Georgia Guidestones: Richtlinien für die Post-Apokalypse

  • Im US- Bundesstaat Georgia, gelegen in Elbert County befindet sich ein Bauwerk welches vor allem für Verschwörungstheoretiker eine wahre Goldgrube darstellt.
    Die Georgia Guidestones, auch bekannt als die Steine von Georgia, sind ein riesiges Monument aus Granit welches in gewisser Weise Stonehenge gleicht.



    Interessanter als die Bauart sind jedoch die Inschriften auf den gigantischen Steinplatten. In 8 verschiedenen Sprachen wurden 10 Richtlinien in diese Platten graviert welche wie folgt lauten:



    -Wikipedia




    Die verwendeten Sprachen sind: Englisch, Spanisch, Swahili, Hebräisch, Arabisch, altes Chinesisch, und Russisch.


    Zusätzlich zu diesen Richtlinien befinden sich auf den vertikalen Seiten des Decksteins jeweils eine kürzere Botschaft. Diese wurde in vier verschiedenen Sprachen angefertigt: Babylonische Keilschrift, Altgriechisch, Sanskrit und ägyptische Hieroglyphen. Übersetzt ergibt sich folgender Satz:


    Let these be guidestones to an age of reason


    Dies lautet auf Deutsch soviel wie:


    Lass jene (Steine) Richtungsweiser sein zu einem Zeitalter der Vernunft.



    Zusätzlich zu dem Monument befindet sich noch einige Meter westlich von eben jenem gelegen eine Granitplatte. Diese beschreibt die Struktur, Sprachen und Fakten über Größe, Gewicht sowie astronomische Details des Bauwerks sowie über dessen Errichtungsdaten und die Projektsponsoren. Zusätzlich zu diesen Informationen wird auf eben jener Platte auch von einer vergrabenen Zeitkapsel berichtet, jedoch fehlen jegliche Angaben wann diese vergraben wurde und wieder ausgegraben werden soll. Daher handelt es sich bei dieser Kapsel zur Zeit noch um ein rein spekulatives Objekt.



    -Wikipedia


    Für Verschwörungstheoretiker ist jedoch vor allem eben jener Absatz interessant:


    MAINTAIN HUMANITY UNDER 500,000,000


    GUIDE REPRODUCTION WISELY


    WITH A LIVING NEW LANGUAGE


    Hier bestätigen sich die schlimmsten Befürchtungen. Diese Aussagen passen nämlich 1:1 zu den angeblichen Plänen der New World Order, eine weltweite alles kontrollierende Machtergreifung durch Geheimgesellschaften.
    Auch interessant: der Auftraggeber dieses Monuments verwendete ein Pseudonym- R.C. Christian. Dieses verweist auf den Gründer der Rosenkreuzer , Christian Rosencreutz


    Mehr möchte ich erstmal nicht zum Thema beitragen, jedoch interessiert mich eure Meinung über eben jene Steine. Handelt es sich hier nur um kontroverse Kunst oder steckt doch etwas mehr hinter den Georgia Guidestones ?

    Sit down before fact as a little child, be prepared to give up every preconceived notion, follow humbly wherever and to whatever abysses nature leads, or you shall learn nothing. -Thomas Henry Huxley

  • danke für diesen Beitrag.



    ja diese steine sind sehr mysteriös. ich frage mich, warum diese steine jetzt schon aufgestellt worden sind. es macht doch mehr sinn, diese steine NACH der Bereinigung der weltbevölkerung aufzustellen. das man sie jetzt sieht, kann doch dazu führen, das sich die menschen noch im grösseren masse gegen die NWO stellen. wäre sie nach der grossen Bereinigung aufgestellt worden, wäre die signalkraft stärker. jetzt ist es zündfutter für allerlei verschörungstheoretiker. gut, bin nicht abgeneigt auch an eine Verschwörung zu glauben.. ich denke es ist sogar höchstwahrscheinlich das sich Kräfte zuwider der weltbevölkerung zusammenschliessen um die ultimative macht zu bekommen. denn es liegt in der Natur des menschen, zu unterdrücken und macht auszuüben. davon auszugehen das da nichts ist, wäre naiv. aber in welchem umfang dies stattfindet steht als unbekannte X.


    wem gehörte eins das land auf dem das mal steht? von wem wurde es abgekauft? ich las, das gewisse texte nicht fehlerfrei waren. was hat dies zu bedeuten? ein werk solches ausmasses ist doch ein Aushängeschild für irgendjemand oder irgendetwas.. kann man sich den fehler auf eine solche steele leisten? untergräbt das nicht die glaubwürdigkeit dieser steinstruktur?`oder steht mehr dahinter, hinter diesen fehlern? die Templer hatten früher zum Beispiel mit runen gearbeitet. sie haben bewusst fehler in einen text geschrieben um von anderen Templern als echt zu verifizieren. denne sollte irgendjemand diesen text verfälscht haben, hätte man dies bemerkt. aber das ist in diesem falle spekulation.


    irgendwie scheinen mir diese steine auch nicht fertug zu sein. ich habe gelesen das sätze nicht fertig geschrieben wurden und gegen den schluss nicht alles sauber aufegführt ist. was genau weiss ich nicht, aber dadurch macht es mir den eindruck das diese steine unbedingt zu einem bestimmten Zeitpunkt fertiggestellt werden musste. und darum die Unvollkommenheit. da liegt der schluss nahe das dies eine terminarbeit war.. und es um Geld ging (natürlich).. also wenn ich diese steine aus einem symbolischen akt erstellen liess, wäre mir wichtig, das die Qualität der sprache stimmt, keine fehler hat und repräsentabel ist und Geld und zeit keine rolle spielt.es ist ja eine art Visitenkarte. oder soll man glauben das die NWO ein haufen von stümper sind?


    beim schreiben dieses textes kommt mir der gedanke, das es nicht der kopf der NWO ist der diesen stein in auftrag gegeben hat, sondern jemand, der sich NWO nahe fühlt, aber nichts damit zutun hat. ich könnte mir vorstellen das sich jemand ein scherz erlaubt hat um benzin ins feuer zu geben, um diese Thematik anzuheizen.


    eXe3iT

  • Georgia scheint ja nichts gegen die Anwesenheit der Steine zu haben. Mehr Infos über u.a. R. C. Christian:

    https://www.zmescience.com/oth…-for-the-post-apocalypse/

    Die Guidestones könnten in ferner Zukunft wie Rosettasteine funktionieren, wenn sonst alles verloren geht.

    I think we have a duty to maintain the light of consciousness to make sure it continues into the future.
    Send me ur dankest memes

  • Georgia scheint ja nichts gegen die Anwesenheit der Steine zu haben. Mehr Infos über u.a. R. C. Christian:

    https://www.zmescience.com/oth…-for-the-post-apocalypse/

    Die Guidestones könnten in ferner Zukunft wie Rosettasteine funktionieren, wenn sonst alles verloren geht.


    Da geb ich dir recht, allerdings benötigt man dann aber für den Reibungslosen Austausch solche Steinformationen alle 200 KM oder so (ist jetzt nur ne Annahme mit denn 200 km) denn wenn ich allein denke wie sich hier bei mir in der Oberpfalz schon der Dialekt ändert wenn du nur 10 km weiter rechts fährst, ist das schon manchmal echt anstrengend. Mann müsste halt dann mehr oder minder eine Einheitliche Art entwerfen an die sich dann aber auch Penibel gehalten werden muss, sonst haben wir die üblichen Konflikte und Probleme wieder. Zumindest sehe ich das so.


    Find aber die Idee an sich sogar super interessant (wenn auch einige Ideen davon etwas extrem sind). Wobei das schon fast ziemlich arg mit denn Tafeln an Moses erinnert^^


    grüße


    Black Crow

    "You believe that the Strong exist to cull the weak. To use them as Food. But you are Mistaken. The strong exist, not to feed off the weak, but to protect them!" - Rurouni Kenshin (Film)


    To Fear Death is a Choice - Charles Vane Black Sails