Der Leichenbaum - 6 dunkle Horrorgeschichten

  • Huhu Rainer...


    Ich bin nicht gut in sowas aber ich versuchs...


    Also...


    Es sind "nur" 6 Kurzgeschichten..
    Und alle 6 sind so fesselnd geschrieben das man eine nach der anders verschlingen muss...
    Sprich.. Ich habe es bereits durch und ich will mehr...
    Du weißt wirklich wie man die Leute dazu bringt eine Story nach der anderen zu lesen.. :twisted:


    Es ist sehr sehr angenehm zu lesen und jede Geschichte ist trotz seiner "Länge" so ausführlich geschrieben und mit "liebevollen" Details bespickt das automatisch das Kopfkino angeworfen wird...
    Das wohl allerbeste ist das die Enden soweit offen bleiben das man nach Lust und Laune jede Geschichte weiterspinnen kann..


    Man merkt das Du mit Leidenschaft schreibst und ich werd zusehen das ich mir deine anderen Werke auch noch besorge...


    Ich dachte bei jeder gelesenen "Das ist mein Fav" und dann kam die nächste und ich bekam ein Problem^^


    Dennoch versuch ich meine Favs in Reihenfolge zu bringen:


    1. Erwachen
    2. Tory
    3. Leichenbaum
    4. Schmarotzer
    5. Puppen
    6. Die Toten beneiden, die Lebenden belachen


    (Ich hoffe Du kannst damit was anfangen, denn ich bin wirklich ne Niete in sowas.. Und nein.. Ich will Dir keinen Honig um den Bart schmieren.. Es ist wirklich genial)


    Meine Frage ist...
    Wo holst Du dir die Inspiration für deine Geschichten?

  • Hallo Dazee,
    danke erst einmal für deine Anmerkungen. Es ist einfach immens wichtig zu sehen, wie eigene Texte auf andere Leute wirken.
    Woher ich meine Inspiration beziehe? Unterschiedlich: Mal fällt mir einfach eine Idee so ein, mal geht dem Ganzen ein Gedankenspiel der Art: "Was wäre, wenn ..." voraus. Wobei es zumindest bei meinen Horrorgeschichten meist so ist, dass ich weiß, wie die Geschiche endet, noch bevor ich überhaupt den Anfang geschrieben habe.
    Würde mich natürlich freuen, wenn du die anderen Bücher auch noch lesen würdest. Ich werde versuchen, nächstes Jahr wieder ein Buch unterzubringen, diesmal mit "Supense"-Geschichten, die jeweils einen "Twist" aufweisen.