Kanada: Video zeigt Ufo Flugmanöver über Flughafen

  • Vögel reflektieren in der Regel kein Licht, außer sie sind naß. Man sieht gleich am Anfang, wie etwas das Licht reflektiert (23 Sek.). Weiterhin bewegen sich die Objekte mit unterschiedlicher Geschwindigkeit bzw. gar nicht. Und Vögel können in der Luft nun mal nicht an einer Position verharren, es sei denn es wäre ein Kolibri oder ein Turmfalke im Rüttelflug oder eine ähnliche Vogelart. Kolibri wäre somit zu klein bzw. kommen dort nicht vor und Turmfalken sind keine Nachtjäger. Weiterhin kommt hinzu, daß die meisten Vögel (Ausnahmen wären dann wohl Schwalben) keine so schnellen Richtungsänderungen vollziehen können, wie manche Objekte das in dem Video tun. Also Vögel schließe ich definitiv aus. Da es unbekannte Flugobjekte sind, sind es wohl vorerst UFOs ;) Ob es nun vielleicht Flugzeuge mit einem VTOL-Antrieb (Vertical take of and landing) sind, kann ich nicht beurteilen. Flugzeuge oder Helikopter, die ein derartiges Flugverhalten an den Tag legen, sind mir auch unbekannt.


    Generell ein schönes Video, daß für mich so ad hoc nicht erklärbar ist. Danke fürs Reinstellen :)


    Beste Grüße
    Phaethon

  • Es sind Vögel. Man sieht sogar das Flattern der Flügel, wenn man genauer hinsieht.


    Alles auf diesem Planeten reflektiert Licht. Vorallem wenn es sich um Vögel handelt, die weiße Unterseiten haben.


    Die stationären Lichter sind nicht unbedingt in der Luft fliegende Gegenstände. Tagaufnahmen der Ärea wären nett.Und das eine Licht gleich zu Anfang ist ein Flugzeug. Was auf einem Flughafen üblich ist. Und startende Flugzeuge scheuchen schon mal Vögel auf.


    Für mich glasklar Vögel.

  • @ PocoLoco:
    Das sehe ich komplett anders. Natürlich reflektiert alles Licht, sonst könnten wir nichts sehen ;) Hierbei ist natürlich die Kraft der Lichtquelle entscheidend. Je stärker die Lichtquelle, desto entferntere Gegenstände werden reflektiert, bzw. läßt das Licht die Gegenstände stärker reflektieren. Aber so, wie das Licht z.B. bei der 23. Sek. reflektiert wird, vermag es nur Metall. Das war eindeutig ein kurzes Aufblitzen. Und das ist bei Vögeln nun mal nicht möglich. Ein Gefieder reflektiert nicht blitzartig. Das, was du als Flügelflattern bezeichnest, könnte ebenso von einer sehr blanken Oberfläche mit bsp. Ecken stammen, die sich schnell bewegt (sich z.B. dreht). So würde das Licht in mehrere Richtungen reflektiert, was ein Flackern zur Folge hätte.


    Wenn die 'Vögel' von einem Flugzeug aufgescheucht worden wären, dann würden sie relativ schnell außer Sichtweite der 'Gefahr' fliegen und dann ggf. wieder landen. Aber diese Objekte vollführen Manöver, was keine Vögel tun, die aufgeschreckt werden. Studiere mal Tauben, die aufgescheucht wurden. Sie strömen quasi auseinander und verlieren sich dann. Sie drehen im Duo keine Ehrenrunde, wo gerade für sie noch eine potentielle Gefahr war. Weiterhin mußt du auch die Tageszeit bedenken. Vögel bleiben über Nacht nicht an einem Ort, wo sie von Räubern leicht gefressen werden können. Somit werden sie nicht mitten auf der Landebahn oder in unmittelbarer Nähe nächtigen. Mir fallen ansonsten nur noch Vögel, die sich in der Nähe von Gewässern aufhalten, ein, welche eine komplett weiße Unterseite haben (Möwen, Albatros, Seeschwalben, Baßtölpel und wie sie alle heißen). Allerhöchstens wären z.B. Rauch- oder Mehlschwalben, aber die sind zu klein und auch nicht nachtaktiv. Ich habe jetzt allerdings nicht nachgeschaut, ob sich der Ort in der Nähe von einem See oder einem Meer befindet.


    Was die stationären Lichter angeht, gebe ich dir Recht. Allerdings befinden sich diese oberhalb der sich bewegenden Objekte, was wiederum bedeuten würde, daß diese dann irgendwo befestigt sein müßten. Da man schlecht Rückschlüsse über die Entfernungen ziehen kann, wirds dabei äußerst schwierig. Ein Tagfoto wäre da sicherlich hilfreich, das sehe ich genau so. Dann müßte man auf jeden Fall die stationären Objekte sehen und wüßte auch, wo diese angebracht sind, was wiederum Rückschlüsse über die ungefähre Entfernung zulassen würde.


    Bin mir immer noch sehr sicher, daß es sich definitiv nicht um Vögel handelt, aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren :) Es ist natürlich möglich, daß wieder jemand ordentlich mit einem schönen Programm rumgespielt hat und diese Lichter im Endeffekt nur computergenerierte Effekte sind. Und das nimmt wiederum der ganzen Sache den Zauber ;)

  • Hallo Phaeton.


    Du hast mit deinen Ausführungen natürlich genauso recht.


    Wenn ich mir das Video hier in hoher Qualität ansehe, sehe ich gleich bei 0:16 drei Vögel, die erst parallel zur Kamera fliegen und dann von ihr weg. Ich finde man sieht ganz deutlich den Flügelschlag.


    Ich persönlich habe am Düsseldorfer Flughafen schon viele Vogelarten gesehen. Tauben, Möwen, Krähen und Dohlen. Das Taubenfluchtverhalten wie du es beschrieben hast, wäre tödlich für Tauben. Sie versuchen, ganz wie Fische, im Schwarm unterzugehen und somit der Gefahr aus dem Wege zu gehen. Deswegen werden sie sich immer als Schwarm zusammen finden.


    Möwen sind hier im vorliegenden Fall die wahrscheinlicheren Vögel. Der Flughafen liegt nahe am Wasser. Hier mal ein Bild:

    Dabei spielt Nachtaktivität bei der Helligkeit am Flughafen keine Rolle. Vögel kann man genauso verwirren wie uns. ;)


    Die drei hellen Lichter sind das, was man oft verwechselt. Flugzeuge mit Landescheinwerfern (so will ich die mal nennen), die augenscheinlich minutenlang am selben Punkt zu stehen scheinen, was sie aber nicht sind. Das Phänomen kenne ich, da ich von meiner Arbeit aus den Köln/Bonner Flughafen sehe und einfliegende Flugzeuge diesen Effekt hervor rufen. Und da die Flugzeuge hier offenbar über dem Meer reinkommen (Gebäudevergleich Bild zum Video), ist die Dauer in der sich das Licht nicht zu verändern scheint um so länger.


    Ich hoffe ich mache noch Sinn, ich bin nämlich tot müde.


    PS: Bezeichnend finde ich, dass es zu dem Video keinen Ton gibt.

  • Hallo PocoLoco,


    jetzt wirds interessant. Das gefällt mir :)


    Die Tiere steigen als Schwarm auf, aber wenn die Gefahr vorbei ist, dann verlieren sie sich. Das meinte ich damit.


    Danke für das Bild. Das hilft weiter. Möwen kommen dadurch natürlich in Betracht. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß die Vögel sich zum Schlafen irgendwo in der unmittelbaren Nähe der Landebahn aufhalten. Wenn, dann suchen sie sich ja eher ein einigermaßen stilles Plätzchen, wo sie vor Räubern geschützt sind. Was mir auch noch nebenbei aufgefallen ist, daß das Licht flackert, je schwächer es auf die Objekte scheint. Wenn die Objekte kurz davor sind, außerhalb des Lichtkegels zu kommen, dann flackern sie extremer. Bei Flügelschlägen müßte doch immer ein gleichmäßiges Flackern vorhanden sein.


    Was sagst du denn zu der Reflektion in der 24. Sek.? Wenn das ein Flugzeug im Manöver mit einem anderen Flugzeug gewesen ist, dann paßt wiederum die Vogeltheorie nicht, da nach diesem Manöver weiterhin 'Vögel' unterwegs wären. Ganz am Anfang des Videos ist diese 3er Formation, die plötzlich beidreht. Dann kommen die beiden Lichter, bei dem eines ganz stark reflektiert. Diese beiden Lichter drehen dann um 180° und fliegen den Weg zurück, den sie gekommen sind. Wenn diese 3er Formation Vögel gewesen wären, dann wären sie somit dem Flugzeug vorausgeflogen, hätten dann umgedreht und wären schließlich wieder an dem Flugzeug vorbeigeflogen. Das paßt in meinen Augen nicht. Bei der 24. Sek., während die Reflektion eintritt, beschleunigen 2 weitere Lichter darunter zu einer scheinbar recht hohen Geschwindigkeit. Einen gleichen Schub macht ein ein weiterer Lichtpunkt z.B. in der 53. Sek.


    Ich denke, ich verstehe was du bzgl. den stationären Lichtern meinst. Wenn es quasi ein Flugzeug ist, das auf die Kamera zufliegt, bewegt es sich für den Zuschauer nicht. Habe ich dich da richtig verstanden? Wenn ich das habe, müßte dann das Licht nicht größer werden, da es ja näher kommt? Es bleibt jedoch von der Größe her gleich.


    Der Ersteller des Videos schrieb etwas in den Kommentaren davon, daß ein Vogelschwarm vorbeizieht. Den habe ich leider noch nicht entdecken können. Ich war mal so frei, danach zu fragen und warum kein Ton dabei ist. Das finde ich auch ein wenig seltsam.


    Also ich muß gestehen, daß mich die Vogeltheorie weiterhin nicht überzeugt hat ;)

  • für mich sind das auf gar keinen fall ufos aber auch vögel würd ich ausschließen. sonst weiß ich aber net was das sein sollte...

    Optimisten sind Menschen, die wissen wie schlecht die Welt ist, Pessimisten sind Menschen, die es täglich neu erleben müssen.

  • Huhu Phaeton


    Zitat von "Phaethon"

    Die Tiere steigen als Schwarm auf, aber wenn die Gefahr vorbei ist, dann verlieren sie sich. Das meinte ich damit.


    Stimmt. Aber das ist hier ja auch der Fall. Wenn man die Dreierformation (welche ich auch mit dem Flügelschlag meinte) sieht, verteilen sie sich ein wenig, nachdem sie beigedreht sind.


    Zitat von "Phaethon"

    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, daß die Vögel sich zum Schlafen irgendwo in der unmittelbaren Nähe der Landebahn aufhalten.


    Vogelschlag am Flughafen ist ja nichts ungewöhnliches. Die Vögel müssen da ja nicht zwingend zum Schlafen hinfliegen. Der Biorhythmus ist bei so heller Beleuchtung eh gestört. Und es muss irgendwelche Vorteile für Vögel geben, wenn selbst bedrohte Vogelarten sich an einem Flughafen aufhalten.


    Zitat von "Phaethon"

    daß das Licht flackert, je schwächer es auf die Objekte scheint. Wenn die Objekte kurz davor sind, außerhalb des Lichtkegels zu kommen, dann flackern sie extremer. Bei Flügelschlägen müßte doch immer ein gleichmäßiges Flackern vorhanden sein.


    Das es mehr flackert am Rand mag daran liegen, dass dann die Flügel deutlicher zu sehen sind. Sind sie in der Mitte des Lichtes wird es für die Kamera zu grell und sie überbelichtet ein wenig. Möwen flattern nicht ständig. Sie sind Meister des Gleitfluges und deswegen kann das Flackern auch mal aussetzen. Und zwar dann, wenn sie gleiten.


    Zitat von "Phaethon"

    Was sagst du denn zu der Reflektion in der 24. Sek.?


    Du meinst die 2 Lichtpunkte die sichtbar werden? Möwen kommen meist in größeren Schwärmen vor. 3 Vögel sind eher die Ausnahme, vor allem nahe am Wasser. Ich denke einfach, dass dort mehrere Vögel sind, die zu unterschiedlichen Zeiten und aus unterschiedlichen Richtungen ins Licht fliegen.
    Das Problem des Videos ist auch, dass man keine Anhaltspunkte zu Entfernung hat. Fliegen die Vögel näher an der Kamera als das Flugzeug, kann durchaus der Eindruck entstehen, dass sie schneller seien als dieses.


    Zitat von "Phaethon"

    Ich denke, ich verstehe was du bzgl. den stationären Lichtern meinst. Wenn es quasi ein Flugzeug ist, das auf die Kamera zufliegt, bewegt es sich für den Zuschauer nicht. Habe ich dich da richtig verstanden? Wenn ich das habe, müßte dann das Licht nicht größer werden, da es ja näher kommt? Es bleibt jedoch von der Größe her gleich.


    Da denke ich auch schon drüber nach und ich meine fast, dass der Videograf (wie nennt man die eigentlich?) nur diese stationären Lichter meint und den Vogelschwarm halt das, was ich auch für Vögel halte.


    Was mir auffällt ist, dass das startende Flugzeug zu Anfang genau das gleiche Licht zurück wirft. Ich habe mir mal die Webseite des Flughafens angesehen. Dort starten keine Verkehrsflugzeuge wie die Boeing oder ähnliche, sondern kleine Maschinen und Helikopter. Ausserdem werden da regelmäßig Flugshows abgehalten. Also wenn der fehlende Ton Rotorengeräusche vertuscht, könnte ich sogar davon ausgehen, dass es sich dabei um Helikopter handelt. Es ist bei dem Gewackel teilweise schwer zu erkennen, wie ruhig die Lichter tatsächlich sind.


    Hier der Link zu der Webseite: http://www.czbb.com/

  • Ich hab mir das Video mal auf meinem Fernseher angeschaut. Dank des größeren Bildschirms konnte man auch wesentlich mehr erkennen. Dadurch macht die Vogeltheorie auf mich mittlerweile wesentlich mehr Sinn. Bei manchen Lichtern wirkt es tatsächlich wie ein Flügelschlag. Auch die Zeit kommt hin. Lt. des Machers des Videos war es zwischen 17 Uhr und 18 Uhr. Ich hatte fälschlicherweise angenommen, daß es bereits Nacht gewesen wäre. Zu der Zeit sind die Vögel natürlich noch wach und fit. Insofern freunde ich mich immer mehr mit der 'Vogel-Theorie' an. Die einzigen Dinge, die daran noch grübeln lassen, ist das Flugverhalten und die Reflektionen.


    Es gab ein paar Stellen in den Videos, wo eine sehr rasche Richtungsänderung vorgenommen wurde. Dann kamen wiederum ein paar andere Stellen vor, bei denen die Geschwindigkeit des Lichtpunktes für einen kurzen Moment schubartig zugenommen hat. Das kommt mir seltsam vor. Und dann halt die Reflektion. Es blendet da doch sehr stark. Das könnte nur von einem Flugzeug oder Helikopter kommen. Auf der anderen Seite, fliegen Flugzeuge und Helikopter nicht so dich beieinander, wie die Lichtpunkte es tun.


    Ich habe bei den Kommentaren auch etwas reingeschrieben. Der Macher sagte etwas davon, daß ein Vogelschwarm noch durch die Gegend fliegen würde, welcher wiederum nicht angestrahlt wurde. Dieser soll bei 2:30 vorkommen, was bei der Quali allerdings schwierig zu erkennen ist. Bzgl. des Tons hat er geschrieben, daß er den beim Upload rausgelassen hat, weil eh nur Straßenlärm und er selbst drauf zu hören war. Ein Flugzeug oder so hat er nach eigenen Angaben nicht gehört.


    Dann hat er noch Folgendes geschrieben (keine unbedingte 1:1 Übersetzung :P)

    Zitat

    "Ref the birds flying past aircraft, I think that's just an illusion. The airport is several miles away, so if they were birds, they would be flying much closer, illuminated by these huge greenhouses. I don't understand why the lights are so often in pairs (some kind of bird ritual?); at the start of the video at the top there are clearly two pairs of lights almost motionless in the sky. "


    "Ich denke, die Vögel, die an dem Flugzeug vorbeifliegen ist nur eine Illusion. Der Flughafen ist mehrere Meilen entfernt, also wenn es Vögel wären, wären sie viel näher dran und würden von diesen großen Gewächshäusern erleuchtet werden. Ich verstehe nicht, warum die Lichter so oft in Paaren (eine Art Vogel-Ritual?) sind. Am Anfang des Videos sind oben ganz klar 2 Paare von Lichtern fast bewegungslos in dem Himmel."


    Zitat

    "as far as I can see, the lights at 0:25 are definitely a plane banking. Another one of the stationary lights at the beginning eventually also banks and reveals itself to be a plane. But not the other lights. Does anyone know of birds that would insist on flying in such pairs as these lights do?? The pairs are not solid objects composed of two lights because they do separate eventually, but why so many pairs? "


    "Soweit ich das sehen kann, ist das Licht bei 0:25 definitiv ein Flugzeug in Schräglage. Ein anderes der stationären Lichter am Anfang geht wahrscheinlich auch in Schräglage und enttarnt sich dann als Flugzeug. Aber nicht die anderen Lichter. Kennt jemand Vögel, die auch in solchen Paaren fliegen, so wie diese Lichter? Die Paare sind keine festen (zusammenhängenden) Objekte von 2 Lichtern, weil sie sich irgendwann trennen. Aber warum so viele Paare?"


    Zitat

    "um...it's not fake :) but I do think it is birds
    there are some stationary lights which are planes coming straight at the camera; they eventually turn"


    "uhm...das ist kein Fake. Ich denke schon, daß es Vögel sind. Da sind ein paar stationäre Lichter, welche Flugzeuge sind, die direkt auf die Kamera zukommen. Sie drehen sich wahrscheinlich."


    Finde ich schonmal gut, daß der Macher der Videos nicht irgendwie darauf aus ist, eine möglichst abgefahrene Erklärung abzugeben. Er bleibt am Boden, geht ebenfalls davon aus, daß es Vögel sind, ist aber dennoch skeptisch. Insofern unterstreicht das eine Glaubwürdigkeit und ich sehe das ähnlich, wie er es sieht. Man kann nicht 100%ig sagen, was es ist. Ich find die Flugeigenschaften der Lichtpunkte halt nach wie vor recht schräg...


    Vielleicht sind die Lichter ja eine Mischung aus Vögeln und Flugzeugen ;)

  • Falls es Vöglel wären müssten die Lichtpunkte im Vergleich zum heranfliegenden Flugzeug nicht viel kleiner sein? Und seit wann fliegen Vögel solche Manöver? Ich wohne ziemlich hoch oben und die Vögel hocken immer auf mein Dach von daher kenne ich ihr Flugverhalten ziemlich gut... Also für mich persönlich sind das keine Vögel.. Und so stark sind diese Scheinwerfer auch wieder nicht. Sonst würde ja kein Pilot was sehen bei der Landung....

  • Wir wissen weder wo genau sich die Lichtquelle befindet, wie weit oder wie nahe das Flugzeug und die Vögel sind. Und wenn du solche Manöver noch nie gesehen hast, hast du auch noch keine Möwen beim Flug zugesehen. :)

  • ich muss mich korrigieren.. und zwar bin ich gestern mit dem auto auf der autobahn gefahren und habe folgendes gesehen... Es flogen zwei Vögel von rechts nach links die sonne stand hinter mir und die vögel waren vor mir... durch die sonnenblendung erkannte man die vögel nicht mehr denn sie reflektierten mit ihren federn das licht. sie sahen lediglich wie zwei leuchtende kugeln aus..... ich nehme meine aussage zurück und schliesse nicht mehr aus, dass es vögel sein könnten...


    gruss

  • Ich würde sagen das man anhand der Diskussion der beiden nicht sagen kann ob einer der beiden von Alienbesuchern felsenfest überzeugt ist oder nicht, sondern das beide nicht blind jede Meldung als Beweis sehen. Ist mir um einiges lieber als diejenigen die in jedem Spatz ein Mutterschiff sehen..

  • Ich kanns nicht glauben, dass es Menschen gibt die noch immer der Meinung sind, dass wir alleine sind...



    Solang es noch keinen 100% Beweis gibt der bezeugt dass es Aliens gibt ist soetwas durchaus möglich .


    Ich glaube nicht an Aliens, du aber schon Sophie, wieso glaubst du das ?


    Mit freundlichen Grüßen, Rider