Geist im Haus! :-(

  • N'abend :winks:


    Zitat von "Rumpelstilzchen"

    wenn ich sowas lese: wie SIe Ihren Arzt abhalten...blahblahblah


    Ach Daisy, was regst de Dich denn so auf? Nur ruhig Blut. :taetschel:


    Der will doch eifach nur hören: "Ja, das ist ein geist" und "Den mußt Du soundso bekämpfen".


    Also ehrlich, snakeskin, es gibt keine bösen Geister, die Dir was wollen. Es wurde hier ja schon einiges gepostet und ich hab keine Lust, das jetzt zu wiederholen.


    Befolge die Ratschläge und Du wirst sehen, Dein Problem löst sich in Luft auf.


    In diesem Sinne
    LG
    Frank

    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
    Wenn die meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wieviel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen. (A. Einstein)

  • Zitat von "Rumpelstilzchen"

    UND HABEN EINEN EID ABGELEGT!!!


    Dazu möchte ich mal Hans Bankl (Pathologiedozent in Wien) aus seinem (empfehlenswerten) Buch "Der Pathologe weiß alles... aber zu spät" zitieren:


    Zitat von "Herr Bankl"

    Jeder Arzt schwört den "hippokratischen Eid" und verpflichtet sich damit, zum Wohle der Kranken zu handeln! Das ist die allgemeine Überzeugung, welche vom sogenannten Mann auf der Straße über die Journalisten bis zu den Politikern reicht. Sogar manche Ärzte glauben daran - doch das ist falsch.
    Der Eid von Hippokrates ist ein Eid, den keiner schwört! [....] Einer alten Überlieferung zufolge wurde allgemein angenommen, daß der Schüler den Eid am Ende seiner Ausbildungszeit schwört damit zum frischgebackenen Arzt wird. Das ist falsch. Der Eid war, wie wir heute ziemlich sicher wissen, ein Lehrlingseid, d.h. ein Gelöbnis, um in die Schule und Familie des lehrenden Meisters aufgenommen zu werden. Er ist also ein Versprechenseid.


    Wer weiteres wissen möchte, sollte das entsprechende Buch lesen. Lohnen tut es sich auf jeden Fall, wenn man sich für die Materie interessiert.


    Aber das nur am Rande. ;) Und ehrlich gesagt, haben mir die Ärzte bis jetzt immer geholfen und erstaunlicherweise den anderen paar Milliönchen Patienten auch, die alle noch quietschlebendig draußen rumlaufen. Ich denke, hier handelt es sich nicht um die Angst vom Arzt vergiftet zu werden (was hat dieser auch davon?) als um die Angst, was der Arzt an tatsächlichen Krankheiten eventuell diagnostizieren könnte, was einem vor Augen halten kann, dass man durchaus nicht so gesund ist, wie man es gerne glauben möchte.

  • Wenn ich das schon höre: Was haben die Ärzte denn davon? Die haben das Studiert! Die haben so viele Menschen schon geholfen.....bla bla bla..... Geld! Geld! Geld! Was meint ihr was die Pharmaindustrie für einen Umsatz macht?
    Ärzte geben schnell mal was gegen eine Weh Wechen. Mal ein Beispiel: Ein Patienten geht zum Arzt mit Gelenkschmerzen-> der Arzt gibt etwas gegen die Schmerzen -> Patienten geheilt. Die Schmerzen werden ignoriert aber das Problem wird nicht behoben. Es ist generell nicht falsch zum Arzt zu gehen -> nur leute denkt mal selber mit! Ich würde Tabletten nur im Notfall nehmen. Aber hierüber könnte man noch stunden diskutieren. Was falsch und richtig ist. Ich würde sagen, einigen wir uns hier, dass es kein Geist ist und thema beendet.

  • Also wir sind uns wohl alle einig, das da kein Geist im Haus ist,
    aber ich hoffe, das Du niemals so krank wirst und Tabletten oder sonst ärztliche Hilfe brauchst. Würde gerne wissen wie Du dann denken würdest.
    Jemand der RICHTIG krank ist, greift nach dem letzten " Strohhalm" mit allen Nebenwirkungen.


    Ich finde die Meinung einfach nur blöd und einer Diskussion nicht wert.

    Ach wie gut das niemand weiß, das ich Rumpelstilzchen heiß
    wer Rechtschreib- und Grammatikfehler findet, der kann sie gerne behalten

  • Zitat von "snakeskin"

    Geld! Geld! Geld!


    Oh ja. Da kennt sich jemand aus. Rofl. Da erübrigt sich jede weitere Diskussion.


    Ich kann mich Freakprincess nur anschließen. Fang an zu räuchern.