Seltsame Kreaturen - Bildersammlung

  • Zitat

    Kann ich mir nicht vorstellen. Woher sollte so ein Glaube auch kommen?


    Hat es immer gegeben, wird es immer geben! :) Es gibt immer mal wieder Maenner, die es mit Schafen, Ziegen und Co treiben! Geh mal in Deutschland auf kleine Doerfer und frag alte Leute, was die denken! Es wird immer mal wieder ein missgebildetes Tier geboren, das ein menschenaehnliches Gesicht hat, und irgendeinen Tratscher gibt's immer, der dann gern behauptet, der Bauer haett die Kuh gexxxxx! Meine Oma ist letztes Jahr mit 87 gestorben, und die hat auch geglaubt, dass es moeglich ist!


    Solange es Menschen gibt, die bei schwarzen Katzen an Unglueck denken, wird's auch solche geben, die denken, dass Tiere von Menschen schwanger werden koennen und vice versa. Wer hat denn schon wirklich Ahnung davon, wie Genetik funktioniert?


    Edit Ricya: Tina, etwas gewählter ausdrücken bitte..."unanständiges" Wort ausgeixt!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!


  • By vyti at 2010-01-24
    Was haltet Ihr davon? Die einen sagen echt, die anderen gefaked.
    Dafür spricht das die Ärzte Masken tragen, und die Plane unter dem Kadaver.
    Im Gegensatz zu dem Bild;


    Ganz vergessen, das sollen die Autopsie Fotos eines Chupacabras, auch bekannt als Ziegentöter sein.

  • Tina?


    merkst du eigentlich nich was du für ein wahnsinns schwachsinn von dir gibst???
    es gibt allso immer männer die es mit tieren treiben..?


    und aus diesem grunde gibt es solche krassen mutationen?


    und jeder kanns nachprüfen?


    lol!!!
    sowas ist doch im besten fall.. naiv.
    und im ungünstigsten.....



    Encyricon

  • Zitat von "Encyricon"

    Tina?


    merkst du eigentlich nich was du für ein wahnsinns schwachsinn von dir gibst???
    es gibt allso immer männer die es mit tieren treiben..?

    Weder Wahn- noch Schwachsinn. Tina ist auf die Frage, woher ein solcher Irr-Glaube denn kommen sollte eingegangen und sagte, dass es recht viele Menschen gibt, die die Genetik nicht verstehen. Durch derartige Mutationen (die nichts mit tatsächlicher Sodomie zu tun haben) würde dieser Fehlglaube nur zusätzlich genährt.

    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Encyricon ich würde dir empfehlen sorgfältiger zu lesen und das dann auch zu verstehen. Tina hat nicht ansatzweise behauptet, daß so etwas möglich ist. Lediglich daß es Sodomie gibt und die auch im 21. Jahrhundert noch existiert.


    Ich denke jeder, der mal die Mendelsche Vererbungslehre in der Schule hatte, weiß daß ein Mensch kein Tier schwängern kann.

  • Encyrion, in der Tat, lesen, verstehen, posten! :)


    Im uebrigen habe ich nichtmal angedeutet, dass Sodomie unbedingt zwingend stattgefunden haben muss (wobei sie in der Tat tatsaechlich stattfindet - ganz ohne Mischwesen! :) ), aber es gibt unter Garantie immer jemanden, der behauptet, sie haette stattgefunden, sobald eine Mutation auf die Welt kommt - und zwar nicht nur im tiefsten Afrika!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Zitat von "Dirk"

    Ich denke jeder, der mal die Mendelsche Vererbungslehre in der Schule hatte, weiß daß ein Mensch kein Tier schwängern kann.

    Oh, wenn jemand nicht gut aufpasst, kann dieser Eindruck bestimmt vermittelt werden. Bei Mendell in der Schule lernt man ja tatsächlich nur die Vererbungslinien. Dass man mit Sodomie keine Kinder zeugen kann, ist dann einem normalen Menschen einfach geläufig. Kein Lehrer kommt da auf die Idee, das speziell zu erwähnen.
    Sodomie wurde früher übrigens vielen Berufsgruppen nachgesagt. Besonders im Mittelalter hat man damit versucht, z.B. den Beruf des Schäfers schlecht zu machen. Ich glaube aber tatsächlich, dass Sodomie gar nicht mal so überwiegend in Gegenden mit schlechterer Bildung verbreitet ist. Wie sollte man dort auch auf so eine blöde Idee kommen? Sodomie ist wohl vornehmlich in den Gegenden verbreitet, wo man schon so viel hat, dass man nirgendwo mehr Stimulation finden kann. Und in den Gegenden kennt man sich mit Genetik eben besser aus.
    @ Dean Winchester:
    Spricht nichts dagegen, dass die Bilder echt sind. Das Tier könnte schliesslich alles mögliche sein. Aber du hast recht - die Umgebung auf dem zweiten sieht schon recht gammelig aus.


    --(====> Rônin <====)--

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Zitat

    Ich glaube aber tatsächlich, dass Sodomie gar nicht mal so überwiegend in Gegenden mit schlechterer Bildung verbreitet ist. Wie sollte man dort auch auf so eine blöde Idee kommen? Sodomie ist wohl vornehmlich in den Gegenden verbreitet, wo man schon so viel hat, dass man nirgendwo mehr Stimulation finden kann. Und in den Gegenden kennt man sich mit Genetik eben besser aus.


    Ich stimme in sofern zu, dass Sodomie in der Tat weiter in Gegenden verbreitet ist, in denen die Menschen immer extremere Stimulation suchen - also eher in Industrienationen. (Ich verliere hier lieber kein Wort ueber sogenannte Zoophilie-Foren!!)


    Sicher wird es mal bei einsamen Ziegen- oder Rinderhirten in Entwicklungslaendern vorkommen, dass sie sich auf diese Art erleichtern, wenn sie ueber lange Zeit keine Frau zu Gesicht bekommen, aber ich denke auch, es ist eher die Ausnahme.


    Wo Sodomie tatsaechlich vorkommt und wo man an Tier-Mensch-Mischwesen glaubt hat aber nicht wirklich etwas miteinander zu tun! Der Glaube existiert, unabhaengig davon, ob etwas passiert ist oder nicht - dumme Menschen und Aberglaube gibt es bekanntlich ueberall!

    Tina

    Wenn Du Hufe hoerst, dann erwarte zuerst einmal Pferde, keine Zentauren!


    Jeder, der an Telekinese glaubt, hebt bitte meine Hand!

  • Sorry, wenn ichs heute nur rein pflanzlich sehen kann, aber zu dem ersten Bild am Anfang des Threads fällt mir als mögliche Erklärung eine Baumwurzel mit Moosbewuchs ein. Tja und bei dem Bild von Sam Diamond...der vermeintlich Kopf könnte auch eine Kohlrübe sein, an der ein bißchen herumgeschnitzt wurde.


  • Ich hoffe, ich wärme nicht zu alte Dinge wieder auf (ist ja schon ein paar Monate her), aber denke, der Thread ist eh angepinnt, dann kann ich auch schreiben :mrgreen:


    Jaja, der Chupacabra, Ziegentöter oder Ziegensauger... Jedes Jahr hat er ein anderes Erscheinungsbild, von Echsenähnlich bis wolfsähnlich gab es alles schon. Für mich sehen beide Skelette sehr nach einem hundeartigem Geschöpf aus. Schau dir mal das Skelett des Hundesan. Also gehe ich (wie immer beim Thema Chupacabra) stark von einem Kojoten aus.

  • Sorry hab noch Website vergessen: http://moreaus-insel.blogspot.com.es/2009_11_01_archive.html
    Hier habt ihr etliche seltsame Kreaturen mit Bild und kurzer Hintergrundgeschichte. Einige sind teilweise sehr bekannt wie die Montauk-Monster( ich weiß jetzt nicht obs da schon einen Beitrag gibt), welche zwar nur entstellte Tierleichen sind, trotzdem ist es sehr interessant, dass die immer haarlos sind. Vielleicht werden dort Tierexperimente durchgeführt. Andere Wesen sind noch sehr unbekannt. Was meint ihr zu den vorgestellten Kreaturen?

  • Darüber hab ich garnicht nachgedacht, also kann man zumindest ne Puppe ausschließen. Vielleicht ist es irgend wie mit nem Videobearbeitungsprogramm gemacht oder aber es ist irgendein Kryptid wie du schon sagtest, irgendwie erscheint es mir dennnoch komisch. Ich bin aber nicht mehr soooo sicher, dass es ein Fake ist.

  • ... macht's möglich. Ich möchte diesem Bild jetzt nicht alle Glaubwürdigkeit absprechen. Aber mir persönlich jedenfalls kommt es (als erfahrener PS-Anwender) wie ein mittelmäßiges Photoshop vor.
    Ich kann aber auch total falsch liegen und vielleicht ist es auch nur eine Spiegelung oder ein Lichtreflex in der Linse? Belichtungsfehler?


    Natürlich bestünde auch die m. E. n. geringe Wahrscheinlichkeit einer Geistaufnahme. Aber ich weiß nicht ... beim Betrachten des Bildes beschleicht mich zumindest so ein Gefühl, dass es nicht ganz das ist, für das es sich verkauft.


    Das "Wesen" wirkt für mich zu "hineinkopiert" oder "hineingearbeitet". Zwar dachte ich kurz, dass vielleicht die Struktur der Vegetation im Dunkeln zufällig eine solche Anordnung zuließe, sodass man dieses "Wesen" darin erkennt. Aber diesen Gedanken habe ich sofort wieder verworfen, da es sich schon deutlich vom Hintergrund abzeichnet. Ob es wirklich echt ist oder nicht, wird glaub ich letztlich nur der Fotograf selbst wissen.

  • Hi :)


    Ich bezieh emich mal auf das von IMEAN:


    Zum Hybrid-Alien hab ich zu den Folgenden Film Teilen folgende Meinungen (hab einfach mal das ganze Video kommentiert, vielleicht hat man ja n paar Diskusionspunkte, bzw. jemand sieht das anders als ich):


    1. Das Frontal-Foto wo sich ein Alien/Kreatur/Wesen mal nicht versteckt (so wie man es recht häufig antrifft wenn man mal ein Video oder Foto von einem angeblichen Alien/Kreatur/Wesen hat) errinnert mich iwie an meine Anfangszeiten von Horror-Schocker-Spielen für die PS2 oder den PC. Ich hätte gedacht ich hätte auch mal auf einem Cover ein ähnliches Wesen gesehen... ich muss da mal Nachsehen, aber es kommt mir vom der Machart her iwie bekannt vor.


    2. Das Lagerfeuer Video: Nette Idee, aber das da einer im Kostüm rumkrabbelt ist iwie enorm offensichtlich find ich.Hier müsste es sich um einen Grauen oder einfach nur Dreckigen Weißen Morphsuite handeln. Wobei ich die Person klasse finde, die iwie versucht sich vor dem Rauch des Feuers in sicherheit zu bringen und dann aus dem Weg stolpert damit die Kamera ja das Vieh drauf hat :)


    3.Find ich auch interessant, allerdings ist die Sequenz zu kurz wo etwas von dem Tier zusehen ist. Meines erachtens nach könnte es von Ratte bishin zum Alien alles sein, mein erster Gedanke wäre eine Fledermaus gewesen.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Mausschwanzflederm%C3%A4use


    Aber wie gesagt, bin mir hier unschlüssig darüber, da man nicht allzuviel sieht von dem Tierchen. Mein Tipp ist die Mäuseschwanzfledermaus :)


    4. Der Kerl vom Lagerfeuer hats in die Kanalisation geschaftt o.O sorry aber iwie errinnert mich das an Gollum und ich kann nicht viel mehr dazusagen, als das es das selbe zu sein scheint wie das aus Video-Teil 2 nur diesesmal nicht groß in Aktion sondern


    5. Ohhh der Klassiker, das Video ist schon fast so alt wie mein Interesse für solche Sachen, und ich glaube bereits schon mehrmals auch hier im Forum schon aufgetretten. Ich denke ja immernoch, das es sich hier um einen recht guten Fake gehandelt hatte.


    So ich denke das Reicht vorerst von mir zu diesem Thema :) Finde es jedoch etwas Schade, das dieses tolle Thema etwas eingestaubt ist :)


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails

  • Hab mir das Video von IMEAN auch angeschaut (der Eintrag ist jetzt aber auch schon zwei Jahre her^^). Für mich sieht in dem Tunnel es so aus, als sei hinter der Gestalt ein Mensch komplett in schwarz angezogen, der eine Puppe bewegt. Kennt ihr diese Puppentheaterstücke nicht, wo der Puppenspieler komplett schwarz ist und seine Puppe dadurch so aussieht, als sei sie und ihre Bewegungen "halbwegs" real? So sieht es für mich aus... oder halt nachträglich eingearbeitet.
    Das "Ding" im Wald könnte auch ein dünner Mensch/Mann sein, der auf ein andersartiges Aussehen "getrimm" wurde, sieht aus, wie der Trailer von einem Horrorfilm :). Leider ist durch die Möglichkeiten von Bearbeitungsprogramme heutzutage sehr schwer einen Fake wirklich komplett ausschließen zu können.

    "Man sollte nicht alles zu ernst nehmen, vor allem nicht sich selber."


    Es ist schön an etwas zu glauben und nicht nur das- sich fast sicher zu sein- dass dieser Glaube Wirklichkeit ist.