Die größten Fische der Welt!

  • Hey!


    Ich wollte mal so als 'ne Zusammmenfassung einen Thread eigens für Mega Fische erstellen und auch zum diskutieren dienen soll, deswegen auch nicht im Bilder Thread gepostet.


    Also, dazu werde ich hier mal viele bekannte und auch unbekannte Fischarten aus der ganzen Welt vorstellen, natürlich die Giganten der Sorte.


    Fangen wir mit meinem Lieblingsfisch an...:


    Der europäische Wels oder Waller (silurus glanis)


    Der größte Wels der je in Deutschland gefangen wurde maß über 2.78 Metern und wog 144 Kg.
    Es soll aber noch weitaus größere Exemplare geben.



    Es ranken viele Legenden um diesen Fisch, auch Gerüchte, dass er schon so manch badende Kinder verspeist haben soll. Was aber wirklich schon vorgekommen ist, ist die Tatsache, dass schon schwimmende Hunde, Wassersäugetiere, Wassergeflügel und sonstige am Ufer lebede Tiere als Mahlzeit gedient haben.


    images.google.at/images?hl=de&q= ... a=N&tab=wi
    www.unterwasserwelt.de/html/waller_wels.html


    Der Hausen oder auch Beluga Stör (huso huso)


    Der Hausen ist der größte Vertreter der Störe und auch hier wurde viel über seine whare Größe diskutiert, manche meinen er wrid nur bis zu 4 Metern groß, andere behaupten und können auch weitaus größere Tiere nachweisen, wie z.B. dass der Hausen in Russland und China oder Kasachstan eine Länge von knapp 10 Metern erreicht. Wobei ich sagen muss, dass Hausenkaviar der teuerste Kaviar überhaupt ist und dieser Fisch vom Aussterben bedroht ist und deswegen die ganz Großen schon längst ausgedtorben sind.


    Hier der selten fotografierte/schwer zu finden Hausen aus dem Astrakhan Museum:






    Gelandet wurde der Riese 1988 in Iran, südöstlich des Kaspischen Meeres.
    Angegeben wird ein Gewicht von 760 Kg!!! was mir ziemlich ungaubwürdig erscheint.


    Meiner Meinung nach misst der Fisch etwa 5-6 Meter und müsste die 1 1/2 Tonnengrenze überschreiten.



    cordonnoir.com/images/fact.h9.jpg


    www.markuskappeler.ch/tex/texs2/hausen.html


    Natürlich gibt es aber noch andere "kleinere" Verwandte des Raubfisches die aber auch über 7 meter werden :)


    Acipenser transmontanus





    Teufelswels oder Goonch (bagarius yarelli)


    Wer würde sich gern mit mir in einem See aufhalten?? :D





    Das ist kein Fake, sondern ein sogenannter Goonch (bagarius bagarius), aus Süd Asien.
    Diesen Wels gibt es u.a. auch in allen Süßwasserseen Bangladesch', wo er auch ab und zu schwimmenden Kindern in die Füße beisst. Er wird max 2.50 cm groß und 300 Kg schwer.
    Bagarius gelten als aggressiv und wenig erforscht in der Vergesellschaftung. Einige Tiere wurden bereits erfolgreich vergesellschaftet, andere haben ihre gesamten Mitbewohner im wahrsten Sinne des Wortes binnen einiger Stunden zerlegt. Bagarius yarelli attackieren auch große Fische und fressen diese dann auf. Inwieweit eine Vergesellschaftung möglich ist, ist nicht bekannt.


    Harnischwels oder Piraiba






    Arapaima gigas



    Stechrochen



    Europäischer Hecht


    Da wo ich wohne, ist vor ungefähr 5 Jahren die Schlagzeile durchs Lande gegangen, in einem nahen Badeteich (ziemlich groß, und tief), haust ein Krokodil was einem schwimmenden Mädchen in die Wade gebissen hat.


    Das Mädchen war im tropischen Krankenhaus in Wien, und ein Arzt hat anhand der Bissspuren festgestellt, dass es sich um ein Krokodil handelte.

    (Es wurde viel Wirbel um das vermeintliche Krokodil gemacht und das "Krokodil" wurde zum Seemaskottchen. Im Nebenteich, dem sogenannten "Ozean" wurde dann aber auch wirklich ein hier nicht heimischer Waran gefunden. Doch die Echse war mit 1.50 meter viel zu klein für die Bissspuren. Das arme Tier wurde vermutlich hier nur ausgesetzt.)


    Andere meinen wiederum dass es ein Riesenhecht war, denn dort gibt es einige von denen. Laut Fischer sogar welche mit 1.80 cm Länge.


    Soweit ich weiß, mussten alle Raubsche über 1 Meter abgefischt werden.


    ttp://www.marktplatz-guntramsdorf.at/news.asp?nID=60">ttp://www.marktplatz-guntramsdorf.at/news.asp?nID=60[/url]
    www.weinpanorama.at/cms/index.ph ... edd6dfd17d
    ooe.orf.at/stories/128691/






    So da..weitere Arten poste ich später :winks:

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Die größte bekannte Fischart der Welt ist übrigens der Walhai.^^

    Vorübergehender Konstrukt eines schwächlichen Intellekts, der verzweifelt versucht eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bestimmung ist, allerdings nur ein menschlicher Verstand kann so etwas geschmackloses erfinden, wie die Liebe!
    Smith

  • Dieser Thread macht es aber deutlich, dass hier keine Haie gemeint sind sondern Süßwasserfische Knochenfische.


    Aber hatte ich trotzdem vergessen zu erwähnen. ;)

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Atractosteus spatula - der Alligatorhecht / Knochenhecht


    Er lebt in den Zuflüssen des Golfs von Mexiko und wird 3-4 m lang. Das höchste nachweisbare Gewicht bisher waren 137 kg. Unter den amerikanischen Sportfischern gilt er als beliebtes Angelobjekt. Diese Art lässt bei weitem das am stärksten begrenzte Verbreitungsgebiet unter sämtlichen Knochenhechten erkennen, denn man findet den Kaimanfisch ausschließlich in den Südstaaten der USA.



  • Danke obsidienne!


    Über den Alligator Hecht hätte ich in den Post berichtet. :)


    Danke Nexus ;) Freut mich wenn meine Arbeit gut ankommt und den Usern hilfreich ist.

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Fortsetzung:



    Mekong Riesenwels (pangasius gigas):


    Der Mekong Wels hat einen dunkel-bronzefarbenen Rücken und eine tiefhängende hell-silbrige Bauchseite. Die Flossen sind braun-grau, aber niemals schwarz (ein wichtiges Unterscheidungs- merkmal!). Der Kopf ist sehr breit und flach, mit einer charakteristischen breiten Maulöffnung. Im Gegensatz zu den meisten anderen Welsen trägt P. gigas als ausgewachsenes Tier nicht mehr die welstypischen Barteln am Maul. Die Barteln sind beim Jungfisch noch gut ausgeprägt, bilden sich im Wachstumsverlauf aber vollständig zurück. Ein weiteres ausgeprägtes Unterscheidungsmerkmal sind die sehr tiefliegenden Augen. Diese befinden sich in der Seitenansicht deutlich unterhalb der Maul-Linie. Das wichtigste Merkmal, das den Mekong Catfish von allen anderen dort vorkommenden Welsarten unterscheidet, sind aber die fehlenden Zähne. Als fast reiner Vegetarier, der sich überwiegend von Algen und Detritus ernährt, hat der Mekongwels im Laufe der Evolution seine Zähne ganz zurückgebildet.






    Siamesischer Riesenkarpfen (Catlocarpio Siamensis):


    Die wohl größte bekannte Karpfenart der Welt mit einem sagenhaften Gewicht von bis zu über 150 kg. Der hauptsächlich im südlichen Thailand vorkommende, schnell abwachsende siamesische Riesenkarpfen ist nur schwer zu züchten und daher auch sehr teuer und wird nicht überall besetzt.




    Tigerfisch





    Meeraal oder Conger Eel




    weiter Bilder von vorigen Posts:


    Alligator Hecht:




    img150.imageshack.us/img150/2350 ... eb2rx8.jpg


    Beluga Stör oder Hausen:



    Kaluga Stör (huso dauricus)



    Goonch oder Teufelswels:



    Piraiba:



    Blauwels:



    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Da sind ja echt beeindruckende Bilder dabei. Wenn man die Größenverhältnisse sich einmal verdeutlicht bekommt man ein richtig ehrfurchtsvolles Gefühl.
    Hat jemand Erfahrung mit Angelsport und ist jemanden mal ein solch großer Fisch in unseren heimischen Gewässern untergekommen?

    "Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit; sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."
    Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, (1830 - 1916)

  • Zitat von "The Crawling Eye"

    Da wo ich wohne, ist vor ungefähr 5 Jahren die Schlagzeile durchs Lande gegangen, in einem nahen Badeteich (ziemlich groß, und tief), haust ein Krokodil was einem schwimmenden Mädchen in die Wade gebissen hat.... Andere meinen wiederum dass es ein Riesenhecht war, denn dort gibt es einige von denen. Laut Fischer sogar welche mit 1.80 cm Länge.


    Bei uns im Bremer Unisee (Stadtwaldsee) soll vor ca. 20 Jahren ein Surfer von einem Hecht angegriffen worden sein. Dabei soll der Hecht in das Surfbrett gebissen haben. (Ich will jetzt nicht sagen durchgebissen, ist schon zu lange her.)
    Das ganze stand zumindest in der Zeitung. Halte es aber für eine Verarschung.


    Der Unisee ist ein Baggersee, der zum Bau der A27 ausgehoben wurde. Dort gibt es Untiefen bis 40 Meter, große Fischschwärme, große Hechte. Vor ca. 15 Jahren wurden dort auch Welse ausgesetzt, die nach Angaben von Tauchern mittlerweile um die zwei Meter groß sind.


    Bin mir aber nicht sicher, ob Angriffe durch Hechte auf Menschen passieren, oder ob das Urban Legends sind.
    Normalerweise halten Hechte sich von Badenden fern, ich kann mir aber schon vorstellen, daß ein Hecht sich schonmal "vertut". Vielleicht gibt es auch besonders agressive Tiere. Auch über die Mär der Veränderung der Tiere durch Umwelteinflüsse habe ich mir schon Gedanken gemacht.


    Ich geh auch öfter in Flüssen und Seen baden. Beim Gedanken an große Raubfische, auch wenn man die Bilder hier sieht, wird mir da auch schon mal mulmig...

  • Naja, "unsere Gewässer" - ich bin aus Österreich und kann dir sagen wir haben hier, wie oben schon beschrieben, Hechte von über 1.50 Meter, Welse über 2.40 Meter und vor 100 Jahren hausten noch knapp 8 Meter Hausen in der Donau.


    Apropos Hausen: Im Mühlviertel, Österreich gibt es den einzigen Störzüchter Österreichs und einer der wenigen von ganz Europa der versucht, und anscheinend mit Erfolg, den hausen wieder bei uns heimisch zu machen!!!
    Der Mann ist mir sogar um ein paar Ecken bekannt.


    ooe.orf.at/stories/144664/


    @ Zeitfenster:


    Das mit den Surfer hört sich schon stark übertrieben an, vermutlich war es doch "nur" ein Biss, aber die können auch schlimm aussehen. Vielleicht hatte der Hecht gerade Laichzeit und wollte sein Revier verteidigen..?
    2 Meter Welse sind eigentlich bei euch in Good old Germany nichts Neues ;)


    Falls es legal ist, ich denke ja doch, habe ich eine Dokumentation über Riesenwelse zum Download:



    Das Monster im Baggersee


    Da hab ich letztens einen Bericht über den bzw. die Welse im Schlachtensee, Deutschland gelesen, die etliche schwimmende Kinder gebissen haben sollen.


    www.tagesspiegel.de/berlin/Wels- ... 70,2543549
    www.bz-berlin.de/archiv/-bdquo-p ... 24315.html

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Arapaima gigas gibt es im Kölner Zoo und im Berlin Aquarium.
    Den in Berlin habe ich vor Jahren bei einem Besuch dort bewundern können.
    Ist schon toll, da steht man vor einem riesigen Becken und dieser Fisch schwimmt gaanz langsam an einem vorbei und schwimmt und schwimmt... und ist immer noch nicht zu ende.
    Toll, ich hab echt ein Faible für große Fische, vor allem wenn sie lebendig sind.


    Hier noch ein Foto aus Berlin

  • Aktuelle Weltrekord Halter:


    Zackenbarsch:



    Alligator Hecht:




    Blauer Marlin:



    Tunfisch:


    www.ratemyfish.com/images/ul/251/fish-2513.jpeg


    Blauwelse:





    Schwertfisch:



    Tarpon:




    Königslachs:



    Heilbutt:


    fishing-norway.com/nyheterBilde/kveite800.ok.jpg


    Stachelrochen:





    Manta Rochen:






    Tigerhai:



    Hammerkopf Hai:





    Großer Weißer Hai:




    Vergleich von Megalodon, großen Weißen und Walhai:



    Riesenmaulhai:



    sieht doch dem Sayio Maru Kadaver verdammt ähnlich, oder?




    Mondfisch:



    upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... unfish.jpg


    Riemenfisch:





    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Brrr... ich krieg hier wirklich eine Gänsehaut nach der anderen... aber ich muss trotzdem hingucken!


    Die Bilder sind wirklich beeindruckend! Aber wirklich nur die Größe! Die Tier an sich sind für mich Monster!
    Ich weiß nicht warum, aber mir machen sie Angst! Allein der Gedanke sie zu berühren oder neben ihnen im Wasser
    zu sein (auch wenn sie tot sind), jagt mir mega Schauer über den Rücken! :oops:

  • Nil Barsch:




    Störe:







    Zackenbarsch:



    Marlin:



    Sägefisch/Hai







    Hecht:










    Wels:










    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Klasse Bilder! Bin richtig begeistert von diesem Thread, weil ich nach so etwas schon lange gesucht habe. :) *daumen hoch*


    Eine Sache:


    Zitat

    Es ranken viele Legenden um diesen Fisch, auch Gerüchte, dass er schon so manch badende Kinder verspeist haben soll.


    Das ist historisch erwiesen, sofern ich weiss. :) In der Ausgabe aus dem Jahre 1701 des „Historischen Remarques“ wurde berichtet, dass ein Wels ein Kind verschluckt hat (Ausgabe vom 18. Januar 1701) Die gibt es manchmal bei ebay noch im Original zu erstehen. *g*

  • Danke für die Blumen Nexus! :winks:


    Das mit den verschlugenem Kind wusste ich noch nicht, Danke auch für diese Info.


    Was ich aber weiß, ist, dass ich mal ein ziemlich altes Tierbuch hatte mit der Information, dass man in einem Welsmagen einen menschlichen Kopf und eine Hand mit einem goldenen Ring am Ringfinger dran, gefunden hat.


    Auch wurde über riesige Welse berichtet, die in den 60'er Jahren badende Menschen in der Donau angegriffen haben.

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Dazu muß ich aber sagen lieber Mindreader, daß mir beispielsweise der Riemenfisch völlig unbekannt war und selbst mir bekannte Aquarianer diesen Fisch gar nicht kannten.


    Finde das super! Solche Threads liebe ich, nun fehlen noch Reptilien, Insekten, Spinnen, etc. hihi.


    Super Forum, weiter so :winks:

  • Ich nix Mindreader. :D


    Es ist ein sehr spannendes Thema. Aber es ist eher faszinierend als paranormal. Deswegen habe ich es aus dem Kryptoteil verschoben.


    Aber postet schön weiter! *es ernst meint*