Was ist für euch der schlimmste, schockierendste Film?

  • Hallo!
    Ich bin eine grosse fan von Horror...
    Aber mich berühren nicht die scenen mit blut und Schläge, sondern lieber die Psycho-sachen
    Also: Descent zb. da habe ich keine angst vor die "eklige kleine Mutanten", mich berührt die Scene am ende, wo die Frau ihre Freundin "erlöst".
    Was noch gewaltig war: Cannibal Holocaus...die Ganze psycho-stress, nicht zum aushalten...
    SAW ist nicht ganz für mich....aber auch nicht schlecht, aber besser ist Wolf´s Creak (hoffe hab richtig geschrieben)
    Zum Tierquelerei: wenn ich weis, dass es nur nachgemacht ist, habe ich keine probleme damit, es anzuschauen, aber wenn es echt ist (hunde, waschbär etc.) dann könte ich kotzen....die Menschen, die sowas tun (sind die überhaupt noch als Menschen zum bezeichnen??) würden was verdienen....option 1: lebenslänglich, ohne licht, option 2: kastrieren, und in eine zelle 10 jahre lang mit zwei kräftigeren homosexuellen, (wenn es eine frau ist, dann nur option 1)
    Natürlich der selbe beim kinderschändern, vergewaltigern.....

  • Kennt jemand von euch "das Leben des David Gale"? Die Szene in der die Frau im Plastiksack Selbstmord begeht fand ich ziemlich krass...Ausserdem The Green Mile mit der ganzen Sache bezüglich elektrischem Stuhl.... Wobei dort das Buch fast noch brutaler ist.

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Hast du recht, die Bücher sind manchmal grauslicher, als die Filme. Im film kriegst du ne fertiges Bild, Monster, Geist etc, aber für jede ist was anderes erschreckend. Wenn du lesen tust, kannst deine eigene Fantasi benutzen, und der produziert die besten Horrors.
    Ich liebe Stephen King!!!!

  • Ich find immer noch Hostel I und Hostel II echt krass. Bin zwar selber ein Horro Fan aber mir ist eine ordentliche Geschichte wichtig. Und die fehlt bei beiden Teilen eigentlich komplett...


    Wusstet Ihr eigentlich das im englischen Original beide Hostelteile nicht in Tschechien und Polen sondern in Deutschland spielen? Krass oder nicht?


    Mindreader

  • Hmm die schlimmsten und schockierensten Filme?
    Das ist zwar wieder eine Sache die von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist aber ich denk irgendwo findet da sogar eine sehr breite Masse einen gemeinsamen Nenner.
    Ich persönlich kann keine Filme sehn mit Schockeffekten da ich es hasse mich zu erschrecken... :?
    Dahin gegen ist Splatter und Gore für mich Kinderprogramm :mrgreen:
    Doch hab ich auch da meinen "Meister" gefunden.
    Satoru Ogura, der Regisseur der ersten 3 Filme von Guinea Pig was selbst "Gesichter des Todes" oder ähnliches im Schatten stehen lässt.
    Bekannt wurde die Reihe unter anderem durch Charlie Sheen der dachte einen echten Snuff Film zusehn und das FBI einschaltete.
    Traurigere Schlagzeilen erlangte die Reihe als man bei dem japanischen Serienmörder Tsutomu Miyazaki eben jene Filme in der Wohnung fand und er sie angeblich als Vorlage genommen haben soll.

    "Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten." - H. P. Lovecraft

  • Der Bahnhof vom Ende des ersten Teils und der auch in der ersten Szeene von Hostel II vorkommt is der Hauptbahnhof von Frankfurt am Main. (Ist in der amerikanischen Fassung an einem vorübergehenden Schild zu erkennen).


    Und das Hostel wo die entführt werden liegt im Film in Würzburg. Ob des Original auch da liegt kann ich nicht sagen. Und des Fest wo die eine mit dem Russen weggeht soll ein Erntedankfest darstellen. Krank oder nicht.


    Mindreader

  • Doch auf jeden Fall. Schaut euch die letze Szene vom ersten Teil oder die erste Szene vom zweiten Teil an. Der läuft über nen Bahnhof.


    1. Manche von den Schildern sind auf Duethsc (dafür braucht Ihr vermutlich ein Video Programm)
    2. Man sieht ein Schild auf dem Frankfurt Hbf steht. (zieht während einer kammerafahrt vorbei)
    3. man sieht ein Gebles "Vorsicht rutschig" Schild, und das is ja eher deutsch...


    Mindreader

  • @Mindreader
    Nein, "Hostel" wurde nicht in Deutschland gedreht. Es stimmt zwar, dass man mal deutsche Bahnhöfe sieht, das liegt aber daran, dass die Backpackers erstmal von Holland nach Slowenien fahren müssen. Und den Bahnhof, den Du meinst, das ist mit relativer Sicherheit der Hamburger Bahnhof. Wär ja unsinnig, von Amsterdam nach Prag über Frankfurt zu fahren.


    Die beiden Teile spielen auch im Original nicht in Deutschland, sondern die deutsche Sprache konnte den Protagonisten aus manch brisanter Situation retten, weil der Film sehr multi-kulti gestaltet wurde.


    Das Hostel liegt in Krumlov und heißt glaub ich "Postel", die Folterszenen wurden in Prag gedreht. Und der Club, in dem die Jungs verführt werden heißt meines Wissens "U Sneka".

  • Hat jemand zufällig Meat Ball Machine gesehen?


    Der war ziemlich krank! Ich glaube, der war von einem Japaner.


    Wie seht ihr das, sind Menschen, die sich Horrorfilme anschauen auch gewaltbereiter? Ich kann das von mir nämlich nicht behaupten :D . Man fragt mich immer wieder, warum ich mir solche Filme anschaue. So ganz klar ist es mir aber selber noch nicht.

  • Zitat

    Es stimmt zwar, dass man mal deutsche Bahnhöfe sieht, das liegt aber daran, dass die Backpackers erstmal von Holland nach Slowenien fahren müssen. Und den Bahnhof, den Du meinst, das ist mit relativer Sicherheit der Hamburger Bahnhof.


    Ich hab immer angenommen es wäre ein Österreicher Bahnhof wo Züge nach Deutschland fahren...
    Wie kommst du dadrauf das die von Holland nach Slowenien fahren? oO
    Und die Szene war ja auch nur eine Traumsequenz, danach isser nämlich neben seiner Freundin zu Hause im Bett aufgewacht.

  • Hast du dir die Szene angeschaut? Seit wann hängen denn am Hamburger Bahnhof (ich war noch nie dort) große Schilder auf denen steht "Frankfurt Hbf"?


    Auch musst du dir überlegen, er fährt von Slowenien nach Holland. Die Szene daurt wie lang? 2 Minuten die Fahrt alleine daurt, solang es kein ICE oder so ist, allein schon gut 6 Stunden mindestens und da ist kein umstieg mit reingerechnet.


    Auch kann es sein das er in Frankfurt umsteigt. (Kreuzbahnhof DB)


    Mindreader

  • Ich schaue relativ wenige Filme.


    Aber der schockierendste, den ich je gesehen habe, war Saw.


    Wochenlang hat mich das verfolgt. :?


    Und ich finde es nicht mal einen schlechten Film, es geht einfach tierisch unter die Haut, vor allem die ganze psychologische Seite - die "Splatterszenen" kann ich in der Regel ganz gut wegstecken.

    Herzlichen Glückwunsch!!!
    Sie haben soeben 3 wertvolle
    Sekunden Ihres Lebens beim Lesen dieses Textes verschwendet!