Weltuntergang am 21. Dezember 2012


  • Genau das meinte ich in meinem Beitrag...
    Wovon alte Schriften berichten. Nämlich das genau das passiert sein soll.
    Wodurch Mars eine andere Umlaufbahn bekam, der Asteroidengürtel enstand, und die Erde entstanden sein soll (eher weniger)...
    Zu finden im Agyptischen und Babylonischen Epos.


    Aber wie bereits gesagt... Legenden...

    "If you immediately know the candle light is fire then the meal has been cooked a long time ago."

  • Zitat von "LimDul"

    Hat dieser Dänniken oder wie der sisch schreibt nich auch schon gesagt das wenn da nihcts passiert,das man sich mit dem Kalender verrechnet hat.Da kann man auch schon sagen das er da selber nich dran glaubt und schon versucht ne erklärung zu finden.


    Däniken widerspricht sich in diesem Punkt selbst und scheint es nicht einmal zu merken. Er sagt nämlich, dass am 21. 12. 2012 die Erdachse genau ins Zentrum der Milchstraße zeigen wird. Das ist zwar völliger Blödsinn, aber in Dänikens ganz eigener Welt funktioniert das halt so. Das Problem ist, wenn eine solche Konstellation tatsächlich eintreten würde, dann ließe sie sich heutzutage auf die Sekunde genau vorausberechnen. Da Däniken das ganze aber mit dem Maya-Kalender in Verbindung bringt, entkräftet er damit selbst seine eigene Aussage, der Kalenderzyklus könne auch an einem anderen Datum enden. Typisch Däniken. Widerspricht sich selbst teilweise noch auf der selben Buchseite und weder er noch seine Anhänger merken was davon.


    Ach ja, meine Meinung ist ja gefragt. Ich sage voraus, dass sämtliche Geschäfte deutlich mehr Umsatz machen als im Rest des Jahres, aufgrund eines jährlich stattfindenen Großereignisses genannt Weihnachtseinkäufe. Sollten wider Erwarten doch irgendwelche Aliens auftauchen, dann höchstens, weil sie noch warme Socken brauchen.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Vielleicht werden auf Grund der Weltwirtschaftskrise einige Kalenderhersteller pleite gehen, aber ansonsten wird nichts wirklich Bewegendes geschehen, außer natürlich der ganz normale Wahnsinn, den es aber immer gibt.

  • ja definitiv passiert was.


    jezz muss das nich genau in dem jahr sein. Das astronomische konstellationen (hier ist kein horoskop gemeint) sich auf die menschheit auswiren ist ja wohl erwiesen. Dass der Mond uns Ebbe und Flut bringt, zweifelt keiner mehr an.


    Genauso wissen wir, dass es um 2012 eine aller 26.000 jahre auftretende einmalige kosmische konstellation von galaxiezentrum, sonne und erde gibt. Wer sagt, das habe keinen effekt ist ein ignorant größter ordnung. Ob flut, magnetfeldumpolung oder bewusstseinserweiterung... das sind alles spekulationen. Aber das es einen effekt hat ist unbestreitbar!!!

  • Zitat von "concious"

    eine aller 26.000 jahre auftretende einmalige

    wahrlich einmalig. Ein Unikat sondergleichen. :)
    Übrigens ... sind die Planetenkonstellationen ein, zwei Tage vor diesem tollen Ereignis und ein, zwei Tage danach nicht auch "einmalig"? Oder interessiert es nur, wenn soundsoviele Planeten genau in einer Reihe stehen und den kosmischen Todessternlaser abfeuern?



    Von wann stammt eigentlich die Vorhersage, mit dem 21.12.2012? Also dem Hineinquetschen des Mayakalenders in den Gregorianischen. Denn meines Wissens nach, sind doch einige Tage im Mittelalter aus dem Kalender gestrichen worden (9 Tage? War der "Freitag der 13te" an dem es den Templerorden zerschlug nicht eigentlich der 22ste?). Ist das beim Datum schon mit umgerechnet worden?
    Nachher sitzen wir alle mit geschwärzten Sonnenbrillen im Garten und warten auf den Planetenkiller und irgendwer schreit "Kacke, wird doch erst zu Neujahr was" ... oder so ähnlich.
    (Bin gerade noch zu müde, meinen Hirnbrei hier zu belegen. Vielleicht hat einer ja eine direkte Kenne von der Materie und sagt noch einmal ein, zwei Wörter dazu. Ansonsten suche ich nachher nach dem ersten Kaffee mal)

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • 2012 wird rein garnichts passieren, außer das in China wieder Säcke mit Reis umfallen. Es ist einfach nur noch ärgerlich, dass Menschen sich über angebliche Dinge die passieren sollen, verrückt machen. Glaubt ihr allen ernstes daran, dass die Maya das Jahr 2012 gemeint haben, welches in 3 Jahren kommen wird ? Das ist ja noch absurder als aus Knochen die Zukunft zu sehen. Niemand der ernsthaft in diesem Thema involviert ist, hat je dieses Jahr benennen können, welches die Maja gemeint haben. Für diejenigen die daran glauben, wie absurd das auch sein mag, sollte es heißen " das Jahr 2012 im Bunker oder Keller verbringen " und 2013 verdutzt erkennen " Mist alles bei alten "

    Heulen die Wölfe bei Vollmond, fliegen die Tauben nach Westen.
    Ich bin ein Zauberer: Ich kann machen das der Raum stinkt

  • Zitat von "Stonefinder"

    2012 wird rein garnichts passieren, außer das in China wieder Säcke mit Reis umfallen.


    Rischtüsch...


    Zitat von "Stonefinder"

    Glaubt ihr allen ernstes daran, dass die Maya das Jahr 2012 gemeint haben,


    Kla haben die das Jahr mit dem Ende ihres Kalenders gemeint. Nur hat kein Maja etwas davon gesagt, das die Welt untergeht, etc.
    Die Majas haben nur gesagt "Da endet unser Kalender", und haben wahrscheinlich gedacht "und da müssen wir so langsam den nächsten Kalender basteln".


    Zitat von "concious"

    Genauso wissen wir, dass es um 2012 eine aller 26.000 jahre auftretende einmalige kosmische konstellation von galaxiezentrum, sonne und erde gibt.


    Quelle zum nachlesen. Dankeschön...


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • http://www.thescienceforum.com…-Galaxy-center-16258t.php
    das kann man auch selbst nachgoogln...


    ok hier wird das "alignment" beschrieben. Das Datum 21.12. sollte niemand so ernst nehmen, diese Zeitperiode vielleicht schon. Denn alle 26.000 Jahre durchläuft die erde alle sternzeichen, das ist der lange zyklus der maya. Ich denke nicht, dass die maya die zukunft vorraussehen konnten oder dergleichen, jedoch besaßen sie präzise astronomische und damit auch zeitliche kenntnisse. Die Tages- Monats- und Jahreszyklen rechneten angeblich sogar mit Schaltsekunden. Es gibt mehrere indigene kulturen die soviel astronomie beherrschten. Sie lebten danach, ernteten und säten und so weiter.


    Nun gibt es zwei weltsichten, die an diesem alignment, wie es der menschheit seit jahrtausenden bekannt ist, zusammentreffen.


    Die eine Perspektive ist: Es gibt nur 4 Dimensionen, alles was ich messen und wahrnehmen kann, ist real und der rest ist humbug. Demnach wäre alle Ätherdiskusionen reine esoterik.


    Die zweite enstellung wäre, es gibt viel mehr als wir wissen und wahrnehmen können und deswegen unterliegen wir auch kosmischer Strahlung.


    Ich persönlich halte letzteres für wahrscheinlicher. Wissenschaftler finden in unserer 4dimensionalen Realität, im zeitraumgefüge anhaltspunkte für energiefelder die diese dimensionen Transzendieren und sich in weitere erstrecken. Das liegt ausserhalb unserer beschränkten menschlichen wahrnehmung, manche sagen nur ausserhalb der bewussten wahrnehmung. Soviel zum Äther. Noch ein gedanke:


    Es wurde nachgewiesen, das kosmische strahlung auch der gravitation unterliegt. Der mond biegt mit seiner anziehungskraft die lichtstrahlen der sonne. Warum sollte die sonne mit ihrer masse nich die strahlung aus dem galaxiezentrum bündeln? Keine Ahnung was das für auswirkungen hat, aber es hat sicher effekte... wenn auch vrschwindend gering. Hat man einen beschränkten horizont, kann man das auch als unsinn abtun da uns das instrumentarium zur messung und wissenschaftlichen beweisführung fehlt.


    Zweiter anstatz ist ein soziologisch kultureller:


    Es gibt self fulfilling prophecies. Wenn eine Botschaft nur oft genug wiederholt wird, können daraus tatsachen entstehen. Das heisst wenn sehr viele leute über einen shift of ages wandel diskutieren, wird der wahrscheinlicher. Wir erleben sowieso turbulente zeiten, technische entwicklung, politisch kulturell, alles rast voran. Dann sind ein paar leute sensibel und glauben an einen bewusstseinswechsel, erzählen das weiter und jeder der sich solche gedanken macht trägt dazu bei und es wird eine massenbewegung.


    Das thema 2012, horoskope und so weiter besitzt durchaus soviel Reichweite dass es leute wie euch zum reflektieren bringt. Und allein das reicht schon, weil rein mentale aktivität sich auch physisch auf gehirnstrukturen niederschlägt - somit ist ein kollektiver bewusstseinswechsel schon möglich. Alle die meine zeilen hier lesen erfahren damit ja auch gerade eine leichte umformung ihres synapsennetzes - nichts im hirn ist statisch.


    Dann gibt es da noch diskussionen über frequenzen die bestimmte gene aktivieren, wir nutzen anscheinend nur einen kleinen teil unserer dna... Als effekte kann es viele geben, das als hirngespinste abzutun wird der sache nicht gerecht.


    Wichtig ist vor allem eine ganzheitliche betrachtung mit zusammenhängen.


    Zu dem knochenzukunftsehen... diese rituale dienen der konzentration - es gibt durchaus menschen, die wenn sie sich konzentrieren, zugang zu unbewussten informationen erhalten und damit genauere vorhersagen treffen können.


    Zitat von "Zensur"

    wahrlich einmalig. Ein Unikat sondergleichen. :)
    Übrigens ... sind die Planetenkonstellationen ein, zwei Tage vor diesem tollen Ereignis und ein, zwei Tage danach nicht auch "einmalig"? Oder interessiert es nur, wenn soundsoviele Planeten genau in einer Reihe stehen und den kosmischen Todessternlaser abfeuern?


    die wortwahl diffamiert und zeigt deinen horizont. wenn du meine beschriebenen ansätze und wirkzusammenhänge durch den kakao ziehen willst - i dont mind. Ich versuch mir einen reim daraus zu machen und bin erstmal offen für alles... das hält einen flexibel und verhindert eine verarmte Realität.

  • Zitat von "concious"

    die wortwahl diffamiert und zeigt deinen horizont. wenn du meine beschriebenen ansätze und wirkzusammenhänge durch den kakao ziehen willst - i dont mind. Ich versuch mir einen reim daraus zu machen und bin erstmal offen für alles... das hält einen flexibel und verhindert eine verarmte Realität.

    Au contraire. Ich habe nicht deine beschriebenen Ansätze und Wirkungszusammenhänge durch den Kakao gezogen, sondern die Formulierung. Denn etwas, das alle 26.000 Jahre vorkommt, kann einfach nicht "einmalig" sein.
    Und um in der "Selber, selber, lachen ja die Kälber"-Mentalität zu bleiben, darf ich doch sicherlich (nach deinem Zielwurf auf meinen Horizont) fragen, ob alle deine Theorien so ausgefeilt und durchdacht sind, wie die oben genannte Formulierung, oder?


    Zitat von "concious"

    es gibt viel mehr als wir wissen und wahrnehmen können und deswegen unterliegen wir auch kosmischer Strahlung.

    Auch auf die Gefahr hin, vor dir nun als Dummchen dazustehen, so würde mich doch noch einmal dieser direkte Zusammenhang interessieren. Weshalb folgt nun genau das eine aus dem anderen?
    Wir haben von etwas keine Ahnung und können es nicht erkennen, aber es muss Einfluss auf uns haben?

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Interessant fand ich ja auch den Kommentar mit der kosmischen Strahlung aus unserem galaktischen Zentrum, welche 2012 von der Sonne gebündelt werden und hier böse Dinge anrichten soll. Klingt bei oberflächlicher Betrachtung ja ganz wissenschaftlich... ist es aber nicht. Denn das Zentrum der Milchstraße ist von gigantischen Staub- und Gaswolken verhüllt, was es den Astronomen unmöglich macht, dort hineinzublicken. Deshalb greifen sie ja auch auf die Erkenntnisse zurück, die sie bei anderen Spiralgalaxien gesammelt haben, welche im rechten Winkel zu uns stehen. Die angebliche, alles verändernde Strahlung kommt also garnicht bis zu uns durch, ganz egal in welchem Winkel wir uns zum galaktischen Zentrum befinden.

  • Danke für die Quelle, so sieht die sache doch schon besser aus.


    Zitat von "concious"

    das kann man auch selbst nachgoogln...


    Soll hier etwa jeder User alles nachgoogeln, wenn mal wieder einer mit irgendwelchen wirren Theorien ankommt?! :roll:
    Nix is. Das is ma schön die Aufgabe von denen, die mit den Theorien kommen. Is ja wohl auch nicht zu viel verlangt.

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • ja das mit dem einmalig war unglücklich... aber was bewegt einen, sich ausgerechnet damit auseinanderzusetzen, wo ich doch ganz andere sachen behaupte...


    Also zur Strahlung: Wir menschen können strahlen messen, elektromagnetisch, radioaktiv und ein paar mehr... ich glaube bei licht ist man sich noch nichtmal so sicher was das überhaupt ist.. photonen sind zu abstrakt. Jedenfalls bekommen wir diese strahlung mit, wir haben ein ganz bestimmtes erfahrbares spektrum.


    Stringtheorie, Quantenphysik und derlei moderne Welterklärungsansätze legen nahe, dass diese Strahlung nur ein ausschnitt ist. Man kann sich das so vorstellen:


    Man nehme ein stillleben und macht ein Foto... mit dem hält man die lichtstrahlen fest, man nehme infrarotkameras und sieht auf einmal die wärmestrahlen, man kann auch radioaktive und elektromagnetische strahlung dieses stilllebens auffangen. Nun haben wir menschen viele verschiedene Bilder die alle die Qualität des Stilllebens beschreiben und wir nehmen alle unsere messmethoden, setzen daraus ein neues bild zusammen und meinen das würde das stillleben komplett abbilden.


    Nun könnte eben dieser Gegenstand in der 5. oder 6. dimension weit über seine materiellen grenzen hinaus reichen, im grunde müssen für uns nicht nachweisbare strahlungen ihn sogar mit jedem erdenklichen teilchen im universum verbinden. Diese Strahlung, die verbindung aller Qualitäten will ich mal gott nennen oder string, der faden der sich durch alle dimensionen zieht und jeweils "materialisiert". Das große ganze was für uns in der menschheitsgeschichte ständig neue rätsel bereithält. Es dauerte, magnetismus und radioaktivität und elektrizität zu "entdecken" und diesem Gott einen teil seiner ganzheitlichkeit zu nehmen und unser weltbild zu "vervollständigen" - davon sind wir wohl wet entfernt, egal welcher wissenschaftler welchen fortschritt lobt.


    Wir hatten jahrtausendelang keine ahnung von radioaktivität und dem erdmagnetfeld und so weiter... und trotzdem strahlte es ständig durch uns hindurch und hat uns beeinflusst. So wie man lange keinen deut hatte, dass der mond das wasser mit sich zieht und trotzdem wurden diese menschen, die das erlebten, davon beeinflusst. Is das jetzt deutlicher? Ich halte es für äusserst wahrscheinlich, dass wir unserem erfahrbaren sprektrum immer neues hinzufügen werden, so wie die geschichte das zeigt. Es gab zu jeder zeit leute, die sich auf dem höhepunkt des wissenstandes wähnten. Und dann war die erde doch auf einmal rund. Lehrmeinung heute ist, die kontinente driften und schon mehren sich behauptungen, neu entdeckte strahlung wie neutrinos liessen sie wachsen. Nur mal als Beispiel.


    An meinen theorien ist nichts ausgefeilt, deswegen stelle ich hier auch alles zur diskussion... und es wär schön wenn leute die antworten, einen gewissen hintergrund schon erarbeitet haben und nicht ihr wissen aus der 8. klasse dagegenhalten. Alfred wegener wurde mir auch als absolut erklärt, genauso wie der anthropologische klimawandel. Da werden auch alle Zweifel weggewischt mit hinweisen auf die "formulierung". Die geschichte zeigt uns doch immer wieder, was für fundamentalen trugschlüssen wir aufliegen.


    Ich gehe mal davon aus, dass an den vorraussagen der maya zur astronomie auf über 4000 jahre etwas dran is. zumindest die zyklen konnten sie sehr genau bestimmen, vielleicht haben sie auch mit ihrem shift of ages recht?


    Irgendwas wird ja den kommenden sonnensturm verursachen, von dem die nasa spricht. Wenn die sonnenaktivität ihren 11- und 80-jährigen zyklus verlässt dann kann das doch vielleicht mit einer galaktischen konstellation zusammen hängen? Vielleicht ist das 1000-jahreshoch in der aktivität eine 26.000 jahreshoch, und uns fehlen nur die historischen messungen?


    Ich würde da gern mehr erfahren als: "da fällt in china ein sack reis um" oder "es passiert nichts".

  • Hallo Concicous


    Zitat

    Alfred wegener wurde mir auch als absolut erklärt, genauso wie der anthropologische klimawandel. Da werden auch alle Zweifel weggewischt mit hinweisen auf die "formulierung". Die geschichte zeigt uns doch immer wieder, was für fundamentalen trugschlüssen wir aufliegen.

    das hängt mit der Beweisbarkeit von Theorien und Thesen zusammen, deshalb konnte Wegeners theorie bestehen, weils ich sich durch messungen später beweisen liess ...anderes liess sich eben als falsch wiederlegen,wie das geozentrische Weltbild des Mittelalters ,oder die Scheibenerde der frühsten antike


    Die Mayas konnten die Zyklen soweit bestimmen,wie sie eben die Himmelskörper kannten die sie mit blossem auge sehen konnten , und das waren nicht viele, da sie keine astronomischen geräte wie Fernrohre besassen ...somit ist es Essig mit den ganzen den Mayas in die schuhe geschobenen Theorien zur Weltveränderung ,genauso gut könnte man sich eine wilde Theorie auf dem geozentrischen weltbild beruhend zurechtzimmern :winks:

    Skepsis ist der erste Weg zur Erkenntnis :)
    ...ein nicht weit blickender Verstand ist schnell mit Glauben gefüllt...

  • Was soll passieren? Es ist ja noch nie etwas passiert. Man denke nur an die vielen Jahrhundertwechsel, bei denen sich die Christenheit sicher war, dass das Jüngste Gericht hereinbrechen würde. Dazu die Kometen, die bei ihrem Erscheinen als das Zeichen für einen Zeitenwechsel gehalten wurden.
    Mich würde interessieren, ob es in anderen Kulturen als den christlich geprägten auch diese ständigen Voraussagen eines Epochenwechsels gibt. Wie ist es zum Beispiel in Asien?

  • Hallo liebes Forum, Ich hoffe euch gehts gut.
    Ich möchte mich zu diesem Thema mal zu Wort melden da mir auffällt das es nicht wirklich wissenschaftlich in diesem Forum behandelt wird. Es geht immer um den kalender usw..... Aber was für Fakten gibt es, rein wissenschaftlich. Ja ich kenne sie, das jetzt darzulegen würde meinen zeitlichen Ramen sprengen. Dennoch möchte ich ein paar nützliche links hinterlassen. Das eine ist ein Interview (geht kanpp eine stunde, 8 Teilig) Sehr wichtig, hört es euch an. wird erst ab dem 3. Teil interresant.


    Ist euch nicht auch schon aufgefallen das die Zeit je älter wir werden scheinbar schneller vergeht? Ja, gut das ist tatsächlich so, unsere Wahrnehmung wird sich verändern und tut es zum teil bereits. Stichwort Erdmagnetfeld 7,8hrz sehr wichtige Konstante. Das ganze hat allerdings nichts mit einem Weltuntergang zu tun. Es ist Naturbedingt und hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Es ist auch keine Glaubenssache sondern Fakt, ihr werdet in den kommenden 1-2 Jahren immer mehr in den Medien davon wahrnehmen. Es geht mitlerweile soweit das sebst hohe Institute wie z.B die Nasa langsam aber sicher mit Fakten rausrücken, und das hat jetzt nichts mit den veröffentlichungen der ufo Akten eropäischer länder oder sonstigem zu tun, das ist ein anderes Thema. Aber viele in diesem Forum hauen verschiedene Fachbereiche bzw. Faktoren planlos zusammen und ziehen daraus eigene Schlüsse, das ist nicht schlimm, nein, Selbstdenkend sind viel zu wenige, allerdings ist es falsch und führt nur zu wilden Spekulationen die man genau so schnell zerwerfen, wie bilden kann.


    Die Nasa und auch die Sovjets haben schon früh, schon vor gargari (der war übrigens nicht der 1. mann der russen im all) aber das ist ein anderes thema, gemerkt das ihre Astronauten oder auch Kosmonauten im All merkwürdige Symtome an den Tag legen, da sie sich auserhalb unseres Erdmagnetfeldes befanden, dieser zusammenhang wurde erst wenig später klar, allerdings ist es ein wichtiger Fakt. Naja warum mach ich mir die mühe, meld mich an und poste hier irgend etwas das von vielen eh versucht wird zu zerreisen. Weil ich in diesem forum über dieses Thema keine aufklärung gefunden habe. Nur wilde Spekulationen, oder Leute die alles für schwachsinnig halten. Naja beide extreme sind unangebracht.


    Nun zu den links
    1. Link Interview. fängt mit Teil 1 an, befasst sich allerdings erst ab Teil 3 mit unserem Thema, allerdings ist das für viele aus dem Kontext gerissen darum hört es euch einfach komplett an (alle 8 Teile) nicht irritiert sein wenn es am anfang kurz Nachrichten gibt und um Ufo`s geht das ändert sich sobald das Interwiev anfängt.


    http://video.aol.com/video-detail/2012-


    2. Link, Nasa, Nachdem ihr euch das Interwiev angehört habt, Kommen sicherlich einige auf die Idee nach dem Nasa Bericht zu suchen, darum...


    http://r-evolution-2012.blogspot.com/20
    oder direkt Nasa
    http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/


    3. Und damit danach alles nochmals klarer wird ,zum Nachlesen


    http://www.siegfriedtrebuch.com/jahr-20


    Und zu letzt für alle Hollywood junks , und die, die apocalypse trotzdem wollen.
    Die Seite der Werbe Aktion zum Weltuntergang 2012 für den neuen Film von Roland Emmerich, =) sehr nice, ähnlich wie die Werbe Aktionen für Cloverfield, like untergehende Bohrinsel und co. PS. Wie schon gesagt es ist eine Werbe Aktion also nicht echt, keine Panik. Genau wie der Trailer.
    http://www.instituteforhumancontinuity.org


    Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht in das Thema bringen, Und ob man das annimmt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Meinungsfreiheit wird in diesem Staat ja zum glück noch halbwegs akzeptiert, auch wenn sich das eventuell ändert.


    MfG.... und sorry für kl bzw. gr. Schreibweise,aber geht ja eh mehr um die links, cya

  • Ach, wie ich mich auf diesen 21. Dezember 2012 freue! Ich werde an diesem Samstag gemütlich aus dem Bett hüpfen, mir einen Kaffe machen, meinen Computer einschalten, ins PP surfen und jeden einzelnen von euch Nibiru und "2012 geht die Welt unter"- Spinnern so richtig genüsslich auslachen. Wer ist dabei? :mrgreen: