Galileo Mystery - Geisterfotografie *Heute Abend*

  • Ich weiß nie genau was ich von Galileo Mystery halten soll. Letzendlich schaue ich es mir immer wieder an, obwohl ich die art und die aufmachung von solchen "dokumentationen" nicht mag.

    Die Wette gilt mein Herr, doch glaubt es mir
    das Lachen unterscheidet Mensch und Tier
    und man erkennt einen Mensch stets daran,
    dass er zu rechten Stunde Lachen kann.

  • Zitat von "Shinigami"

    Ich weiß nie genau was ich von Galileo Mystery halten soll. Letzendlich schaue ich es mir immer wieder an, obwohl ich die art und die aufmachung von solchen "dokumentationen" nicht mag.


    2h um heißen brei reden, nix sinnvolles rausbekommen, 1, 2 sätze aus nem interview rausschneiden, reisen auf kosten des senders, viel halbwissen und falsche fakten und das ganze mit viel werbung umrühren.


    mal im ernst, ich kenne keine unseriösere ""wissenschaftssendung"" - galileo ist ja mitlerweile schon grausam, aber galileo mystery legt noch mal einen drauf. dann lieber ne kabel 1 reportage, die geben sich noch mühe und sind wirklich mal informativ

  • Also ich fand die Sendung gut, ich hab sie mir angeguckt und hätte nicht mit dem Ergebnis gerechnet:
    "Es ist durchaus möglich, dass man mit einer Kamera Geister fotografieren kann."

    Die Liebe fragt die Freundschaft: „Wofür bist du eigentlich da?“
    Die Freundschaft antwortet: „Ich wische die Tränen weg, die du angerichtet hast!“

  • Ich hab es nur kurz gesehen (den Anfang).
    Gab es mehrere Fotos oder nur das eine mit dem Feuer? Das sah für mich übrigends wie ein Feuergesicht aus. Also eine zufällige Aufnahme wie man sie z.B bei anderen Feuerfotos als Feuerteufelsgesicht sieht.

  • Ich habs mir auch net angeschaut. Ich halte nicht wirklich viel von Galileo Mystery. Des is nur Quoten jagd. Mehr nicht. Die suchen sich halt irgendwelche Fälle raus und schmücken die wirklich unspäktakuläre Geschichte ausenrumm ordentlich aus....


    Mindreader

  • Zitat von "Sescen"

    Also ich fand die Sendung gut, ich hab sie mir angeguckt und hätte nicht mit dem Ergebnis gerechnet:
    "Es ist durchaus möglich, dass man mit einer Kamera Geister fotografieren kann."


    wow...
    man könnte also eventuell etwas fotografieren was höchstwahrscheinlich aber nicht exisitert?
    wahnsinn, dann hat sich die sendung doch gelohnt!


    aber das man alles fotografieren kann was man auch sehen kann hätte ich dir auch so sagen können. auge und kamera funktionieren nämlich nach dem gleichen prinzip. ne abbildung aus elektromagnetische wellen über linsensysteme auf nen sensor projezieren und das ganze a) zum gehirn, b) als jpg auf die sd card...

  • Zitat von "Realist2"

    2h um heißen brei reden, nix sinnvolles rausbekommen, 1, 2 sätze aus nem interview rausschneiden, reisen auf kosten des senders, viel halbwissen und falsche fakten und das ganze mit viel werbung umrühren.


    mal im ernst, ich kenne keine unseriösere ""wissenschaftssendung"" - galileo ist ja mitlerweile schon grausam, aber galileo mystery legt noch mal einen drauf. dann lieber ne kabel 1 reportage, die geben sich noch mühe und sind wirklich mal informativ


    genau das meine ich. auf kabel sind die dokumentationen meist auch nicht viel besser. sehr gute gibts dagegen auf arte, 3sat und N24, wobei ich nur bei 3sat mal was annähernt "mystisches" gesehen habe, nämlich eine doku über hexen.

    Die Wette gilt mein Herr, doch glaubt es mir
    das Lachen unterscheidet Mensch und Tier
    und man erkennt einen Mensch stets daran,
    dass er zu rechten Stunde Lachen kann.

  • Zitat von "Shinigami"


    genau das meine ich. auf kabel sind die dokumentationen meist auch nicht viel besser. sehr gute gibts dagegen auf arte, 3sat und N24, wobei ich nur bei 3sat mal was annähernt "mystisches" gesehen habe, nämlich eine doku über hexen.


    sicher sind die nicht der brüller aber troztdem bei weitem besser als galileo mystery aber vor allem viel profaner und troztdem abwechslungsreich