Parapsychologie als Berufsfeld

  • Hallo,


    Da ich in meinem Seminarfach Psychologie für ein Referat das Thema Parapsychologie habe und gerade am Bücher sichten bin, wollte ich fragen ob hier jemand gute Bücherempfehlungen hat. Mich interessiert vorallem die Parapsychologie an sich, also Einführung und so und spezielle Themen, wie z.B. Telekinese, Poltergeistphänomene. Bücher in denen Experimente darüber. drin stehen wären auch interessant, denn ich soll wenn möglich im Unterricht welche vorführen.


    Danke schonmal im Vorraus

  • Huhu Donnie Darko....... :winks:


    Ich könnte Dir zum Thema empfehlen:


    "Parapsychologie" von Hans Bender
    "Psyche und Chaos - Theorien der Parapsychologie" von Walter von Lucadou


    Und zum Thema Poltergeister:


    "Der Poltergeist" von William G. Roll (er beschäftigte sich mit der Erforschung des Poltergeistphänomens und stellt seine Theorien in dem Buch dar)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Mistress

    Zitat von "Mistress"

    hat seltsame ansichten der mann^^

    Inwiefern?? Ich nehme an, Du meinst die drei Bücher (Band I: Parapsychologie, Band II: ASW-Training, Band III: Psi-Experimente, die gelingen).
    Band I ist doch ganz in Ordnung. Band II und III finde ich auch etwas suspekt oder besser gesagt unnötig. Aber diese 3 Bände sind weniger gut geschrieben, wie der Band "Das große Handbuch der Parapsychologie" (ISBN 3-7205-1993-7) von ihm. Das ist zudem kompakter und verschwendet weniger Platz mit Experimenten.




    Weitere Buchtipps:
    "Psi-Phänomene - Neue Erkenntnisse der Psychokinese-Forschung" von Walter von Lucadou
    "Handbuch Parapsychologie" von Pavese (ideal zur Einführung + Experimente)
    Zu Poltergeistphänomenen wäre vielleicht noch "Geister sind auch nur Menschen" zu empfehlen. Auch Lucadou.

  • Sehr verwirrend wenn in einem Forum zwei User den gleichen, was heißt, den SELBEN Nick verwenden..... ;);)


    Dachte zuerst, häh??, kann mich gar nicht erinnern diesen Threat eröffnet zu haben, sollte ich neurologische Ausfälle haben?? :mrgreen:


    Für Psychologie interessiere ich mich auch, aber habs nicht als Seminarfach.....tststs


    Naja, trotzdem Grüße von donnie an Donnie. :winks::mrgreen:

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • Ui, hab gerade gesehen das DONNIEDARKO schon ein Jahr länger registriert ist als ich, ich bin also der Plagiator :shock::oops::oops::shock:

    Zum Sterbenden, der gerade noch die Antwort röcheln kann:
    "Was siehst du? Einen Tunnel? Ein Licht? Beides?"
    "Nur einen Idioten der zuviele Romane gelesen hat."
    Aus "Wanted", österr. Satire von 1999.

  • @ Irrwisch:


    Jaja genau band 2 und 3 meine ich...da kommt seinem vor als ob das ein völlig anderere mann geschrieben hat...
    naja kann das nicht so richtig erklären...aber ich find im ersten sind schöne beispiele und gechichten ;)


    sollte die auch langsam mal zurückgeben...gott sei dank muss ich nix bezahln für überfällige bibliotheksbücher :P

  • Alles ist normal. Ist irgendetwas paranormal, wissen wir nur den Ursprung oder den eigentlichen Ursprung nicht. Unnormal, auch paranormal genannt, kann es nicht geben, weil alles, was existent ist, wieder normal ist. Gilt übrigens auch für Parapsychologie.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Zitat

    Ist irgendetwas paranormal


    Denkfehler ;)
    "Paranormalität" und "Parapsychologie" sind zwei Paar Stiefel - "parapsychologische Phänomene" ist aber der erfragte Begriff.


    "Parapsychologie" selbst wird in Wikipedia gut definiert. Dieser Definition schließe ich mich an.
    Ein "paraps. Phänomen" wäre demnach ein Ereignis / eine Erscheinung aus dem Bereich "Magie" (im weitesten Sinne), "Geister", NTE / AKE, "Jenseits" generell.

  • Zitat

    Denkfehler ;)
    "Paranormalität" und "Parapsychologie" sind zwei Paar Stiefel - "parapsychologische Phänomene" ist aber der erfragte Begriff.


    Hab' mich falsch formuliert. Ich habe nun ein "Gilt auch für Parapsychologie" eingefügt. Außerdem bezog sich mein Beitrag eher auf letztere Fragen.

    Sei nicht naiv. Glaube nicht das, was man nicht beweisen kann oder nicht bewiesen ist. Stelle Theorien nur mit vernünftiger Begründung auf. Bestätige Theorien nur mit Beweisen. Widerspreche falsche begründete Theorien mit Gegenbeweisen.

  • Ich finde die Behauptung alles ist Normal sehr gewagt.
    Ständig bezeichnen wir etwas als unnormal. Unnormal ist schlichtweg die Bezeichnung für etwas was sich von dem Größtenteil einer verbreiteten Meinung, Haltung, Einstellung, Kenntnisse etc.. abhebt.
    Ist natürlich nur meine Meinung ;D

  • Tagung der Gesellschaft für Anomalistik e.V. am 26.-27. April 2013 in Freiburg




    mit dem Thema


    Klinische Parapsychologie eine kritische Bestandsaufnahme




    Nähere Informationen hier !


    Referenten unter anderem:
    Walter von Lucadou (Leiter der Paraspychologischen Beratungsstelle in Freiburg)
    Eberhard Bauer (Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V.)




    Sollte es meine Zeit zulassen, dann werde ich nach Jahren mal wieder bei einer Veranstaltung der GfA dabei sein, weil dieses Thema recht interessant klingt und man sich bei dieser Gelegenheit auch wieder mit Fachliteratur eindecken kann.

  • Ich glaub, dass schreib ich jetzt in die falsche Rubrik, aber gibt es Berufe mit dem Paranormalen wie Ghosthunter, Dämonologe? Also kann man das noch irgendwo machen? Ich weiß, dass man Dämonologie studieren muss bzw. musste. Bei Geisterjäger/Ghosthunter weiß ich das allerdings nicht genau. Sowas würde mich echt interessieren und das ist halt mein Berufswunsch, man liest ja immer von Leuten, die zum Beispiel Geistererscheinungen widerlegen, aber was sind das für Leute? Also irgendwelche Berufe über das Paranormale muss es ja noch geben....


    Danke im voraus

  • Mit einem Physikstudium kannst Du sicherlich 99,9999% der "paranormalen" Fälle widerlegen :) Für die restlichen 0,00001% empfiehlt es sich Philosophie oder Theologie zu studieren.

    „Wir sind eine Gesellschaft notorisch unglücklicher Menschen ..., die froh sind, wenn es ihnen gelingt, die Zeit "totzuschlagen", die sie ständig zu sparen versuchen.“


    „Vor allem müssen die Gesellschaftsformen, die der Liebe in Wege stehen, durch solche ersetzt werden, die sie fördern.“


    „Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung".“


    Erich Fromm

  • Einen anerkannten Beruf wie Geisterjäger oder ähnliches gibt es nicht. Genauso wenig gibt es ein Studium für Parawissenschaften. Die meisten "Parawissenschaftler" machen das freizeitlich als Hobby und unentgeltlich, wobei es sicherlich Beispiele gibt, in denen Leute damit ihr Lebensunterhalt bestreiten. Das sind dann aber Selbstständige, die vorher einen anderen Beruf gelernt oder ein Studium absolviert haben oder verdammt viel Glück und/oder Geschick bewiesen haben.

    "To Paradise, the Arabs say, Satan could never find the way until the peacock let him in." -Charles Godfrey Leland

  • hi


    ich würd mal mit deinem Anliegen bei der parapsychologische Beratungsstelle in Freiburg anklingeln, eventuell können die dir weiterhelfen ... die widerlegen auch nur das, was auch widerlegbar ist und in den meisten Fällen gibt es für paranormale Ereignisse da auch ganz rationale Erklärungen , nur halt nicht immer ;)