Taucher will Steve Irwins Geist gesehen haben - unter Wasser


  • Port Douglas/ Australien - Im Batt Reef vor der Küste von Queensland will ein italienischer Taucher dem Geist des bekannten Tierfilmers Steve Irwin begegnet sein.



    Medienberichten zufolge hat Pino Termini aus Neapel möglicherweise mehr Stunden unter Wasser verbracht als die meisten anderen Sporttaucher, war er doch sieben Jahre Berufstaucher bei der italienischen Marine.


    Im vergangenen Monat ging Termini im Batt Reef auf Tauchgang, als er im azurblauen Wasser eine Begegnung der unerwarteten Art hatte: "Als ich meinen Tauchgang begann, sah ich da noch jemand anderes im Wasser. Ich war davon sehr überrascht, da ich keine weiteren Boote gesehen hatte und die Person weder Sauerstoffmaske noch -tanks trug. Dieser Taucher kam direkt auf mich zugeschwommen und ich bemerkte mehr und mehr, dass es sich um niemand anderes als den "Crocodile Hunter" (Steve Irwin) in Person handelte. Ich bin total ausgerastet, er jedoch sah ruhig und friedlich aus."


    Pino Termini berichtete weiter, dass er unter Wasser schon eine Menge merkwürdiger und komischer Dinge gesehen habe: "Ein Geist war bislang aber noch nicht darunter.


    Laut "AllnewsWeb.com" gibt es vor Ort bislang keine vergleichbaren Berichte und Legenden, die sich um den angeblichen Geist Irwins, der im Batt Reef durch den Stachel eines Rochens ums Leben kam, ranken.


    Quelle:grenzwissenschaft-aktuell.blogsp ... sehen.html

  • Meine Meinung?


    Auch und gerade im Hinblick darauf, dass Steve Irwin eine kleine Tochter hat, die ohne ihren Papa aufwachsen muss, sollten solch mediengeile Armleucheter ihr Augenmerk auf weniger sensible Themen richten.
    Zu S. Irwin selbst und seiner Art und Weise die Tiere ins Scheinwerferlicht zu zerren kann man ja stehen wie man will...


    Grüße
    Antares

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett

  • Hallo!
    Interessant währe es zu wissen, was für einen Kontakt Termini mit Irwin gehabt hat, wo Irwines noch im Leben war.
    Unter Wasser können ja die veränderte Zustände zu veränderte Wahrnehmungen führen, auch dann, wenn man eine routinierte Taucher ist.


    Wie lange hat Termini d. Erscheinung beobachtet?
    Was hat Irwin gemacht? Ist nur rumgeschwommen / rumgeschwebt, oder hat was anderes getan?
    Wie waren die Lichtverhältnisse?
    Wie lange hat Termini schon am den Tag getaucht, wo Irwin erschienen ist?


    Lg.: Triniti


    Ps.: Es ist in d. Medien leider so: denen interessiert nichts, auser Sensation.

  • Steve Irwin war selber Mediengeil bis zu abwinken.
    Und auch wenn das geschehene für alle Beteiligeten tragisch war,war es eigentlich nur abzusehen,daß seine penetrante
    Art,Tiere wie Spielzeug zu behandeln sich irgendwann rächen würde.
    Bei der Begegnung unter Wasser wird sich wohl eher um eine Art Tiefenkoller,als um ein ernstzunehmendes Ereignis handeln.
    Steve Irwin möge ruhen in dem Frieden,den er seinen Lieblingen nie lassen wollte.

  • Zitat von "Triniti"

    Wie lange hat Termini schon am den Tag getaucht, wo Irwin erschienen ist?


    Die Frage ist mir auch sofort in den Kopf geschossen. Er könnte evtl. durch Ermüdung/Erschöpfung oder gar einem Problem mit seiner Luftzufuhr Halluzinationen gehabt haben.


    Zitat

    Laut "AllnewsWeb.com" gibt es vor Ort bislang keine vergleichbaren Berichte und Legenden, die sich um den angeblichen Geist Irwins


    Oh, dann Glückwunsch an Herrn Termini dafür, erster geworden zu sein und so evtl. sogar Profit aus seiner Geschichte schlagen zu können ^^


    ---


    Zu Irwin selber muss ich sagen. Klar war es abzusehen, dass er einmal durch die "Hand" eines Tieres sterben wird. Aber Mediengeilheit hin oder her, er hat sehr sehr viel für den Naturschutz und für die Tiere ansich gemacht. Und auch wenn er in seiner Show immer rumgetan hat mit den Tieren als wären sie Spielzeuge hat er gleichzeitig auch immer seine Nähe und Offenheit der Fauna gegenüber deutlich gemacht...

    Von 100 Menschen kann man sich 99 nicht aussuchen.


    ~~~


    Today I'll tell you a story about a man who drowned in the cold waters of the ocean after the loss of someone he loved. This is the story of a man who died twice.

  • Wäre es nicht ein schöner Gedanke, dass Steve sich geistig noch dort befindet, wo er gerne war? Aber das halte ich ehrlich gesagt für ziemlich abgedroschen. Im Bericht steht, dass der Geist keine Sauerstoffmaske und - tanks bei sich hatte. Nun frage ich mich, ob das "Wesen" einen Taucheranzug anhatte? :lol:
    Wenn ja, erkennt man überhaupt, wer sich darunter befindet? Oder kam Irwin einfach so auf ihn zugeschwommen und grinste ihn an (er war ja angeblich ruhig und friedlich ;)).


    Zitat

    "Ich bin total ausgerastet"


    Wie habe ich mir das denn jetzt vorzustellen?


    Also wenn ich die ganze Geschichte in meinem Kopf abspiele, entsteht ein nettes Märchen mit einem grinsenden Geist, der mit wallender Mähne unter Wasser schwimmt :D



    Zu Irwin:


    Er hat die Tiere nicht wie Spielzeug behandelt, er wollte zeigen, dass sie sich nur im äußersten Notfall gefährlich wehren. Das ist aber hier keine Diskussion ;)



    Ansonsten stimme ich Antares zu:

    Zitat von "AntaresX"

    Meine Meinung?
    Auch und gerade im Hinblick darauf, dass Steve Irwin eine kleine Tochter hat, die ohne ihren Papa aufwachsen muss, sollten solch mediengeile Armleucheter ihr Augenmerk auf weniger sensible Themen richten.

  • Egal ob diese "Geistererscheinung" nur eine Einbildung war oder sonst wie zu erklären ist, Tatsache ist, der eigentliche spuk spielt sich im Kopf ab. Ich mein bei mir zumindest.


    Man stelle sich vor, man ist alleine im offenen Meer, im azurblauen Wasser tauchen und plötzlich taucht einem seelenruhig ein Mensch entgegen, im dem Fall Steve Irwin. Echt Gänsehaut, das glaube ich dem Taucher wenn er erzählt dass er sich echt extremst erschreckt.


    Auch wenn das lange Tauchen oder der Wasserdruck seinen Verstand beeinträchtigt hat, ist das ein bizarrer Vorfall.


    Aber vielleicht seh ich das so dramatisch, da sich bei mir gestern, als ich das las, auch sich etwas makabres zugetragen hatte:


    Im Stiegenhaus unserer Wohnung roch es seit 2 Tagen komisch. Es roch irgendwie einfach nur nach Schei**e, einfach überall, im ganzen Stiegenhaus. Eines Abends, saßen ich und meine Freundin im Schlafzimmer auf der Couch, als plötzlich ein leichter Hauch dieser Stinkbrise in die Wohnung blies.
    Mir war dann nur mehr übel, da es sich eingentlich nur noch mehr um Exkremente von alten Bewohnern sein konnte, die vielleicht an Stuh-Inkontinenz leiden. Meine Freundin meinte auch ich soll nachsehen ob nicht eventuell unsere Hunde irgendwo hingekackt hätten, aber nichts!


    Am nächsten Tag, in der Früh in der Arbeit, bekam ich eine SMS von meiner Freundin - Sie weiß nun woher der Getsank kam, sie zittere am ganzen Körper:


    Unsere Nachbarin, eine nette ziemlich alte Frau, die direkt Tür an Tür neben wohnt, war gestorben - und das schon so lange das sich der Verwesungsgeruch im ganzen Haus verteilte, vorallem in unserer Wohnung!!!! :shock:


    Sie lag genau neben der Eingangstüre in Ihrer Wohnung, weshalb man den Gestank sofort wahrnehmen konnte.


    Ich wohnte die letzten Wochen Tür an Tür mit einer Leiche! :shock:


    Edit:


    Oh, meine Frage an euch:


    Wie lange dauert es bis der Verwesungsprozess dermaßen im Gange ist, dass man den Gestank im ganzen Haus riechen kann?


    Ich hatte die Dame noch vor einer Woche gesehen... :?

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Ich würde mal sagen dass das etwas offtopic ist, aber ich bin kein Mod.
    Trotzdem, es kommt darauf an unter welchen Bedingungen. Welche Luftverhältnisse (Luftfeuchtigkeit und Belüftung), allgemeine Temperatur, hatte der Tote noch Ausscheidungen, so dass Stuhl, Erbrochenes oder Urin abging... Nachdem es sehr warm war, kann das schon recht flott riechen. Wenn dann auch noch der Wind richtig steht, kann das schnell bei euch in der Wohnung sein.
    Oder Du hast vor einer Woche ihren Geist gesehen :shock: und sie war da schon längst tot!
    Nein Spass. Wie alt war sie denn?


    Zum eigentlichen Thema: Ich denke wenn ich unter Wasser alleine tauche und es kommt ein Geist auf mich zugeschwommen, würde ich einen Herzinfarkt bekommen! Stellt euch das mal vor. Aber ob es sich in diesem Fall wirklich um den Geist von ihm handelte, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht hat der Taucher stark daran gedacht dass "Crokodil Hunter " in diesem Gewässer gestorben ist, dann kam evtll noch Sauerstoffmangel oder sonst was dazu, und schon schwimmt da unten ein Geist rum der die Natur bewundert.


    Oder noch schlimmer, ein Taucher der seine Ausrüstung verloren hat wollte dass er ihm hilft, und er ist einfach weggeschwommen......

  • Offtopic:


    Die Frau war 85 Jahre alt, das letzte mal als ich sie sah war eineinhalb Wochen vor ihrem Leichenfund.
    Ich will nicht sagen das ich ihren "Geist" gesehen habe, deswegen suche ich ja eine Erklärung für diesen, meiner Meinung nach, ziemlich raschen Verwesungsprozess.


    zum Thema:


    Zitat


    Oder noch schlimmer, ein Taucher der seine Ausrüstung verloren hat wollte dass er ihm hilft, und er ist einfach weggeschwommen......


    Nee, das bezweifle ich ganz...woher sollte denn dieser Taucher hergekommen sein? Und warum waren oben keine Boote zu sehen?


    Ich denke nicht dass der da ewig unten ohne Sauerstoffflasche rumtaucht ist - warum eigentlich? Wenn der seine Ausrüstung verloren hätte, wäre er doch nach oben getaucht?


    Wie auch immer, ich halte diese Erscheinung entweder für 'ne Lüge oder irgendwie wurden Bilder aus dieser Zeit Irwin's dort "gespeichert",...ihr wisst schon - wie die Tatsache mit den Steinen, die bestimmte Gefühle, Momente oder Begebenheiten speichern und projizieren können.

    "Anything is what she is, anywhere is where she's from. Anything is what she'll be, anything as long as it's mine.
    Point me to the sky above, I can't get there on my own, Walk me to the graveyard - DIG UP HER BONES!"

  • Das Termini irgendwas gesehen hat halte ich für totalen Blödsinn.


    Was noch nicht erwähnt wurde,ist das seine Tochter vor der Kamera steht für "Free Willy 4".Dieser Film soll angeblich nur auf DVD rauskommen.Da liegt es nahe das es nur alles "Promo" ist.Nicht von ihr selbst inszeniert,sondern von den "Schöpfern" des filmes selber.Mal ehrlich,was würde die Werbetrommel kräftiger rühren,als den Geist des Vaters gesehen zu haben.


    Ist zwar weit hergeholt,aber doch möglich.Das ist meine persöhnliche Meinung zu dem Fall.

    “Mein Homer ist kein Kommunist. Er ist vielleicht ein Lügner, ein Schwein, ein Idiot und ein Kommunist, aber er ist kein Porno-Star!”


    Grandpa Simpson

  • Ich tippe da mal auf eine Halluzination wegen zu wenig Sauerstoff, er sagte ja er habe schon ein paarmal solche "Dinge" gesehen, naja, wenn der Körper Sauerstoffmangel hat, dann sieht man gerne solche Dinge. Ausserdem denke ich er hat dies noch ein bisschen "aufgefrischt" indem er Steve erwähnt hat um bei der Presse was über sich lesen zu können.

  • Da kann ich mir Niesel nur anschließen. Es steht ja nicht da DAS sondern WILL ihn gesehen haben.
    Ich finde der Taucher will nur in die Medien. SOrry....

    Ach wie gut das niemand weiß, das ich Rumpelstilzchen heiß
    wer Rechtschreib- und Grammatikfehler findet, der kann sie gerne behalten