Finanzkrise für Weltwährung provoziert!

  • Da der Dollar ohnehin stark überbewertet ist, was sich gerade noch weiter verstärkt, wäre eine nordamerikanische Währungsreform noch nicht einmal von Nachteil. Nach Meinung einiger Experten ist es gar nicht mehr möglich, den Dollar sukkzessive auf seinen realen Wert zu bringen (weiche Landung), eine plötzlicher Absturz des Dollars (harte Landung) hätte aber katastrophale Auswirkungen auf die Weltwirtschaft.
    Außerdem steigen gerade die Chancen darauf, daß der Euro irgendwann den Dollar als Leitwährung ablösen wird, was für die EU auch viel reizvoller wäre, als den Euro mit einem noch zu schaffenden Amero zu verschmelzen und dann auch noch sämtlichen Einfluß auf diese Währung an die FED abzutreten.
    Genau so unwahrscheinlich ist es, daß Mexiko und Kanada die Zinspolitik und Geldmengensteuerung der heutigen US-Zentralbank überlassen werden, wenn sie den Amero schaffen.
    Ich würde es eher im Reich der Phantasie ansiedeln, daß wir irgendwann einen Weltwährung haben werden, die einzig und allein von der FED kontrolliert werden wird.
    Übrigens sind Rockefeller und Morgan auch nicht die Bosse der FED. Wenn man wissen möchte, wie die FED organisiert ist, kann das leicht herausfinden. Z-B. bei Wikipedia ;)

  • OK ! Ich gebe zu das ich keine genauen Beweise haben das Finanzbose wie Rockefeller, Morgen, Warburgs usw. die FED besitzen und kontrollieren - abgesehen von Zeitgeist wo es gesagt wird aber das ist kein richtiger Beweis ! Aber ich hab passive Beweise das es so sein könnte !


    Zum einen --> Die Federal Reserve Bank ist teils privat ! Anteilshaber an der FED sind die 12 Federal-Banken !


    Zum zweiten --> unter "Geschichte" steht das Paul Moritz Warburg das Federal Reserve System für Amerika vorgeschlagen hat ! In Zeitgeist wird außerdem noch gesagt das er es Entwickelt hat ! Außerdem ist er durch den Präsident "Wilsons" in den Rat der "Federal Reserve Board" berufen ! Und das ist der Rat der Zentralbank ! Und die haben auf jeden Fall Entscheidungsbefugnisse !


    Außerdem hab ich im Internet keine List gefunden wo steht was Rockefeller alles besitzt ! Das kann doch nicht sein - der ist Milliarden schwer und hat keine anteile an Banken und Firmen :?:


    Hier mal noch was kleines wie mehrere kleine Banken zu einer großen wurde unter Rockefeller und Morgen ! de.wikipedia.org/wiki/Chase_Manhattan_Bank


    - Was ich mal noch so einwerfen wollte was ihr dazu meint :
    1.) Council on Foreign Relations --> de.wikipedia.org/wiki/Council_on ... _Relations
    2.) Bilderberg-Konferenz --> Bilderberg-Konferenz
    3.) Trilaterale Kommission --> de.wikipedia.org/wiki/Trilaterale_Kommission
    Nur so am Rande - Rockefeller usw. sind da auch zu gast ;) !

  • An der Bilderberger-Konferenz kann ich noch nichts Verschwörerisches erkennen. Es wird nur eben nicht gesagt, wann und wo man sich trifft, was u.a. auch die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen senkt, die nötig wären, wenn man es nicht geheim halten würde. Gerade inn Zeiten von Video- und Telefonkonferenzen
    ist es eigentlich uninteressant, daß sie sich treffen, denn miteinander konferieren können sie im Zweifelsfall wann immer sie wollen.
    Dann habe ich hier noch etwas gefunden, was ich mir selbst noch gar nicht angesehen habe.
    http://video.google.com/videoplay?docid=-3704527408635856046


    Davide Rockefeller wird über die Illuminati interviewt. Vielleicht ganz interessant.


    MfG H.S.

  • morgen, ihr schuffis


    ich stell euch hier mal einen link rein,der alle mitglieder des CFR, der TR und der Bilderberger anzeigt.die liste ist geordnet nach politik,industrie,militär,medien usw....sehr gute seite...


    [url=http://www.apfn.org/apfn/cfr-members.htm">http://www.apfn.org/apfn/cfr-members.htm[/url]


    viel spass beim durchlesen


    der raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • Ich möchte doch einmal eine ganz grundsätzliche Frage in den Raum stellen.
    Selbst wenn man ganz offiziell das Mandat hat, das Volk zu regieren, Gesetze zu erlassen, den Beamtenapperat zu steuern, wird es bestimmt nicht ganz einfach sein, das Land wachsen, blühen und gedeihen zu lassen. Weil es zu vieles gibt, was nicht direkt steuerbar ist. Z. B. die Geburtenquote, das Medienverhalten der Jugend, das Gesundheitsbewußtsein der Bevölkerung (Verfettung, Drogenkonsum), die Innovations-Fähigkeit und den Willen dazu in der Wirtschaft, die Löhne (Tarifautonomie), allgemeines kulturelles Interesse der Bevökerung, etc. , etc. , etc.
    Nun wird behauptet, es gäbe so etwas wie eine erschreckend effiziente Geheimregierung, die die Richtung bestimmt, in die die Welt sich politisch, wirtschaftlich und kuturell entwickelt. Diese Geheimregierung hat als Mittel zur Verfügung: Erpressung, Bestechung, Bedohung, Verführung zur Macht.
    Wenn es schon nicht einfach ist, als offizielle Regierung ein Land zu gestalten und die Richtung seiner Entwicklung zu bestimmen, wie aussichtsreich ist es dann eigentlich, mit kriminellen Mitteln die Geschicke der Welt zu bestimmen :?:

  • Zitat

    Wenn es schon nicht einfach ist, als offizielle Regierung ein Land zu gestalten und die Richtung seiner Entwicklung zu bestimmen, wie aussichtsreich ist es dann eigentlich, mit kriminellen Mitteln die Geschicke der Welt zu bestimmen


    Du hasst natürlich von der Theorie her recht.


    Der erste Trugschluß ist, dass es eine offiziell gewählte Regierung auf Volksbeschluß gibt,die die Interessen des Volkes vertritt.Nenne mir bitte 1 Grundsatzentscheidung z.B. der nicht existenten BRD, die dem Volk zu gute kam oder kommt.


    Der zweite Grund dafür,dass eine Regierung nie dem Volk, sondern dem Kapital dient, liegt in der Verschuldung aller Länder. Wo sind wir verschuldet ? Natürlich bei den internationalen Bankiers.Im Gegenzug verpfändet der Staat sein Recht auf Einziehung der Lohnsteuer.Nur deswegen gibt es die Lohnsteuer, die absolut illegal ist, weil diese Steuer nicht verteilt wird auf Länder und Kommunen, sondern damit die Zinsschuld beglichen wird.


    Als die FED 1913 endlich nach mehreren Anläufen durchgeboxt wurde, wurde auch gleichzeitig die Einkommensteuer eingeführt, die direkt an die FED verpfändet wurde.


    Um Euch zu zeigen, wie fies und brutal dieses System ist, versuche ich das wieder so einfach wie möglich zu schreiben.


    Also die Fed, die ja ausgeschrieben Federal Reserve System heisst,ist weder federal (öffentlich), noch hat sie Reserven. Sie ist in privater Hand, zur Zeit ist es jedoch kaum möglich, die Inhaber zu identifizieren.Selbst das ist schon eigenartig.


    Wie funktioniert jetzt die Geldmaschine ? Der Staat braucht für irgendwelche Geschichten Geld, sei es für Krieg oder den Sozialstaat.Er DARF ja jetzt kein eigenes Geld mehr drucken, dass darf NUR die FED.Also gibt die Regierung Staatsanleihen an die FED, die nach einer bestimmten Zeit zu einem festgelegten Zins wieder zurückgezahlt werden MÜSSEN.Im Gegenzug gibt die FED also dem Staat das Geld dafür,was in dem Sinne ja nur ein Kredit ist.Und jetzt kommt ja das Wichtigste: die tauschen Papier (die Staatsanleihe) gegen Papier (Geld). Nur , dass die Regierung den Wert selber auf Ihre Anleihen schreibt und im Gegenzug diesen Geldwert bekommt..Das ist so krass. Der Staat gibt also eine Anleihe in Höhe von 1 Milliarde an die FED,sagen wir mal mit 5% Zinsen PRO Jahr und rückzahlbar nach 10 Jahren.
    Die FED druckt den Gegenbetrag 1 Milliarde...DOCH OHNE GegenWERT. Jede Dollarnote,egal ob 1 oder 100 Dollar, kostet in der Produktion ca. 7 cent.Also kostet 1 Milliarde physisch 70 Millionen.Das allein bedeutet schon mal einen Gewinn 930 Millionen bei Rückzahlung.Dazu kommen die Zinsen, 5% pro Jahr bedeuten 50 Millionen ,mal 10 Jahre 500.000 Millionen.Das bedeutet, die FED bekommt für einen Aufwand von 70 Millionen 1,43 Milliarden zurück.Gigantisch.


    Und jetzt wird die Schweinerei noch grösser ...WEIL DER STAAT SEINE AUSGABEN NICHT MEHR DECKEN KANN ,NIMMT ER IN 10 JAHREN EINEN NEUEN KREDIT AUF,UM DEN ALTEN KREDIT ABZUZAHLEN.


    Jetzt geht es wieder von Vorne los.


    Und es wird es noch schlimmer.Die FED hat kein eigenes Geld,Ihre Guthabenseite der Bilanz weisst aber gigantisches Kapital auf. Woher kommt das ? ganz einfach, die 1,43 Milliarden, die sie als Kredit herausgegeben hat,wird in der Bilanz als Forderung ausgewiesen,weil sie ja an die FED zurückgezahlt werden muss und kann somit wieder als neuer Kredit herausgegen werden.Bis zu 9 Mal.


    Und jedem Land auf der Welt geht es so...jeder Staat ist also von den Banken abhängig,und sollte dochmal aus Versehen ein Volk aufbegehren und eine volksnahe Führung einsetzen,wird einfach der Geldfluß abgedreht und schon bist Du Pleite und handlungsunfähig.Ihr glaubt,das gibt es nicht in Europa ?
    Ich sag nur Island.Das Volk hat gegen den Beitritt zur EU-Verfassung gestimmt,kurz danach waren sie pleite,weil in den Augen der Großfinanz die Regierung nicht offensiv genug gearbeitet hat.


    5 Wochen nach dem Staatsbankrott waren laut einer Umfrage 65% FÜR die EU-Verfassung.So einfach geht das.
    So läuft das überall,und wenn ein Land nicht mehr mit Geld zu erpressen ist,wird es in einen Krieg verwickelt.


    Wie gesagt,der Beitrag ist sehr oberflächlich,er dient nur einem kleinen Verständnis der Abläufe.


    Bis später, Ihr Hübschen


    Der Raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • Hallo ! :winks:
    Zu "Herr Schneider" : Stimmt schon das geb ich zu ! Aber Hitler konnte das Volk beherrschen - er hat es geschaft das die Masse der Bevölkerung noch zu ihm steht, trotz der Bombardierungen und der immer näher kommenden Niederlage ! Und die Opposition hat er durch den starken Regierungsapparat ausgeschaltet ! Aber was ist wenn die Menschen durch Terroranschläge und Katastrophen wie die Wirtschaftskrise so beeinflusst werden, dass sie unbewusst freiwillig die Entwicklung wählen bzw. beeinflussen ! Der Patriot Act in den USA wurde auch erst durch die Anschläge des 11. September zugestimmt ! Und ob die Anschläge nun von der US Regierung oder durch echte Terroristen ausgeführt wurde - wird ja in einem anderen Thema diskutiert !
    Was ist mit den Medien ? Massenmedien - immer wenigeren Interessieren die richtigen Nachrichten - Krieg wird vermarktet - selbst die Terroranschläge des 11.September wurden in einem Film vermarktet ! Seit wann vermarktet man nationale Katastrophen einer Nation ! Man versucht die Menschen so zu polen wie die das wollen - keine Leute die auf andere Gedanken kommen :? !


    Zu "raimar444" : Viele Dinge davon kenn ich auch aber nur aus "Zeitgeist" ! Meiner Meinung nach stimme ich dir zu ! Das mit Island --> ist eine gute Theorie ! Das passt ziemlich gut ! de.reuters.com/article/worldNews ... H020081013
    Aber warum dann nicht die Schweiz ! Da sind ja auch massig Finanzen ! Wenn die dann auch unter der kontrolle der EU stehen würden ................ !? warum aber bis jetzt noch nicht :o


    Zu der Seite mit den Mitgliedern der CFR/BB/TK: Wow ! Da waren aber ein haufen Militärangehörige und vor allem Leute von Wirtschaftsgiganten wie "Exxon", Taxaco, Shell, General Motors und Citicorp - aber eigentlich nur amerikanische Giganten die ja ganzschön viel einfluss haben ! Citicorp -> größe Privatbank der Welt / General Motors -> z.B. zusammenhang mit Opel / Exxon, Taxaco, Shell -> Ölrießen :shock: ! Und vorallem der Präsident der USA !

  • Zitat von "raimar444"

    Nur deswegen gibt es die Lohnsteuer, die absolut illegal ist, weil diese Steuer nicht verteilt wird auf Länder und Kommunen, sondern damit die Zinsschuld beglichen wird.


    Wie begründest du, dass die Lohnsteuer illegal ist? Ich habe gerade versucht, deiner Argumentation zu folgen. Aber irgendwie...


    Zitat von "raimar444"

    Also die Fed, die ja ausgeschrieben Federal Reserve System heisst,ist weder federal (öffentlich), noch hat sie Reserven.


    Federal bedeutet föderal. Und das bedeutet nicht öffentlich. Übrigens hat die FED sehr wohl Reserven, oder besser gesagt ihre Mitgliedbanken. Und die bilden nunmal die FED. Deine Aussage stimmt so also nicht.


    Zitat von "raimar444"

    Sie ist in privater Hand, zur Zeit ist es jedoch kaum möglich, die Inhaber zu identifizieren.


    Die FED ist zwar in privatem Bankbesitz, nämlich in dem der Mitgliedbanken. Sie steht aber unter staatlicher Kontrolle. Das heißt nicht, dass da nicht trotzdem viel gemauschelt wird. Aber wieder ist deine Behauptung so nicht richtig.


    Zitat von "raimar444"

    Die FED druckt den Gegenbetrag 1 Milliarde...DOCH OHNE GegenWERT. Jede Dollarnote,egal ob 1 oder 100 Dollar, kostet in der Produktion ca. 7 cent.Also kostet 1 Milliarde physisch 70 Millionen.Das allein bedeutet schon mal einen Gewinn 930 Millionen bei Rückzahlung.Dazu kommen die Zinsen, 5% pro Jahr bedeuten 50 Millionen ,mal 10 Jahre 500.000 Millionen.Das bedeutet, die FED bekommt für einen Aufwand von 70 Millionen 1,43 Milliarden zurück.Gigantisch.


    Gigantisch, ja. Gigantischer Quatsch. Natürlich muss das Geld, dass von der FED ausgegeben wird, gedeckt sein. Und hier kommen deine angeblich nicht vorhandenen Reserven ins Spiel. Der reine Geldwert muss nämlich durch andere Werte abgedeckt sein. Früher war das vorzugsweise Gold. Heute kommen auch andere Werte zum tragen.


    Zitat von "raimar444"

    Ich sag nur Island.Das Volk hat gegen den Beitritt zur EU-Verfassung gestimmt,kurz danach waren sie pleite,weil in den Augen der Großfinanz die Regierung nicht offensiv genug gearbeitet hat.


    Das kann man natürlich so sehen, muss man aber nicht.


    Zitat von "raimar444"

    Wie gesagt,der Beitrag ist sehr oberflächlich,er dient nur einem kleinen Verständnis der Abläufe.


    Oberflächlich war der Beitrag ja, nur dient er eben kaum dem Verständnis. Ich mag dich zwar nicht besonders, aber hier hätte ich dir mehr zugetraut. Ich bin beileibe kein Finanzexperte. Aber selbst ich erkenne die Fehler in deiner Argumentation. Das kannst du doch sicher besser und ohne VT-Polemik, oder?


    P.S.: Ich bin ganz sicher kein Freund der FED oder des Kreditwesens allgemein. Aber man sollte wenigstens bei den Tatsachen bleiben, wenn man schon so vom Leder zieht. :)

  • hi niesel,


    ich mag dich auch nicht besonders...und von finanzen hast du wirklich nicht die geringste ahnung


    Zitat

    Federal bedeutet föderal. Und das bedeutet nicht öffentlich.


    Federal bedeutet Bund oder Bündnis.Die FED Gründungsväter führten diesen Namen ein, um den Bürger glauben zu machen,dass die FED dem Staatenbündnis (USA) dienen müssten. Also glaubten die US-Bürger,dass sich diese Bank in ÖFFENTLICHER Hand befindet.


    Ich dachte nicht,dass ich das hier noch erklären muss.


    Zitat

    Die FED ist zwar in privatem Bankbesitz, nämlich in dem der Mitgliedbanken. Sie steht aber unter staatlicher Kontrolle. Das heißt nicht, dass da nicht trotzdem viel gemauschelt wird. Aber wieder ist deine Behauptung so nicht richtig.


    kicher.also du musst dich jetzt schon mal entscheiden,ob die FED privat ist oder nicht.denn dann ist sie nicht unter staatlicher kontrolle.genau andersrum: der staat ist unter kontrolle der FED,weil NUR SIE DAS GELD DRUCKEN DARF.Das kann ja nicht so schwer sein,das zu kapieren.


    Zitat

    Gigantisch, ja. Gigantischer Quatsch. Natürlich muss das Geld, dass von der FED ausgegeben wird, gedeckt sein. Und hier kommen deine angeblich nicht vorhandenen Reserven ins Spiel. Der reine Geldwert muss nämlich durch andere Werte abgedeckt sein. Früher war das vorzugsweise Gold. Heute kommen auch andere Werte zum tragen.


    LOL...Na Niesel,dann sag mal welche werte,da bin ich echt gespannt...da wärst du der erste,der welche findet und dann kriegst von mir nen orden.Versprochen


    Zitat

    Ich mag dich zwar nicht besonders, aber hier hätte ich dir mehr zugetraut. Ich bin beileibe kein Finanzexperte. Aber selbst ich erkenne die Fehler in deiner Argumentation. Das kannst du doch sicher besser und ohne VT-Polemik, oder?


    P.S.: Ich bin ganz sicher kein Freund der FED oder des Kreditwesens allgemein. Aber man sollte wenigstens bei den Tatsachen bleiben, wenn man schon so vom Leder zieht


    Genau niesel,geh nach hause und mach deine hausaufgaben,du hast keine ahnung vom globalen kreditwesen,also solltest du dich an tatsachen halten und nicht irgendeinen blödsinn nachquatschen,den du irgendwo gehört hast,den du aber nicht verstehst.


    Sorry,sonst teilst du aus,aber ich denke,du wirst das recherchieren und dann kommen wir uns auch wieder näher ;-)


    Der Raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • Zitat von "raimar444"

    Federal bedeutet Bund oder Bündnis.Die FED Gründungsväter führten diesen Namen ein, um den Bürger glauben zu machen,dass die FED dem Staatenbündnis (USA) dienen müssten. Also glaubten die US-Bürger,dass sich diese Bank in ÖFFENTLICHER Hand befindet.


    Ich dachte nicht,dass ich das hier noch erklären muss.


    Reine, subjektive Annahme. Was der US-Amerikaner glaubt und was nicht, kann ich nicht beurteilen. Du übrigens auch nicht. Gegründet wurde die FED als Zusammenschluss, oder eben Föderation von Banken zu einer Zentralbank. Daher auch der Name.


    Ich dachte nicht, dass ich das hier noch erklären muss. :roll:


    Zitat von "raimar444"

    kicher.also du musst dich jetzt schon mal entscheiden,ob die FED privat ist oder nicht.denn dann ist sie nicht unter staatlicher kontrolle.genau andersrum: der staat ist unter kontrolle der FED,weil NUR SIE DAS GELD DRUCKEN DARF.Das kann ja nicht so schwer sein,das zu kapieren.


    Die FED wird kontrolliert und reguliert vom Board of Governors of the Federal Reserve System. Das könnte man als Bankenaufsicht oder Bundesbankenrat bezeichnen. Geleitet wird dieser Rat von 7 Vorsitzenden, die direkt durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten ernannt werden und diesem auch Rechenschaft schuldig sind. Das ist eindeutig eine staatliche Kontrolle.


    Das kann ja nicht so schwer sein, das zu kapieren. :roll:


    Zitat von "raimar444"

    LOL...Na Niesel,dann sag mal welche werte,da bin ich echt gespannt...da wärst du der erste,der welche findet und dann kriegst von mir nen orden.Versprochen


    Ok, in diesem EINEN Punkt hast du mich wohl drangekriegt. Der Dollar ist, wie jede moderne Währung sogenanntes Fiat-Money, das heißt, juristisch ungedecktes Geld. Das heißt aber nicht, dass der Dollar nichts wert wäre oder die FED einfach so Geld aus dem Ärmel zaubern könnte. Das Drucken und Vernichten von Geld unterliegt strengen Bestimmungen. Deine Behauptung, die FED könnte sich einfach Geld drucken, wenn sie welches benötigt, ist also mindestens ebenso haltlos wie meine Aussage, der Dollar wäre gedeckt. Kein Punkt für niemanden also.


    Zitat von "raimar444"

    Genau niesel,geh nach hause und mach deine hausaufgaben,du hast keine ahnung vom globalen kreditwesen,also solltest du dich an tatsachen halten und nicht irgendeinen blödsinn nachquatschen,den du irgendwo gehört hast,den du aber nicht verstehst.


    Dieser Kommentar geht so, wie er dort steht an dich zurück. Ich habe, wie ich bereits sagte, recht wenig Ahnung vom Finanzwesen. Ich tu aber wenigstens auch nicht so, als hätte ich die. Du tust das schon. Mit welchem Recht eigentlich? :denk:

  • he niesel,


    abgeschlossenes studium der wirtschaftswissenschaften mit sonderauszeichnung,4 Jahre Finanzbranche...und dann die richtigen Bücher...ich hab diese buch schon ein bis zweimal empfohlen "Die Kreatur von Jekyll Island".Du bist ein cleveres kerlchen,also wirst du es verstehen...das buch ist für den wirtschaftslaien wirklich schwer geschrieben,aber eröffnet dir alle hintergründe.


    hier noch ein link,der dir gefallen wird:


    [url=http://www.wfg-gk.de/verschwoerung44.html">http://www.wfg-gk.de/verschwoerung44.html[/url]


    bis bald


    Der Raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • @Staabshauptmann,
    bei der Frage, wie man so effektiv die Fäden ziehen kann, daß man eine z.B. eine kontrollierte Weltwirtschaftskrise herbeiführen kann, stolpere ich doch immer wieder über Detailfragen. Wie die, wie man überhaupt eine kontrollierte Weltwirtschaftskrise herbeiführen können sollte. Denn was nützt es einem Rockefeller, in der Krise fleißig Aktien zu kaufen, wenn die Krise außer Kontrolle gerät und die Unternehmen, in die er investiert hat, pleite gehen?
    Was würde eine aus allen Fugen geratene Krise nützen, die zu einer völligen Umwälzung der bestehenden Ordnung führt?
    Ganz ehrlich,das Weltfinanz- und Weltwirtschaftssystem ist viel zu komplex, als daß man große Krisen herbeiführen könnte, um sie dann zu kontrollieren und seine Gewinne daraus zu ziehen. Ich denke, destruktive Eingiffe in dieses Systen sind wie destruktive Eingriffe in einen Ameisenhaufen. Da wird dir niemand einigermaßen genau vorhersagen können, welche Auswirkungen sie haben.
    Und ein weiteres "Detail" ist die Besetzung der Präsidentenamtes der USA. Wann haben die Verschwörer gewußt, daß Obama Präsident werden will?
    Was machen die Verschwörer, wenn sie sich dem Präsidentschaftsbewerber vorgestellt haben, er sich ihnen aber nicht anschließen will und dann Präsident wird. Denn dann gibt es einen unbestechlichen, unerpressbaren Präsidenten, der von den Verschwörern weiß und gegen sie vorgehen kann.
    Wann hat es einen Präsidentschaftsbewerber gegeben, der unter mytseriösen Umständen ums Leben kam? Wann einen, der davon berichtet hätte, von mysteriösen Dunkelmännern bedroht zu werden? Ich habe jedenfalls noch nie von so etwas gehört.
    Zwar gab es mal das Attentat einer Psychopatin auf Oskar Lafontaine, aber es gab auch eins auf Schäuble. Und würde man bei letzterem denken, er wiedersetze sich einem kapitalistisch-antifreiheitlichen Denken?


    Zur FED noch einen Link zu einer sehr kritischen Seite, auf der aber immerhin aus der Satzung der FED das folgende zitiert wird:

    Zitat

    »Das Einkommen der Federal Reserve stammt hauptsächlich aus den Zinsen auf die US-Regierungsanleihen, die die Fed durch ihre Offenmarkt-Operationen erzielt hat … Nach Abzug aller Kosten übergibt die Federal Reserve den Rest ihrer Erlöse an das US-Finanzministerium.« (5)


    info.kopp-verlag.de/news/der-us- ... t-die.html

  • raimar444 : [quote]abgeschlossenes studium der wirtschaftswissenschaften mit sonderauszeichnung,4 Jahre Finanzbranche.[quote]..und dann die richtigen Bücher



    Das kann ich auch nicht glauben. Nach dem Bullshit....., sind nette Theorien, haben aber mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Du hast schnell mal Wicki gelesen, thats it! Niemand, der sich damit beschäftigt würde so einen Sch... schreiben. Keine Ahnung, setzen sechs. Aber Du wirst ja keine Probleme haben uns Deine "Sonderauszeichnung" via PDF zu schicken!



    Ich muß mich da mal "outen": ich hab studiert und ein Diplom bekommen, aber was ist eine "Sonderauszeichnung"? Gibt es an Musikhochschulen und im Land der Schluchtis....


    Also, bitte um Aufklärung!


    Lg lt kilgor

    Toleranz ist ein Beweis des Mißtrauens gegen ein eigenes Ideal.
    Nietzsche
    Es gibt Dinge, die sind so falsch, daß noch nicht einmal das absolute Gegenteil richtig ist.
    Karl Kraus

  • Lach...


    das ist wirklich herrlich mit euch beiden, ich hab wirklich manchmal den eindruck,dass niesel zuerst ltkilgor und dann noch schnell realist2 bescheid sagt,und dann ist erstmal allgemeines rum hacken.


    niesel...endlich hab ich dich mal mit deinen eigenen waffen geschlagen...wie war das bei "ich brings mal auf den Punkt" ? Zitat: Spätestens bei Tantiemen hätte jeder merken müssen,dass das als witz gemeint war.


    itkilgor...

    Zitat

    abgeschlossenes studium der wirtschaftswissenschaften mit sonderauszeichnung,4 Jahre Finanzbranche


    das war nur für niesel bestimmt...natürlich gibt es keine sonderauszeichnungen...und ich bemerkte auch schon in anderen beiträgen hier im forum,dass ein studium nichts damit zu tun hat,dass man ding wirklich kapiert.


    Zitat

    Das kann ich auch nicht glauben. Nach dem Bullshit....., sind nette Theorien, haben aber mit der Wirklichkeit nichts zu tun. Du hast schnell mal Wicki gelesen,


    ich hasse wicki...ich benutze es weder als quelle, noch um mich zu informieren...also zu 20sten mal..."Die Kreatur von Jekyll Island" oder "Banken,Brot und Bomben" oder "Gib mir die Welt plus 5% "...


    du kannst sicherlich meine "netten" Theorien widerlegen...freu mich auf deine antwort.


    achso,schön,dass ich wieder was von dir höre,scheinst ja zur zeit wirklich viel arbeiten zu müssen


    also bis denn


    Der Raimar


    das sind meine quellen

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • so, nochmal zur FED


    [url=http://www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe/mr-dax-ich-habe-leider-keine-kristallkugel;2177602;0">http://www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe ... ;2177602;0[/url]


    zitat daraus : Das geht hauptsächlich von den USA aus. Dort hat sich diese Hydra innerhalb der vergangenen 100 Jahre entwickelt. Sie besteht aus Einzelpersonen, Familien und Netzwerken, die im Laufe der Zeit ihre Macht immer stärker ausgeweitet haben. Meinen Sie, die Tatsache, dass die Familie Bush bereits zwei Präsidenten gestellt hat, liegt in deren Begabung begründet? Oder nehmen Sie einmal die US-Notenbank Fed. Das ist eine private Organisation, die den großen amerikanischen Banken gehört. Welche genau das sind, ist ein Staatsgeheimnis. Die Fed ist diejenige, die die Banknoten herausgibt, der Dollar ist also privates Geld.


    und das kommt von einem der grössten experten an der frankfurter börse.


    Ihr beide kennt doch meine disskusionskultur...im gegensatz zu euch greif ich euch nie persönlich an...


    ltkilgor..wenn ich überlege,wie krass du beim ersten post bei iran vs usa reagiert hast und wie wir dann zum schluss im kern der selben ansicht gewesen sind,sollte doch klar sein,dass ich mich gern von euch überzeugen lasse.genauso bei der co2 thematik,wobei da grad niesel ins hintertreffen gerät.da bin ich auch absoluter laie...und lernfähig...doch hier sind meine kenntnisse sehr tiefgründig und an euren antworten merke ich,dass ihr euch noch nicht wirklich damit beschäftigt habt.


    also,auf eine vernünftige disskusion...und überzeugt mich... ;-)


    der raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • Zitat von "raimar444"

    das ist wirklich herrlich mit euch beiden, ich hab wirklich manchmal den eindruck,dass niesel zuerst ltkilgor und dann noch schnell realist2 bescheid sagt,und dann ist erstmal allgemeines rum hacken.


    Nönö, wir haben nur alle drei ein eingebautes Radar, das recht zuverlässig auf Dummschwätzer reagiert. Und bei dir scheint es mächtig auszuschlagen. :mrgreen:


    Ansonsten halt ich mich jetzt raus. Anscheinend haben wir alle wenig Plan von der Materie. Ich hab das schon längst zugegeben. Aber du, lieber raimar, darfst dich natürlich gern weiter mit deinen Büchern und deinen "tiefgründigen Erkenntnissen" (scheint zumindest tief genug zu sein, um dir das Wasser bis zum Hals stehen zu lassen) brüsten. :)

  • Zitat

    Nönö, wir haben nur alle drei ein eingebautes Radar, das recht zuverlässig auf Dummschwätzer reagiert. Und bei dir scheint es mächtig auszuschlagen.


    :mrgreen::lol::winks:


    da muss ich ja lachen...niedlich geschrieben...na wenn du dich wirklich für so intelligent hältst,jeden dummschwätzer zu erkennen,führst du wahrscheinlich keine selbstgespräche :lol:


    ich find es schade,dass du jetzt hier aufhören willst,denn wenn ich ein dummschwätzer bin,müsstest du mich relativ leicht überführen können,auch mit weniger kenntnis der materie.


    darüber hinaus haben wir wohl den gleichen hang zum sarkasmus,deswegen ist es manchmal schwer,herauszufiltern,was spass und was ernst gemeint ist.


    also niesel,wir sehen uns dann bei co2 :winks:


    Und nischt für ungut ;)


    Der raimar


    der raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.

  • Erst mal an raimar444 und nieselpriem - Wenn ihr euch schon streiten müsst dann bitte nicht hier ! Macht ein neues Thema aus oder so !

    Herr Schneider :


    1.) Ja, es gab, so weit wie ich weiß, keinen "Präsidentsbewerber" der unter mysteriösen Umständen ums Leben kam weil er gegen die Verschwörer war ! Aber eine "Präsidenten" :shock: !!! --> John F. Kennedy !!! Natürlich nur meiner Meinung nach ! Aber hier ein Beweis -> seine Rede vom 27. April 1961 -> alles-schallundrauch.blogspot.co ... r-der.html ! Untendrunter steht die Übersetztung - man beachte den 5. Absatz aber insgesamt die ganze Rede ! Zu den eingesetzten Mitteln --> 11. September , Afganistankrieg , Patriot Act , usw. !


    2.) Zu der Frage wie man nur so ein kompliziertes Wirtschaftssystem kontrollieren kann und genau die richtigen Fäden ziehen kann um eine Wirtschaftskrise auszulösen und dazu noch zu kontrollieren ! OK - darüber zerbrech ich mir gerade den Kopf ! Also auf jeden Fall ist es möglich eine Wirtschaftskrise auszulösen ! Scheinspekulationen an der Börse, große Kredite auflösen oder Gerüchte über Bankrotte Banken in Umlauf bringen usw. ! Aber die Wirtschaftskrise zu kontrollieren ...... :?: Rockefeller würde dann ja theoretisch erst Aktien kaufen wenn die Banken am Boden sind und so gut wie nichtsmehr wert ! Bei seinen Eigenen Firmen und Banken - die behält er ja dann theoretisch, da er ja nicht mit seinem Privatvermögen haftet - er hat dann ja noch genug Geld damit er seine eigenen Banken nicht verkaufen muss ! Oder ???
    Aber ich glaube, das die richtigen Verbündeten an den richtigen Stellen im System - die Wirtschaft kontrollieren können ! Z.B. hat die FED ja die Befugniss die Geldmenge zu kontrollieren - und das Geld ist ja nur so viel Wert, wie sich davon im Umlauf befindet ! Daswegen befürchten ja viele Kritiker das nach den Konjukturprogrammen und der Krise die Inflation stark steigt, da ja unmengen Geld in die Wirtschaft und den Umlauf gepumt wird !


    Aber mal eine Frage - die Wirtschaftsprofis reden im Fernsehen immer davon, das an der Börse unmengen an Geld "verbrannt" wurde !! Was heiß "verbrannt" ??? - Angelegtes Geld verschwindet doch nicht einfach so ! Wo geht das hin ?

  • Zitat

    Erst mal an raimar444 und nieselpriem - Wenn ihr euch schon streiten müsst dann bitte nicht hier ! Macht ein neues Thema aus oder so !


    he stabshauptmann, ist doch alles geklärt...dann wieder zum thema


    Zitat

    Aber mal eine Frage - die Wirtschaftsprofis reden im Fernsehen immer davon, das an der Börse unmengen an Geld "verbrannt" wurde !! Was heiß "verbrannt" ??? - Angelegtes Geld verschwindet doch nicht einfach so ! Wo geht das hin ?


    Es gab Ende der 60-Jahre eine gute Studie über die sogenannten "Slumlords".Daran lässt sich dieses Geldverbrennen ganz gut erklären.
    Stellt Euch vor Ihr habt ein Haus mit 10 Wohnungen, die Ihr alle vermietet. Ihr nehmt pro Wohnung 500 € kalt.
    Jetzt wollt Ihr dieses Haus verkaufen.Wie ermittelt Ihr den Verkaufspreis ? Die meisten antworten mir darauf,dass man schaut, wieviel das Grundstück wert ist, wie gut die Bausubstanz ist ..also der REALWERT.
    Der liegt bei unserem Beispiel bei 400.000 €.


    Vermietete Immobilien werden aber anders bewertet:Man schaut, wie hoch die Miete pro Jahr ist,zieht alle
    Kosten wie Versicherung,Steuern und Kosten der Instandhaltung ab und hat die Nettomiete pro Jahr.


    Sagen wir mal in unserem Bsp. 500€ pro Wohnung x 10 x12 macht eine bruttomiete von 60.000 € pro Jahr.
    Kosten der Instandhaltung sagen wir fiktiv 15.000 € pro Jahr und nochmal 10.000€ Steuern/Versicherung.
    Bleiben 35.000 € pro Jahr drüber. Und jetzt berechnest Du danach den Verkaufspreis.35.000 € pro Jahr Nettomiete über die nächsten 20 Jahre sind 700.000 € plus den Realwert 400.000€,dann willst Du dafür 1.1 Millionen. Dabei ist 700.000 € der derivate Wert,also ein Wert in die Zukunft hochgerechnet.


    Wenn Du so agierst,machst Du es ehrlich.Wenn Du aber viel Geld machen willst,machst Du es anders.
    Du investierst nichts mehr in die Instandhaltung,Dein Haus zerfällt langsam.Du sparst Dir also 15.000€ pro Jahr an Kosten,jetzt ist Deine Nettomiete pro Jahr auf einmal 50.000 € pro Jahr x 20 Jahre macht einen derivaten Wert von 1 Millionen,obwohl Dein Haus verfällt.In der Bilanz steht dann, 1 Millionen derivater Wert plus Anschaffungskosten 400.000 € macht einen Wert von 1,4 Millionen.
    UND WICHTIG: Der Realwert ist tatsächlich gesunken,weil das Haus langsam verfällt...das steht aber nicht in der Bilanz.Und auf Aktien bezogen ist es dasselbe,nur das unser Haus in dem Fall ein Unternehmen ist.Die Aktionäre interessiert nur der Gewinn oder der erwartetet (derivate) Wert.
    Doch irgendwann ist das Haus marode und die Mieter ziehen aus,sprich,das Unrternehmen hat kaum noch Realwert.Und wenn das die Aktionäre merken,ist ihre Aktie nichts mehr wert, weil die Kurse sich wieder dem REALWERT anpassen.das steht dann in der Presse: Hohe Abschreibungen, Wertberichtigung usw.
    Das Geld ist deswegen weg, weil es eine aufgepumpte Luftnummer ist,der Wert einer Aktie hat nichts mit dem realen Wert zu tun.Du hast jetzt die Aktien einer Ruine.Und so wird Geld tatsächlich verbrannt.


    Und weil viele Unternehmen so gewirtschaftet haben( oberstes Ziel ist ja Gewinnmaximierung),müssen sie jetzt ihre Mitarbeiter entlassen,können ihre Rechnungen nicht mehr begleichen und bekommen kein frisches Geld,weil die Banken nichts mehr rausrücken.Deswegen bricht Kaufkraft weg (kein Lohn mehr),deswegen erhöhen sich die Staatskosten ( ALG I oder II) und dann hält die Geschichte keiner mehr auf.


    So ist das leider bei ungedecktem Papiergeld.


    So,das reicht erstmal


    Bis denne


    Der Raimar

    Suche Deine Liebe jetzt,es gibt keine Vergangenheit,und die Leidenschaft von heute ist die Quelle des Morgen.Fuer immer.