplexeren Kornkreise einfach zum Spaß machen, dazu ist es imo zuviel Arbeit. Vielleicht klingeln die Kornkreismacher vorher beim Bauer und schlagen ihm vor einen Kornkreis zu machen. Der Bauer bekommt den "Kornkreiskatalog" in die Hand gedrückt, sucht sich einen hübschen aus und das Eintrittsgeld wird nachher aufgeteilt. Oder der Bauer bezahlt direkt dafür, und hofft an den Eintritten zu verdienen.


    Interessant ist die Idee das Kornkreisforscher mit den Leuten unter einem Hut stecken und diese deswegen nicht müden werden angebliche Beweise für die Echtzeit zu präsentieren die alle weitgehend erfunden sind, um den Mythos aufrecht zu erhalten.


    Fragt sich nur ob es nicht noch lukrativer wäre live zu zeigen wie man so einen komplexen Kornkreis erstellen kann. Wieso macht das keiner :)