Stonehenge im Lake Michigan entdeckt?

  • Die Unterwasser-Archäologen Mark Holley and Brian Abbott wurden 2007 gemietet,
    um Bootswracks im Lake Michigan zu untersuchen.
    Während dieser Untersuchung fanden sie in 40 Fuß Tiefe nicht nur Bootswracks,
    sondern auch eine Reihe von kreisförmig angeorneten Steinen, von denen einer
    angeblich sogar ein geschnitztes Mastodon zeigen soll.
    Wird dieses bewiesen, könnte die Schnitzerei an die 10.000 Jahre alt sein,
    aus einer Zeit, in der Menschen und Mastodons nebeinander lebten.


    Laut eines Vertreters des Paläontolgischen Museums Michigan gibt es natürlich
    Zweifel daran, ob es die Mammut-Schnitzerei wirklich gibt und ob die Steine
    tatsächlich von Menschenhand angeordnet wurden. Ein besseres Foto der Schnitzerei
    wäre ihm Zwecks weiterer Untersuchungen sehr willkommen.


    Quelle mit Bildern

  • Also ich kann mal wieder gar nichts erkennen.


    Wenn ich bedenke, das 40 Fuß gerade mal ca. 12.5 Meter tief ist, dann würde ich doch erwarten, dass man auf den Fotos auch etwas erkennen kann, in dieser Tiefe ist das Tauchen wirklich überhaupt kein Problem. Außerdem sieht es so aus, als wenn da ewig lange Schatten wären, mich würde nur mal interessieren, wo die herkommen.

  • Ich finde die Sache ja unglaublich interessant aber das Foto ist irgendwie seltsam... Vor allem auch wegen der Beleuchtung. Wenn da wirklich Taucher runter sind und das nur in 12m Tiefe sein soll, weshalb haben sie die Steine nicht von der Seite fotografiert sondern nur von oben als Gruppe? :roll:

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Also für mich sehen die Bilder überhaupt nicht nach Fotographie aus... eher wie eine Art Ultraschall-Bilder. So wie die von Föten im Mutterleib.
    Ich meine nicht die schwarz-weißen "Ratebilder" ;-) sondern diese neuartigen, bei denen man das Kind in allen Einzelheiten erkennt.

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett

  • AHA :idea:
    na... dann lag ich doch gar nicht mal weit weg mit meiner Vermutung.
    Wo sich dort allerdings eine Mammut-Schnitzerei befinden soll, ist mir auch nicht klar.
    Die Sonaraufnahmen geben ja einen guten "Gesamteindruck" der Szenerie, aber auch bei schwierigen Bedingungen (fliegendes Sediment etc...) sollte es in 12 Meter Tiefe möglich sein, die eine oder andere Detailaufnahme zu machen.

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett

  • Ich hab zuerst auch an Sonar gedacht aber kenn die Bilder irgendwie anders :mrgreen:


    Egal...Finde es trotzdem seltsam, dass da nicht mehr Fotos vorhanden sind. Die Titanic ist weitaus weiter unten und die konnte man auch filmen/fotografieren. Vielleicht fehlt das Geld? :roll:


    Die Schnitzerei könnte schon ein Mammut darstellen aber genausogut könnte es einfach der Stein sein, der zufällig solche Muster hat.

    "Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren."
    - Albert Einstein

  • Was für ein Mumpitz! Das soll ein Mammut darstellen? Und nun soll man das glauben, weil irgendwer da mit dem Rotstift in dem Bild drin rumgekritzelt hat?


    Für mich sieht das nach der Struktur des Steines aus. Übrigens kann man da noch weit mehr erkennen, wenn man will und nen Rotstift hat.
    Hier: Meiner Behauptung nach ist das ein Porträt eines Hühnerdiebes aus dem 5 Millionsten Jahrhundert vor Christus, das ausserdem von einem Ausserirdischen angefertigt wurde: :mrgreen:


    "Bei mir kommt kein Tropfen Alkohol auf den Tisch! Ich bin sehr vorsichtig beim Einschenken."


    "Wenn das Herz am rechten Fleck ist, spielt es keine Rolle wo der Kopf ist." - (Walter Raleigh vor seiner Enthauptung)

  • Naja, ich kann auf dem Stein schon ein Mammut erahnen, vor allem den Rüssel.
    Aber ob das wirklich steinzeitliche Bildhauerrei ist, ist auf dem Foto finde ich nicht wirklich zu erkennen, vielleicht, wenn mans in echt vor sich stehen hat, aber so nicht.
    Die Steinanordnung im Kreis ist unvollständig, da müssten noch weitere Steine sein, vielleicht im Sediment.
    Ich seh da eher eine Linie... und was ist das da in der Mitte?


    hm... wenn ich den Kopf nach links lege, kann ich da auch was erkennen was ein bisschen wie ein Widder aussieht...
    ... ist bestimmt ein Alienwidder, der von Aliens da draufgemalt wurde, damit wir, die wir in der steinzeit noch nicht weit gennug entwickelt waren das Bild später erkennen... ;)8-):P

    Ich verlange nicht, daß der Kleinbürger seine Moral aufgibt, ich verlange nur, daß er mir meine läßt.
    (Jose Ortega y Gasset, span. Kulturphil., Soziologe u. Schriftst., 1883-1955)