Weltuntergang am 21. Dezember 2012

  • :winks:


    Ich denke auch, dass man das Thema todquatschen wird ^^ Am Ende ist 2012 vorbei und manche werden sagen:,, Huch :shock: sollte nicht die Welt untergeganegen sein?!!".... 8-)



    Interessant ist jedoch der kurze schriftliche Hinweis am Ende des Trailers :mrgreen:


    HÄTTEN WIR NUR AUF SIE GEHÖRT ....



    *öhmmm...Ja und dann ??? Sollte es so kommen wie im Film (was nicht passieren wird) kann man doch auch nichts daran ändern, wenn man es vorher geglaubt/gehört/gewußt hätte :roll:


    Ich werde wohl ins Kino stapfen und mir dieses Endzeitdrama dort angucken ;)
    Sollte die Welt untergehen, ob nun heute-morgen- 2012 oder(was wahrscheinlich ist) noch viel viel später, werden wir mit untergehen. Gegen Naturkatastrophen kann man sich wohl auch kaum wehren, evtl im Rahmen halten durch dementsprechende Lebensweise (Jahrzehnte voraus), aber nie verhindern ^^



    glG :winks:

  • Irgend etwas passiert immer. Hinterher kann man es sicher so drehen dass es passt.
    Was hat den Nostradamos denn vorhergesagt und wie war der genaue Laut seines Textes?

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Zitat von "Arcordia"

    Interessant ist jedoch der kurze schriftliche Hinweis am Ende des Trailers


    HÄTTEN WIR NUR AUF SIE GEHÖRT ....


    Dieser Trailer ist sowieso völlig bescheuert, denn erstmal schreiben sie darin Mayas statt Maya, ein paar Sekunden später jedoch sprechen sie das Wort, diesmal aber richtig. Das wäre dann wohl der ultimative Beweis dafür, dass sich die Textschreiberlinge nicht ein einziges Mal diesen Trailer angesehen haben.
    Ausserdem wird wieder einmal von der Prophezeihung der Maya gesprochen, obwohl es nie eine gab. An diesem Tag endet einfach ein Kalenderzyklus, der 3114 v. Chr. begann. Der Weltuntergang wurde dann einfach von ein paar Möchtegern-Wissenschaftlern und Hardcore-Esos da reininterpretiert. Das sind knallharte Fehlinformationen, die da unters Volk gestreut werden, und die zu einer gigantischen Welle weiterer Schlaumeier führen werden. Aber da ich nicht der erste bin der das feststellt, würde mich mal interessieren was die 2012-Gläubigen zu diesem Film zu sagen haben. Haben wir hier welche?


    --(====> Rônin <====)--

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Das einzige was passieren wird, ist das die Planeten Erde, Merkur und Mars und Venus fast in einer geraden
    Linie zueinander stehen.
    Das ist schon erstaunlich wie die Mayas das berechnen konnten, aber nicht nur die Mayas.
    Der längste Zyklus im Maya Kalender beträgt 26.000 Jahre, so lange dauert die Umdrehung unseres Sonnensystems um die Sternengruppe der Plejaden. Die Tibeter, Alten Ägypter, Cherokee-und Hopi-Indianer beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen genau wie die Maya auf einen solchen 26.000 Jahre Zyklus. Dieser Zyklus endet nach dem Maya Kalender am 22. Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt findet eine äußerst seltene astronomische Konstellation statt, die sich seit Tausenden von Jahren langsam abzeichnet. Zur Wintersonnenwende im Jahr 2012 wid die Sonne in Konjunktion mit der Milchstrasse stehen. Die gesamte Schöpfungsgeschichte der Maya kann man nur durch ein Verständnis dieser Konjunktion verstehen.

  • Sorry für OT


    Zitat

    Das einzige was passieren wird, ist das die Planeten Erde, Merkur und Mars und Venus fast in einer geraden
    Linie zueinander stehen.

    Quellen bitte, ich bin da etwas anders informiert.


    Beim deinen restlichen Ausführungen bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich glaube da stimmt einiges nicht.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Danke Schütze, guter Link. Da ist mal alles zusammengefasst und ganz einfach erklärt (das sollten selbst die letzten 2012-Gläubigen verstehen, oder doch nicht?).


    Ich nehm mir mal raus denk Link auch in nem anderen Thread hier zu verwenden.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Zitat von "Zeitreisender"

    Das einzige was passieren wird, ist das die Planeten Erde, Merkur und Mars und Venus fast in einer geraden
    Linie zueinander stehen.


    Da poste ich mal einen Link (den ich aus dem Link von Einsamer_Schütze aus nem anderen Thread entnommen hab):
    Sciensblogs - Alle Planeten 2012 in einer Reihe?
    Die von dir genannte Konstellation kommt dort nicht drin vor. Ich denke sie wäre wenigstens erwähnt worden, wenn sie stimmen würde.
    Ansonsten würde ich auch gern ne Quelle dazu sehen.


    Zitat von "Rônin"

    Ausserdem wird wieder einmal von der Prophezeihung der Maya gesprochen, obwohl es nie eine gab.


    Das ist genau der Punkt, der mich in diesem Trailer ankotzt!
    Was aber noch schlimmer ist: die direkt auf den Trailer folgende Gewinnspielfrage (von MTV?) "für wann sagen die Maya das Ende der Welt vorraus?" mit den Antwortmöglichkeiten "nie", "1996" oder "2012". Ich hab es jetzt nicht nachgeprüft aber da das Niveau solche Gewinnspielfragen doch allgemein bekannt sein sollte geh ich davon aus, das die "richtige" (Gewinnbringende) Antwort 2012 ist. Was aber im wissenschaftlichen totaler Quatsch ist.


    Man könnte jetzt ja sagen, dass das alles doch egal ist, da es sich um einen Film und keine Doku handelt (wie hier schon erwähnt). Das Problem ist aber das die meisten Menschen irgendwo schon mal was vom Ende der Welt, 2012 und dem Maya-Kalender aufgeschnappt haben, sich damit aber nicht auskennen und auch nicht nachgeforscht haben. Für diese Leute ergibt sich dann natürlich der logische Schluss, das die Maya das vorrausgesagt haben. Ich wage jetzt mal zu behaupten, das dieser Anteil größer ist als der, die sich damit beschäftigen und hinterfragen.


    Ich werde mir den Film auf jeden Fall ansehen und bin echt gespannt, ob dieser Trailerausschnitt evtl. nur ein unglücklich gewählter Ausschnitt aus dem Film ist, der komplett den (richtigstellenden) Kontext verloren hat, oder ob es sich darum tatsächlich um eine Fehlinformation handelt. Und ob noch mehr solcher logischen Schnitzer im Film enthalten sind.


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Dirk :
    Na das erwarte ich sowieso von dem Film. ;)


    Zitat von "Dirk"

    und unexakt sein wird.


    Nur ist die Frage: wie unexakt.


    Desweiteren würde mich mal interessieren wie viele Leute jetzt daran glauben, das die Pyramiden von Mammuts gebaut wurden. :mrgreen:


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Die Filme von dem sind eine Zumutung. Idiotische Leute werden wieder Ihren Keller mit Stahlbeton ausgiessen, Konserven kaufen bis zum Anbwinken und danach enttäuscht weiterleben und auf die naechste Untergangsprophezeiung warten.


    Ich erinnere an das Jahr 2000 Theater.


    Damals ist ja vvvvvviiiiiiieeeelll passiert

  • Zitat von "Yeti81"

    Die Filme von dem sind eine Zumutung


    naja ich finde sie sher umterhaltsam,vor allem Id4.

    Zitat von "Dirk"

    und der schon seit langem keine Filme mehr mit allzuhohem Gehalt macht, kannst du davon ausgehen, daß hier Effekte an erster Stelle stehen werden und die Handlung


    ist doch egal,sie sind spannend

  • Ich finde, dass die ganzen Weltuntergangsfilmchen überhand nehmen und somit schon langsam *gähnzZz... 8-)


    Wie schon erwähnt werden wir ins Kino gehen und uns den Streifen mal auf großer Leinwand antun :mrgreen:


    Habe vor Kurzem "Knowing" gesehen...Auch Endzeitdrama mit N.Cage... Sehr gut gemacht, aber auch dort geht wieder einmal die Welt unter. Finde die Story an sich nicht übel und mal 'ne ganz andere Theorie wie es passieren KÖNNTE.



    id4 ?? Sacht mir auch nikkes :mrgreen: Eventuell stehe ich auch nur wieder auf'm Schlauch ?!!! :lol:


    glG :winks:

  • Zitat von "Arcordia"

    id4 ?? Sacht mir auch nikkes


    Mein er damit evtl. Indipendence Day (4. Juli)?


    Zitat von "Arcordia"

    Habe vor Kurzem "Knowing" gesehen


    Ich auch. Und ich habe es bereut. Ich fand den dermaßen schlecht. Aber das gehört in einen anderen Thread...


    lg Davy

    "Das Problem mit Zitaten im Internet ist die Tatsache das ihre Echtheit sich nicht verifizieren läßt" - Martin Luther

  • Ich find Emmerich macht imposante Filme wenns um Effekte, Filmbilder usw. geht.


    Die Stories sind meistens auch noch halbwegs ok, aber sonst sind die Filme nicht so atemberaubend. Independence Day zählt definitiv zu den Filmen die man zumindest 1mal gesehen haben sollte. Genauso wie The Day after Tomorrow.
    Auch find ich Stargate recht gelungen. Aber alles in allem sind die Filme in erster Linie eig. ziemlich seicht, dafür umso mehr ein Augenschmaus eben wegen der Effekte, Explosionen usw. für die er ja bekannt ist. :mrgreen:

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.