Terminator 4:Salvation Teaser Trailer

  • Bale ist ein guter schauspieler aber am schauspieler sollte es nicht hängen.


    bsp: Hitmann, ich wollte das entweder Jason Statham oder Vin Diesel die Rolle spielt. stattdessen war es Timothy Ottifant :D und er hat seine arbeit nicht einmal so schlecht gemacht


    auf jedenfall freu ich mich schon drauf

    Erklärung der FSK Stufen:


    FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
    FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
    FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

  • Hy!!


    Aber, keine Sorge, nachdem Arnie gerade Landeshauptmann (heißt in D glaube ich Ministerpräsident) unseres 10. Bundeslandes ist ( :mrgreen::mrgreen: ) wird wieder ein Österreicher die Rolle des Terminators spielen:


    www.filmstarts.de/nachrichten/13 ... unden.html


    Keine Ahnung ob der auch Steirer ist......wenn ja, dann hat er sogar den selben Akzent wie Arnie....(im amerik. Original jedenfalls....)


    Lg
    donnie :D

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • Nix los hier=?????????????????

    Zitat

    denn letztenlich war unter dem hautueberzug ja nur ein Exoskelett


    naja wohl eher ein Endoskelett! Exoskellete haben insekten, das ist außen skellet, innen alles andre
    endoskelett ist innen skelett.
    Und viele sagen hier Christian Bale is nicht so toll usw. Christian Bale ist aktuell einer der besten aktiven schauspieler!
    American Psycho! wow, Herrschaft des feuers, auch ein guter film, da hat er ne rolle die der des John connor in Terminator 4 recht ähnlich sein wird. als john connor ist er perfekt geeignet. Das passt, ich dachte als ich von T4 hörte erst " oh mann nach dem schlechten 3. teil jetzt noch ein vierter?" aber als ich davon gehört hab dass christian bale john connor spielt, war ich echt positiv überrascht, da Bale sich seine rollen denk ich schon gut aussucht. wenn ich da an die fehlbesetzung in t3 denke ufff :oops: christian bale ist jemand der das schauspielern sehr ernst nimmt, er hat 30 kilo für The Machinist abgenommen, bis er nur noch haut und knochen war, echt krank! nur ein paar monate danach, hat er den ersten Batman teil gedreht, also batman begins, und hatte so viel muskeln durch sein training aufgebaut, dass das Kostüm nicht mehr passte, er wurde wohl unterschätzt :mrgreen:
    Equilibrium ist auch ein top streifen mit ihm.
    ein paar bilder:
    Der Maschinist:


    danach in Batman:

  • ich geb himmelsschatten da recht - Terminator ohne Arni mag zwar ein guter Actionfilm sein, jedoch fehlt einfach ein Teil des Flairs - es könnte sich genausogut um einen anderen Film handeln...das ist wie allen anderen Fillmen - z.B. American Pie - die ersten mit der Originalcrew waren noch ok - irgendwann waren es dann lauter neue Schausspieler und es war nur noch ein Abklatsch der alten Filme...
    oder stelle man sich einen Rambo ohne den Stallone vor - oder einen weiteren Martix-Teil ohne Reeves...es würde einfach ein gewisser Aspekt, der die Filme ausmacht und zum Kult gemacht hat fehlen...
    mit gehts übrigens mit den Bond-Filmen ebenso...die alten finde ich klasse - seit Brosnan finde ich sind es nur noch gewöhnliche Actionfilme, der eigentliche Bond-Charme fehlt...
    Oder die alten und die neuen Star Wars-Filme...an den neuen fehlt mir einfach ein Teil des Reizes...
    das muss nicht bedeuten dass der Film an sich deswegen schlecht sein muss, wenn man mal die Mittel und Möglichkeiten bedenkt die man heutzutage hineinsteckt, kommt meist immer ein guter, kurzweiliger Actionstreifen raus - es fehlt nur meistens der eigentliche Charme

  • Tja tja tja, leider hat sich unser Arnie dazu entschieden Gouvernator zu werden, und Politik zu machen, als uns wieder den Terminator zu machen....kann man nix machen ;).
    aber mich interessiert vor allem wie die Story weitergeht...und nicht unbedingt ob Mr.Schwarzenegger "I`ll be Back" sagt ;)


    Grüße Schatti :winks:

  • Natürlich ist es nicht mehr das gleiche , da habt ihr schon recht ABER Terminator hat storytechnisch ne sehr gute Basis um auch ohne arnie auszukommen, ich habs mir auch nicht vorstellen können bis ich erfuhr das Bale mitspielen wird, man muss das einfach als neuanfang sehen, T3 war außerdem auch übelst schlecht, arnie war da ja dabei, was mich an T3 persönlcih am meisten gestört hatte war das john connor nicht mehr von edward furlong gespielt wurde, der hatte glaub ich starke drogenprobleme. :twisted:
    aber T3 war scheiße, :mrgreen:
    einen neuanfang, vorausgesetzt es wird richtig gemacht, könnte ich mir sehr sehr gut mit bale vorstellen, das ist eindeutig die beste möglichkeit, weil es für eine fortsetzung die von den alten t1 und T2 fans akzeptiert werden soll nicht nur ne gute story braucht, sondern auch schauspielerisch top sein muss, ich bin selbst so ein typ der T1 und T2 vergöttert, und auch die alten star wars teile, die neuen sind echter müll meiner meinung nach, jedenfalls können sie den alten trotz übermäig eingesetzten computeranimationen nicht das wasser reichen.

  • Zitat von "elB"

    und auch die alten star wars teile, die neuen sind echter müll meiner meinung nach, jedenfalls können sie den alten trotz übermäig eingesetzten computeranimationen nicht das wasser reichen.


    Nana das geht hier aber nit die Pt von Star Wars als Muell zu bezeichnen :shock:
    Vor alem Ep3 ist sher gut wie Anakin zur dunklen seite faellt,und auch die Lichtschwert-kaempfe.Ausser Jar jar Binks in Ep1 fand ich die PT auch klasse.Natuerlich gibt es nich Han Solo dort,oder wie leia und han miteinander umgehn,ich persoenlich finde die OT(bis auf Ep3)auch besser wegen der Figuren aber als Muell zu bezeichnen ist schon krass.Ich hab zb den diabolishcen Darth maul sehr geliebt,leider kam er ja nur in Ep1 vor,ich haette ihn mir auch noc bishcen in Ep2 geweunscht.Und Christopher Lee als Count Dooku(ich liebe seine Dracula-Filme)ist sowieso ne Klasse fuer sich.Grievous war auch niy von schlechten Eltern.So das ist die meinung eines grossen SW-fans,sie sind auch meine Lieblingsfilme.

  • ja ok, hast recht,
    ep 3 fand ich da auch am besten, aber in den neuen teilen kam irgendwie nicht mehr dieses erstaunen bei mir auf, vielleicht liegts auch dran, dass ich bei star wars 4-6 höchstens 10 jahre alt war ;) aber irgendwie war auch das ganze konzept bei den neuen anders.
    und iCh kann den schauspieler der anakin gespielt hat nicht leiden! :|

  • Storymäßig und von den Schauspielern her finde ich die neuen StarWars-Teile nicht schlecht - mich stört daran die Umsetzung...wenn man bedenkt dass die alten Teile eigentlich später spielen hätte man darauf achten sollen dass mit der eingesetzten Technik der neuen, früher spielenden Filme nicht übertrieben wird...was aber leider der Fall ist! Auch oder gerade die Lichtschwertkämpfe sind meiner Meinung nach zu schnell - in vielen Szenen sieht man ja nur noch ein hin und herflackern auf dem Bildschirm - wie soll ich mir dass erklären? Hat Darth Vader in den paar Jahren zwischen den neuen und alten Filmen so nachgelassen und ist Luke eigentlich so schlecht mit dem Lichtschwert?
    Natürlich verstehe ich es dass man versucht hat mit den neuen Teilen die Trickkiste vollkommen auszuschöpfen - aber dadurch haben sie den alten Charme der eigentlichen Star Wars-Reihe verloren - sie unterscheiden sich nicht großartig von irgendwelchen 0815-Sci-Fi-Streifen die die gleiche Computertechnik verwenden...


    Ähnliches ist mit der Neuauflage der Kampfstern Galactica - die Charaktere sind verfälscht und es macht kaum einen Unterschied ob man jetzt Kampfstern Galactica oder Andromeda oder ein anderes SciFi-Spektakel anschaut - sie Unterscheiden sich kaum noch...

  • Hi draco,du musst bedenken,Anakin Skywalker war vorher vol funktionstuechtig.Aber in Ep3 wird er ja verbrannt,gliedmassen muessen durch Cyborg-technik ersetzt werden,natuerlich ist er dann nit mehr so agil wie er es vorher war.was natuerlich auch seinen Kampfstil erklaert.
    Und was Galactica betrifft.ich finde das emake eigentlich ganz gut.ich finde zwar auch die alte Battlestar galactica gut,aber mal ehrlich die geschichten wurden hinterher von Staffel zu Staffel immer laecherlicher.

  • Natürlich kann man sich Anakins Verschlechterung des Kampfstils dadurch erklären - aber dass bedeutet dann auch dass Luke eigentlich eine Flasche ist (zumindest mal unter den Jedis) - naja er hatte ja auch weniger Zeit zum üben :lol:
    Galactica - Storymäßig hast du wahrscheinlich Recht - wobei die neuen auch nicht dass nonpulsultra sind...mich stört ja auch eher die technische Umsetzung -sie ist mir einfach zu billig und universell...kein eigener Charakter