Weltuntergang am 21. Dezember 2012

  • Nimm es mir nicht übel Apo-Licht, aber beschäftige dich mal mit Biologie und Physik. Es kommt weder ein Planet zu uns, da wir den schon längst bemerkt hätten, noch sind Schlangen schlecht oder böse. Menschen verhalten sich vielleicht böse und schlecht, aber ein Tier tut alles, um zu überleben, das hat keinen moralischen Hintergedanken.


    Das ganze was du hier abläßt, ist esoterischer Quark, der das Wichtigste vermissen läßt, nämlich Grundlagen.

  • Hi ihr!


    Mein Vater ist Hobby-Astronom, hat etliche riesige Fernrohre samt Spezialausrüstungen zu Hause, ist wissenschaftlich sehr bewandert, liest massenweise Bücher über Astronomie und sieht sich jegliche wissenschafltiche Sendung im TV an.


    Vor einigen Tagen sagt er mir, dass ihm in letzter Zeit auffallen würde, dass es zur Zeit vermehrt Dokus über Asteroiteneinschläge im TV zu sehen gäbe.


    Ich frage mich nun, könnte es sein, dass zb. die NASA über einen etvl. Einsturz am 21. 12. Bescheid weiß, es die amerikanische Regierung aber verheimlicht um somit keine Welt-Massenpanik auszulösen?


    Was haltet ihr davon?


    lg an euch,
    LazyKitty

  • Ich frage mich nun, könnte es sein, dass zb. die NASA über einen etvl. Einsturz am 21. 12. Bescheid weiß, es die amerikanische Regierung aber verheimlicht um somit keine Welt-Massenpanik auszulösen?


    Und warum sollte dieser Einschlag am 21.12. geschehen?
    Weil da die lange Zählung des Maya-Kalenders endet, und deshalb etwas Besonderes passieren muss?

  • Hallo!


    Danke für deine Antwort!


    Hm, also ich glaub schon dass an diesem Tag etwas passieren wird. Umsonst endet der Kalender nicht genau an diesem Tag und die Maya waren eine hoch entwickelte Kultur, welche sich in Sachen Astronomie gut auskannten, wie wir alle wissen.


    Aber ob und wenn ja, was genau geschehen wird, werden wir wahrscheinlich eh erst im Dezember sehen leider.


    glg,
    LazyKitty

  • Umsonst endet der Kalender nicht genau an diesem Tag und die Maya waren eine hoch entwickelte Kultur, welche sich in Sachen Astronomie gut auskannten, wie wir alle wissen.


    Hallo LazyKitty,
    aber das Ende unseres Kalenders richtet sich doch auch nicht danach, ob Hellseher für den Tag etwas bestimmtes voraussagen.
    Es ist dann eben ein Jahr herum. Und bei den Maya ist das ähnlich, nur ist das ein längerer Zeitraum.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Lange_Z%C3%A4hlung

  • Hallo LazyKitty,
    aber das Ende unseres Kalenders richtet sich doch auch nicht danach, ob Hellseher für den Tag etwas bestimmtes voraussagen.
    Es ist dann eben ein Jahr herum. Und bei den Maya ist das ähnlich, nur ist das ein längerer Zeitraum.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Lange_Z%C3%A4hlung


    Wömöglich hast du eh Recht. Mir fiel nur grad ein, ich hab mal eine total interessante Doku gesehen (entweder auf Youtube oder im TV), in der berichtet wurde, dass auch die alten Agypter und die Freimaurer für genau diesen Tag etwas astronomisch besonderes vorraussagen. Ich wünschte ich wüsste wie ich wieder an diese Doku gelangen könnte. Werd mal im Youtube schauen und wenn ich sie finden sollte kann ich dir den Link senden wenn du magst.


    lg
    LazyKitty

  • Hi ich wolte auch mal was zu dem Thema sagen da ich es echt sehr interessant finde. Also was genau passieren wird weiß man natürlich nicht. Genau so wenig wie man weiß ob überhaupt etwas passieren wird. Und wenn wir mal bedenken das jeden tag auf dieser Erde schlimme sachen passieren müsste jeden tag der 21.12.2012 sein. Aber ich denke das nichts passieren wird da ja die Maya nicht ewig ihren Kalender schreiben können. Es ist ja klar das sie irgendwann mal nicht mehr schreiben werden ! Stellen wir uns mal die frage bis wann sie den kalender hätten schreiben können? ! Na ja aber selbst wenn die Welt under geht dann ist das nun mal so. Dann solte es so sein ! :) LG Kijara

  • Nabend,
    das vermehrte Auftreten dieser "Dokumentationen" bezieht sich doch sicherlich auf NTV und N24, oder? Die bringen seit geraumer Zeit diverse Untergangsszenarien, von Alienagriffen bis hin zu erlöschender Sonne. Ich schätze, die springen auf den 2012-Zug auf.
    So wie ich das verstanden habe, endet der Maya-Kalender auch nicht wirklich, es geht nur ein Zyklus zu Ende. So wie bei uns um Mitternacht die Uhr von 23:59 auf 0:00 springt. Quasi der Beginn eines neuen Zyklus.
    Was am 21.12.2012 sicherlich passieren wird, ist die Wintersonnenwende. Gibt es zwar jedes Jahr, wäre doch aber diesmal ein Grund zu feiern.
    Wie wäre es denn... wir läuten den Beginn einer neuen Zeit ein und starten am 21.12. eine weltweite Demo für Frieden und Freiheit und Gerechtigkeit und so. :-)


    Grüße,


    DocMaT

  • Mein Kalender auf Arbeit am PC geht auch nur bis 2070. Die Frage ist, ob das ein Indiz dafür ist, dass die Welt da untergeht.


    Weltuntergangsszenarien gibt es schon seit Jahrhunderten, vor sowas hatten die Menschen schon immer Angst. Sie haben sich Geschichten ausgedacht, Daten vermutet, und in Angst gelebt. Ich glaube das liegt einfach in der Natur des Menschen, vor sowas Angst zu haben ;)
    Früher waren es andere Daten, mittlerweile hat es sich auf den 21.12.2012 eingependelt. Ich glaube nicht, dass das Datum da etwas besonderes hat, ich glaube die Leute messen diesem nur eine hohe Bedeutung bei und legen alle Fantasien auf dieses Datum.


    Natürlich endet der Majakalender an diesem Tag, aber ein neuer Zyklus beginnt. Wer sich mal ein bisschen ins Thema einliest, und nicht nur auf die Worte der Medien hört, der wird merken, dass der Kalender gar nicht direkt zuende ist. Die Zählung des Majas beginnt lediglich von Vorne, da ihre Zählweise zyklisch ist. Das ist ganz natürlich und nicht komisch. Ein Kreis hat natürlich einen Punkt, den man als Anfang legen kann, aber er hat kein Ende.


    Ich selbst halte deshalb nicht so viel von den Theorien und werde mein Leben ganz normal weiterleben.

    "Wir ziehen in den Krieg. Die Elfen sind im Begriff unseren Wald zu verlassen. Und wir werden im Triumph heimkehren - oder gar nicht."

  • wenn die maya so fortschrittlich waren,wären sie auch nicht untergegangen......verstehe sowieso nicht,wieso man untergegangen zivilisationen immer nadichtet,sie wären fortschrittlicher als wir gewesen..die hatten kein Fernsehen,die hatte Kein Inet,die hatte keine Dartscheiben,kein Poolbilliard,sie hatte keine Fussballvereine...Handball,EIshockey...sie hatten keine Lottoziehung.......aber mathematik hatten sie,und viel zeit unter freien Himmel..und wenn man beides kombiniert,so kann man die Planetenbahnen wunderbar ausrechnen....


    sie wussten aber nicht,wann die welt untergeht..sonst hätte sie es geradeheraus sagen können:"dann und dann geht sie unter":..ebenso hätten sie dann aber auch wissen können,wann sie selbst untergehen würden,,und hätten den kalender dann enden lassen können;oder aber,,,,was kluge menschen dann machen..."Gegenmaßnahmen ergreifen" um dem "untergang zu verhindern":...


    doch sie sind untergegangen ohne große gegenwehr? und wieso?

  • Hallo,


    neue funde belegen, dass der mayakalender 7000 jahre in die zukunft geschrieben wurde. Man fand neue zeichnungen, die im national geographic zu sehen sind...


    http://grenzwissenschaft-aktue…2-mythos-archaologen.html


    Damit hat sich die diskussion um das ende "unserer" zeit wohl erübrigt, was für ein glück, keine diskussionen mehr... :mrgreen:

  • Also lieber dirk,


    ich glaube ja auch an so einiges, aber wenn man logisch denken kann, dann ist doch wohl klar, dass niemand das ende der welt vorher sagen kann, hab ich damals auch nie behauptet....
    Dass die maya tolle astronomen ihrer zeit waren, ist doch klar und dafür zolle ich ihnen auch respekt.
    Dass astrologen und astronomen sich nun dawischen schalten, hat ja nix damit zu tun, dass die welt untergeht, nur weil der kalender dort endet... nee, du, das is absoluter quark...das einzige, dass sich ändert, sind aus astrologischer sicht dinge, von denen ich auch nich viel ahnung hab...mich interessieren eh nur sachen die mich selbst betreffen, wie zum beispeil in der astrologie.
    Selbst, die tatsache, dass der kalender nun in 5000 jahren, oder wann auch immer endet, sagt nix aus über nen weltuntergang...einen damit zu verbinden ist schon schwachsinn genug und war sicher auch nicht ihr anliegen ...
    Im übrigen bin ich dem forum sehr dankbar, dass man sich über alles äussern kann und stück für stück an seine "Wahrheit" gelangt, ich habe mit eurer hilfe hier einiges in erfahrunmg bringen können und mir sind viele denkanstösse gegeben worden.

  • Man kann im großen und ganzen aber sagen, dass man die Sache von Zwei Seiten sehen muss. Es ist von fast hunderten Hobby-Astromen bestätigt worden, dann wir versträrkt wanderndes Weltraumgestein und Sonneneruptionen haben. Und der Polsurung steht auch vor der Tür. Deneoch sprachen die Maya nicht vom Ende sondern vom Wandel... aka Erde 2.0. Doch das damit wirklich eine Gesamte Vernichtung gemeint ist bezweifle ich. Ich habe eher Angst vor dem Öl-Krieg und der Zombie-Droge


    LG Der Verschwörungs-Punk

  • und was ist an der Sonne jetzt besonders? Die hat ständig ihre Phasen in der sie mal aktiv und mal weniger aktiv ist (es kann halt zu Strom- oder Satellitenausfällen kommen, aber das wäre nicht das erste mal). Asteroiden und Kometen gibt es auch schon 4,5 Milliarden Jahre. Und der Polsprung wird wohl auch noch gut 1000 Jahre dauern.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Wie res schon richtig bemerkte ist der Polsprung ein Prozess der mehrere tausend Jahre andauert und nicht, wie es der Name vielleicht vermuten lässt, sprunghaft passiert. Zu den Sonneneruptionen: Unsere Sonne befindet sich momentan im Sonnenmaximum, ergo nehmen Eruptionen und deren Stärke zu. Dies bedeutet jedoch nicht dass uns der Weltuntergang bevorsteht. Derartige Phasen sind nämlich absolut normal, das derzeitige Maximum ist sogar im Vergleich mit zurückliegenden relativ schwach. Asteroiden und andere Himmelskörper die uns gefährlich werden könnten stehen übrigens unter ständiger Beobachtung, eine Kollision steht uns in den kommenden Jahrhunderten mit Sicherheit nicht bevor.


    Die Maya sprachen jedoch weder von einem Ende der Erde noch von einem Wandel. Dies wurde lediglich von VT'lern und der Eso- Front hinzugedichtet. Bei der Zombie- Droge handelt es sich übrigens auch nicht über ein neues Phänomen sondern lediglich um eine durch die Medien aufgepushte Sache.


    2012 wird meiner Meinung nach nichts besonderes für uns bereithalten, jedenfalls nichts was außerhalb des alltäglichen liegt.

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • Hallo Leute.Wie schon an vorhergegangener Seite erwähnt,läuft permanent auf Nachrichtenkanälen permanent irgendwelche Weltuntergangsszenario.Vieleicht naiv zu fragen ob die sender etwas wissen was der Pöbel nicht weiss.Aber denoch hoffe ich das diese ganze PR.nr nur der vermarktung gilt.Auf die Frage warum die Mayas ihren eigenen Untergang nicht vorraus gesehen haben,ist der einfache Grund,das sie zum schluß einfach zu überbevölkert waren.Hungersnöte-Aufstände,Dürreperioden,die konnten garnichrichtungent soviele Menschen opfern um ein anderes Klima zu bekommen so das dieses hoch entwickelte Volk sich in alle himmelsrichtungen versträut hat.Aber b.t.t.r. am 21.12.12.wird garnix passieren!Unsere Kalender die bei uns im Haushalt Hängen ind auf ein Jahr ausgelegt,und die Mayas haben halt in längeren Zyklen gerechnet. Und falls ich mit meiner Ansicht falsch liege,dürft ihr mich gerne verklagen! Grz J

  • Die Dichte an Weltuntergangs Dokus hat bei N24 in der Tat erschreckende Ausmaße angenommen. Mal abgesehen von der Menge an Alieninvasionsfilmen welche die letzten 2 Jahre kamen.


    Betrachten wir die Geschichte doch mal komplett logisch und gehen davon aus die Mayas wußten tatsächlich etwas.


    Dann wäre tatsächlich fast noch das logischste das sie Besuch von Außerirdischen bekommen haben. Die könnten den Mayas bei dem Aufsetzen ihres Kalender und auch dem Enddatum geholfen haben.


    Möglicherweise waren es Aliens in einem Erkundungsraumschiff die nach einem potentiell bewohnbaren Planeten das Weltall durchstreift haben. Den Planeten haben sie mit der Erde tatsächlich gefunden. Der Heimatplanet der Außerirdschen könnte soweit weg ist das es x000 Jahre dauert bis sie mit einer Invasionsflotte zurück kommen um die Erde einzunehmen, genauer gesagt eben am 21.12.2012. Reisen durchs Weltall dauern bekanntermaßen3 sehr lange.


    Sie könnten den Mayas erzählt haben das sie diese Zeit haben um auf der Erde zu leben bis die Außerirdischen zurückkommen und den Planeten für sich beanspruchen werden. So eine mächtige außerirdische Rasse könnte natürlich auch die Menschenopfer erklären da die Mayas große Angst vor den Götter/Aliens hatten.



    Gehen wir einige tausend Jahre in die Zukunft und gehen davon aus die Erde ist bis dahin nahezu tot, wir brauchen einen neuen Planeten, technologisch sind wir soweit das wir Raumschiffe bauen können die einige tausend Jahre unterwegs sind.


    Dann würden wir sicher so vorgehen, Raumschiffe nach überall hin auf potentielle bewohnbare Planeten versenden. Irgendeins findet man nach tausenden Jahren
    welche und trifft primitive Einheimische, die man fast noch als Tiere bezeichnen kann, der Planet ist aber dummerweise wunderschön und absolut perfekt.


    Ich denke das wir bei so einem fremden Planeten unser Überleben über das von (primiitiven) Alliens stellen würden.

  • Nehmen wir einfach mal an, dass es einen Grund hat, dass der Maya-Kalender zu einem bestimmten Zeitpunkt aufhört und sie wirklich Dinge wussten, die wir nicht wissen, dann heißt es aber nicht unbedingt, dass dies ausgerechnet am 21.12.12 passieren muss. Klar wird dieses Datum überall angesprießen und es gibt unzählige Bücher darüber. Aber im Tv habe ich mal gesehen, dass es wohl sein kann, dass dieses Datum gar nicht stimmt weil man noch nicht genau weiss, wie man den Maya-Kalender auf unseres julianisches Datum umrechnen kann.
    Habe dazu auch was im Internet gefunden.