X-Factor: Das Unfassbare / Beyond Belief: Fact or Fiction

  • ich denke die meisten dieser geschichten lassen sich logisch beantworten.
    Delia :
    ist das die folge wo am ende so eine art feuerteufel aus dem ofen kam oder so?

    Die Wette gilt mein Herr, doch glaubt es mir
    das Lachen unterscheidet Mensch und Tier
    und man erkennt einen Mensch stets daran,
    dass er zu rechten Stunde Lachen kann.

  • Das mit den roten Augen lässt sich sicher mit roten LEDs erklären, wobei man normalerweise die Ziffern als solche erkennen sollte. Vielleicht kam jedoch hinzu, dass der Junge, oder die Mutter, oder auch beide kurzsichtig sind. Weil ich das selbst bin, kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die Ziffern der LEDs im Dunkeln nur zu leuchtenden Flecken verschwimmen, die man durchaus mit Augen verwechseln könnte.


    Ist ja cool, dass es bei YT X-Factor Folgen gibt, ich weiß was ich heut Abend machen werd ;)

    "Sucht mich am Himmel dort, wo die Nacht den Tag besiegt.
    Wie jemand neulich sagte, leben heißt zu lernen wie man fliegt.
    Und wenn ich auch allein flieg, wähl ich doch selbst mein Ziel!"

  • ja aber es ist ja nicht der junge verschwunden der angst vor dem monster hatte sondern sein burder und der wollte den anderen ja beweisen das kein monster drinnen ist und er keine angst hat also warum sollte er sich oben verstecken.. um seinen bruder nicht als idiot darzustellen?

  • Mir ist auch aufgefallen dass das ein Fehler war.....nicht der Verängstigte,sondern der Bruder ist verschwunden....Schade ist doch echt,das es kein vernünftiges Buch von X-Faktor gibt. Oder vieleciht gibt es das mit Absicht nicht.Damit man es noch schwerer nachvollziehen kann?


    Was mich echt mal iteressieren würde(bitte nicht lachen9.Was ist,wenn ich so einen Fall wie das mit dem Jungen im Schrank z.B. erneut zur Anzeige bringen würde? Letztendlich müßte man mir doch Auskuft geben.Oder?
    Wenn ich jetzt sagen würde ich könnte in Amerika einen Mordfall mit Aufklären( der "Comicman") dann müßte ich doch wenigstens irgendwie so weit kommen das mir jemand die tatsächliche Geschichte erzählt oder?ISt jetzt natürlich sehr sehr weit hergeholt,aber es müßte doch eigentlich funktionieren oder?

  • Wieso sollte das irgendjemand tun?
    Um mit dieser Idee zu scheitern, musst du doch nichtmal nach Amerika gehen. Versuch mal unter dem Deckmantel "Ich könnte vielleicht helfen den Fall aufzuklären" zur Polizei, zur Staatsanwaltschaft oder direkt zum Gericht zu gehen und daraufhin vollständige Akteneinsicht zu bekommen oder jemanden zu finden, der dir VOR deiner eigenen Aussage überhaupt etwas dazu erzählt.
    Das ist keine sachdienliche Herangehensweise bei derartigen Fällen und demnach ausgeschlossen.


    Aber warum gleich so kompliziert? Such dir ein, zwei Leute der Produzenten oder der ausführenden Organe der X-Faktorfolgen und such deren Adressen. Dann schreibst du denjenigen freundlich an und versuchst über ihn (der direkt an der Quelle sitzt/saß) herauszufinden, wo du in Bezug auf diese Folgen nachhaken kannst, wer damals mit der Recherche betraut war, usw.
    Alternativ gehst du hier in Deutschland zum nächstbesten Anwaltsbüro, setzt dich mit diesem zusammen, erklärst worum es geht und was du möchtest und lässt dich von diesem über deine Möglichkeiten aufklären.

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Wieso Anwaltbüro?
    Ich habe erstmal bei der RTL 2 Redaktion angerufen, die gaben mir eine E - Mail von den Produzenten Fox(war klar dass RTL2 net viel wusste)...
    Fox hat mir geraten die Dick Clark Productions zu kontaktieren, die die Serie produziert haben...
    Habe ne E - Mail von denen gefunden und vor 3 Monaten ne E Mail gesendet...
    Jetzt haben sie ein Kontaktformular dass ich heute zu erneuten Kontaktaufnahme genutzt habe...
    Vor paar Monaten habe ich den Namen des Autors rausgefunden Robert Tralins, allerdings lässt sich keine E Mail an seine addresse senden...
    Können wir dass Thema mal wieder aufnehmen? :?:

    EDIT Cat:
    Doppelpost zusammengefügt und Volltextzitat entfernt!
    Forenregeln bitte lesen.


    Auch interessante Folge: http://www.youtube.com/watch?v=-mK62XJl_Rw&feature=related


    Die Folge über die am meisten nach denke: http://www.youtube.com/watch?v=y4KLGN0Cwz0

  • Vielleicht kennen eingige von euch die Show: " X-Factor das Unfassbare"( RTL2 Sonntag von 14.05-16.00 Uhr) Dort werden Filme gezeigt die irgend etwas magisches oder mystisches an sich haben. Am Ende der Sendung wird dann immer aufgelöst ob die Geschichten wahr oder falsch sind! Mir kommt es nur komisch vor weil der moderator immer sagt wenn eine Geschichte wahr ist:" SO ETWAS ÄHNLICHES spielte sich mal in ... ab!" Glaubt ihr das die Geschichten nur für die Show erfunden worden sind oder ob es sie wirklich gegeben hat?! Vielleicht haben sie ja nur ein paar Sachen über das Ereignis herausgefunden und den Rest erfunden! Glaubt ihr die Geschichten stimmen?


    Lg mara!

  • Vielleicht beantwortet dir dieser Thread deine Fragen: http://paraportal.org/index.ph…light=x+faktor#post203979


    Ansonsten kann man in Kürze sagen, dass es Geschichten sind, die auf Tatsachen beruhen. Das Zauberwort ist hierbei "beruhen", was immer eine große künstlerische Freiheit der Autoren der Sendung einschließt.
    Mein Standardbeispiel in solchen Fällen ist immer "Open Water" - zwei Taucher die bei einem Ausflug auf dem Meer vergessen werden und schlußendlich beide sterben. Dennoch füllt dieser Film 90 Minuten, über die keiner Bescheid wissen kann. Er "beruht" also lediglich auf den "Tatsachen", die ich in diesem einen Satz zur Beschreibung zusammengefasst habe. Der Rest ist künstlerische Freiheit. Gleiches gilt für X-Faktor.

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Ich glaube ein jeder von uns hier im Board kennt X-Factor. Der ein oder andere Thread wurde ja dazu schon Erstellt.
    nur leider kann man Tagelang das Internet durchforsten, man bekommt so gut wie nichts über die Wahren Verhältnisse heraus.
    Wäre schön wenn jemand mal Links über die wahren Hintergründe Posten könnte.
    Was ich bisher herausgefunden hab:


    Folge: Herr über Leben und Tod (Personen die von einem Maler Portätiert werden Sterben kurz darauf)
    Der wahre Hauptdarsteller dieser Folge Beruht auf den Franz. Maler Andrè Marcellin (wurde auch schon im Forum Diskutiert).
    http://www.transwelten.de/XY_3ToedlichePortraets.htm


    Folge: Raum 245
    Basiert auf ein Geschehen in Paris. Hauptdarsteller war Mrs. Mary Henson.
    http://esllevelthree.blogspot.…ppearance-from-edcon.html


    Folge: Lobet den Herren (Rund 15 Gospelsänger erscheinen alle das erste mal zu Spät zu einer Chorprobe. Zum Glück, denn es gab eine Explosion.
    Basiert auf ein Geschehen in den 50ern.
    http://beatricedailysun.com/ne…ca-8296-e959ab79fff5.html



    Und da Verließen sie mich auch schon. Hat jemand noch mehr Links zu den wahren Hintergründen von x-Faktor?





  • Hallo Liebe Leute. Hat evtl. jemand Bücher von "Robert Tralins" zum Verkauf? Oder andere Bücher die auf Wahren Begebenheiten Beruhen?


    Hab bis jetzt "nur" Children of the Supernatural auf Englisch (Wahre Geschichten/Ereignisse die Kindern passiert sind) von Robert Tralins.


    Sowie ein Buch Namens "Miracles other Wonders. Ebenfalls mit wahren Geschichten.
    Bitte per PN.

  • Die Sendung hat etwas von christlich-konservativer Progaganda. Häufig kommen da übernatürliche Ereignisse vor die stark mit Moral und Political Correktness zusammenhängen, was der christlich geprägte Zuschauer auch schnell mit Gott verbindet.


    Ich denke da sofort an "ErziehungsTV" weshalb man das sogar in den Bereich Verschwörungstheorien packen könnte.

  • Weiter geht´s. Ich hoffe das mir jemand beim Suchen unter die Arme Greift:


    Folge: Graffiti -Kurz vor dem Angriff auf Pearl Harbor wurde der Spruch :"Remember Pearl Harbor" auf dem Auto eines Lehreres Geschrieben. Woher wußte die unbekannte Person von dem Angriff?
    Die Story soll tatsächlich stattgefunden haben - am 7. Dezember 1939 in
    Owensville, Indiana - auf den Tag genau 2 Jahre vor dem japanischen
    Angriff auf Pearl Harbor.
    Allerdings ein wenig anders .



    Am Morgen des besagten Tages wurde auf dem Bürgersteig vor der Public
    Grade School (allgemeine Volksschule) in großen Buchstaben der
    Schriftzug "Remember Pearl Harbor" aufgefunden.
    Die Einwohner der Stadt, auch ein Polizeibeamter wunderten sich deshalb
    darüber, weil niemand etwas mit Pearl Harbor in Verbindung bringen
    konnte - es war da noch völlig unbekannt.




    Folge: Fluch des Herrenhauses- Eine Maklerein Verkauft einem Ehepaar ein Verfluchtes Herrenhaus. Die Ehefrau Verstirbt auf Tragische Weise und der Ehemann wird vom Pech verfolgt und Erkrankt.
    Als die Maklerin das Haus zurücknimmt und ein Bad nimmt, stirbt sie an einem Stromschlag in der Badewanne.


    Lose Basierend auf einem Fall von Helmsly Manor.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Leona_Helmsley



    Folge- Die Titan
    Der erfolglose Schriftsteller Harris Fisher wird von seinem Verleger
    angehalten, reißerische Romane für den Geschmack des Massenpublikums zu
    schreiben. Er befolgt diesen Rat und schreibt eine Geschichte über einen
    Luxusdampfer mit den Namen Titan, der auf seiner Jungfernreise von
    London nach New York mit einem Eisberg kollidiert und sinkt. Der Roman
    erscheint 1898 - vierzehn Jahre vor der schicksalhaften Fahrt der
    "Titanic"...
    Basierend auf einem wahren Fall eines Schriftstellers


    http://de.wikipedia.org/wiki/Titan_%28Robertson%29






    Folge:- Die geheimnisvollen Fremden
    Damals im Wilden Westen: Ein armes, altes Mütterchen, das von der
    Zwangsvollstreckung bedroht ist, erhält von zwei Fremden, denen sie
    während einer Sturmnacht Obdach gewährt hat, als Dank 900 Dollar, mit
    denen sie ihr Häuschen auslösen kann. Dass die beiden freundlichen
    Wohltäter ausgerechnet Frank und Jesse James, die berüchtigten Gangster
    des Wilden Westens, waren, ahnt das Mütterchen natürlich nicht...


    Die Geschichte ist zwar nicht Mysteriös aber dennoch interessant und wirklich passiert:
    https://www.google.de/search?u…ames+900+dollar+old+woman


    Edit Lexi:
    Doppelpost zusammen gefügt

  • Mensch was habe ich diese Sendung als ich noch klein war gern gesehen.
    Ich hab selbst die Wiederholungen geschaut, weil ich so fasziniert davon war.
    Daher kommen mir die meisten Geschichten auch noch bekannt or.


    Die mit dem Maler finde ich interessant.


    Aber die anderen Folgen beruhen ja auf sehr weit hergeholten Tatsachen...^^


    Trotzdem schade, dass es die Sendung nicht mehr gibt.
    Am meisten hat das Raten Spaß gemacht - wahr die Geschichte wahr oder erfunden. :mrgreen:

  • Ja ich weiss, dass die Wiederholungen auf RTL2 laufen.
    Aber die kenn ich j quasi in und Auswendig so oft wie ich die damals geschaut habe.
    Wenn, dann würde ich gern mal Folgen sehen wollen, die ich nicht zig Mal gesehen habe. ;)

  • X Factor ist Kult!!
    Habe auch so ziemlich alle Folgen gesehen....


    Danke für die Links!
    Das mit der Titan ist wohl das bekannteste....


    Bin gespannt, ob noch mehr Hintergrundinfos gefunden werden...

    Die Welt wird nicht bedroht
    von den Menschen, die böse sind,
    sondern von denen,
    die das Böse zulassen!
    A. Einstein

  • Die Sendung hat etwas von christlich-konservativer Progaganda. Häufig kommen da übernatürliche Ereignisse vor die stark mit Moral und Political Correktness zusammenhängen, was der christlich geprägte Zuschauer auch schnell mit Gott verbindet.


    Engel sind kein rein christliches Element, ebenso bei der Haltung, daß guten Menschen gutes widerfährt, und schlechten Menschen schlechtes. [...]



    Hat jemand noch mehr Links zu den wahren Hintergründen von x-Faktor?


    Würde das eher einschränken auf (eher) seriöse Verweise oder zumindest betonen, daß seriöse Verweise besser sind..


    Die Story soll tatsächlich stattgefunden haben [...]
    Allerdings ein wenig anders .


    X-Factor weißt am Anfang darauf hin, daß sich Darstellungen in X-Factor von den tatsächlichen Begebenheiten unterscheiden.



    Folge: Fluch des Herrenhauses- Eine Maklerein Verkauft einem Ehepaar ein Verfluchtes Herrenhaus. Die Ehefrau Verstirbt auf Tragische Weise und der Ehemann wird vom Pech verfolgt und Erkrankt.
    Als die Maklerin das Haus zurücknimmt und ein Bad nimmt, stirbt sie an einem Stromschlag in der Badewanne.


    Lose Basierend auf einem Fall von Helmsly Manor.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Leona_Helmsley


    Das macht keinen Sinn:
    X-Factor wurde 1997-2002 in den USA produziert - Leona Helmsley starb aber erst 2007.


    aber dennoch interessant und wirklich passiert:
    https://www.google.de/search?u…ames+900+dollar+old+woman


    Edit Lexi:
    Doppelpost zusammen gefügt


    Der Verweis belegt nichts.




    F05=S1F05-5 (Auf dem Bahnsteig / The Train)
    Der Schauspieler Edwin Booth rettete dem Studenten Robert Todd Lincoln auf einem Bahnsteig, und später am 15. April 1865 tötete Edwins Bruder, der Schauspieler John Wilkes Booth, Todds Vater, den US-Präsidenten Abraham Lincoln.
    [ "Robert Todd Lincoln: A Man In His Own Right" by/von John S. Goff, p./S. 70-71 ]


    Angegebene Quelle nicht überprüft.
    Bei WP: http://de.wikipedia.org/wiki/Edwin_Booth & http://de.wikipedia.org/wiki/John_Wilkes_Booth & http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Todd_Lincoln & http://de.wikipedia.org/wiki/Abraham_Lincoln / http://en.wikipedia.org/wiki/Edwin_Booth#Robert_Lincoln
    Allerdings: Angaben bei WP unterscheiden sich (bei Jahresangabe und beim Retten - de.wp ist da beim letzteren erwiesener Maßen falsch, da die vermeintliche Quelle die Aussage bei de.wp nicht stützt).



    F24=S3F05-5 [Träume / Dream Special] (Das Begräbnis / The Burial)
    Soll (laut X-Factor) auf Berichten über Robert E. Lee (*1807–†1870) und seinem Vater Henry "Light-Horse Harry" Lee III (*1756-†1818) basieren. Mutter von Robert E. Lee: Anne/Ann Hill Lee, geborene Carter (*1773–†1829).


    Im Netz wird die Geschichte an mehreren Stellen erwähnt. Ein wirklicher Beleg (zB. irgendein alter Tagebucheintrag, ein Brief, eine Arztdiagnose, ...) wird jedoch nicht angeführt.



    F10=S2F04-2 [Freitag der 13. / Friday the 13th Special] (Pechsträhne / The Escape)
    Gescheiterter Fluchtversuch aus einem Gefängnis an einem Freitag den 13.


    Gab am 13. Januar 1939 (Freitag) einen gescheiterten Fluchtversuch aus Alcatraz.
    [ http://www.funtrivia.com/en/su…-From-Alcatraz-51907.html ].


    Unterschiede:
    X-Factor: nur ein Flüchtling, der scheinbar erfolgreich flieht, aber nur in ein anderes Gefängnis gelangt.
    Alcatraz: mehrere Flüchtlinge, deren Fluchtversuch noch nicht wirklich scheinbar erfolgreich war.



    F02=S1E02-3 (Monster im Schrank / Kid in the Closet)


    RTL2:
    Keiner glaubt an das Monster in Brians Schrank. Erst als sein Bruder sich dort zum Spaß einsperren lässt und verschwindet, schenken sie dem armen Kind Glauben.


    Internetforum, 2008, unbedeutende Beiträge ausgelassen: [ http://www.imdb.com/title/tt0138956/board/flat/97435963?p=1 ]


    Zitat


    Monster in the closet episode is NOT true and this is why.


    I personally contacted the man who collected true accounts for the show. I asked him where he got his proof for this. He responded to me with this: