Finanzrettungpakete für angeschlagenen Banken

  • Sicher haben die meisten von euch mitbekommen das es den US Banken wegen der Immoblienkriese nicht besonders gut geht. Soger richtig schlecht. Viele Banken, Finanzgruppen, Versicherungen und Kapitalfirmen gehen Bankrott. Was nicht nur schlecht für den Arbeitsmarkt ist sondern auch für das Alltagsleben, denn die Banken vergeben keine Kredite mehr usw. Auch rutschen sogut wie alle US-Aktien tief in den Keller. Auch der Dolla lässt immer mehr nach, was auch uns betrifft.


    Die US Regierung hat nun beschlossen ein 700-Milliarde-Dollar Rettungspaket für die betroffenen Firmen auszuschütten. Dies soll den Banke, Firmen und Versicherung den Rücken stärken. Doch die Kurse rutschen weiter in den Keller. Für den DOW-Jones war es heute der schlechteste Tag seit 2002.


    Da es den Europäischen Banken nun ähnlich geht wollte die EU ein ähnliches Rettungspaket für den Europäischen Markt bilden. Doch, unter anderem, Deutschland hat sich dagegen Gestellt.


    Was haltet ihr von der US-Finanzkirse die zur Weltweiten Rezzesion führt?
    Was haltet ihr von dem 700 Millarden Dollar Rettungspaket?
    Was haltet ihr von den Aktienwerten?
    Was haltet ihr von einem Rettungspakte für Europa?


    Mindreader

  • Die 700 Mrd Dollar werden lediglich für ein paar Monate reichen, ich rechne bis spätestens Mitte 2009 mit einem noch heftigeren Crash in den USA, den auch wir zu spüren kriegen werden, über die Ausmasse kann man zwar spekulieren, das liegt mir aber fern.


    Allerdings muss man eben auch verstehen, dass solche Sachen ab und an passieren müssen, der Markt wird bereinigt und nach solchen Crashs gehts ja auch wieder aufwärts.


    Schlimm find ich, dass der Bürger die Zeche dafür zahlen muss, aber es ist wohl wirklich so, dass kleine Verbrecher bis aufs Blut verfolgt werden und die grossen straffrei bleiben.


    Auch wenn die Eu jetzt noch keinen Rettungsfond für die Banken einrichtet, spätestens wenns wieder kracht, werden sie nicht drumrum kommen, um die Weltwirtschaft nicht total abstürzen zu lassen.


    Wir als keine Bürger können ohnehin nix anderes tun als dem Treiben zuzusehen und zu Hoffen, dass es wieder besser wird.

  • Ja vor allem weil die Finanzspirtze ja eigentlich am Grundsatz des Problems nichts ändern wird. Das gibt den Firmen nur die Möglichkeit ein paar Verbindlichkeiten zurück zu zahlen.


    Ich weis nicht. Aber es is im Moment schon recht Krass. Vor allem weil ja auch der boomende Assiatische Markt dazu kommt. Und auch die hohen Öl Preise.


    Ich denke bzw. befürchte das es über kruz oder lang für die kleinen Leute nicht mehr tragbar ist.


    Mindreader

  • Was da wirklich noch auf uns zukommt kann man nur schwer vorhersagen, auf jeden Fall werden die Zeiten rauher werden.
    Noch schwieriger wirds, vorherzusagen, wie lange diese Krise andauern wird.
    Und ja Mindreader, ich frage mich auch, wie lange die kleinen Bürger diese bittere Pille schlucken werden...

  • Ich hab grad was nettes gelesen, des hat zwar nur passiv was mit dem Thema zu tun passt aber sehr gut hier hin.


    Wusstet Ihr das vor der Finanzkrise 7 - 8 % des kompletten Amerikanischen Geldes Saudis gehörte?


    Und mittlereweile gehören den Saudis ca. 12 % Amerikas.


    Man muss sich das mal bildlich vorstellen. Und jetzt stellt euch vor das die Saudis ihr Geld zurückziehen, alle Kredite einfordern, und alle Beteidigungen an amerikanischen Firmen beenden. Amerika würde von einem tag zum anderen zurück in die Steinzeit fallen.


    Mindreader



  • Hallo Mindreader,


    da brauchen die Saudis garnicht für zu sorgen, das schaffen die Banken auch alleine.


    Es gab mal (ich weiss nicht ob hier) die Diskussion was mit dem Bauern in U$A passiert.
    Die können garnicht anders als sich über die Bank Kredite zu holen die nie wieder zurückgezahlt werden können. Nur hat das Land der Bauern einen gewissen Wert und das haben die Banken auch schon seid Jahren gepfändet. Ich werde das mit den Bauern nicht weiter erleutern, das geht zu sehr am Thema vorbei.


    Aber ich denke wie auch schon hier erwähnt das diese Geldspritzen einfach verpuffen werden.
    Früher oder später knallt es, wie der Knall aussieht möchte ich mir nicht vorstellen. Ich denke mal wenn keiner mehr etwas für seinen US$ bekommt ist klar was passieren wird.


    Übrigens Island ist gerade Pleite....


    300.000 Einwohner und 10Mrd. verluste bei den Banken auf einen Schlag!


    http://www.n-tv.de/Staatsbankr…071020082913/1033997.html



    viele Grüße


    Matze :winks:

  • Also, ich sehe da schwartz.


    Wenn man beobachtet und sieht wie die Regierung, Steuergelder verpulvert, aber der Kern des Problems nicht angreift.


    Das Problem der Banken ist ja nicht nur mangelndes Kapital, sondern auch, dass sie keine Kredite vergeben kann od. will.
    Es ist wie eine Zwickmühle: passt die Bank jetzt besser auf, wem sie nun Kredite gibt, so wird sie wesentlich weniger Kredite vergeben können und sie schadet damit nicht nur sich selbst, sonder der gesammten Wirtschaft.


    Vergibt die Bank einfach wahrlos Kredite um die wirtschaft anzukurbeln, ist mit Kreditausfällen zu rechnen und nicht wenig, was auch wieder der Bank und der wirtschaft schaden würde.


    Also egal was gemacht wird, es bringt nichts, es kann nur langsam gehen und mit der Zeit. Die haben wir aber nicht.


    Dann kommen noch dazu, die titanischen Schulden die Deutschland macht, um die Finanzspritze den Banken zu geben, die werden wir niemals zurückzahlen können.


    Wenn man bedenkt, dass vor der Finanzkrise immer nur die Zinsen von den Schulden bezahlt wurden und sofort wieder ein neuer Kredit beansprucht wurde, für den Bundeshaushalt, sieht man ganz klar, dass Deutschland vor der Finanzkrise nicht in der Lage war, zumindestens die Zinsen zu bezahlen.


    Wie soll dass nun jetzt erst werden???


    Auch bei Opel würde eine Finanzspritze des Staates nichts bringen, das Hauptproblem bei Opel sind ja die Kunden die immer weniger Autos keufen als vorher, dieses Problem wird aber gar nicht angegangen. Eine Finanzspritze würde Opel für einige monaten helfen, aber da das Hauptproblem, die fehlenden Kunden nicht mal angegangen wurde, geht alles den Bach runter.


    Abwrackprämie ist auch so eine Geschichte, sie dient nur den nutzern von alten Autos, ausserdem wer die Abwrackprämie kassiert kann sich den Wagen ausssuchen den er möchte, wenn er ein ausländischen Wagen kauft, hat er keiner deutschen Firma geholfen sonder der ausländischen Firma.
    Und so, werden deutsche Steuergelder benutzt um die Wirtschaft im Ausland zu fördern. :lol:


    Echt cool das ganze.

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .

  • Nach meinen Informationen wäre Roosevelts New Deal im Endeffekt gescheitert, weil der Staat die Schuldenlast irgendwann nicht mehr hätte tragen können.Durch den 2.Weltkrieg und vor allem der anschließenden Aufbauphase in Europa sind die USA dann erst zur wirtschaftlichen Weltmacht geworden.
    Also könnte es durchaus sein, dass die Schulden,die Obama heute aufnimmt, den Amerikanern in ein paar Jahren noch böse auf die Füße fallen werden.
    Zudem ist das Konzept, die Wirtschaft durch staatliche Finanzspritzen anzukurbeln, ohnehin eher zweifelhaft. Es ist zwar so, dass der verstorbene Nobelpreis-Träger Keynes mit eben diesem Ratschlag einen großen Einfluß auf die Finanzpolitik wenigstens der westlichen Welt gehabt hat, aber der Keynesianismus sieht eben auch vor, dass der Staat in wirtschaftlich guten Zeiten Rücklagen bilden soll, mit denen er dann in den schlechten Zeiten intervenieren kann.
    Aber welcher (auch an seine Wiederwahl denkende) Politiker will dem Wähler schon sagen, dass der Staat sparen muß, während die Wirtschaft boomt und die Staatseinnahmen stetig steigen?


    Ich habe bei der amerikanischen Finanzpolitik kein gutes Gefühl, aber ich befürchte nicht, dass sie mich persönlich irgendwann einmal ins Elend stürzen wird.
    Apropos Elend: durch die Finanzkrise bedingt wird auch weniger Entwicklungs-Hilfe geleistet und das wirkt sich jetzt schon schlimm auf die 3.Welt aus.

  • Ich sage mal,


    dass das vernüftigste was unsere Regierung machen könnte, was auch kein Geld kosten würde, die Mehrwertsteuer ganz runterzusetzen. Wenn Lebensmittel 7% an Mehrwertsteuer haben, lässt man bei den Lebensmittel 7%, alles andere sollte von 19 auf7% heruntergesetzt werden.


    Macht natürlich die Merkel nicht weil sie Steueraussfälle befürchtet, wie sie sagt, doch es würde anders kommen, da wenn die Mehrwertsteuer so drastisch sinkt, würde ja viel mehr eingekauft, die Konjunktur wirklich gefördert und der Staat würde viel mehr Steuer einnehmen da ja die Konjunktur besser läuft als je.



    Die senkung der Mehrwertsteuer, würde Bürger, die Wirtschaft und die Unternehmer gleichzeitig glücklich machen.


    1) Der Bürger kann viel billiger einkaufen.


    2) Die Unternehmer ( wie Opel ) würden wieder Gewinne machen.


    3) Der Staat kassiert ordentlich Steuern.


    Natürlich müsste diese Mehrwertsteuerminderung nur 6 Monate andauern, damit das Volk nicht sagt: können wir irgenwann mal kaufen. Danach würde die Frist nochmal um 6 Monate verlängert.


    Das was unsere Regierung vor hatte, 800€ an jeden Bürger zu zahlen um die Konjunktur anzukurbeln, funktionirt nicht, es wäre nur eine einmalige Sache, die das Problem nicht lösen würde.


    Zitat

    Also könnte es durchaus sein, dass die Schulden,die Obama heute aufnimmt, den Amerikanern in ein paar Jahren noch böse auf die Füße fallen werden.


    Die Amis sind bankrott, wie sie jemals ihre Schulden zurückzahlen werden steht in den Sternen, auch bei uns deutschen, weiss man nicht mehr weiter. Es sollen halt die zukünftigen Generationen sich damit befassen. So denken die Regierungen. Leider!!!

    99 % sind wissentschaftlich erklärbar - aber der eine Prozent ist das was uns glauben lässt


    (\ /)
    (**)
    (/ \) Das ist Hase. Kopiere Hase in deine Signatur und hilf ihm die Weltherrschafft an sich zu reissen
    .