• Jeder hat wohl seine Erfahrung mit den Zeugen machen dürfen. Bei mir kommt keiner mehr vorbei.


    Als die beim letzten mal da waren sagte einer zu mir "Ich bringe dir das Licht", darauf habe ich nur geantwortet "Wenn ihr billiger seid als das RWE, dann lass mal ne Tüte voll hier"


    Seitdem kommt keiner mehr. Mal im Ernst, das ist schon teilweise bizarr was dort abgeht.

  • Zitat von "Ares"

    allerdings wunderts mich immer wieder wie gottesgläubige immer darauf reagieren wenn man sagt dass es keinen gott gibt, oder das noch etwas drastischer ausdrückt. wirkt immer so als versuchten sie krampfhaft dran zu glauben obwohl sie in einem ganz kleinen teil ihres verstandes wissen dass es keinen gott gibt, und absolut nichts über soetwas hören wollen weil sie angst haben vom glauben abzufallen...aber ist OT hier.


    Wenn es eine Hitparade der lächerlichsten Postings gäbe, würde ich diesem gute Chancen auf den ersten Platz einräumen. Selten etwas Dümmlicheres gelesen.


    1. Ich selber glaube an Gott und fühle mich nicht in diesem Glauben bedroht, wenn jemand behauptet, es gäbe keinen Gott. So was nennt man übrigens "Toleranz" und gilt - huh, wie gruselig! - für BEIDE Seiten dieser Diskussion.


    2. Warum sollte man Angst haben, vom Glauben abzufallen, wenn jemand die Existenz Gottes abstreitet? Ich habe eine überraschende Eilmeldung für dich: Die meisten Katholiken wissen, dass es Atheisten gibt, Moslems, Buddhisten,... und verfallen dennoch nicht in Massenpanik.


    3. Ich neide deine Fähigkeit des Gedankenlesens. Bislang wusste ich gar nicht, dass ich in einem "kleinen teil meines verstandes" weiß, dass es keinen Gott gibt. Könntest du mir vielleicht bitte noch sagen, wo ich die Autoschlüssel hingelegt habe? Ich kann mich nämlich nicht mehr daran erinnern. Vielen Dank.

  • Zitat von "Rainer"

    Wenn es eine Hitparade der lächerlichsten Postings gäbe, würde ich diesem gute Chancen auf den ersten Platz einräumen. Selten etwas Dümmlicheres gelesen.


    ich würde war nicht dieses vokabular verwenden, aber vom kern her stimme ich dir zu, das ist der rainste unsinn.


    wie dem auch sein, schön dass du was zu lachen hattest :)

  • Zitat

    Ohh sorry an dieser stelle noch mal eine entschuldigung an wingman.


    Ist ok. Ich hätte schon früher geantwortet, hatte aber diesen Thread scheinbar aus den Augen verloren. Scheinbar ist hier wieder der klassische Disput "Religion vs. Wissenschaft" entstanden. Ich denke jedoch, das es noch eine dritte Gruppe der "Suchenden" gibt, nämlich die "Selbsterfahrer".


    Eine kleine Definiton meinerseits:


    Die "Selbsterfahrer". Sie arbeiten im Bereich der Grenzwissenschaft und versuchen durch das direkte Erleben (und das darauf folgende statistische Erfassen) von Erlebnissen in veränderten Bewußtseinszuständen (außerkörperliche Erfahrungen, RemoteViewing etc...) Wissen und Erkentnisse zu sammeln. Hier gibt es (normalerweise) kein zu befolgendes Dogma und man kann die Beschränkungen der Naturwissenschaft hinter sich lassen. Man versucht praktisch, mit völlig unvoreingenommenen Geist vorzugehen.


    Und hier noch eine Definition zusammen mit den beiden anderen "Anschauungssystemen":


    - System des (uneingeschränkten) Glaubens; dazu zählen in erster Linie Religionen oder naive Esoteriker (Beispiele natürlich noch erweiterbar...). Hier wird nichts wissenschaftlich hinterfragt oder mit Experimenten belegt. Alles basiert auf purem Glauben und der unkritischen Auslebung eines (größtenteils) fremdinduzierten Weltbildes.


    - System der (konventionellen) Wissenschaft; hier muß alles akribisch verifiziert, katalogisiert und mit empirischen Methoden nachvollziehbar, bzw. mit aktueller Technologie messbar gemacht werden. Alles, was nicht durch diese Methoden verifiziert werden kann, ist hypothetisch oder theoretisch. Ein Grundsatz der stursten Vertreter dieser Gattung: "Was man nicht messen kann, gibt es auch nicht!" Ein belustigender Grundsatz von etwas naiveren Verehrern (meist Amateure) der konventionellen und "rationalen" Wissenschaft: "Was ich nicht sehe, gibt es auch nicht!".


    - System der Selbsterfahrung; hier ist der Hauptindikator die eigene, umittelbare (subjektive) Erfahrung (was insbesondere für andere Bewußtseinszustände gilt). In diesem Bereich ist auch (in den meisten Fällen) die Grenzwissenschaft, Bewußtseinsforschung, transpersonelle Psychologie und Parapsychologie angesiedelt. Subjektive Erfahrungen werden protokolliert, statistisch verarbeitet und in Inhalten bzw. Umständen verglichen. Sollten Gemeinsamkeiten zu finden sein, bildet sich zusätzlich eine Art empirischer Basis (jedoch nicht im streng wissenschaftlichen Sinne, da fast alles subjektiv ist). Im experimentellen Faktor werden derartige Grenzerfahrungen versucht im Labor unter dementsprechend seriösen Bedingungen zu reproduzieren (z.B. mit Hilfe "Hemi Sync"-artiger Technologie). Dabei werden physisch messbare Werte aufgezeichnet (EEG, EKG, CT etc...), und auch subjektive Berichte der Probanten per Text oder audio(visuell) aufgezeichnet bzw. verglichen.

    Selbsterfahrung - der kleine, aber feine Unterschied zwischen Wissen und Weisheit.
    - Wingman (2013)

  • Ja ja die Zeugen auch sie werden vom Wandel nicht verschont und in tausend Jahren sind sie nicht mal mehr erwähnenswerte Geschichte.


    Da klopfen bzw. beamen sich andere an die Tüt und verkaufen Aliens in Tüten...............................................


    Und leid tun sie mir auch nicht höchstens die Kinder von denen oder die die wollen, aber nicht aussteigen können.

  • Zitat von "Liloo"

    ja und wenn man tatsächlich mal die bibel gelesen hat kann man sie mit verschiedenen fragen zur verzweiflung bringen :evil: - die armen :oops:
    wenn mans genau nimmt können einem die menschen die einer (ich sag mal) "sekte" verfallen sind WIRKLICH leid tun. stellt euch mal vor... keine eigene meinung *grusel*


    Hmm,das entspringt Deiner Erfahrung? Mit wem hast Du wie oft diskutiert?
    Meiner Erfahrung nach halten sich gute Zeugen an den Grundsatz der Bibel: Die Bibel erklärt sich selbst.
    Das heißt, das Sie Gottes Wort nicht verfälschen oder eigene Meinungen vertreten.
    An anderer Stelle kritisiert:
    Da buchstäblich Gottes Wort gepredigt wird, ist es sogar logisch, das Sie sich genau an die Vorlage halten.
    Grundsatz: Es gibt nichts, wofür Gottes Wort nicht eine Erklärung hat. Sofern davon gesprochen wird...
    Nur: Bloß weil es nicht erwähnt wird, ist etwas nicht automatisch falsch oder richtig!
    Denn es wird auch so überall verfälscht: Der Apfel, den Eva dem Adam gab:Wo steht das? In der Bibel steht nur: Sie gab Ihm die Frucht vom Baum der Erkenntnis. Was für ne Frucht? Keine Ahnung, das steht nirgends genau. Also könnte es auch ne Banane gewesen sein...oder ne Kiwi? Es ist nicht belegt!
    Usw.
    Nein, meiner Meinung nach halten Sie sich an einen ethisch und moralisch hochwertigen Kodex. Das verdient unsere Achtung, denn in der heutigen Zeit ist das so schwer, wie fast niemals zuvor. Ausgenommen vielleicht vor der Sintflut.. Keine Ahnung,da niemand genau sagen kann, was davor war..Nur das es sehr schlimm gewesen sein muß, wenn die ganze Erde deswegen überflutet wurde..
    Übrigens: Vielleicht auch der Untergang von Atlantis??!
    Aber das ist OT und gehört wohl an andere Stelle.
    LG

    Wer um den Preis der Freiheit Sicherheit haben will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
    Abraham Lincoln

  • Zitat von "Zirron"

    Ja ja die Zeugen auch sie werden vom Wandel nicht verschont und in tausend Jahren sind sie nicht mal mehr erwähnenswerte Geschichte.


    Da klopfen bzw. beamen sich andere an die Tüt und verkaufen Aliens in Tüten...............................................


    Und leid tun sie mir auch nicht höchstens die Kinder von denen oder die die wollen, aber nicht aussteigen können.


    Meinst Du? Zeugen Jehovas sind meines Wissens die älteste Religion der Welt: Schon Kain legte Zeugnis für den Wahren Gott ab. Da dieser Jehova ist, mithin der erste Zeuge Jehovas. Seitdem gab es immmer Menschen, die dafür sogar bis in den Tod ihre Treue bewahrten!
    Noch etwas: Oft wird von Sekten gesprochen. Fragt mal die Lateiner von Euch: Sekte kommt vom Stammwort Sektor=Teil So gesehen ist die Katholische Kirche eine der größten Sekten der Christenheit...
    Und z.B. die Mormonen und Scientology sind in dem Sinne gar keine Sekte: Da Sie eigene Bibeln/Lehrbücher haben, sind Sie wie Hindus;Muslime etc. eigenständige kleinere Religionsgruppen. Sofern man Sie im Falle Scientology als Religion sehen will..;)
    LG

    Wer um den Preis der Freiheit Sicherheit haben will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
    Abraham Lincoln

  • http://de.wikipedia.org/wiki/T…4re_religi%C3%B6se_Gruppe
    Das Wort Sekte kommt nicht sicher vom Wort "secare" (schneiden) sondern kann genauso vom Wort "sequi" (folgen) kommen, letztendlich heißt es, dass die Leute in einer Sekte einem bestimmten Glauben/Heiligen folgen und ein eigener, sozusagen von anderen Leuten, abgeschnittener religiöser "Anteil" ist.
    Da geb ich dir vollkommen recht, Sekte ist nur ein Wort um andere, heutzutage meisten "gefährliche" religiöse Gruppen zu bezeichnen. Und die katholische Kirche ist sowieso die größte Sekte von allen, die natürlich auch versucht allen zu beweisen, dass nur ihre Religion richtig und akzeptabel ist.
    :roll:
    Bei Wikipedia werden die Zeugen Jehovas korrekt als Glaubensgemeinschaft bezeichnet, wie jegliche anderen Glaubensgemeinschaften wie die Kirche auch.
    (NIcht, dass ich jetzt irgendwelche Sekten positiv bewerte! Ich find die Zeugen Jehovas einfach nur lächerlich und verweise diese auch wortstark (und wenn es notwendig wäre auch mit Gewalt) von der Haustür >_<)

    "Der Glauben ist das naive Mittel der Unwissenden das angeblich Unerklärliche zu erklären." -Lehner ;)

  • Zitat von "Wobik"

    Meinst Du? Zeugen Jehovas sind meines Wissens die älteste Religion der Welt: Schon Kain legte Zeugnis für den Wahren Gott ab. Da dieser Jehova ist, mithin der erste Zeuge Jehovas. Seitdem gab es immmer Menschen, die dafür sogar bis in den Tod ihre Treue bewahrten!
    Noch etwas: Oft wird von Sekten gesprochen. Fragt mal die Lateiner von Euch: Sekte kommt vom Stammwort Sektor=Teil So gesehen ist die Katholische Kirche eine der größten Sekten der Christenheit...
    Und z.B. die Mormonen und Scientology sind in dem Sinne gar keine Sekte: Da Sie eigene Bibeln/Lehrbücher haben, sind Sie wie Hindus;Muslime etc. eigenständige kleinere Religionsgruppen. Sofern man Sie im Falle Scientology als Religion sehen will..;)
    LG


    Na ja Sekten, Glaubensgemeinschaften, Religionen ich werfe sie alle in einen Topf einfach so und rühre dann ordendlich um, was oben schwimmt ist der Glaube an etwas von dem alle glauben es sei der richtige.


    Die Zeugen wirken für mich mit am armseligsten, völlig von Gott und der Welt verlassen. Klinkenputzer von allgemein schlechter Überzeugungskraft.


    Von mir aus darf jeder glauben was er möchte, ich glaube auch an Dinge die andere für spinnert halten, stört mich aber nicht, muss deshalb nicht in der Einkaufspassage total schlechte Prospeckte verteilen.


    Das Handeln der Zeugen zeugt eigendlich davon wie wenig vertauen sie in Gott haben. Wenn sie denn so überzeugt sind, warum lassen sie den Dingen nicht ihren Lauf, Gott würde es doch wohl richten?.
    Aha wohl doch nicht, stellt ja dann alles in ein unglaubwürdiges Licht,
    und das ist das Hauptproblem aller die meinen die eine Wahrheit zu kennen.

  • Also meine Mutter war mal Zeugin.
    Als sie wieder ausgetreten ist hat sie Morddrohungen per Brief bekommen (die Polizei hat natuerlich nichts tun "koennen") dann wurde auf sie geschossen und meine Babysitterin (auch Zeugin) hat mich fuer fast drei Wochen nicht mehr rausgegeben, also sowas wie kidnapping..... (auch hier konnte die Polizei leider 17 Tage nichts tun...)


    Koennt euch also wahrscheinlich vorstellen was ich von denen halte...

  • Zitat

    Das klingt ja grausam...


    Das klingt nicht nur grausam... Das ist es auch..!


    Die Zeugen sind nicht zimperlich im Umgang mit Aussteigern.... :cry:


    mfg

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...

  • Also wenn das stimmt frage ich mich,warum machen die so etwas ?
    Wenn man hier aus der Kirche austreten mag wird ja auch nicht auf einen geschossen ?
    Boah lasst die mal wieder vor meine Tür kommen und mich vollsülzen... :evil:

    Mehr als die Vergangenheit interessiert
    mich die Zukunft,


    denn in ihr gedenke ich zu leben.


    *~'°*Albert Einstein*~'°*


    Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel* :roll:

  • Zitat von "Knusperengelchen"

    Wenn man hier aus der Kirche austreten mag wird ja auch nicht auf einen geschossen ?


    Nicht mehr.......... gemessen an der Menschheitsgeschichte ist es ja nicht lang her, da war erschießen noch human.

  • Zitat von "Dany"

    Also meine Mutter war mal Zeugin.
    Als sie wieder ausgetreten ist hat sie Morddrohungen per Brief bekommen (die Polizei hat natuerlich nichts tun "koennen") dann wurde auf sie geschossen und meine Babysitterin (auch Zeugin) hat mich fuer fast drei Wochen nicht mehr rausgegeben, also sowas wie kidnapping..... (auch hier konnte die Polizei leider 17 Tage nichts tun...)


    Koennt euch also wahrscheinlich vorstellen was ich von denen halte...


    Ich würde vorsichtig sein..
    Lügen kommen heraus,wenn Sie überprüft werden...
    Meine Eltern waren auch Zeugen! Das,was Sie behaupten,ist eiskalt gelogen.
    Oder verwechseln Sie Zeugen Jehovas mit Scientologen?
    Fakt ist,das es keine friedlicheren Menschen gibt.
    Wer austreten will(was übrigens in diesem Sinne nicht gibt, da man bei den Zeugen ja auch nicht eintreten kann: Das geht bei evangelischen oder Katholischen.) Zeuge wird man durch Tätigkeit und Lebensführung. Als höchstes kann man als äußeres Zeichen im Wahren Gott getauft werden. Mehr geht nicht: Es ist so ähnlich wie mit Eltern: Man kann nicht als Kind austreten, man kann sich schlimmstenfalls von der Familie lossagen.
    So ist es mit Gott: Mit der Zuwendung und Anerkkennung ist man ein Kind Jehovas ausdrücklich. Man kann sich davon lossagen, dann tut das weh und andere Zeugen werden betroffen sein,Gott wird traurig sein. Aber es ist die eigene Entscheidung. Sie wird Respektiert, man trennt sich-und das wars. Schließlich hat man auch so genug mit dieser Welt zu kämpfen- da muß man nicht Zeit mit nutzlosen Drohungen, die zudem strafbar wären ,verbringen. Dazu kommt, das es ein Wiederspruch zur Biblischen Lehre wäre! Rächt Euch nicht selbst,Geliebte. Mein ist die Rache, spricht Jehova.
    So in Römer 12 Vers 13 nach zu lesen!
    Zeugen halten sich an die Bibel, sonst sind es keine Zeugen. Wer immer auf die Idee ,wie Morddrohung etc. käme, würde unweigerlich aus der Versammlung entfernt werden!
    Nein, ein Gläubiger Christ,erst Recht ein Zeuge, wird sich nie unbiblisch und damit nicht gemäß Gottes Anweisung verhalten.
    Deswegen: Entweder liegt hier ein Irrtum vor-oder es ist schlicht gelogen,um den Zeugen wieder mal zu schaden. Mir Reicht es, das Hitler die Zeugen alle bis auf wenige Ausnahmen ins KZ gebracht hat und dort Zigtausende Qualvool zu Tode gequält hat. Was aber nie dazu geführt hat, das die Zeugen Ihren Glauben verleugnet haben. Und so ist es im Allgemeinen auch heute noch! Ich wünschte manchmal, ich hätte auch diesen Glauben. Leider habe ich nicht diese Kraft....
    LG


    [/quote]


    Das Handeln der Zeugen zeugt eigendlich davon wie wenig vertauen sie in Gott haben. Wenn sie denn so überzeugt sind, warum lassen sie den Dingen nicht ihren Lauf, Gott würde es doch wohl richten?.
    Aha wohl doch nicht, stellt ja dann alles in ein unglaubwürdiges Licht,
    und das ist das Hauptproblem aller die meinen die eine Wahrheit zu kennen.[/quote]


    Dann solltest Du Dich besser informieren:
    Wieso nennt man sich denn Christ? Weil man Christus als Vorbild sieht. Falls Du Dich nicht mehr erinnerst: Auch Jesus Predigte! Und seine Apostel und alle Jünger gingen auch von Haus zu Haus und predigten überall. Jesus fordert uns ausdrücklich auf, selbiges zu tun!
    Es hat nichts mit Gott Vertrauen zu tun, sondern Jesus und mithin Gott gab den Auftrag, selbiges zu tun!
    Wer es nicht tut, hat defacto streng genommen nicht das Recht, sich als Christ zu bezeichnen. Von allen anderem mal abgesehen: Diese Christenheit verhält sich ja ohnehin nicht gemäß Gottes Geboten:
    Nur zur Erinnerung:"Weltkriege und Vietnam,Korea, Irak und viele andere Kriege wurden durch angebliche Christen ausgelöst.
    Für mich ist das schlimmer als wenn einer offen sagt, das er nicht an Gott glaubt. So etwas ist falsch und beschädigt das Ansehen echter Christen.
    Anstatt also dauernd gegen die Zeugen zu schießen, überprüft mal Eure Motive. Fragt Euch doch einmal, was diese Verbalattacken von Euch wirklich auslöst. Was ist Euer Beweggrund?
    Niemand ist doch gezwungen, sich mit Ihnen zu beschäftigen?! Wenn Ihr Zeit und Intresse habt,ladet Sie zum Kaffe ein. Ansonsten sagt, das Ihr Euch nicht dafür Interessiert und Euch andere Dinge wichtiger sind. Das ist Ehrlich-und in90% aller Fälle dürften Sie dann wohl auch gehen.
    Gutes und erfolgreiches Neues Jahr Euch allen
    LG


    Hellboy hat Folgendes geschrieben:
    auch für bedenklich. Nicht nur, dass sie viel mit der Angst vom dem Armageddon arbeiten (Gott ist auch ein Gott der Liebe und nach dem Armageddon wird er alles neu machen), sich meinen durch ihre Stunden auf der Straße rumstehen mit bedrückter Miene irgendetwas zu "erkaufen" sondern laufen sie auch noch mit Papieren in der Tasche herum, welches ihnen und ihren Kindern verwehrt, im Falle eines Unfalles mit lebensrettender Blutspende, diese in Anspruch zu nehmen aufgrund einer völlig an den Haaren herbeigezogenen Begründung (in der Bibel steht, man soll nur koscheres Fleisch essen, d. h. es darf kein Blut mehr im Fleisch sein). Auch finde ich es schade, dass sie einem bei den Haustürgesprächen unbedingt meinen überzeugen zu müssen (psychologische Tricks wie 2. Person ist ein Kind oder eine junge Frau) aber die ihnen möglicherweise entgegengebrachte Überzeugung und Meinung nicht akzeptieren und schlicht ignorieren.


    Du schmeißt ne Menge durcheinander:
    Angst vor Harmaggedon? Wieso Angst? Das ist ne ganz tolle Botschaft:
    Endlich statt nicht nur ungerechter, sondern sehr oft echter Verbrecher als Weltliche Herscher ein mehr als gerechter und Liebevoller Gott hier auf Erden als unmittelbarer Herscher:
    Hättest Du davor Angst? Ich nicht, ich würde Jubeln!
    2.Wieso wirfst Du Ihnen vor, wenn Sie sich an die Gebote der Bibel halten?
    Übrigens: 1.Ist Blut für die "Verkäufer"ein Riesen Geschäft, Literpreise für Vollblut von 500-1000Euro sind Standard!(Im Z9ivildiesnt beim Roten Kreuz habe ich Rechnungen erstellt an die Krankenhäuser! Die es wiederum noch teurer an die KrK. berechnen.
    2. Ist es Fakt, das in den USA inzwischen 483 Leute Stand Okt.2003 an Aids durch Blutübertragung erkrankt sind!
    Von Hepatitis und Erbkrankheiten ganz zu schweigen: Blut ist schlimmer zu Beherschen, als wenn Sie irgendeine andere Organtransplation bekommen.Nur zur Erinnerung:Auch ohne DNA konnte man schon vor 40Jahren damit die Vaterschaft beweisen.Warum wohl?
    3. Dr.Baily in Houston Texas hält den Weltrekord in Herztransplationen und anderen schweren Herzoperationen.Dieser Mann setzt seit 15Jahren nur noch Blutersatzstoffe in der Herz-Lungen-Maschine ein! Er ist kein Zeuge, sondern er hat zu oft erlebt, wie Patienten mit Vollblut bis zu 3Monate länger mit vielen Komplikationen im Krankenhaus lagen. Zeugen und alle anderen konnten aber je nach Schwere oft nach 3-6Wochen entlassen werden.
    4. Ist es aber klar von Gott geboten:Enthaltet Euch des Blutes-in jeder Form!
    Und zum Schluß: Du solltest Dich freuen, das Kinder und Jugendliche mit genommen werden:
    Meinst Du nicht auch, das z.B. Berlin Kreuzberg,Hamburg Hafenstraße usw. nur deswegen so schlimm sind, weil sich eben hier niemand um die Kinder kümmert??? Von anderem mal ab gesehen...
    LG
    _________________
    Carpe Diem




    Beiträge zusammen gefügt von Knusperengelchen

    Wer um den Preis der Freiheit Sicherheit haben will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
    Abraham Lincoln

  • Zitat von "Wobik"

    Ich würde vorsichtig sein..
    Lügen kommen heraus,wenn Sie überprüft werden...


    Wer sagt das dass eine Lüge war und wieso vorsichtig, ist soviel von den Zeugen auf dich übergegangen das du drohen musst, oder was??????



    Zitat von "Wobik"

    Als höchstes kann man als äußeres Zeichen im Wahren Gott getauft werden


    Da beanspruchen einige für sich die Wahrheit des wahren Gottes zu kennen, da brauch ich dann wohl nichts weiter zu sagen.



    Zitat von "Wobik"

    Dann solltest Du Dich besser informieren:
    Wieso nennt man sich denn Christ? Weil man Christus als Vorbild sieht.

    Das ist mir völlig egal ich bin aus der Kirche ausgetreten und sehen mich weder als Christ oder sonst etwas. Eher ein Freidenker.


    Zitat von "Wobik"


    Falls Du Dich nicht mehr erinnerst: Auch Jesus Predigte! Und seine Apostel und alle Jünger gingen auch von Haus zu Haus und predigten überall.
    Jesus fordert uns ausdrücklich auf, selbiges zu tun!
    Es hat nichts mit Gott Vertrauen zu tun, sondern Jesus und mithin Gott gab den Auftrag, selbiges zu tun!
    Wer es nicht tut, hat defacto streng genommen nicht das Recht, sich als Christ zu bezeichnen.


    Ja genau und auch hier wissen die Zeugen wohl wie es sich damals abgespielt hat. Für mich ein Märchen und so bleibt es. Eine Erscheinung des Zeitalters im Wandel der Zeit bleibt es später nur ein Eintrag in Geschichtsbüchern.


    Zitat von "Wobik"


    Von allen anderem mal abgesehen: Diese Christenheit verhält sich ja ohnehin nicht gemäß Gottes Geboten:


    In keiner Religion handeln alle so wie sie es sollten, dafür sind wir nur Menschen und die meisten sind schwach.


    Zitat von "Wobik"


    Anstatt also dauernd gegen die Zeugen zu schießen, überprüft mal Eure Motive.
    Fragt Euch doch einmal, was diese Verbalattacken von Euch wirklich auslöst. Was ist Euer Beweggrund?
    Niemand ist doch gezwungen, sich mit Ihnen zu beschäftigen?! Wenn Ihr Zeit und Intresse habt,ladet Sie zum Kaffe ein. Ansonsten sagt, das Ihr Euch nicht dafür Interessiert und Euch andere Dinge wichtiger sind. Das ist Ehrlich-und in90% aller Fälle dürften Sie dann wohl auch gehen.


    Die Zeugen sind nur einige wenige von denen ich sage das sie auf dem Holzweg sind. Von Christen und Moslems und allen anderen sage ich das auch. Aber die Zeugen wirken auf mich armseelig und von Gott verlassen wie sie bei strömenden Regen in der Fußgängerzone stehen und jedem ein Infoblatt in die Hand drücken wollen. Und denkt mal drüber nach ich habe noch nie einen Zeugen lächeln sehen niemals. Auch nicht die die in den Jahren bei mir an der Tür klingelten und ich war stets freundlich.


    Aber wie dem auch sei der Bibelgeschichte messe ich nicht mehr Glauben zu wie den Geschichten vom Jeti oder Bigfoot. Es gibt keine eindeutigen Beweise und die Bibel ist schon gar keiner.


    Zitat von "Wobik"


    Angst vor Harmaggedon? Wieso Angst? Das ist ne ganz tolle Botschaft:
    Endlich statt nicht nur ungerechter, sondern sehr oft echter Verbrecher als Weltliche Herscher ein mehr als gerechter und Liebevoller Gott hier auf Erden als unmittelbarer Herscher:
    Hättest Du davor Angst? Ich nicht, ich würde Jubeln!


    Ja genau du würdest jubeln und dabei zu Asche verbrennen. Wie verblendet und völlig Weltfremd muss man sein.

  • Zitat

    Ich würde vorsichtig sein..
    Lügen kommen heraus,wenn Sie überprüft werden...
    Meine Eltern waren auch Zeugen! Das,was Sie behaupten,ist eiskalt gelogen

    .
    Das klingt tatsächlich wie eine Drohung. Außerdem nur weil deine Eltern so friedlich waren, heißt das nicht daß das auch auf andere zutrifft. Du kannst unmöglich für alle Zeugen Jehovas sprechen. Und die Erfahrungen, die die Benutzer hier schildern einfach als Lügen abzutun ist auch nicht in Ordnung.

    Zitat

    Nein, ein Gläubiger Christ,erst Recht ein Zeuge, wird sich nie unbiblisch und damit nicht gemäß Gottes Anweisung verhalten.


    Aber Mord und Totschlag sind nach der Bibel doch ganz in Jehovas (Jahwes) Sinne. Eine meiner Lieblingspassagen aus dem 5. Buch Mose Kapitel 12

    Zitat

    2.Zerstöret alle Stätten, an denen die Völker, welche ihr verdrängen werdet, ihre Götter verehrten, auf den hohen Bergen, und auf den Hügeln, un unter allerlei laubreichen Bäumen.
    2. Stürzet ihre Altäre um und zertrümmert ihre Bildsäulen, verbrennet ihre Haine mit Feuer und zerschlaget ihre Götzenbilder; vertilget ihre Namen von jenen Orten.


    Das passiert mit Leuten, die sich von Jehova abwenden...
    oder Jesaja, Kapitel 34 2-3

    Zitat

    Der Herr ist zornig über alle Heiden, er wird sie verbannen und zum Schlachten überantworten und ihre Erschlagenen werden hingeworfen werden, daß der Gestank von ihren Leichnahmen aufgehen wird und die Berge von ihrem Blut fließen.


    und Schutzgeld wird auch noch erpresst im 2. Buch Mose, Kapitel 30, 12

    Zitat

    Wenn du die Gesamtheit der Söhne Israels nach ihrer Zahl erhebs, soll ein jeder dem Herrn ein Lösegeld für seine Seele geben, als dann wird keine Plage über sie kommen, wenn sie gezählt werden.


    Passt alles sehr gut zu einigen Berichten über die Zeugen Jehovas, oder nicht? Und du selbst hast ja selbst auch ein Beispiel gebracht:

    Zitat

    Mein ist die Rache, spricht Jehova.
    So in Römer 12 Vers 13 nach zu lesen!


    Wieso sollte ich die Gesetze von jemandem befolgen, der sich nicht mal selber an sie hält ?

    Zitat

    Zeugen halten sich an die Bibel


    Danach wäre es dann ja legitim, zu drohen ...


    Als ich klein war, waren auch mal zeugen Jehovas bei uns, als sie uns dann aber erzählten daß unsere Haustiere nicht mit in den Himmel (ins Paradies) kommen, weil sie keine Seele haben, wollte keiner aus unserer Familie mehr dahin. Das konnten die gar nicht begreifen :D

    "...und sie bewegt sich doch !"
    Galileo Galilei


    "Was erwarten wir denn von einer Religion, wenn wir das Mitleid mit den Tieren ausschließen."
    Richard Wagner

  • Zitat von "Wobik"

    Lügen kommen heraus,wenn Sie überprüft werden...


    Welch wahre Worte Du doch geschrieben hast.... :!:

    Zitat

    Du solltest Dich freuen, das Kinder und Jugendliche mit genommen werden:
    Meinst Du nicht auch, das z.B. Berlin Kreuzberg,Hamburg Hafenstraße usw. nur deswegen so schlimm sind, weil sich eben hier niemand um die Kinder kümmert??? Von anderem mal ab gesehen...


    Aus eigenen Erlebnissen durch den Tod eines Bekannten kann ich nur feststellen, wie verlogen doch die Ansichten Zeugen Jehovas doch sind.
    Wie können Eltern der Besetzung des eigenen Kindes fernbleiben, nur weil das Kind nicht den Glaubenlehren der Eltern folgt....? Ist das ein Zeugnis der Nächstenliebe..? Nichtbeachtung, weil der Menschen z.B. geraucht hat oder außerehelichen Geschlechtsverkehr hatte...? Das ist schon eine recht freie Auslegung der Bibel....


    Aber Du hast recht Wobik, die Unterschiede zw. den Scientologen und den Zeugen Jehovas sind sehr gering,da kann es schon mal zu Verwechselungen kommen....


    http://www.sektenausstieg.net/…sk=section&id=5&Itemid=29
    http://de.wikipedia.org/wiki/Jehovas_Zeugen

    Früher war alles besser, sogar die Zukunft....
    ------
    §1: Wer Mod´s lobt, wird mit Forenurlaub nicht unter 2 Wochen bestraft...


  • Noch ein paar Links zu Baal oder Marduk:
    www.rafa.at/11_baal.htm
    de.wikipedia.org/wiki/Menschenopfer
    www.latein.at/index.php?id=315
    Bestimmt findest Du selber, wenns wichtig ist,noch mehr Links und Texte.
    Übrigens ist eine Götterstatue von Marduk in Karthago gefunden und untersucht worden. Grauenhaftes Ergebnis: Die vorgestreckten Hände und Arme waren aus Bi-metall. Bei Erhitzung bogen sie sich auseinader und Kinder vielen in das darunter brennende Feuer! Das war auch mit dem Baal in Palästina der Fall. Ehrlich:Mit solchen Völkern hält sich mein Mitleid in Grenzen, zumal Sie auch andere verwerfliche Riten pflegten!
    Zusammenfassend ist zu sagen: Die Zeugen halten sich aus guten Gründen großteils an Gottes Wort. Wer nicht, wird nicht lange in der Versammlung bleiben.
    Im Übrigen gilt der Grundsatz: Von den Zeugen geht keinerlei Gefahr aus oder Gewalt.
    Die behält sich aus guten Gründen Gott selber vor.
    Und Gott wiederum ist nie ungerecht.
    Bist Du treu,ist er auch treu. Sogar über den Tod hinnaus.
    Für alle anderen gilt, das Sie Leben dürfen, wie Sie wollen. Sie dürfen sich über die Quittung und Endrechnung dann aber nicht beschweren!
    LG

    Wer um den Preis der Freiheit Sicherheit haben will, wird bald beides nicht mehr besitzen.
    Abraham Lincoln