Vorfahren / Namensherkunft

  • Hi,


    kennt irgendjemand von euch eine Seite wo man Kostenlos irgendwie auf die Bedeutung seinens Nachnames kommt,


    oder raus bekommt woher der Name kommt,


    weil ich hab in google nix gescheites gefunden und bei meiner Uroma hab ich auch nur bis zu ihrer Uroma rausbekommen.


    wäre echt nett


    mfg
    X3me

  • Im Internet wird's schwierig kostenlos etwas herauszufinden. Wo du garantiert fündig wirst ist bei den Kirchenregistern in deinem Heimatdorf. Und allenfalls Zivilstandsregister usw. Ist viel Arbeit aber lohnt sich. Mein Vater hat den Stammbaum unserer Familie bis ins Jahr 1640 zurückverfolgen können (davor gab es keine Aufzeichnungen, da es Bauern waren)...


    Dabei kommst du meist auch dem Namen näher, da er oft abgeleitet wurde und daher früher in den Registern noch anders erwähnt wurde....


    Ich schau mal trotzdem noch im Internet, vielleicht finde ich was. Weisst du denn, in welcher Sprache dein Nachname ist? Wenn es Deutsch ist kannst du mir den Namen mal per PN schicken vielleicht finde ich was raus?

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Zitat

    kennt irgendjemand von euch eine Seite wo man Kostenlos irgendwie auf die Bedeutung seinens Nachnames kommt,


    oder raus bekommt woher der Name kommt,



    Ich war früher mal auf einer Internetseite, wo man umsonst die Bedeutung seines Namens finden konnte. Leider finde ich die jetzt nicht mehr; die Seite wurde wohl aus dem Netz genommen oder kostenpflichtig :(


    Allerdings habe ich eine Seite gefunden, auf der man sehen kann, wo in Deutschland der Nachname, wie häufig vorkommt...


    http://www.verwandt.de/karten


    Vielleicht kann Dir die Seite zumindest ein wenig weiterhelfen.


    LG!

    - Ich bin eine Geisel der Zeit und das Lösegeld lautet mindestens 25.oo Uhr -


    (Abzugeben am 32.13.3011)


    *Moonscreamer*



    -Tu was Du willst -


    *Unendliche Geschichte*

  • Seine Namensherkunft im Internet zu erforschen ist quasi aussichtslos.


    Mein Großvater hat vor Dekaden mal eine Ahnenforschung in Auftrag gegeben und man hat festgestellt das unsere Vorfahren erstmalig 823 A.D. urkundlich erwähnt wurden. Im Internet bin ich nicht mal bis 1800 gekommen...


    Wenn Deine Familie aus Deiner Region kommt, geh zur Kirche und zu den Ämtern, die helfen gegen einen kleinen Beitrag gerne weiter. Eine gute Quelle sind auch immer die Aufzeichnungen der Friedhofsverwaltung. Ich komme aus einem kleinen Dorf wo seit mehr als 1000 Jahren die Leute auf dem gleichen Gottesacker beerdigt werden und konnte dort in die alten Archive... War ganz aufschlussreich...

  • x3me
    Direkt zur Namensforschung kann ich dir nicht weiterhelfen. Wenn du aber mal nach Vorfahren suchen willst, dann geh mal auf http://www.familysearch.com (englisch). Wenn du Glück hast, kannst du dort deine Vorfahren etliche hundert Jahre zurückverfolgen und vielleicht auch deine Namensherkunft ein bisschen eingrenzen.

    Das Glück des Forschers besteht nicht darin, eine Wahrheit zu besitzen, sondern die Wahrheit zu erringen.
    - Max Planck -

  • Ich war auch mal neugierig und wollte mal nach anderen Familienmitgliedern von früher ,,nachforschen´´ da man in der Familie anhand von bildern leider nur so ca. 6-7 Generationen zurückforschen kann, aber im Internet gestaltet es sich echt schwer heutzutage in der Richtung nachzuforschen da dich heutzutage alle mit allmöglichen Ideen versuchen wollen an irgendwelche Verträge zu binden oder dich abzuzocken. Aber der zuvor genannte Link ist auch nicht schlecht denn es ist schon mal sehr interessant mal zu sehen wie oft der eigene Familienname in Deutschland vertreten ist. ;)

  • namens herkunft


    Alexander : zitat :


    Alexander stammt vom altgriechischen Namen Αλέξανδρος, Aléxandros, und bedeutet soviel wie Der die (fremden) Männer abwehrt und Der Beschützer.


    Der früheste Beleg ist der Priamos-Sohn in der homerischen Ilias, der heute eher als Paris bekannt ist und möglicherweise seinen Namen von dem König Alaksandu von Wilusa erhalten hat. Der bedeutendste Namensträger ist sicherlich Alexander der Große. Zur weiblichen Form siehe Alexandra. Entwicklung zum deutschen Namen


    Im Gegensatz zu anderen griechischen Namen, die den Weg in den deutschen Sprachschatz über das Christentum fanden (z. B. Georg/Jörg/Jürgen von Georgios = Bauer) war es bei Alexander weniger der kirchliche Name, der für die Verbreitung im Deutschen sorgte. Vielmehr ist Alexander der Große (356-323 v. Chr.), König von Makedonien, der Namenspatron - hier freilich wiederum nicht so sehr die historische Gestalt, sondern der Held des sogenannten Alexanderromans. So wurde zuerst in den des Lesens mächtigen Adels- und Patrizierkreisen Alexander zu einem beliebten Vornamen.


    Im 17. Jahrhundert kam der Name aus der Mode und wurde erst in der Romantik wiederbelebt (z. B. Alexander von Humboldt). Im deutschen Sprachraum entwickelten sich im ausgehenden Mittelalter aus Alexander die Kurzformen Sander und Zander.


    allerdings finde ich familiär nix über meine herkunft nur unbekannte personen aus dem 16 jahrhundert ^^


    was ich nun davon halten soll ....^^

    "Ist es Fortschritt wenn Kanibalen mit Messer und Gabel essen ?"


    "es ist erstaunlich mit welcher Aggressivität hier diskutiert wird,............(!)(,)(!)


    gut das ein Monitor dazwischen ist"