1, 2 urban legenden die ich noch nicht hier gesehen habe

  • hallo leute,
    ich bin mal auf die idee gekommen bisschen im internet zu surfen und nach urban legenden zu suchen, ich habe 1-2 gute gefunden mal schauen was ihr davon haltet. :D


    Der erste:
    Ein raucher kauft sich eine schachtel zigaretten und entscheidet sich, diese gegen brand zu versichern in höhe von einer millionen dollar. Er raucht sie natürlich und geht zur versicherung, um die millionen zu kassieren und gewinnt.
    Die versicherung kann das nicht auf sich sitzen lassen und verklagt den mann wegen schwerer brandstiftung. Der mann verliert den Prozess und muss 2,5 millionen dollar strafe bezahlen.


    der zweite, errinert mich stark mit der katze und der frau die immer geleckt werden wollte wenn sie nervös ist ( nicht falsch verstehen ;) ):


    Ein Mädchen, 18 Jahre alt, will sich ein bisschen Geld nebenher verdienen und jobbt als Babysitter.
    Eines Abends muss sie wieder mal auf 2 kleine Kinder aufpassen. Die Eltern gehen fort und sie setzt sich vor den Fernseher. Die Kinder schlafen im ersten Stock.
    Plötzlich läutet das Telefon. Das Mädchen hat den Auftrag der Eltern abzuheben falls jemand anruft. Eine männliche Stimme sagt: "Schau nach den Kindern.." Das Mädchen bekommt es mit der Angst zu tun und ruft sofort die Polizei. Während sie wartet, läutet das Telefon noch einmal. Die Stimme sagt noch einmal: "Schau nach den Kindern..." und legt auf. Das Mädchen hat ein ungutes Gefühl und beschließt, vor dem Haus auf die Polizei zu warten, da sie zu viel Angst hat, um nach den Kindern zu sehen.
    Nach einer Weile kommt die Polizei und durchsucht das Haus.
    Die Auflösung: Das Haus hat 2 Telefonleitungen, und die Anrufe kamen von der 2.Leitung im Obergeschoß. Der Mörder hatte die beiden Kinder schon umgebracht und wollte nun das Mädchen hinauflocken.



    weil es so schön war hau ich noch ein schönen rein:
    "ich habe auch mal eine geschichte gehört die wohl einem freund von einem freund passiert ist.
    Der besagte hatte Dreadlocks, aber schon sehr sehr lange. er hat sich gewundert, das die haare in der letzten zeit immer so gestunken haben, und als er sie gewaschen hat, ist das wasser immer braun gewesen. also hat er sich nach langem überlegen dazu entschlossen, sich von seiner geliebten frisur zu trennen.



    und aus reinem intresse hat er dann mal seine dreads aufgeschnitten:
    in ihnen waren massenweise fliegenmaden und eier."

  • ok hi huhichbins und danke für die legends ^^


    Also zur ersten denke ich das es vll in amerika möglich wäre das so etwas passiert ist, denke aber eher das dass nicht stimmt.


    Zur zweiten: klingt ziemlich krass aber ich kann mir vorstellen das so etwas passiert ist. Vielleicht hatte das Mädchen einen Schutzengel oder ein seltsames Gefühl dass sie daran gehindert hat nach oben zu gehen.


    Zur dritten: Das klingt echt wiederlich ^^ Ob das wahr ist glaub ich aber kaum, denn wie sollen diese Viecher denn da reingekommen sein? (da müsste ja in seinen Haaren was verendet sein oder eine Schmeissfliege hat ihre Eier in seinen Dreads abgelegt O.o)

  • 1. Kein Kommentar (Selber Schuld)
    2. Klingt echt gruselig... möchte nie Babysitterin sein!
    3. Ich weiß nur, dass sich dadrin immer Schimmel bildet. :? Bääh...

    Ich hasse Lügen, die so schlecht sind, dass meine Intelligenz in Frage gestellt wird.


    Ich würde mich gerne geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.

  • Puh one komm grad nicht darif,gabs aber kuerzlich auch nen Remake von.
    Ok grad mal gegogelt,das remake heisst:
    Unbekannter Anrufer:
    Denn schon nach kurzer Zeit klingelt das Telefon. Wieder. Immer wieder. Und schließlich – nachdem Jill anfangs nur den Atem des unbekannten Anrufers gehört hat – stellt er eine ebenso simple wie erschreckende Frage: „Hast du nach den Kindern gesehen?“ Und Jill war klar, dass der Psychopath nicht nur Telefon-Terror verbreiten will, sondern seinen Blutdurst stillen will. Jills Angst steigert sich in nackte Panik. Nach seiner Serie von unheimlichen Anrufen ist der Fremde nämlich heimlich ins Haus eingedrungen. Jill muss nun all ihren Mut und ihre Kraft zusammennehmen


    Das original heisst : When a Stranger calls

  • @ Freshmatic
    Das mit den Dreads weist du, hattest also schonmal welche ?
    Also ich habe gehört dass man Dreads ganz normal waschen kann und sie bei normaler Behandlung genauso sauber bleiben wie alle anderen Haare auch. Das erscheint mir auch am logischsten. Haare sind an sich abgestorben, wenn man sie mit Shampoo etc. behandelt, wie sollte sich da irgendetwas bilden?
    Wohl mal wieder so ne Vorurteil-Legende. Während Legende 2 Horrorstory und Legende 1 Schwachsinn ist ;)


    „Die Wahrheit verletzt tiefer als jede Beleidigung.” ~ De Sade
    ¯¯¯¯¯¯¯
    ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  • Man kann sie auch ganz normal waschen, was jedoch schwieriger bei Dreadlocks als bei normalen ist. Mit dem Schimmel hat freshmatic gar nicht mal so unrecht. Folgendes schreibt Wikipedia:


    Zitat

    Generell können – bis auf frisch gefertigte – Dreadlocks genauso gewaschen werden wie normales Haar. Viele Dreadheads (Dreadlocks-Träger) waschen ihre Haare jedoch etwas seltener als Menschen mit normalem Haar, da sie langsamer nachfetten, zu oft gewaschene Dreadlocks sich leichter auflösen und die meisten Haarshampoos Conditioner enthalten, die den natürlichen Filzungsprozess der Haare aufhalten oder verhindern, was hier nicht erwünscht ist. Außerdem saugen sich Dreadlocks mit Wasser voll, so dass der Trocknungsprozess sehr langwierig ist und die Haare schlimmstenfalls von innen schimmeln können.


    Die Pflege ist also sehr kompliziert und zwar so kompliziert, dass sie von einigen Leuten mit Dreadlocks ein bisschen vernachlässigt wird...


    Mfg Kryton

    Wenn jedermann mit mir übereinstimmt, habe ich stets das Gefühl, dass ich unrecht habe.
    Oscar Wilde

  • Also das erste klingt meiner Meinung nach mehr nach einer Gedankenspielerei. So etwas, wo sich einer halt mal hinsetzt und zu seinem Kumpel sagt: "Man müsste mal eine Versicherung ..."


    Beim zweiten wurde das mit dem Horrorfilm ja schon aufgelöst, aber mich hat es allein stutzig gemacht, dass ja da überhaupt kein Motiv hervorgeht. Also dass sich der böse unbekannte Fremde einschleicht und aus purer Mordlust alle in dem Haus umbringt, ist ja guter Stoff für Geschichten, aber für die Realität doch recht unglaubwürdig.


    Also Dreads "normal waschen" und Ungeziefer wäre ja kein Widerspruch in sich. Läuse beispielsweise fühlen sich auch in regelmäßig gewaschenen Haaren wohl. Wenn man sich mal welche eingefangen hat, nützt es nichts, sich häufiger zu waschen. Da muss man schon mit anderen Mitteln ran, z.B. mit einem Spezialshampoo.
    Aber grade bei Fliegenmaden denke ich mir mal: Von was sollen sich die in den Dreads ernähren???


    Was ich aber gehört habe ist, dass sich Fliegenmaden unter falschen Gebissen ansiedeln können, wenn die Leute sie nicht rausnehmen und reinigen. Ich bin da mal zwei Stunden mit so Mädels in einem Abteil gesessen, die grade so eine Ausbildung zum Protesenmachen gemacht haben. Echt, da setzen sich die nett aussehenden Mädels zu mir rein, da hätte ich nie geahnt, dass die einige der grauslichsten Geschichten erzählen würden, die ich je gehört habe. Ich war dann echt froh, als ich am Ziel war.

  • Unstern ,


    ja die Geschichte mit den Maden unter der Prothese passiert in der Tat häufig!


    Als ich meine Lehre zur Zahnarzthelferin machte, kam einmal ein Patient wegen Zahnschmerzen. Der Gute war seit mindestens 10 Jahren nicht mehr in einer Zahnarztpraxis. Im Oberkiefer hatte er eine Teilprothese, die einen Gaumenbogen aus Kunststoff (mit Metallnetz im Innern zur Stabilität) besaß. Die restlichen Zähne waren auch nur noch braune Stummel (kein Wunder daß der mal Zahnweh bekam :roll: ).


    Als der Chef nun die Prothese aus dem Oberkiefer nahm (das ging schon etwas schwer), sahen wir unter dem Gaumenbogen eine braune ekelhaft stinkende Schicht mit lauter kleinen Maden dran! *Würg´*


    Und als der Chef dann zu dem Mann sagte: "Wie oft nehmen sie das Ding denn zum putzen raus?" antwortete der :"Ach, das Teil kann man rausnehmen?"
    :stirnhau:


    So hatten sich über Jahre Speisereste drunter gesammelt und Ungeziefer!!!


    Also, keine Urban Legend sondern selbst erlebte Tatsache......und überaus eklig! :shock:


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Ja, das hatte ich auch nicht als Legende gesehen - die Mädels haben es ja nicht mir als "Gruselgeschichte" erzählt, sondern ihre Ausbildungserfahrungen untereinander ausgetauscht und waren dementsprechend glaubwürdig.
    Aber über die Leute kann man sich echt nur wundern ...


    Mein Vater war ja auch Arzt und der hat mir erzählt, dass ein Landwirt in seinem Gips Maden hatte. Der hat nämlich trotz Liegegips ausgemistet und dabei ist ihm wohl einiges an Dreck reingefallen. Also das ist dann beim Runternehmen auch eine "schöne" Überraschung. :shock:


    Also da braucht man keine urbanen Legenden, die Realität ist seltsam genug ...

  • Also,


    ich glaube nicht, dass die Versicherung zahlt, wenn derjenige selber die Zigaretten angezündet hat. Wenn ich mir die Feuerversicherung von unserem Haus ansehe, dann glaube ich nicht, dass die Versicherung bei Vorsatz zahlen würde. – Also unwahrscheinlich


    2. Wenn der Mörder sich Zugang zur Haus verschafft hat und die Kinder umgebracht hat, warum ist er nicht einfach runter gegangen und hat die Babysitterin umgebracht. Ob er sie unten vor dem Fernseher überrascht, oder oben dürfte für ihn doch egal sein.- auch unwahrscheinlich


    3. Fliegenmaden und Eier. In der Regel ernähren sich Fliegenmaden von Fleisch. Eigentlich wären die Maden zum Kopf hin gekrochen und hätten versucht den Schädel aufzufressen.


    Kommt übrigens häufig bei Kaninchen vor. Bei verunreinigten oder verletzten Kaninchen können sich Fliegenmaden im Fell ansiedeln und fressen langsam das Kaninchen auf. Ist wirklich kein schöner Anblick.


    Da den Fliegenmaden jedoch die Nahrungsgrundlage fehlen dürfte, denn außer Schuppen, Fett, Talg oder dergleichen dürfte in den Dreadlocks wohl nicht viel zu finden sein, um so eine Made satt zu machen. Also auch wohl eher unwahrscheinlich.


    Aber dennoch sehr tolle Geschichten!

  • die maden fressen sich in lebendes gewebe? igitt,...


    aber mal zum 2.:


    das haus hatte vielleicht 2 telefone aber doch keine 2 telefonleitungen.
    entweder a) waren es moderne telefone und das mädchen sieht, dass es nur ein interner anruf ist, oder
    b) es handelt sich um alte telefone, dann ist entweder das anrufen intern gar nicht möglich oder der mörder kennt gar nicht die nummer...


    klingt mir weit hergeholt


    der zigarettenfall klingt mir realistisch, aber ich glaube nicht das es je so einen fall gab...

  • Meines Wissens fressen Maden kein gesundes Fleisch, sondern das abgestorbene Gewebe. Deswegen werden Maden auch in der Medizin als Wundenreiniger eingesetzt, weil sie nur totes Gewebe verspeisen und so hat gesundes Gewebe bessere Chancen zu heilen. Verdauungssäfte dieser Maden regen die Wundheilung noch zusätzlich an. Siehe auch Madentherapie. Das schönste an dem Bericht ist, dass die Madentherapie verschreibungspflichtig ist. :D Einen Menschen schaffen diese Tiere nicht, es sei denn er ist tot.

  • Also,


    ich weiß nicht wie es beim Menschen ist, aber bei Hasen nisten sich die Maden auch in lebende Kaninchen ein und fressen es tatsächlich häufig von innen auf. Echt schrecklich.


    vergl.:


    http://www.zwerg-bunnys.de/seiten/maden.htm


    Gesunde und kräftige Tiere werden nicht davon befallen, aber wenn Verletzungen vorliegen, oder die Tiere geschwächt sind kommt es meistens im Sommer zu Madenbefall.

  • Zitat von "Petestor"

    Wenn der Mörder sich Zugang zur Haus verschafft hat und die Kinder umgebracht hat, warum ist er nicht einfach runter gegangen und hat die Babysitterin umgebracht. Ob er sie unten vor dem Fernseher überrascht, oder oben dürfte für ihn doch egal sein.- auch unwahrscheinlich


    Hmm nicht unbedingt. Mörder sind allgemein eher krank im Hirn. Es könnte doch sein, dass ihm dieses Spielchen gefallen hat? Gibt bestimmt ähnliche Beispiele in der Kriminalgeschichte...


    Zu den zwei Telefonleitungen: Wir hatten auch mal 2 Telefone im Haus (vor der Zeit von ADSL und Co...) Jedenfalls konnte man da auch auf das andere Telefon anrufen (hat glaube ich nicht mal was gekostet) :lol:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • aber ich stelle mir immer noch eine frage, wenn man etwas versichern will dann muss man doch sicherlich irgendwo anrufen oder irgendwo hingehen und beschreiben was man versichern will, und wenn man so etwas versichern will und der kerl hört das ( der versicherer) der erklärt ein für verrückt und lässt das doch niemals zu. (hoffentlich war das verständlich genug...) Man kann doch nicht versichern was man will oder?