AKE (?) bevor jemand stirbt

  • Hallo. Bin auf euer Forum gestoßen und wollte jetzt eine Sache threaden, die mir schon seit Längerem etwas Angst einjagt. Zur Vorgeschichte: Ich bin Krankenschwester auf einer Onkologie, wo leider sehr viele Patienten sterben, auch plötzlich. Seit ca. 2 Monaten ist es jetzt so, dass ich des Öfteren nachts, wenn ich im Bett liege und kurz vorm Einschlafen bin, merke, wie ich ein bisschen meinen Körper verlasse oder auch nachts aufwache und mich dann nicht mehr bewegen kann, aber wach bin. Keine Ahnung, ob dies AKEs oder luzide Träume sind. Jedenfalls war es bislang immer so, dass, als ich am nächsten Morgen auf die Arbeit kam, ein Patient bei uns auf Station verstorben ist. Dies waren nicht nur Patienten, die präfinal (also bei denen man damit rechnen konnte, dass sie bald sterben) waren, sondern auch Patienten, denen es den vorherigen Tag den Umständen entsprechend supergut ging.
    Bei den ersten zwei oder drei Malen dachte ich noch an Zufälle, aber so langsam wird mir das unheimlich.
    Was sagt ihr dazu?

  • Hmm, vielleicht hast du ein Gespür für so etwas, ich habe es z.B., dass ich meinen Freunden immer sagen kann, ob oder wie lang die Beziehung von ihnen hält (Ich lag damit auch noch nie falsch!) Unter Umständen ist es bei dir halt in dieser Sache so, dass du einfach nur ein Gespür für sowas hast!

    [b][i][size=12]Zigaretten sind wie Hamster. Total harmlos, bis man sie in den Mund nimmt und [color=#000000]anzündet!

  • Wenn man mit dem Tod konfrontiert wird, wie zb du als Krankenschwester, ist man für solche Dinge wie AKEs warscheinlich offener oder erinnert sich leichter daran. Eine AKE ist streng gesehen auch nichts anderes als sterben, nur dass man wieder zurück in den physischen Körper kommt.


    Wenn du zur Arbeit gehst und siehst es ist einer gestorben, erinnerst du dich vielleicht leichter an das was dir Nachts passiert ist (Körper verlassen etc.), weil es genau wie sterben noch auch etwas seltsames oder unbekanntes ist.

  • Ich würde mich an dieser Stelle fragen, wie lange du denn schon in deiner Station arbeitest bzw. seit wann du genau denkst diese Erfahrungen zu haben. Habe selbst einge Schwestern / Ärzte in meinem Bekanntenkreis und weiß daher wie stressig und nervenaufreibend diese Arbeit sein kann.


    Könnte es nicht nur sein, dass du überarbeitet oder unterbewusst mit deinem Beruf überfordert bist?