Elfen und Feen

  • villt. handelt es sich hier um ein Drehbuch zu einem neuen Hollywoodfilm??


    Nee mal im Ernst, Krissi, Elfen gibt es nicht im RL - keine Elben und sonst dergleichen.


    Wie Tina schon gesagt hat: Man muss nicht alles glauben, was in Büchern steht. Aber wie das besagte Buch heißt, hätte ich auch gerne mal gewußt (nur mal so aus Neugier :) )

    Warum produziert die niederbayerische Filmgruppe gern Filme?


    "Weil wir auch Extremsituationen im Film durchleben können, die wir aber im wirklichen Leben nicht erleben möchten".

  • Das Buch von Cerny müsste ich auch irgendwo haben. Finde es allerdings grad nicht.
    Was ich ad hoc an Büchern gefunden habe sind "Das Geheime Leben der Natur" von Tompkins. Er zitiert im Buch des öfteren Steiner. Und wie er schreibt, dass er nach einem Drogentrip die "Sche**e nur so aus ihm herausspritzte" und er die Kobolde und Trolle über ihn lachen sah. Da musste ich auch lachen (so ab Seite 265). Liest sich recht angenehm.
    Und das Buch "Die Hüter der Elemente" von Sigrid-Lechner-Knecht hab ich noch auf die schnelle gefunden. Da findet man unter anderem auch wieder die Cottingley-Fairys (Bild ist auf Seite 53). Bin mir jetzt allerdings nicht sicher, ob bei Cerny die Dementierung der Echtheit der Bilder geschrieben wurde, oder bei Lechner-Knecht. Weil Elsie Wright erst im Alter von über 80 die Echtheit der Bilder als Fälschung bezeichnet hat.

  • Genau, jetzt, wo du es sagst, dieses Buch hieß ,,Das geheime Leben der Natur".Dort steht alles über den Fall der Cottingley-Elfen und alles wissenswerte über Naturgeister drinnen.Wenn ihr euch dafür interessiert, solltet ihr es euch mal durchlesen.Aber es ist schwer verständlich...und meine Meinung bleibt dieselbe!

  • Hallo.


    Meinst du dieses Buch? :http://www.amazon.de/Das-gehei…s+geheime+Leben+der+Natur


    Dieser Ansata-Verlag fällt auch in die Esoterikrubrik. Hier mal ein Link dazu: http://www.randomhouse.de/ansa…tos/topics.jsp?top=ANSATA


    Zitat einer Kundenmeinung:

    Zitat

    Durch die gelungene Kombination von Esoterik und Wissenschaft kann er glaubwürdig darstellen, wozu der Geist des Menschen fähig ist. Da einige Leute das schon sehr lange erkannt und praktiziert haben und daß wenn sie sich in Atome versetzen können, es auch möglich ist, die Naturgeister zu sehen, ist die logische Schlußfolgerung.


    http://www.amazon.de/Das-gehei…s+geheime+Leben+der+Natur


    Ich persönlich glaube NICHT an die Existenz irgendwelcher Naturgeister. Denn wenn dem so wäre müsste es doch einige Menschen auf der Welt geben die sie tatsächlich wahrnehmen können und würden auch Beweise liefern.


    Leider kenne ich diesen Autor namens Peter Tompkins nicht, obwohl mir sein Name bekannt vorkommt. :|


    Auch mich würde es interessieren was es mit diesen Cottingley-Elfen aufsich hat und in diesem Buch drin steht... Werd mal danach googlen ;)


    EDIT: Wikipedia tuts auch ;):
    http://de.wikipedia.org/wiki/Cottingley_Fairies

    Zitat

    Der Begriff Cottingley Fairies (deutsch: Cottingley-Feen) bezieht sich auf fünf Fotos, die 1917 von den zwei jungen Cousinen Frances Griffiths und Elsie Wright im englischen Cottingley, ein Dorf im Raum Bradford, aufgenommen wurden. Die Fotos stellten sich später als Fälschungen heraus und gelten als einer der größten Hoaxes des 20. Jahrhunderts.


    Hier noch ein wichtiger Link: http://www.rabenseiten.de/faerieland/cottingl.htm#beginn


    LG
    Teufelchen

  • Aus diesem Grund interessiert mich brennend, was in diesem Buch darueber steht!

    Eigentlich nur, dass Elsie erst in hohem Alter zugegeben hat, dass die Fotos bzw. halt die Elfen Fakes sind. Die Autorin selbst hinterfragt allerdings, weshalb sie so lange mit diesem Geständnis gewartet hat, als Frances bereits verstorben war. Die Autorin geht also davon aus, dass doch ein Fünkchen Wahrheit in der Geschichte stecken müsste.


    Ja.

    Ich persönlich glaube NICHT an die Existenz irgendwelcher Naturgeister. Denn wenn dem so wäre müsste es doch einige Menschen auf der Welt geben die sie tatsächlich wahrnehmen können und würden auch Beweise liefern.

    Um sich mit dem Thema zu beschäftigen muss man nicht zwangsläufig daran glauben. Manchmal gibt es einfach nur Gründe, sich mit Themen zu beschäftigen. Ich hab mich vor knapp 15 Jahren intensiv damit beschäftigt, weil ich über Theosophie referiert hab. Ich selbst glaube weder an Naturgeister oder ein Leben nach dem Tod. Trotzdem gefällt mir die Thematik, was Naturgeister angeht.


    Auch Filme mit der Thematik finde ich schön.
    Deshalb Filmtipps: :)
    - Fremde Wesen (Hier geht es um die Cottingley Fairies)
    - Epic (vor allem in 3D ist dieser Film zu empfehlen)
    - Tinkerbell (hier sind alle 4 Teile zu empfehlen und ich freue mich auf Teil 5 im kommenden Jahr)
    - Der Herr der Elfen (empfehle ich nur eingeschränkt, aber dafür gibt es ihn in voller Länge auf youtube)
    - Die Brücke nach Therabithia (allerdings geht es hier weniger um echte Naturgeister, sondern mehr um kindliche Fantasie)
    - The Troll Hunter (geht zwar mehr um Trolle, aber finde ich zumindest erwähnenswert ;) )

  • In dem Buch steht auch, dass es ein Fake ist, aber eines der fünf Fotos war echt, undzwar das letzte.Aber das interessante ist, dass ein Mann in diesem Wald in echt Naturgeister sehen konnte.Mit ihm wurden auch viele wissenschaftliche Experiemente gemacht.Ihr müsst euch dieses Buch durchlesen, ich kann hier schlecht alles zusammenfassen.

  • Zitat

    Aber das interessante ist, dass ein Mann in diesem Wald in echt Naturgeister sehen konnte.Mit ihm wurden auch viele wissenschaftliche Experiemente gemacht


    Wie heisst dieser Elfenseher denn? Da muesste ja wohl auch im Netz was zu finden sein ohne dass man sich das ganze Maerchenbuch reinzieht.

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • In dem Buch steht auch, dass es ein Fake ist, aber eines der fünf Fotos war echt, undzwar das letzte


    Das war auch nicht echt. Zwar behaupteten die beiden Mädchen immer, daß es echt sei.....aber das stimmt nicht.
    Das merkt man doch schon beim hinsehen.....
    Bei den anderen 4 Fotos hatten die Mädchen die Elfen aus einem Buch ausgeschnitten und mit Haarnadeln im Gras und an Ästen platziert.
    Aber auch beim fünften Bild erkennt man klar, daß die Dinger aussehen wie aus Papier ausgeschnitten.


    Ich denke mit dem "angeblichen echten" Bild wollten die Beiden nur ihre Story aufrechterhalten, daß sie Elfen sehen können. ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Das war auch nicht echt. Zwar behaupteten die beiden Mädchen immer, daß es echt sei.....aber das stimmt nicht.

    Im Grunde muss man es den Mädels echt hoch anrechnen, wie sie die Erwachsenen an der Nase rumführen. Allein schon, als die ersten Bilder entwickelt wurden und Elsie rief "Sie sind drauf!" ist schon ein bemerkenswerter Akt.
    Gleich noch als Filmtipp: Prestige (hat nichts mit Elfen zu tun, aber mit Illusion)


    Die Bilder von Elsie und Frances wurden schon als Fakes entlarvt. Damals konnte nur die Körnung des Bildmaterials nicht so ausgewertet werden, wie heutzutage.

  • Wer glaubt denn bitte an Elfen/Elben?


    :lol: Ich muss echt lachen... Das gleiche könnte man von dir auch behaupten: "Wer glaubt denn bitte an Geister"! :stirnhau:


    Ich persönlich glaube an keines von beiden, aber bevor du mit so einer Aussage kommst, überleg nochmal ganz genau darüber nach was du schreibst! Jeder Mensch kann glauben was er will, solange es niemanden aufgezwungen wird, finde ich es vollkommen ok sich darüber Gedanken zu machen und evt. daran zu glauben.


    Natürlich will man auch Beweise dafür haben oder Anhaltspunkte finden und dafür ist dieses Forum auch da. Man kann sich darüber offen unterhalten und untereinander Gedankengut austauschen ohne sich ins Out zu schießen, wenn man das Bedürfnis danach hat und sich nicht traut mit Verwandten, Freunden oder Bekannten offen darüber zu sprechen. Es ist sogar gut sich darüber andere Meinungen einzuholen, denn es kann durchaus passieren das man sich das nochmal anders überlegt und vieles einfacher versteht, wenn die Begründung/Gedanken anderer liest.


    Der Mensch wünscht sich nur andere intelligente Rassen damit er sich nicht so alleine auf diesem Planeten fühlen muss.


    Ja stimmt, wie zB. Geister... :roll:

  • Zitat

    Ich persönlich glaube an keines von beiden, aber bevor du mit so einer Aussage kommst, überleg nochmal ganz genau darüber nach was du schreibst! Jeder Mensch kann glauben was er will, solange es niemanden aufgezwungen wird, finde ich es vollkommen ok sich darüber Gedanken zu machen und evt. daran zu glauben.


    Nungut, ich habe mich ungewählt ausgedrückt. Es sollte nicht so rüberkommen als würde ich Menschen negativ einschätzen weil sie an so etwas glauben.


    Zitat

    Natürlich will man auch Beweise dafür haben oder Anhaltspunkte finden und dafür ist dieses Forum auch da. Man kann sich darüber offen unterhalten und untereinander Gedankengut austauschen ohne sich ins Out zu schießen, wenn man das Bedürfnis danach hat und sich nicht traut mit Verwandten, Freunden oder Bekannten offen darüber zu sprechen. Es ist sogar gut sich darüber andere Meinungen einzuholen, denn es kann durchaus passieren das man sich das nochmal anders überlegt und vieles einfacher versteht, wenn die Begründung/Gedanken anderer liest.


    Klar kann man das, deswegen bin ich ja auch in diesem Forum. Entschuldige nochmal meine Wortwahl.


    Also, ich glaube nicht an Elfen/Elben oder das es sie gibt. Ich glaube einfach das sich der Mensch wünscht nicht alleine als "überlegene" Rasse zu leben. Andererseits würden die Menschen, falls es eine andere intelligente Lebensform gäbe versuchen diese auszurotten so wie es vermutlich bei den Neandertalern auch geschehen ist. Die waren halt ein wenig anders.

  • Ich erwecke diese Paraportal-Leiche wieder zum Leben, weil ich da über etwas interessantes gestolpert bin, was irgendwie zu den Feenringen paßt (weil so ähnlich):


    Die Bewohner von Espevear (einer Insel in Norwegen) sind fest davon überzeugt, daß 1975 ein UFO bei ihnen gelandet ist. In der Nacht wurden seltsame Lichterscheinungen gesichtet und Tags darauf war auf einer Wiese ein 26m langer und 14m breiter, ovaler Abdruck zu sehen. Die Einwohner sind sich sicher: "hier ist ein Raumschiff gelandet!"


    http://folk.ntnu.no/ullestad/Tekstar/UFO-ringen.html
    http://www.kom-an.no/espevar/o…severdigheter/ufo-ringen/


    Was die wirkliche Ursache für den seltsamen Abdruck ist (der übrigens noch heute zu sehen ist), bleibt ein Rätsel.
    Die häufigste Erklärung für sogenannte "Hexenringe" sind in unseren Breitengraden bestimmte Pilze, die im Verlauf ihres Wachstums solche Gebilde im Rasen entstehen lassen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenring


    Doch in Espevaer schließt eine angebliche Bodenprobe Pilze aus.
    Man behauptete auch schon, daß Kaninchen beim Paarungsritual das ovale Zeichen in die Wiese getrampelt hätten, doch weder weist Espevaer eine hohe Kaninchenpopulation auf, noch wäre das "Getrampel" nach über 40 Jahren noch zu sehen.


    Was also ist Auslöser für diesen komischen Ring in Norwegen......... :ratlos:
    Wäre gerne schlauer ;)


    Lg Ricya

    _______________________________


    Newton ist tot, Einstein ist tot, und mir ist auch schon ganz schlecht.......

  • Das ist doch niemals ein und derselbe Ring. Also ja, Der Ort ist derselbe. Das erkennt man an dem hässlichen Busch und die Steine links beziehungsweise rechts daneben.


    Aber die Kreise sehen unterschiedlich aus. Und das nicht nur aufgrund der Perspektive.


    Versucht mal die Krümmungen der beiden Kreise nachzuvollziehen, ich kriege da kein Einklang rein.


    Hoax!

    The idea of Salvation comes, I believe, from the one whom suffering breaks
    apart. He who masters it, on the contrary, needs to be broken, to proceed
    on the path towards the rupture. - Shaxul?

    Einmal editiert, zuletzt von Knurzhart ()

  • Das ist doch niemals ein und derselbe Ring. Also ja, Der Ort ist derselbe. Das erkennt man an dem hässlichen Busch und die Steine links beziehungsweise rechts daneben.

    Sehe ich auch so. Zudem sind die Längen- und Breiten-Angaben zum Ring nicht überall identisch. Wer hat also Gewinn von diesem Ring, der seit 1975 so berühmt ist? Der Hummerpark von Espevær, Bootsverleihe, Restaurants, Hotels, etc.
    Ich tippe beim Ring auf Unkraut-Ex . Bei uns verboten, weil man damit gut Sprengstoff basteln kann (vor 30 Jahren noch nicht verboten und ich und mein Bruder haben damals damit Sprengstoff gebastelt, was auch gut nen Krater gemacht hat :P ). Und ich denke, damit wird der Ring immer wieder für den Tourismus "aufgefrischt". Und dass niemand was gefunden hat, liegt vermutlich daran, dass Unkraut-Ex sich schnell im Boden durch die Feuchtigkeit verflüchtigt. Ist ja nichts anderes, als ein Salzgemisch.


    Der Weg zum Ring.


    Ich denke also, dass es nur eine Touristenfalle ist. Ähnlich, wie dieses Gerücht von Stonehenge.