• Nur eine Fälschung! Aber bevor hier jemand ernsthaft über die Echtheit dieser Aufnahme diskutieren will, möchte ich das mal klären...


    Seit einigen Monaten kursiert ein merkwürdiges Foto auf verschiedenen Internetseiten. Es soll einen angeblich lebendigen Diplocaulus zeigen – jenen bumerangköpfigen Riesenlurch, der vor 270 Millionen Jahren in Nordamerika lebte.
    Doch der Schauplatz der Entdeckung ist weit vom Fundort der Fossilien entfernt – es handelt sich um die Mittelmeerinsel Malta!
    Zum Foto selbst sind verschiedene Erläuterungen im Umlauf. Eine besagt, das prähistorische Wesen sei bei Il-Maghluq in Marsascala gefangen worden. Eine andere nennt Bahrija als Ort der Entdeckung.
    Das Bild ist ein Hoax. Man weiß nicht, wer es in Umlauf gebracht hat, und es ist auch nicht ganz klar, auf welche Weise es gefälscht wurde. Möglicherweise haben wir es mit einer Fotomontage zu tun, aber höchstwahrscheinlich handelt es sich um ein kleines Modell des Urzeitlurches. Diplocaulus wurde bis zu 90 cm lang – unser Exemplar im Bild aber sitzt allem Anschein nach in einer kleinen Keramikschale! Ein Blick auf die umstehenden Grashalme lässt die geringe Größe des Modells erahnen.


    Die Entdeckung eines lebenden Diplocaulus auf Malta wäre eine zoologische Sensation, die sogar den Quastenflosser in den Schatten stellen würde. So bestätigt sich, was jeder skeptische Betrachter des Bildes sofort vermutet hat: Das Foto ist Science-Fiction!


    An dieser stelle dank an Shielagh von www.kryptozoologie-online.de der diesen Beitrag in seinem fORUM GEPOSTET HAT:

    Wenn es nicht beides geben würde, Leben und Tod, dann gäbe es auch keine Unergründlichkeit. Wenn es nur Dunkelheit gäbe, dann wäre alles klar. Aber gerade weil es nicht nur Dunkelheit gibt, sondern auch Licht, wird unsere Lage unerklärlich

  • Diplocaulus lebte vor 270 Millionen Jahren in Nordamerika und wurde bis zu 90 cm lang. Sehr schöne Montage, Modwulf, Respekt :)


    Hier jedenfalls mein erster Versuch eines Yeti- bzw. Sasquatch-Fakes:
    www.kryptozoologie-online.de/For ... ?pic_id=64
    Ihr müsst den Link wieder manuell oben einfügen.
    Ich versuchs in den nächsten Tagen nochmal, da kriege ich vielleicht etwas besseres zustande. Wie gesagt, das war erstmal nur was zum Aufwärmen... ;)

  • leider ist es trotz allem so, dass dieses tier zB existieren könnte. es kommt aber einer daher und sagt. Hey das ist ein Hoax ich hab ihn gemacht hier noch einer. obwohl es nicht der wahrheit entspricht. dennoch wird die "logik" lobby aufatmen und sagen " war ja klar " so ist es bei vielen dingen.

  • Zitat von "Sascha"

    Und das ist das Problem mit Photoshop und der Kryptozoologie. Was ist, wenn eines Tages tatsächlich ein wirklich gutes Foto eines lebenden Kryptiden auftaucht? Die meisten würden es mit dem Gedanken an Photoshop abwertend beiseite legen.


    und ich behaupte ich bin nicht mal einer der besten faker.
    ich habe mir für dieses bild 10 min. zeit genommen. wenn man noch mehr zeit hat kann man auch noch die realität der richtigen lichtverhältnisse und schatten vortäuschen.

  • Zitat

    Yo, impressing Sascha, arschfette Bilder. Insbesondere der Plesiosaurier auf der Straße sieht überzeugend echt aus. Bist du Illustrator oder Grafiker oder sowas?


    Danke fürs Kompliment, nicht wahr. Ich bin Schüler und photoshoppe nur nebenbei, weils Spaß macht. Dabei wird natürlich hauptsächlich kryptozoologische Thematik verarbeitet...