• Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe Euere Beiträge über die Runen gelesen. Ich selber habe mit Runen, Qi gong und Yoga experiementiert und dabei habe ich festgestellt, das alle drei Methoden den gleichen Ursprung haben müßen. Bei allen drei Methoden wird mit verschiedenen Körperstellungen und Tönen gearbeitet. Man muß sich als erstes einmal vorstellen, das sowohl der Körper, als auch der uns umgebende Raum rein energetischer Natur ist, was gleichermaßen auch auf die Sprache zutrifft. Wenn ich also eine bestimmte Haltung einnehme und dazu einen Ton intoniere, so aktiviere ich irgendeinen Punkt meines Körpers (Energiefeld). Ich selber habe nach langem üben der Runen die Erfahrung gemacht, das ich Töne fühlen konnte. Ich war manchmal in der Lage, zu fühlen welches Auto gerade um die Ecke fuhr und welche Farbe es hatte (Farbe ist auch Energie!). Einmal kam ich an einen Punkt,
    wo ich nicht mehr wußte, was jetzt Wirklichkeit ist oder nicht!
    Seid also vorsichtig! Schon so manch einer hat durch solche Übungen den Kontakt zur Wirklichleit verloren und ist in der Psychiatrie gelandet.
    Und dort werden paranormale Erlebnisse als "Psychose" abgetan!

  • Hallo Leute. Frage:
    Im Online-Game Runescape kommen auch Runen vor. Die muss man haben damit man zaubern kann. Hat das irgendeine Beziehung zur Realität? Haben diese Runen etwas mit den richtigen Runen zu tun?


    Hoffe auf Anwort.


    MfG


    Silvannaruto :?::mrgreen: :o :P

  • @silvanaruto


    Punkt 1: Machst du das mit Absicht? Soll denn jeder Thread wegen solch dummen Geschwätz geschlossen werden? :offtopic::shameyou:


    Punkt 2: Es gibt auch einen Thread für Videospiele, da bitte so etwas reinposten.

    satsujinken katsujinken-Das Schwert, dass tötet, ist das Schwert, dass Leben gibt.


    Der Stellvertreter Gottes auf Erden ist also ein verbitterter, verstockter deutscher Katholik, mit Augenringen wie die Panzerknacker?-Hagen Rether

  • Zitat

    Frage:
    Im Online-Game Runescape kommen auch Runen vor. Die muss man haben damit man zaubern kann. Hat das irgendeine Beziehung zur Realität? Haben diese Runen etwas mit den richtigen Runen zu tun?


    Antwort: nein, das hat nichts mit den richtigen Runen zu tun.


    Eine sehr allgemeine, dafür leicht verständliche Arbeit hatte vor eingien Jahren der Student im 2. Semester M. Hartmann ins Netz gesetzt. Für eine erste Info brauchbar:
    www.artaddress.de/sem02/Schriftg ... _Runen.pdf

  • Hey Sylvannaruto. Ganz so enttäuscht musst du nicht sein. Die Runen kannst du vielseitig einsetzen. Es gibt die Rune Dagaz, die den Übergang vom Tag in die Nacht symbolisiert. Also genau das zwischen Tag und Nacht. Diese Rune ermöglicht es dir in andere Welten zu schauen und gibt dir ein Gefühl der Schwerelosigkeit. Ich finde das hat's ganz schön in sich! Da gibt es aber noch mehr. Ich mach nämlich seit über 2 Jahren FAST JEDEN TAG was mit Runen hehe.

    Magie mit Wissenschaft zu erklären ist oft wie Religionsunterricht mit Matheformeln zu führen.

  • Ich denke nicht das es besondere Rituale benötigt. Eher wird es der Glaube daran sein das es Funktioniert um dem ganzen die "Magie" zu geben. Was durch verschiedene Rituale durchaus gekräftigt werden kann.


    Lg

    Wissen ist zu wissen, dass man nichts weiß. Wer weiß das er nichts weiß, weiß mehr als andere, die nicht wissen, dass sie nichts wissen.


  • Doch Akupunktur kann man erklären und zwar mit dem Placeboeffekt: http://www.3sat.de/dynamic/sit…0-06&division=nano&cx=118
    Bei deinen Runen wird wohl auch nichts anderes sein.

    Der Flügelschlag eines Schmetterlings über der Karibik kann einen Wirbelsturm in China auslösen.
    Tötet alle Schmetterlinge!

  • Naja


    die Nadeln haben nicht nur einen Placeboeffekt. Durch den Einstich wird der Körper gereizt und reagiert auf den Einstich. Dabei werden Hormone und Adrenalinderivate ausgeschüttet, teilweise sehr lokalisiert. Das hilft dann dem Immunsystem. Akupressur wirkt ähnlich. Dabei kommt es dann zusätzlich noch zu einem leichten Massageffekt.


    Das mit den Runen....hmm. Also ich denke wenn man dran glaubt, dann hilft es auch, was absolut ok ist. Aber das erinnert mich so an:


    "Ich kann meinen Namen tanzen....."


    Ich bekäm da wohl auch nen Lachflash, sorry.

  • Dass das Setzen der Nadeln bei Gläubigen einen Effekt hat, ist unbestritten. Allerdings hat man in klinischen Studien festgestellt, dass es wirklich absolut keinen Unterschied macht, WO die Nadeln gesetzt werden, solang der Patient nur davon überzeugt ist, dass der Therapeut weiß, was er tut. Damit löst sich der ganze Hokuspokus, der bei der Akupunktur veranstaltet wird, in einen lauen Placeboeffekt auf. ;)

  • Da halte ich dagegen. Bei meinem Pony hat Akkupunktur geholfen, als er eine Blockade in den Hinterläufen nach einem Tritt hatte. Und ich habe ihm vorher nicht in Hotta-Sprache erklärt, was der Typ da macht. Warn teurer Spaß, aber es war offensichtlich, dass es geholfen hat, die nadeln haben sinch von selber wieder aus dem Tierchen gelöst, als die Blockkade verschwand. Und sie da - es konnte wieder laufen, wenn auch humpelnd.


    Is leider ein bisschen OT, sorry.

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett

  • 'türlich hab ich dat Krümelchen vorher schon betüddelt. Die ganze Sache hat eine Stunde gedauert und ich hab ja meinen Augen selbst nicht getraut. Aber es hat nun mal funktioniert. Das Pony konnte wieder laufen bzw humpeln. Vorher ging überhaupt nichts.

    Hast Du die
    ganzen Ausrufezeichen bemerkt? Fünf? Ein sicheres Zeichen für jemanden,
    der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. - Terry Pratchett