• Gibt es denn keinen Weg, sich anzuschleichen? Ich erwähnte bereits einen Tunnel. Wenn man da einen gräbt, und vor dem Zugriff oberirdisch ein Ablenkungsmanöver startet? Das Zugriffsteam könnte dann relativ unbehälligt abiserl mopsen und sich aus dem Staub machen.

  • Ja wir können sie als UFO Liebhaber verkleiden und dann eine Demo starten als ableneke oder gar eine Sitzblokade


    Das wäre auch eine tolle sache


    SO wie beim G-8 Gipfel wo die Greanpeace aktivisten den GIpfel stürmen wollten *LACH*


    LG denis

  • Wie gesagt, die dortigen Wärmebildkameras erfassen jedwede Hitze die von uns Menschen ausgeht. :) Ich glaube da müsste man sich etwas raffinieteres ausdenken als nur ein Ablenkungsmanöver damit unsere Körperwärme nicht erkannt wird ;)

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Wärmebildtechnologien oder Infrarot gehen auch durch die dicksten Erd und Gesteinsschichten :)

    "Wahre Einsicht erwächst nicht aus Fachwissen, aus der Mitgliedschaft bei irgendeiner Clique, aus Doktrinen oder Dogmen - sie kommt aus den vorbewussten Intuitionen des eigenen ganzen Seins, aus dem eigenen Code."

  • Fein,nun haben wir alle genug gelacht und das :


    :offtopic: wird hier mal bitte beendet.


    Bitte zurück zum Thema :


    Das Geheimniss der Area 51 ! Was geht dort vor sich !

    Mehr als die Vergangenheit interessiert
    mich die Zukunft,


    denn in ihr gedenke ich zu leben.


    *~'°*Albert Einstein*~'°*


    Nun,haben wir schon nachgeschaut wo ich war und was ich getan habe ? *lächel* :roll:

  • Gibt es eigendlich nicht solche Radar stör geräte?


    Damit könnten wir Nacht mit nem Flugzeug unsere Fallschirmjäger runter lassen wärend die für verwirrung sorgen schleichen wir uns in die Geschützten Zonen. :mrgreen:


    Na wie findet ihr das?


    LG denis

  • Ach das sind halt die USA!!!


    Die haben gemerkt, dass sich halt irgendwann ein Kultkreis um Area 51 gegründet hat und Mediengeil wie die nunmal sind, tun wir ma so auf Verschwörungssachen usw. so dass man auch immer schön weiter in den Medien bleibt.


    Wenn die wirklich Alientechnologie besitzen und auch testen. Dann garantiert an keinem Ort der so bekannt ist. Das könnt ihr mir glauben.

  • Ich denke schon, das 51 die "Wahre" ist.
    Erst mal: Mediengeilheit hin oder her, die Amis würden sich doch selber schaden, wenn sie für ein Testgelände "werben". Die Geheimhaltung neuer Technologie währe immer schwerer.


    Und zum Zweiten: Ein gigantisches Versuchs-und Testgebiet wo nachweislich an der neuesten Technik gefeilt wird als Tarnung? Wovor denn? Wenn irgendwo in den USA sone Art Stargate, samt gesperrtem Gebiet gibt, wäre eine Ablenkung sinnfrei. Die würde früher oder später irgendjemand entdecken und schwubs => Vox ist zur Stelle. :mrgreen:

  • Also, ich persönlich sehe das so:


    Das Gelände in Nevada ist weiterhin in Betrieb. Schließlich ist es auch für das US-Militär gar nicht so leicht, irgendwo wieder eine Basis aus dem Boden zu stampfen und ringsrum genügend Land in Beschlag zu nehmen, damit unerwünschte Zuschauer geschickt ferngehalten werden können. So blieb man dem Areal bislang treu - auch wenn Filme wie "Independence Day" mitsamt des begleitenden Werberummels (damals wurden ja sogar Schilder mit der Aufschrift "Alien Highway" in Nevada aufgestellt) sicher einige Zeit lang notgedrungen zu einer Reduzierung des Testbetriebs führten.


    Doch was geschieht dort genau? Definitiv beweisen lassen sich ja bislang nur solche Unternehmungen wie die Aufklärungs-Flüge der U-2 (damit fing alles an) sowie die Entwicklung und der Test solcher Maschinen wie der F117, des B2-Bombers oder der Darkstar-Drohne.


    Bei der superschnellen "Aurora" als möglichen Nachfolger der SR 71 oder gar orbitalen Satellitenjäger im Huckepack sowie anderen Maschinen mit PDE - Antrieben begebe ich mich hingegen auf hauchdünnes Eis. Zu dürftig sind die Indizien, die bislang für solche Entwicklungen sprechen.


    Wenn es ganz dumm läuft, werden sogar allerhöchstens die Jüngsten hier im Forum in den Genuß kommen, die Enthüllung bestimmter Waffenentwicklungen & Technologien aus der "Schwarzen Welt" zu erleben.


    Denn wie sagte der Amerikaner Ben Rich (ein Konstrukteur bei Lockheed Skunk Works und der wirklich Zugang zur Area 51 und deren Geheimnissen hatte) kurz vor seinem Tod zu einem Bekannten:


    Wir haben in der Area 51 Dinge, die Sie und die klügsten Köpfe der Welt sich nicht einmal vorstellen können. Wir haben diese Dinge seit dreißig oder vierzig Jahren, und sie werden noch weitere fünfzig nicht publik gemacht werden.


    Also, Freunde - Geduld ist gefragt...

  • Das Schild heissst aber nit Alien sondern Exteristal Highway,nur mal so zum Klugscheissen,hehe.Aber habt ihr schonmal Videos gesehn was so ueber der Aea 51 fliegt,das koennen unmoeglich irgendwelche Flugzeuge sein.Jedenfalls nit alles

  • ich glaube das viele Sachen an Orten zu finden sind die man sich kaum vorstellen
    oder aber dort wo man sie fast unmöglich finden kann ,
    jedenfalls nicht so wo sie eh jeder vermutet
    auch wenn sie dort recht sicher scheinen .

    (Fast immer) Tolleranz in gegenseitigen einvernehmen . . .


    und wenn nicht erst noch mal bei einen Kaffee & Zigarillo drüber sinnen !!!

    Mit vorzüglicher Hochachtung . . .