Gläubige vs. Skeptiker = wer sollte hier im Forum posten?

  • Zitat von "Dazee"

    Liest Du auch was ich schreibe?


    Willst du eine ehrliche Antwort? Nö, nicht wirklich. :roll:


    Zitat von "Dazee"

    Naja bist ja schon n bissl älter da vergisst man ab und an mal ;)


    Dann zeig mir doch einfach, wann und wo. Die Logs sollten, falls jemals so geschrieben, immernoch vorhanden sein. Also, her damit. Ansonsten spar dir den Quatsch.


    Zitat von "Dazee"

    Wenn er das bereits selbst tut brauchst Du nicht als Spiegel fungieren.. Richtig oder richtig? :mrgreen:


    Falsch.

  • Zitat

    Willst du eine ehrliche Antwort? Nö, nicht wirklich.


    Ach Niesel.. Fühlste Dich angegriffen oder warum wirste nu zickig?


    Und nö.. Ich werd hier keine privaten Logs veröffentlichen.. Kannst Dich aber gern melden dann such ich sie Dir raus bei Bedarf.. Weißt ja wo man mich findet ;)


    Zitat

    Ansonsten spar dir den Quatsch.


    Tu ich jetzt auch, little Diva... :mrgreen:

  • Vielleicht sollte man den Thread in "Dazee vs. Nieselpriem" umändern. ;)
    Den Streit könnte man doch auch privat lösen, oder?


    Nieselpriem
    Du weißt doch gar nicht was Sunface gemeint hat. Vielleicht hat er´s etwas unglücklich ausgedrückt. Und das, als Signatur, zu verwenden, ist schon etwas gewöhnungsbedürftig.


    Dazee
    Ich habe so gut wie alle Nieselpriem-Kommentare durchgelesen und eines, ist dabei herausgekommen: Er übertreibt viel, ist sarkastisch, macht gern mal 1-Satz Postings...
    Aber er ist lustig und man sollte ihn nicht allzu ernst nehmen, wenn er sowas schreibt.
    Auf dumme Fragen, gibt er nunmal dumme Antworten.

  • Du könntest ja ein eigenes Forum eröffnen Sunface, das wird sicher lustig, und dann kannst du die sperren, die nicht daran glauben, dass wir alle nur ein Hologram sind.

    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. – Heinrich Heine

  • Sehe ich genauso - löst das privat!


    Zum Thema - ich finde, JEDER sollte posten dürfen, ob Gläubiger oder Skeptiker, das ist der Sinn eines Forums! Allerdings sollte man auch die Meinung anderer respektieren - aufzeigen warum man anderer Meinung ist und was gegen die andere Meinung spricht, ja - aber beleidigend werden muss nicht sein! Wenns mich nicht merh interessiert, les ich es nicht!


    Leider sind Beleidigungen und verbale Angriffe meiner Meinung nach hier immer noch zu oft der Fall!
    Und leider ist es manchen Postern egal, bzw. sie werden noch unterstützt und zu verbalen Ausschweifungen aufgefordert!

  • Zitat von "Sevi"

    Du könntest ja ein eigenes Forum eröffnen Sunface, das wird sicher lustig, und dann kannst du die sperren, die nicht daran glauben, dass wir alle nur ein Hologram sind.

    Zitat von "Sevi"

    Du könntest ja ein eigenes Forum eröffnen Sunface, das wird sicher lustig, und dann kannst du die sperren, die nicht daran glauben, dass wir alle nur ein Hologram sind.


    -.-Sevi, Musste das wirklich sein? Wie wäre es mal mit KONSTRUKTIVEN Beiträgen?


    BTT: Ich sehe den Sinn eines Forums darin, dass ALLE Leute, Skeptiker sowie Gläubiger, posten dürfen, denn das gehört zur Meinungsfreiheit...


    Ob sie hier posten DÜRFEN steht eh ausser Frage, ob sie hier Posten SOLLTEN, ist wieder was anderes...


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

  • Zitat von "katakis1"

    Ich sehe den Sinn eines Forums darin, dass ALLE Leute, Skeptiker sowie Gläubiger, posten dürfen, denn das gehört zur Meinungsfreiheit...


    Eben, wenn sie (oder er) nicht will, dass wir skeptisch auf ihre Meinung antworten, dann muss sie ein eigenes Forum erstellen, wo man nur ihre Meinung schreiben darf. Wenn sie nicht will, dass ihre Meinung skeptisch angesehen wird, dann muss sie (oder er) halt nicht hier posten.

    Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen. – Heinrich Heine

  • Es ist ja nicht so, dass man nicht skeptisch, gegenüber anderen Meinungen sein kann, aber ob man andere User persönlich angreift, na ja, DAS ist ja wohl nicht okay, oder?
    Steht ja in den Forenregeln usw., aber DIE scheint sich ja niemand durchzulesen... :?


    Sunface hat ja nur darum gebeten, nicht gleich beleidigt zu werden.

  • Zitat von "rexi22"

    Sunface hat ja nur darum gebeten, nicht gleich beleidigt zu werden.


    ja ist richtig. es liegt wohl daran wenn man einer Person direkt gegenüber steht ist man halt nicht so beleidigend oder voreingenommen, es sei denn man hat keinen Anstand . Aber das Phänomen ist so, im Internet sieht man die Person nicht und es fällt einen leichter seine Witze zu machen weil man nichts zu befürchten hat. Man hat ja keinen Blickkontakt.
    Aber wirklich wir sollten alle netter mit einander schreiben, das hebt die Moral und man kann besser Missverständnisse und Fehlinterpretationen ausarbeiten ohne die Person am anderen ende der Leitung fertig zu machen.

  • Man muss ja nicht gleich ne Regel einführen, die einen zwingt alle zu begrüßen...
    Trotzdem fände ich es schön, wenn sich einige hier ein bisschen zusammenreißen würden...


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

  • Also ich wollte das eigentlich schön länger mal in kleineren Happen schreiben, aber ich nehme mal jetzt in einem einzigen großen Posting Stellung zum Thema: sogennante Skeptiker VS Sogenannte Gläubige ;) Also los gehts:


    Ricya hat geschrieben:


    Zitat

    Die, die an ihren Esoterikkram glauben, lassen selten eine andere Aussage zu, oder setzen sich damit auseinander.
    Sie wollen nur hören, wie schön es ist auf irgendwelchen kosmischen Wellen durch´s Universum zu tingeln und sehen sich als Menschen, die auf geistiger Ebene weiter oben stehen, als die Skeptiker.....


    Kurzum, sie halten sich für etwas besseres und empfinden sogar Mitleid mit denen, die eben nicht daran glauben.....
    Und da heißt es immer die Skeptiker haben Schubladendenken...... :roll:



    Und das ist es was mich ganz persönlich recht schnell auf die Palme bringt, ich habe nichts dagegen das diese Leute Unsinn glauben, das können sie gerne tun.
    Doch ich habe ein Problem damit wenn sie ihren geistigen Unfug als Tatsache darstellen, was andere, trotz aller Beteuerungen das sie ja jeden Glauben lassen was sie wollen, dazu zwingen soll, es ebenfalls doch einzusehen, das das war Wissenschaftler die zum Teil ein Leben lang an ihren Theorien gearbeitet haben, einfach nur Unsinn ist.
    (Was an sich ja schon eine Frechheit ist, denn die Wissenschaftler mögen ja nicht alles wissen, aber sie arbeiten Stunde um Stunde, Jahr ein Jahr aus, für das von ihnen erarbeite wissen, und dann kommt da so ein Esofreak an, und sagt einfach ohne verifizierbare Argumente "nö stimmt nicht!")


    Klappt das nicht schreien die meisten Esofritzen man solle sich doch raushalten, und die Klappe halten, was zeigt wie wenig Selbstbewußtsein die meisten Esofreaks haben, sie schaffen es einfach nicht, auf den Punkt auf eine spezifische Frage zu antworten, vor allem dann nicht wenn diese ihr verschrobenes Weltbild in Frage stellt, und sind nicht im mindesten Konfliktfähig, und wenn ihnen ihre Pseudowissenschaftlichen Argumente ausgehen, verfallen ein Großteil dieser Leute in einen beinahe schon erbärmlich zu nennenden, weinerlichen Tonfall, wie gemein man sei, und warum man so verblendet sei usw.
    Bis auf einige wenige Ausnahmen heißt das, aber die habe ich nicht hier in diesem Forum kennengelernt, und mit diesen Ausnahmen habe ich schon einige echt spannende und mit zum Teil harten Bandagen geführte Gespräche gehabt, die zwar immer ohne Gewinner, mangels Einsicht, abliefen, die aber auch so schon viel Spass gemacht haben, und auch in gewisser Hinsicht lehrreich waren. Aber leider ist so ein Gespräch das auch recht anstrengend für beide Seiten sein kann, mit den meisten "Gläubigen" nicht möglich.



    Zum einem habe ich selbst ja ein gehöriges Maß an Phantasie, ich kann mir ne menge Vorstellen und das eine oder andere mag ich sogar glauben, siehe z.B. Ufos.
    Doch heißt das nicht das das was ich glaube erkannt zu haben, unbedingt der Tatsache entspricht, und selbst wenn ich darüber Diskutiere stelle ich es als Hypothese auf und nicht als Tatsache. Denn ich will diskutieren darüber reden, Meinungen austauschen, um darüber vielleicht zu neuen Erkenntnissen zu gelangen, auch wenn diese mir nicht gefallen mögen.


    Die meisten der sogenannten "Gläubigen" wollen gar nicht diskutieren, sie wollen einfach nur ihre Meinung hinausblöken freuen sich wenn einige ihnen glauben schenken und sind sofort beleidigt wenn man sagt, das das was sie sagen, der reinste Blödsinn ist, selbst dann wenn man versucht mit ruhigen Objektiven Argumenten den Gegenbeweis anzutreten.
    Viele der der Geschichten der "Gläubigen" sind als solche überaus interessant und Faszinierend, und sicher hat die ein oder andere sogar einen wahren Kern.(was nicht heiß das hier tatsächlich Exoviecher ihr Unwesen treiben).
    Aber die meisten dieses Leute haben weder ein Ufo, oder einen Reptiloiden oder was sie sonst noch zum besten geben, je gesehen, sondern beziehen ihr Wissen aus obskuren Büchern, mit deren Verkauf solche Schlitzohren wie z.B. David Ike echt gutes Geld machen.


    Ich bin ein eher liberaler Skeptiker, der auch mal gerne seine Phantasie auf reisen schickt.
    Wobei Skeptiker sein für mich nicht bedeutet das ich irgendwas vor Anfang an völlig verneine, sondern sich darauf bezieht das ich es hinterfrage, und dann schnell merke obs Blödsinn ist oder nicht. Trotzdem habe ich nur selten mit einem der sogenannten Gläubigen eine wirklich gute fundierte Unterhaltung führen können, dann das nötige Fach-und Hintergrundwissen der meisten der Gläubigen tendiert gegen Null, oder ist bestenfalls unzureichend.



    Was bleibt ist meistens ein pseudowissenschaftliches halbreligiöses Geblubber, bei dem jeder der auch nur ansatzweise Ahnung hat(wie ich z.B, bin ja Techniker und Hobbyvielleseratte) einfach nur kopfschüttelnd vorm Monitor sitzt und versucht nachzuvollziehen warum diese Leute diesen haarsträubenden Unsinn den sie von sich geben glauben können, entgegen aller Vernunft und gutem Menschenverstand.


    Soweit das was mich persönlich an den sogenannten "Gläubigen" aufregt....



    Grundsätzlich hat jedoch aus dem freiheitlichen Grundgedanken dieses Forums hier, erstmal jeder das Recht seine Meinung hier zu äußern, aber wie die Reaktion der anderen ausfällt, das kann man nicht kontrollieren, und man sollte es auch nicht immer krumm nehmen wenn einer auch im härteren Worten schreibt "du schreibst Blödsinn", eine etwas dickere Haut wäre angebracht.
    und jede Meinung die Verloren geht, macht das Forum ärmer, (selbst wenn diese Meinung dann als schlechtes Beispiel dienen kann :P:mrgreen: )


    Sicher auch ich glaube das es mehr gibt als wir verstehen, und ich glaube z.B. auch das es Ufos, ja soger Hellseherei und Telepathie möglicherweise geben könnte, doch wissen tue ich es nicht, ich diskutiere gerne darüber, auch über Geister, Hellsehen usw, eben weil es ungemein Interessant ist. Doch bewahre ich immer im Hinterkopf das die Realität anders sein kann, als es selbst die Wissenschaftlichen Erkenntnisse, und dann erst Recht die Eso-Thesen beschreiben können.


    Skeptisch sein bedeutet, nachzufragen, sich einen freien Geist und eine freie objektive Meinung zu bewahren, und diese dann auch zu vertreten, und hat mit rigoroser Ablehnung meistens in den seltensten Fällen zu tun.


    Grüße Schattenkanzler :winks:

  • Wobei ich glaube, dass jeder von uns hier beide Seiten vertritt...
    Natürlich bin ich in meinen eigenen Topics ein Gläubiger.
    Wobei ich grade Topics im AKE, Geistige Kräfte und Geister Bereich eher mit Skepsis betrachte...


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.

  • Zitat

    Wobei ich glaube, dass jeder von uns hier beide Seiten vertritt...
    Natürlich bin ich in meinen eigenen Topics ein Gläubiger.
    Wobei ich grade Topics im AKE, Geistige Kräfte und Geister Bereich eher mit Skepsis betrachte...


    Das mag stimmen, aber selbst bei den Sachen wo ich geneigt bin, diese zu glauben bewahre ich mir einen skeptisch hinterfragende Haltung :)


    Daher glaube ich das sich hier eine fehlinterpetation von: "skeptisch sein" vorliegt.
    Denn skeptisch sein heißt nicht verdammen, rigoros verneinen oder sowas.


    Skeptisch sein bedeutet vielmehr, hinterfragen, nachfragen, selbst nachforschen, und dann zu einer Meinung zu kommen, als ungeprüft alles anzunehmen was man so ließt und hört.


    Grüße Schattenkanzler :winks:

  • Also ich glaub man kann dazu nichts mehr sagen, denn das meiste wurde schon auf den Tisch gelegt.
    Ich hoffe das Faceplant was daraus gelernt hat, sofern er noch das Paraportal besucht. Vielleicht
    konntet ihr (ich ja leider nicht mehr^^) ihm helfen ihn aus seiner traumwelt los zu reisen um der
    Realität in´s Gesicht blicken.


    naja, mehr kann ich nicht sagen... wollt halt mal wieder was schreiben^^

    Warum trauerst du dem Mantel nach, den man dir stahl, wenn du dir, mit der dir verblieben Zeit, einen Neuen kaufen könntest.


    "In diesem Sinne..."
    Prof. Dr. Harald Lesch

  • Mein Gott, wo soll man hier noch anfangen.


    Zitat von "Dazee"

    Das sich Sunface damit angegriffen, bloßgestellt und/oder sogar diskriminiert fühlt kann ich in sofern sogar ein wenig nachempfinden...


    Niesel ist nicht der einzige, der sich schriftliche Entgleisungen als Sig-Haustier hält. Und ich stand auch schon oft davor, solche Dinge in meine Sig aufzunehmen, denn sie sind nunmal Zeuge dafür, dass manche User nicht wissen was sie wollen, oder in ihren Verschwörungswahn nicht mehr durchblicken was sie schreiben. Und ehrlich gesagt sehe ich nichts beleidigendes in Niesels Sig.


    Viele versuchen in einem beinahe schon verzweifelten Aufschrei, manchen "Ich plapper alles nach, was auf gewissen Seiten steht und wenn mir keiner glaubt, fange ich an zu heulen wie im Kindergarten"- VTs einfach nur zu zeigen, wo sie Fehler machen. Allein dieser eine Satz, den Niesel in seine Sig aufgenommen hat, zeigt doch schon jedem halbwegs denkenden Menschen, dass er im Grunde gar nicht weiß, ob er den Schmu selber glauben soll, den er hier verfasst. Oder noch besser: dem zum Opfer gefallen ist, was er den Nicht-Vts zum Vorwurf macht: Gedankenwäsche und weiß Gott nicht alles.


    Und wenn ihm der Argumentationsstoff ausgeht, wird um Mitleid bzw. um Mitkämpfer gebettelt, welche er beide hier einfach nicht finden wird. Jedenfalls nicht so.


    Zitat von "Niesel"

    Wer sich durch seine eigenen Kommentare angegriffen fühlt, der hat, mit Verlaub, nicht alle Tassen im Schrank.


    So hart würde ich es vielleicht nicht ausdrücken, aber es gibt halt unterschiedliche Auffassungen von "Wie mache ich ihm seinen eigenen Unfug klar?". Die einen nehmen Zucker und blasen diesen in eine unpassende Stelle, andere machen es durch die Blume, wieder andere nehmen die Brechstange. In einem Fall wie diesem nützt aber weder das eine, noch das andere.
    Ich möchte mal den User sehen, der sich absolut davon rein waschen kann, noch nie etwas unterschwellig beleidigendes geschrieben zu haben (ausgenommen die 0 Poster und die, die sich nicht wirklich an den Themen beteiligen). Ob man nun das Geschriebene als Unsinn abstempelt (das kann ganz schön verletzen), den Ersteller fragt was er genommen hat und die Dosis entweder zu erhöhen oder zu senken, etc. etc. pp.


    Zitat von "Dazee"

    Anstatt sie zu erreichen und ihnen vermittelst das es absoluter Bullshit ist den sie da von sich geben (denn scheinbar willst Du das, warum sonst machst Du dir die Mühe?) erreichst Du das Gegenteil... Sie machen nämlich dicht und motzen rum...


    Wie oben schon mal geschrieben ist es völlig egal wie man etwas vermittelt. Wenn der jenige nicht freundlich mit sich reden läßt (wie bei Sunface der Fall war) und auch nicht unfreundlich, weiß ich nicht, ob er überhaupt zu seiner Theorie steht. Es gibt User in diesem Forum, deren Meinung regelmäßig als, sagen wir mal, Unfug abgestempelt werden, die sich aber davon nicht beirren lassen, weil sie 100% hinter ihrer Theorie stehen. Die haben noch keine Heulthreads und "Skeptiker raus!" Parolen hier eröffnet. Natürlich ist jeder Mensch anders, aber da kommen wir wieder zu dem von Niesel zitierten Ausspruch. Und schon sieht die Sache im Fall Sunface wieder anders aus.


    Zitat von "Dazee"

    Das ist damit aber nicht mehr gegeben... Dein Fanclub nimmt das sofort auf und schafft sich n neues Feindbild...


    Ganz ehrlich sind die Leute in seinem Fanclub dann offensichtlich nicht in der Lage selber zu denken und brauchen jemanden, der ihnen den Weg zeigt. *shrug*


    Zitat von "rexi22"

    Vielleicht sollte man den Thread in "Dazee vs. Nieselpriem" umändern. ;)
    Den Streit könnte man doch auch privat lösen, oder?


    Das habe ich auch gedacht, als ich das gelesen habe. Aber in der Öffentlichkeit macht es mehr Spaß, da sich dann mehr Leute einmischen und man dann vielleicht sogar Niesels Fanclubanhänger bewundern kann. ;)


    Zitat von "rexi22"

    Du weißt doch gar nicht was Sunface gemeint hat. Vielleicht hat er´s etwas unglücklich ausgedrückt.


    Ich denke hiermit sprichst du das Hauptproblem an: Man hat Sunface zum größten Teil überhaupt nicht verstanden. Eine VT ist zum scheitern verurteilt, wenn man den Theoretiker nicht einmal in seinem gesamten Anliegen verstehen kann. Deswegen legen wir auch immer die alte "Achte auf deine Rechtschreibung und das du sinnvolle Threads verfasst" Schallplatte auf. Auch wenn die User es oft nicht verstehen, sind diese Hinweise zu ihrem eigenen Interesse gedacht.


    Zitat von "draco"

    Zum Thema - ich finde, JEDER sollte posten dürfen, ob Gläubiger oder Skeptiker, das ist der Sinn eines Forums!


    Das unterschreibe ich.


    Zitat von "draco"

    Allerdings sollte man auch die Meinung anderer respektieren - aufzeigen warum man anderer Meinung ist und was gegen die andere Meinung spricht, ja - aber beleidigend werden muss nicht sein!


    Auch da bin ich deiner Meinung. Wobei es oft aber schwer ist, die Meinung eines Users zu respektieren, wenn er den anderen Usern gegenüber kein Respekt zeigt. Und damit meine ich schon allein die Aufmachung der Postings und der Antworten, die auf eventuell anders lautenden Meinungen kommen. Zum Beispiel:


    Code
    1. mein buch ist umgefallen habe ich einen geist mein onkel ist vor 10 jahren gestorben und gestern ist das buch umgefallen was ist das HILFEEEEE


    Und wenn dann einer sagt, dass es durchaus schon mal passieren kann, dass ein Buch umfällt... auf natürliche Weise... dann wird direkt geantwortet das es aber ein Geist gewesen sein muss. Also warum dann noch hier fragen, wenn man sich sicher ist? Und wenn dann die anderen User anfangen nicht mehr so respektvoll und mit Blümchen umrankt zu schreiben, werden wir als Pack beschimpft, dass keine Ahnung hat. Wo ist da dann der Respekt? Also ich kann die User dann hier auch vollends verstehen. Manche Langzeituser sind dann einfach nur noch genervt und fangen an dem Sarkasmus zu frönen. Dazu gehöre ich genauso wie Niesel, dessen Aussagen am Anfang auch noch anders geklungen haben.


    Zitat von "katakis"

    Was war denn daran bitte konstruktiv? Das provokante triefte doch unübersehbar zwischen den Zeilen heraus..


    Ganz ehrlich sind solche Beiträge doch geradezu vom TE provoziert worden. Dieser ganze Thread hier dient doch nur einem: Dass sich die Leute in die Wolle bekommen, weil sie nun mal unterschiedlicher Ansicht sind.




    Davon jetzt mal abzusehen: Ich verstehe auch nicht, dass jeder immer gleich auf Provokationen anspringen muss. Ja, dass fällt mir auch schwer, aber ich ignoriere die Leute die mich nerven im großen und ganzen und gehe nur noch im Rahmen der Modtätigkeit auf sie ein. Ihr User könnt doch die Ignorierfunktion nutzen. Anstatt immer gleich rum zu heulen, in den Privaten Bereich gehen auf Freunde und ignorierte Mitglieder klicken und die Personen eingeben und fertig. Nie wieder müsst ihr etwas von den betreffenden Personen lesen, es sei denn ihr wollt. Ich hatte in meiner Userzeit auch Personen auf ignorieren stehen und es war gleich sehr viel angenehmer, da ich deren Mist nicht mehr lesen musste. So einfach ist es und wenn niemand auf Nörgler reagiert, werden diese auch irgendwann die Lust am Nörgeln verlieren.


    Aber darauf scheint auch niemand Lust zu haben, denn wenn irgendwo gestritten wird, tauchen sie alle plötzlich auf.


    Zum Thema habe ich mich schon auf der ersten Seite geäussert und habe dem nichts mehr hinzu zu fügen.


    PS: Ja ich weiß, meiner Rechtschreibung ist auch nicht das A und O.

  • Zitat

    Niesel ist nicht der einzige, der sich schriftliche Entgleisungen als Sig-Haustier hält


    Wer denn noch?


    Zitat

    Und ehrlich gesagt sehe ich nichts beleidigendes in Niesels Sig.


    Kann schon sein, aber er meint es beleidigend und will nur provozieren.


    Zitat

    Ganz ehrlich sind die Leute in seinem Fanclub dann offensichtlich nicht in der Lage selber zu denken und brauchen jemanden, der ihnen den Weg zeigt. *shrug*


    Habe gar nicht gewusst, dass es nen Fanclub gibt. ;)


    Zitat

    Ich denke hiermit sprichst du das Hauptproblem an: Man hat Sunface zum größten Teil überhaupt nicht verstanden.


    Würde auch gerne wissen, was Sunface uns damit vermitteln wollte.


    Zitat

    Das unterschreibe ich.


    Ebenso ich.


    Zitat

    Auch da bin ich deiner Meinung. Wobei es oft aber schwer ist, die Meinung eines Users zu respektieren, wenn er den anderen Usern gegenüber kein Respekt zeigt.


    Fällt dir da ein bestimmter User ein. ;)


    Zitat

    PS: Ja ich weiß, meiner Rechtschreibung ist auch nicht das A und O.


    Wie kommst du denn, auf das? :shock:

  • Zitat von "Rexi 22s Signatur"

    Zitat Nieselpriem: Auf persönlichen Beleidigungen kann man keine vernünftige Diskussion aufbauen.


    Jetzt kommen schon die ersten Niesel Zitate in die Signaturen :D


    Zuletzt geändert von Nieselpriem am Dienstag 29. Dezember 2012, 00:56, insgesamt 1-mal geändert.