Technische Geräte gehen an oder aus - Eine Erklärung

  • okay jetzt hab ich doch mehr gelesen: den Post von fireflyer


    Das mit dem Fernseher schmoren.....
    Das ist grundsätzlich eigentlich nichts goßartig ungewöhnliches,(die Entladung, nicht das Fernseh schmoren :) ) man soll sich ja bevor man Innenteile z.B. von einem Computer anfasst vorher entladen, indem man ans Computergehäuse fasst. Ansonsten kann es vorkommen dass die elektrostatische aufladung die man eventuell aufgebaut hat, sich entlädt, wenn man das Teil anfasst und es kaputt geht.


    Das was bei dir passert ist folgendes:
    Du bist elektrostatisch aufgeladen und durch die berührung mit dem Fernseher wirst du geerdet und es findet ein ladungsausgleich statt, sprich: es fließt strom.


    Aber keine Ahnung wie viel strom da fließen kann und ob da kabel durchschmoren können, was ich bezweifle.
    Allerdings ist das zu 100% die Erklärung für den kleinen Blitz

  • Das mit dem Fernseher schmoren ...
    eine kleine statische entladung kann ein IC beschaedigt haben.
    ICs regeln haeufig auch die Spannungsbegrenzung wenn dort etwas nicht mehr ordnungsgemaess funktioniert kann es zu solchen fehlern kommen.

    When you have cake, it is not the cake that creates the most magnificent of experiences, but it is the emotions attached to it.
    The cake is a lie.

  • Zitat

    Einen Tag später hat sich dann ein Techniker mit mir in verbindung gesetzt und erklärte das die Telekom mit einen Funkturm wohl erhebliche Probleme hatte und seid mehreren Tagen Nachts so genannte Frequenztests und Abstimmungstest durchgeführt hat. Bei diesen Tests werden sämtliche Frequenzen durchlaufen und die Anpassung der Antennen gecheckt und eingestellt. Diese Test fangen im tiefen Kiloherz bereich an und enden im hohen Gigaherz bereich.


    Dardurch können besonders Mikroprozessor gesteuerte Geräte manchmal im seltenen Fällen "verückt" spielen, d.h. sich an schalten oder aus schalten... oder auch laut oder leise werden.


    Ähm ja... jeder der am Gymnasium Physik hatte, müsste dieses "Phänomen" erklären können. Das Stichwort lautet "Elektromagnetische Induktion". Man braucht keine Spulen (so wie im Transformator) um Strom zu induzieren, da reichen simple Kabel, Schaltkreise oder elektrische Bauelemente. Alle sind sie (Strom-)Leiter und das ist alles was man braucht um Strom zu induzieren, einen simplen Leiter. Ein Paradebeispiel dafür ist eine Antenne, einfach ein Stück Metal mit einem Kabel dran.


    Wenn so etwas auftritt ist entweder das betroffene Gerät schlecht isoliert (der Elektrosmog lässt grüßen), das aufgefangene Signal bewegt sich außerhalb gültiger Frequenzbereiche oder (was bedenklicher ist) hat eine deutlich höhere Abgabeleistung als von Richtlinien festgelegt ist. (Finger weg von selbstgebauten WLAN-Antennen und Powerline-Adaptern/Installationen) ;-)

  • Bei meinem alten Fernseher hatte ich auch mal einen eigenartigen vorfall...
    Ich stecke bei mir grundsetzlich alle elektrischen Geräte in meinem Zimmer abens aus, also auch den besagten fernseher. Nun ist es ca 6 mal zu eigenartigen licht erscheinungen nach dem ausschaltenm gekommen.das war so "the ring" mäßig. erst kam ein großer runder weißer kreis, dann mehrere andere lichter.wenn ich das licht im zimmer an und wieder aus gemacht hatte war der fernseher wieder normal. da das meistens unmittelbar nach dem ausstecken geschar, gehe ich daon aus,das der fernseher noch ein wenig strom hatte,und das licht durch eine defekte bild röhre enstand.


    hat da einer mehr ahnung von? meistens verschwand das licht nach kurzer zeit,oder wenn ich das licht anmachte,nur einmal hielt es ca.8-10 minuten...


    naja, da wi keine lust hatten, das uns das ding irgend wann um die ohren fliegt,da das teil ja eh schon was älter war, habenm wir es dann entsorgt

  • @ elfenbeibgöttin


    Mein alter Röhrenfernseher hat sogar grünlich "nachgeglüht" war zwar nur ganz wenig aber man konnte es bei Dunkelheit sehen, das ist nicht ungewöhnlich.
    Und bei deinem "The Ring" Kreis würde ich mir auch keine Sorgen machen, das kann durchaus sein.



    MfG Lexidriver

    Ich kenn keinen sicheren Weg zum Erfolg, nur einen zum sicheren Misserfolg - es jedem recht machen zu wollen. "Platon"

  • Bei meinem Vater trat auch einmal ein vermeindlich "Paranormales Spukphänomen" auf.
    Ich übernachtete bei meinem Vater da meine Mutter eine Woche vorher nach langer Krankheit verstorben war.
    Als ich morgens aufstand ging mein Licht zuerst nicht an und ich dachte an einen normalen Stromausfall. Als ich dann die Rolladen hochzog fing die Lampe wie in der Geisterbahn langsam an flackernd hochzuregeln. Ich arbeite in der Veranstaltungstechnik und dachte mir komisch. Wie geht das ganz ohne Dimmer?! Im Flur leuchtete 1 Lampe von 3 nicht. Die anderen beiden flackerten.
    Wird ja immer ominöser. Als ich dann Duschen wollte war schlagartig das warme Wasser weg und das Licht flackerte schon wieder. Dann war alles wieder Lichttechnisch normal nur das Wasser wurde nicht mehr warm. Als ich dann Kaffeewasser aufsetzte und den Herd anwarf um Frühstück zu machen dauerte es ewig bis die Platte warm wurde. Aber nur Warm. Also machte ich den Ofen genervt wieder aus und in dem Moment sprudelte das kochende Wasser schlagartig aus dem Wasserkocher. Das wurde uns dann zu bunt und mein Vater hegte langsam den Verdacht meine Mutter käme aus dem Jenseits um ihn zu Ärgern da Sie eh immer zu scherzen aufgelegt war und dieser Zustand wohl schon seit gesetern Abend andauerte. Normal, unheimlich und dann alles wieder normal! Wir gingen also mit dem Hund spazieren und grübelten was das sein könnte. Als wir zurückkamen stand ein Mann vor unserer Haustür. "Juten Tach. Meinertz vom RWE. Sachen se ham Sie Probleme mit dem Strom?!" Ja, das hatten wir. Uns wurde dann erklärt das zwei Phasen in einer der Starkstromzuleitungen zusammengebraten waren und dadurch kein Starkstrom zu Verfügung stand und diverse Stromkreise gestört seien. Deswegen erhielt der Herd nicht genug Dampf und als ich ihn abschaltete hatte der mit 230 V laufende Wasserkocher schlagartig genug. Das Kaltwasserphänomen funktioniert übrigens nur bei Thermostat gesteurten Durchlauferhitzern. Druckgesteuerte bleiben davon verschont. Weswegen auch kein anderer Nachbar kaltes Wasser hatte.


    Also nix Mutter aus dem Jenseits sondern besten Dank an die 40 Jahre alte Leitung vom RWE!

  • Sind "normale" Erklärungen nicht erfrischend.


    Ich muss gestehen nach den ersten paar Zeilen dachte ich, ein unbelehrbarer. Aber nix da, positiv überrascht. Wobei mir die RWE als Schuldige nicht sofort eingefallen wäre.

    Licht ist schneller als Schall... ...deswegen sehen manche Leute heller aus, als sie sich später anhören.

  • mir ist das auch passiert als ich 14 war.
    Ich hab spät nachts fern gesehen und plötzlich schalten sich Kanäle um und teilweise aus, so dass es rauscht. Boar is das gruselig!! :D
    Vor allem wenn man Ring kennt ^^ (den japanischen, nich das Ami-klumpert :D)


    naja, aber ich dachte mir schon was ähnliches :-) danke für den thread ^^

  • Du sagst es ja: es ist ein altes Haus!


    Das kann nur eins bedeuten: Spuk!


    Die Geister aller Verstorbenen, die jemals das Haus besucht haben, könnten es sein.


    Aber keine Angst, entweder etwas Honig oder auch Zucker, das reicht auch schon, ans Fenster stellen, und sie sind beruhigt.


    Heute habe ich erst in der Schule gelernt, dass die Spanier Blumenwege vom Grab bis in Bett legen, damit die Verstorbenen sich zur Ruhe legen. Die sind aber einladend.


    Das musst du nicht sein. Du kannst auch okkulte Insignien an die Tür malen, um die Geister aufzuhalten. Die kenne ich aber nicht. Sind ja auch geheim...


    Vielleicht findest du bei den Esoterikern ja etwas mehr Leute, die dir weiterhelfen und dir die Zeichen verraten.


    Aber nicht jeder gehört zu den Eingeweihten. Deswegen sei vorsichtig vor falschen Scharlatanen. Die gibt es nämlich auch unter den Gläubigen!

  • @Astroboy wieso soll es denn unbedingt ein Spuk sein?? In einem alten Haus liegt sowas auch oft an den alten Stromleitungen. Und war sollte Honig und Zucker Geister fern halten? Habe ich auch noch nie gehört, hast du eine Quelle dazu wo ich das nachlesen kann?


    --
    Bewegt sich der Lichtschalter dabei wenn es aus und an geht? Also kann man das sehen oder ist es ein Lichtdimmer oder sowas?


    Gruß Ninihttp://www.paraportal.de/index.php?page=User&userID=109192

  • Meistens gibt es im okkulten Bereich keine "Quellen". Das schließt sich schon kategorisch aus und kann eher nicht gefordert werden. Es ist auch eher eine Kunst, als eine Wissenschaft.


    Aber das mit dem Zucker/ Honig ist gemeinhin bekannt. "Mund-zu-Mund"-Überlieferung sozusagen. Ich kenne einen Marokkaner, der z. Zt. von Geistern verfolgt wird und stellt auch Zucker ans Fenster zu "Besänftigung" der Geister. Es ist also sogar eine interkulturelle Konstante im Umgang mit Geistern.


    Gestern hatte ich im Spanisch-Unterricht auch einen Text zu Geistern. Quelle: Caminos Neu A2 Unidad 10. In diesem Text der Tochter des Geliebten von der Künstlerin Frida Kahlo, die selbst gerne Geisterfeste mochte, wird auch beschrieben, wie Mexikaner auf Altären Essen, vor allem Zuckerspeisen, für die Ankunft von Geistern aufbauen.


    Nur wir Deutschen sind etwas abschüssig, was Okkultismus angeht. In dem Fall Nekromantie.

  • Du sagst es ja: es ist ein altes Haus!

    Wo sagt sie das? Sie sagte lediglich, dass sie das noch nie in ihrem alten Haus hatte, was auch bedeuten könnte, dass damit das Haus gemeint ist, in dem sie vorher gewohnt hat.


    Das kann nur eins bedeuten: Spuk!

    Mit welcher Begründung kann es nur das bedeuten? Selbst, wenn es ein altes Haus wäre, in dem sie wohnt, muss es das noch lange, absolut lange nicht bedeuten, dass es sich um Spuk handelt.



    Die Geister aller Verstorbenen, die jemals das Haus besucht haben, könnten es sein.




    Aber keine Angst, entweder etwas Honig oder auch Zucker, das reicht auch schon, ans Fenster stellen, und sie sind beruhigt.

    Und war sollte Honig und Zucker Geister fern halten? Habe ich auch noch nie gehört, hast du eine Quelle dazu wo ich das nachlesen kann?

    Meistens gibt es im okkulten Bereich keine "Quellen". Das schließt sich schon kategorisch aus und kann eher nicht gefordert werden. Es ist auch eher eine Kunst, als eine Wissenschaft.

    Es gibt auch im okkulten Bereich alle möglichen Quellen. Oder hast Du die Honig-Sache aus dem Weltäther aufgeschnappt? Alles was neugierig macht, wird beäugt und es wird darüber geschrieben. Es steht ja auch geschrieben, dass man vor dem 06.12. Milch und Plätzchen rausstellen soll. Also würde ich die Frage von Nini gerne wiederholen: Quelle?






    Bewegt sich der Lichtschalter dabei wenn es aus und an geht? Also kann man das sehen oder ist es ein Lichtdimmer oder sowas?

    Diese Fragen sind berechtigt. Denn wenn das Licht z.B. aus einem dimmbaren Deckenfluter besteht, dann könnte die Spule defekt sein. Abhilfe wäre ein neuer Deckenfluter oder, wie bei mir, eine fernbedienbare Steckdose vorschalten.

  • Zitat

    Aber keine Angst, entweder etwas Honig oder auch Zucker, das reicht auch schon, ans Fenster stellen, und sie sind beruhigt.


    Yentl, sei bloss vorsichtig mit dem Zucker, ich weiss GANZ SICHER, wenn man Zucker ans Fenster stellt kommt der Klapperstorch!!!


    Bei Licht, das an und aus geht, koennten schadhafte Leitungen, Wackelkontakte, Stromschwankungen der Grund sein....gleich mal auf Spuk zu tippen ist doch ziemlich hysterisch!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Als Quelle zu der Zuckerstory hatte ich ja Frida Kahlos "Stief-"Tochter angeführt. Das ist in Mexiko üblich bei einem Fest, was unserem Totensonntag gleicht. Und dass, Spanier traditionell Blumenwege vom Grab ans Bett ihrer verstorbenen Lieben legen, ist eine Tradition in eher nord-west Spanien. Das machen die halt. Und in Marroko ist das scheinbar auch üblich, sonst würde ich nicht entsprechende Leute treffen, die das machen. Und meine Oma hat mir erzählt, dass das mit dem Honig eher in Deutschland so ist. Es ist also eine interkulturelle Konstante. Aber ich bin da skeptisch. Man sollte die Geister ziehen lassen und nicht unnötig an einen Ort binden. Ich halte nichts von solchem Zauber.


    Die Nachweise sind aber echt schwer zu ziehen hier im PP. Kann man denn nicht einfach auch mal glauben, was der andere hier sagt?


    Also dass Spuk in elektrischen Geräten auftaucht, ist mir auch nicht neu. Das ist zwar eher eine moderne Erscheinung, aber es gibt immer mehr Augenzeugenberichte darüber. Bei mir spukt es auch ab und zu. Aber ich vertrete auch ab und an die Theorie, dass es sich um PK handeln kann, die vom eigenen Unterbewusstsein hervorgerufen wird. Gerade die eigenen Hirnwellen haben sicher ein entsprechendes elektrisches Potential, diesen Spuk auszulösen.


    Und seit wireless lan, spuken Computer doch noch unvorhersehbarer, stimmt´s oder habe ich recht? Da braucht es dann keine richtige Telekinese mehr, keine Bewegung der Kabel oder in den Leitungen, sondern nur noch die Funksignale in der Luft werden von Geistern oder dem eigenen Hirn beeinflusst, z. B. wenn sich Gedanken ausbreiten. Eher Aerokinese.

  • Als Quelle zu der Zuckerstory hatte ich ja Frida Kahlos "Stief-"Tochter angeführt. Das ist in Mexiko üblich bei einem Fest, was unserem Totensonntag gleicht. Und dass, Spanier traditionell Blumenwege vom Grab ans Bett ihrer verstorbenen Lieben legen, ist eine Tradition in eher nord-west Spanien. Das machen die halt. Und in Marroko ist das scheinbar auch üblich, sonst würde ich nicht entsprechende Leute treffen, die das machen. Und meine Oma hat mir erzählt, dass das mit dem Honig eher in Deutschland so ist.

    "Traditionen" haben mit Quellen nicht viel zu tun. Ich kann Dir auch erzählen, dass es da wo ich herkomme, ein traditionelles Ritual gibt, bei dem man mit Hühnerblut den Türrahmen bestreicht, um böse Geister abzuwehren, und das wird immer am 27.August gemacht. Jetzt kannst Du mir es glauben oder nicht. Wenn Du mir glaubst, dann bist Du beim PP im falschen Forum. Wenn Du mir nicht glaubst und Quellen verlangst, dann bist Du hier richtig, weil es nämlich nicht der 27.August ist. Und dann muss ich die Quelle oder den Nachweis nachreichen.



    Kann man denn nicht einfach auch mal glauben, was der andere hier sagt?

    Ich sehe tote Menschen, im Sinne von Geistern. GLAUB MIR, weil ich es sage!!!!



    Also dass Spuk in elektrischen Geräten auftaucht, ist mir auch nicht neu.

    Das ist niemand neu. Vor allem je feiner die Technologie ist, desto schwieriger wird sie. Da muss nur im Ätzvorgang von Platinen ein Staubkorn reingekommen sein, und schon kann der daraus hergestellte DVD-Player zu spinnen anfangen, weil ein kurzzeitiger Staubkontakt zwischen zwei Leitungen einen Kurzschluß hervorruft. Mein alter VHS-Recorder funzt noch, aber ich kann bei dem nichtmal das Jahr einstellen, weil er nur bis 1998 programmiert ist. Die Nachfolgegeräte für VHS haben gut 3 bis 4 Jahre gehalten, und bei den DVD-Playern muss ich schon froh sein, wenn die nicht schon während der Garantiezeit den Jordan überqueren.


    Das ist zwar eher eine moderne Erscheinung, aber es gibt immer mehr Augenzeugenberichte darüber.

    Hierzu hätte ich auch gern eine Quelle. Denn das scheint mir jetzt eher eine selektive Wahrnehmung deinerseits zu sein.



    Bei mir spukt es auch ab und zu. Aber ich vertrete auch ab und an die Theorie, dass es sich um PK handeln kann, die vom eigenen Unterbewusstsein hervorgerufen wird. Gerade die eigenen Hirnwellen haben sicher ein entsprechendes elektrisches Potential, diesen Spuk auszulösen.

    Hier sind wir zumindest auf einer Ebene. Denn an RSPK zweifle ich eigentlich nicht. Aber das Problem ist immer noch die Tatsache, dass die Theorie von Schmeidler stimmen könnte.



    Und seit wireless lan, spuken Computer doch noch unvorhersehbarer, stimmt´s oder habe ich recht? Da braucht es dann keine richtige Telekinese mehr, keine Bewegung der Kabel oder in den Leitungen, sondern nur noch die Funksignale in der Luft werden von Geistern oder dem eigenen Hirn beeinflusst, z. B. wenn sich Gedanken ausbreiten. Eher Aerokinese.

    Ok, das ist jetzt eher wieder absolutes Eso-Zeug. Die Funksignale von WLAN sind nicht in der Luft! Oder glaubst Du, die Wärmestrahlung der Sonne werden auch über die Luft übertragen? Hier wäre ein wenig physikalisches Wissen gefragt (bei dem ich auch nicht gerade ein Primus bin ;) ).

  • Zitat

    Kann man denn nicht einfach auch mal glauben, was der andere hier sagt?


    Nein. Denn sowas machen nur Kleinkinder. Wenn Du denen sagst, der Klapperstorch bringt die Babys, dann glauben die das ganz einfach ohne es zu hinterfragen. Als Erwachsener sollte man sich von solch einem Verhalten geloest haben!


    Was die Zuckerstory angeht, kann ja sein, dass irgendwelche Leute erzaehlen, das wuerde gegen Geister helfen - ob's stimmt ist mal wieder die andere Frage! Ich kann auch behaupten hier eine magische Wasserflasche zu haben, die Tiger vertreibt. Kann ich beweisen, dass sie das tut? Klar doch, ich sehe hier keine Tiger! :D

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!