Projekt Camelot

  • Es ist auf jeden Fall sehr interessant wie ehrlich das zu sein scheint.
    Der Schein kann aber nun mal trügen.
    Ob das wirklich so war wie er sagt wird man einfach nicht erfahren.
    Er sagte ja selbst, dass eigentlich niemand sonst von seiner Arbeit wusste.
    Ausser Freunde und Verwandte evtl.
    Aber was beweist das schon?


    Nur sollte man dem nachgehen. Vor allem der Hinweis auf 2011/2012 tritt ja nicht zum ersten mal auf.

    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)



    Ich bin Vincent Raven´s Nachfolger. Mein Papagei kann sehen und ist besser als Vincent´s Raben: Er antwortet sogar. :)

  • Erstmal - lustig dass der Typ seine "Ufo-Sichtung" mit so genauen Zahlen benennen kann -

    Zitat

    lautloses Raumschiff mit einem geschätzten Durchmesser von 18,3 Metern


    Zitat

    in einer Höhe von circa 30,5 Metern


    bei einer Entfernung von ca. 30 m, wer kann da einen halben Meter mehr oder weniger schätzen - schon gar nicht 30 cm...


    Zitat

    Seit meiner Jugend hatte ich ein Gefühl, das 2011 und 2012 betraf


    wie kommt er in seiner Jugend auf solche Jahreszahlen? Was genau meinte er mit "Gefühl"?


    wurde er jetzt täglich oder nur ein- zweimal die Woche auf die Sicherheit hingewiesen? Widerspruch


    Zitat

    Der Auftrag ging über sechs Monate und ein paar Wochen mehr oder weniger. Das war so lange, dass ich mich wirklich nicht an die exakte Dauer dieses Auftrags erinnern kann


    zu blöd um Kalender zu lesen?


    Zitat

    Ich erhielt die Kombinationen an der Rezeption zusammen mit einer Liste von Seriennummern für die Schlösser. Ich musste auf die Schlösser sehen, um die richtige Kombination zum Öffnen zu finden. Die Schlösser waren äußerst schwer zu öffnen.


    wenn man Seriennummern und Kombinationen hat - wieso sind die Schlösser dann schwer zu öffnen?


    Komischerweise kann er sich nur an in der Szene allgemein bekannte Begriffe erinnern, an nichts neues!


    Er beschreibt dass er versiegelte Pakete nicht öffnen durfte - trotzdem weiß er dass einige solche Pakete silberne, DVD-ähnliche Scheiben aus einem unbekannten Metall enthielten, sogar wie sie beschriftet wurden, obwohl nur EINE geöffnet war!


    Zitat

    Ich las Notizen – aber nur Berichtsnotizen über Sichtungen und Begegnungen, keine Spekulationen über ihre Absichten oder die Verwicklung unserer Regierung


    komischerweise beschreibt er Geschichten über die Ursprünge der Ausserirdischen ... und stellt auf seiner angeblichen Arbeit beruhende Spekulationen über deren Absicht für unsere Zukunft auf!



    Die ganze Geschichte ist, wie viele andere ähnlich auch, ziemlich unglaubwürdig...

  • 1. Ich denke, die Seite ist ein Fake, Hoax, you name it
    2. aber die Größenangaben, mit den Zahlen hinterm Komma, kommen, denke ich, durch die Umrechnung englisch/ amerikanischer Längenmaße (foot, inch, usw) in deutsche Längenmaße. Bin aber zu faul, das mal gegnzurechnen, ob da sonst glatte Zahlen bei rauskommen. (bin ja gerade erstmal beim ersten Kaffee... :shock: ).

  • Zitat

    aber die Größenangaben, mit den Zahlen hinterm Komma, kommen, denke ich, durch die Umrechnung englisch/ amerikanischer Längenmaße (foot, inch, usw) in deutsche Längenmaße.


    ok, wäre möglich - 18,3 m entsprechen ca. 60 Fuß, 30,5 ca. 100!

  • klar, ich meinte ja bereits, dass vieles davon unglaubwürdig ist.


    aber irgendwie finde ich faszinierend, wieviele interviewes diese seite gemacht hat (bzw. die leute hinter projekt camelot).
    unabhängig ob ich dem glauben schenke oder nicht, aber ich frage mich, warum gibt es soviele aussagen und informationen...?


    kommt mir vor, als jeder ein autor wär und eine größenwahnsinnige fantasie hätte :lol:


    vielleicht steckt da ja ein fünktchen wahrheit mit drin... also alle interviewes zusammengefasst...